ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Siebensprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

#WirReisenWieder : City Trip nach Graz.


Reisen mit Einheimischen, Städtereisen, Reisevideos, Europa, Reiseblog, Österreich , , 0

Vor kurzem war ich endlich mal wieder unterwegs. Und zwar in Graz. Ein Katzensprung von Wien aus, könnte man meinen. Aber in Zeiten wie diesen fühlte es sich an wie eine echte Weltreise. Derselbe Nervenkitzel. Dieselbe Aufregung. Dann die Vorfreude. Pack-Freude. Geht auch ja alles gut? Was ist wenn … ich meine Maske vergesse? Irgendwas mit den Zügen ist? Unterwegs etwas passiert? Ich meinen kleinen Sohn allzu sehr vermisse …? 

Tatsächlich war es neben der allerersten Kurzreise seit der weltweiten Corona-Pandemie auch meine allererste Kurzreise ohne unseren geliebten Bussibären. Knapp ein Jahr ist er nun alt, und da kann Mama ihn ruhig auch mal für ein paar Tage beim Papa lassen. Zeit für Urlaub also! In meinen InstaStories habe ich vor lauter Aufregung jede Kleinigkeit dieser im Grunde genommen recht einfachen Reise zwischen Wien und Graz dokumentiert. Habe aus lauter Freude auch ein Video aufgenommen, damit Ihr seht, wie Graz sich aktuell so präsentiert: Gemütlich, genussvoll und zauberhaft. Wie immer, eigentlich.

Meine kleine Graz-Reise Ende Mai führte mich in einem schönen Bogen vom Hauptbahnhof über den Volksgarten, den Lendplatz und das Lendviertel, vorbei an der Murinsel und auf den Grazer Schlossberg mit seinem berühmten Uhrturm, dann wieder hinunter in die Altstadt und vorbei am Rathaus zum „Friendly Alien“, dem seit dem Jahr 2003 nicht weniger berühmten Kunsthaus Graz am Südufer der Mur. Eine sehr nette Runde, für die ich insgesamt rund zweieinhalb Stunden gebraucht habe – kleine Foto- und Zwischenstopps inklusive. Vor allem, wenn Ihr wie ich öffentlich anreist, ist der Weg über den Volksgarten hin zur Mur und hinein in die Altstadt wirklich zu empfehlen.

Grüne Stadtoase gleich zu Beginn: Blick in den Volksgarten von Graz.

Grüne Stadtoase: Blick in den Volksgarten von Graz.

 

Vorbei am Charme des Gasthaus Lend-Platzl ...

Vorbei am Charme des Gasthaus Lend-Platzl …

 

... finde ich im Grazer Lendviertel immer wieder echte Hingucker, wie zum Beispiel dieser Friseursalon ...

… finde ich im Grazer Lendviertel immer wieder echte Hingucker, wie zum Beispiel diesen „Frisiersalon“ …

 

... weiter geht's über die nicht minder berühmte Murinsel, ein glanzvolles "Relikt" aus der Zeit, als Graz Kulturhauptstadt Europas war ...

… weiter geht’s mit einem Blick auf die nicht minder berühmte Murinsel, ein glanzvolles „Relikt“ aus der Zeit, als Graz Kulturhauptstadt Europas war und die ich auch immer wieder gerne mit meinen Kulturtourismus-FH-Studenten besuche …

 

... hinauf auf den Schlossberg (es sind "nur" 200+ Stufen ...!) ...

… hinauf auf den Schlossberg (es sind „nur“ 260 Stufen …!) …

 

... mit tollen Plätzchen zum Rasten und Verweilen ...

… mit tollen Plätzchen zum Rasten und Verweilen, solltet Ihr doch mal aus der Puste geraten …

 

... schließlich und unendlich finde ich bei meinem Aufstieg auf den Schlossberg gar diesen hübschen, zweizeiligen Weingarten vor! Ob ich noch erfahren werde, wo der Wein dazu gekeltert wird ..?

… schließlich finde ich bei meinem Aufstieg auf den Schlossberg gar diesen hübschen kleinen Weingarten vor! Ob ich noch erfahren werde, wo der Wein dazu gekeltert wird ..?

 

Auch die Aussicht vom Schlossberg lohnt immer wieder den Blick (und belohnt den sportlichen Aufstieg) ...

Auch die Aussicht vom Schlossberg lohnt den Aufstieg: Könnt Ihr das eine oder andere „Graz-Highlight“ erkennen?

 

... dazu passend rückt der berühmte Grazer Uhrturm ins nahe Blickfeld ...

Oben angekommen, rückt der berühmte Grazer Uhrturm ins Blickfeld …

 

... auch die Aussichtsplattform hier ist wirklich schön gestaltet.

… auch die Aussichtsplattform hier ist wirklich schön gestaltet.

 

Bleibt nur noch am Ende meines Rundgangs, Euch ein Bild vom "Friendly Alien" zu zeigen, dem extravaganten Kunsthaus Graz. Die Ausstellungen lohnen definitiv den Besuch!

Bleibt nur noch am Ende meines Rundgangs, Euch ein Bild vom „Friendly Alien“ zu zeigen, dem extravaganten Kunsthaus Graz. Die Ausstellungen lohnen definitiv den Besuch, zuletzt war ich mit meinen StudentInnen vor rund einem Jahr hier.

 

Unter dem Motto #WirReisenWieder nimmt Euch übrigens auch mein lieber Kollege & Video-Journalist Claudius Rajchl zusammen mit der sympathischen Graz Guide Claudia Kastner mit nach Graz: www.wirreisenwieder.at/graz. Die Reise nach Graz hat mich auch dazu veranlasst, aktuell ein paar Gedanken zum Thema „Achtsamkeit beim Reisen“ mit Euch zu teilen: https://www.wirreisenwieder.at/2020/05/25/wir-reisen-achtsamer/. Und schließlich könnt Ihr über Claudius‘ Plattform auch bei einem Graz-Reise-Gewinnspiel mitmachen …

Bis bald in Graz!

 

Spread the love

Geschrieben von Elena

Elena schreibt über kreative Ziele, teilt ihre persönlichen Reisegeschichten mit und bringt inspirierende Fotos und interessante Neuigkeiten mit nach Hause. Ihre Mission lautet: "Lassen Sie sich immer wieder von dieser Welt begeistern, einem kreativen Reiseerlebnis nach dem anderen."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Reisebloggerin & Mama: (Wie) Geht das? Ein Jahr auf der Reise mit #LittleLiam
Mein Mann geht den Österreichischen Jakobsweg: 10 Fragen über 150 Kilometer von Wien nach Melk.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar


Folgt mir auf meinen Reisen: