ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Sechssprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Reise über den Peloponnes: Kreativ Reisen in Kalamata, Korinth & Co.

Griechenland. Die “Wiege einer Kultur von Welt”, schrieb ich in meinen ersten Reiseberichten im Februar diesen Jahres noch. Daran hat sich auch zum Sommer hin nichts geändert. Höchstens mein Verständnis für die aktuell nach wie vor schwierige Lage in Griechenland, und wie es die Griechen dennoch (oder genau deshalb?) schaffen, uns Reisende zu bezaubern. Von Thessaloniki mit dem Auto nach Athen, von Heraklion aus den Südosten Kretas entdecken: Ob Inseln oder Festland, es ist und bleibt “einfach Griechenland” – wunderschön, intensiv, bisweilen anstrengend und gleichzeitig einfach nur zauberhaft.

<a href="https://flic.kr/s/aHskYMLPXz" target="_blank">Click to View</a>

 

Heute nehme ich Euch mit nach Kalamata. Ins Heimatland der berühmten, gleichnamigen Oliven und … an einen Ort kreativer Köpfe im Süden des Peloponnes!

“Und Du fährst ganz allein mit dem Auto von Athen bis Kalamata?!” Noch heute höre ich die nahezu entrüsteten Worte meines Taxifahrers in Athen. “Ja, sicher”, lächle ich milde und staune einmal mehr, wie sehr es die Griechen überrascht, dass mir zweieinhalb Stunden Fahrtzeit von Athen nach Kalamata nichts ausmachen (und ich im Mai sowieso durch das halbe Land gefahren bin). Tatsächlich sind nur sehr wenige Autos außerhalb der Hauptstadt unterwegs; wohl hauptverantwortlich dafür sind die hohen Benzinpreise & Mautgebühren auf den Autobahnen. Vieles geht mir durch den Kopf, als ich auf die schicksalsträchtigen, mediterran einladenden Hügel & Berge auf dem Peloponnes rund um mich blicke; Gebiete, um die schon vor Jahrtausenden von Jahren Heere aus ganz Europa und Asien gekämpft und die nichts von ihrer landschaftlichen Schönheit eingebüßt haben.

Als ich in Kalamata ankomme, werde ich just wieder zurück in die Gegenwart katapultiert: Hier nämlich haben sich Inga & Tassos, ein deutsch-griechisches Paar, niedergelassen, um inspiriert von internationalen Kulturtourismus-Entwicklungen Kreativ Reisen in Kalamata & auf dem Peloponnes voranzutreiben. Ihr Netzwerk, “LocalMoods.com“, ist schon online: Vorbeisurfen & Ideen für den nächsten Urlaub sammeln lohnt sich!

Willkommen bei Local Moods in Kalamata ...

Willkommen bei Local Moods in Kalamata …

 

... gesucht & gefunden habe ich das charmante Paar bei der Recherche zu Kreativ Reisen weltweit, sowie dank meines Buches, "The Creative Traveler's Handbook" ...

… gesucht & gefunden habe ich das charmante Paar bei der Recherche zu Kreativ Reisen weltweit, sowie dank meines Buches, “The Creative Traveler’s Handbook”

 

... nach einem kurzen Ausflug an den Strand nehmen mich Inga und Tassos hier ...

… nach einem kurzen Ausflug an den Strand nehmen mich Inga und Tassos hierher mit …

 

... zur sogenannten "Art Farm" des griechischen Unternehmers ...

… und zwar zur sogenannten “Art Farm”, einem Partner in ihrem Netzwerk …

 

... die als Teil von "Urlaub am Bauernhof in Griechenland" Kulturveranstaltungen & Workshops jeglicher Art ...

… die als Teil von “Urlaub am Bauernhof in Griechenland” Kulturveranstaltungen & Workshops jeglicher Art organisieren …

 

... dazu originelle Unterkünfte bieten ...

… dazu originelle Unterkünfte bieten …

 

... und deren Baumeister, kreativer Veranstalter und passionierter Landwirt Ioannis uns noch dazu ...

… und deren Baumeister, kreativer Veranstalter und passionierter Landwirt Manolis uns noch dazu …

 

... echte, frische Kalamata-Oliven mit Gurkenscheiben als Snack serviert : Herz, was willst Du mehr?!

… echte, frische Kalamata-Oliven mit Gurkenscheiben als Snack serviert : Herz, was willst Du mehr?!

 

Vielleicht eine kleine Darbietung dessen, wie die monatelang in Essig eingelegten Oliven geöffnet, der "Jahrgang 2016" zum ersten Mal gemeinsam verkostet wird ..?

Vielleicht eine kleine Darbietung dessen, wie die monatelang in Essig & Salz eingelegten Oliven geöffnet, der “Jahrgang 2016” zum ersten Mal gemeinsam verkostet wird ..?

 

Vielen Dank für diese schönen, gemeinsamen Erinnerungen, liebe Inga, lieber Ioannis, lieber Tassos (von links nach rechts).!

Vielen Dank für diese schönen, gemeinsamen Erinnerungen, liebe Inga, lieber Manolis, lieber Tassos (von links nach rechts).!

 

Tipp: Vom Osten Kalamata's aus, in leichter Anhöhe über dem Meer, habt Ihr den besten Blick auf den Sonnenuntergang im Westen.

Tipp: Vom Osten Kalamata’s aus habt Ihr den besten Blick auf den Sonnenuntergang über der Bucht von Kalamata – nicht verpassen!

 

Vom Süden in den Norden des Peloponnes: Nach Kalamata lohnen die Städte Korinth & Loutraki als besondere Ausflugsziele, nur gut eine Stunde Fahrtzeit von Athen.

In Korinth sind es vor allem die umfassenden Ausgrabungsstätten, sowie das geschichtliche Museum, die Euren Ausflug lohnen. Denn hier finden sich einige der wichtigsten Bibelpassagen aus den “Briefen des Apostels Paulus an die Korinther” wieder, und das noch zweitausend Jahre später in gut sichtbaren, in der Bibel beschriebenen Details. Faszinierend. Zwar bin ich nicht sonderlich bibelgläubig, doch eine gut erzählte “Geschichte zum Angreifen” ist dann doch etwas anderes, als selbige immer nur vom Pfarrer in der Kirche erzählt zu bekommen. Voller Ehrfurcht lausche ich meinem Reiseführer Kostas Tsevas, der mich extra einen Morgen lang begleitet und dessen umfassendes Wissen rund um Paulus und sein Wirken in der altgriechischen Tempelstadt Korinth einen großen Eindruck auf mich macht. Ich empfehle Euch daher eine Führung, wohl wie um die heutigen Ruinen Korinths wieder zum Leben zu erwecken. Seht Euch das mal an.

Im Norden des Peloponnes, am Isthmus zwischen Athen & Patras gelegen, befinden sich die alten Tempelruinen der Stadt Korinth ...

Im Norden des Peloponnes, am Isthmus zwischen Athen & Patras gelegen, befinden sich die alten Tempelruinen der Stadt Korinth …

 

... inklusive dieser gut zweitausend Jahre alten Steinquelle ...

… inklusive dieser gut zweitausend Jahre alten Steinquelle …

 

... auf die der Apostel Paulus in vielen Bibelpassagen über Korinth Bezug nimmt ...

… auf die der Apostel Paulus in vielen Bibelpassagen über Korinth Bezug nimmt …

 

... faszinierend, und sehr spannend, eine solche "Bibelführung" durch Korinth!

… faszinierend, und sehr spannend, eine solche “Bibelführung” durch das alte Korinth!

 

Für das anschließende Mittagessen empfiehlt sich ein Ausflug an die gegenüberliegende Seite der Buch, nördlich der Stadt Loutraki mit Blick auf Korinth ...

Für das anschließende Mittagessen empfiehlt sich ein Ausflug an die gegenüberliegende Seite der Bucht, nördlich der Stadt Loutraki mit Blick auf Korinth und die peloponnesische Halbinsel …

 

... nicht ohne mein Tzatziki, sag' ich da nur! Mahlzeit!

… nicht ohne mein Tzatziki, sag’ ich da nur! Mahlzeit!

 

So Ihr noch ein bisschen verweilen wollt ...

So Ihr noch ein bisschen verweilen wollt, könnt Ihr dies beispielsweise im Wyndham & Poseidon Resort direkt am Strand tun …

 

... die Sonnenuntergänge hier sind einfach fabelhaft !

… die Sonnenuntergänge hier zählen wohl zu den schönsten, die ich je erlebt habe !

 

Was sich der legendäre Entdecker & Seefahrer Odysseus ...

Was sich der legendäre Entdecker & Seefahrer Odysseus da wohl gedacht haben muss? Findet es heraus: Aktuell bietet das Archäologische Museum in Athen eine wirklich gute Ausstellung “Odysseus”.

 

In meinem nächsten Bericht erzähle ich Euch mehr über meine Entdeckungsreisen in Kreta, insbesondere Mirtos (danke, Janett!) sowie die Klöster Moni Toplou, Ierapetra, Siteia, Aigos Nikolaus und die Strände im Osten und Süden der Insel … Fantastisch.

Und Ihr, was liebt Ihr so an Griechenland?

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Privat zu Gast in Niederösterreich: Das Gartenparadies der Familie Schabel-Zehetner im Mostviertel.
Kreta einmal ganz anders: Im Osten viel Neues.

2 Kommentare

  1. Hermann Paschinger

    Wie kann man sich anmelden für eine Bibelführung durch das alte Korinth?

    Reply
  2. Kreta einmal ganz anders: Im Osten viel Neues. - Elena Paschinger

    […] Hintergrund & Hauptgegenstand meiner Reise(n) hier in Griechenland: Von Thessaloniki bis Athen, von Korinth bis nach Kalamata und jetzt nach Kreta, führen mich meine Wege zur Erforschung & Entwicklung eines nachhaltigen […]

    Reply

Leave a Reply


Folgt mir auf meinen Reisen: