ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Siebensprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

10 Reisetipps zu Prag abseits der (ganz) bekannten Sehenswürdigkeiten.

Die Stadt Prag bietet sich uns Ostösterreichern quasi auf dem Silbertablett. Stündlich gibt es ab Wien direkte Zugverbindungen in die tschechische Hauptstadt, die Entfernung beschränkt sich auf angenehme vier Stunden Reisezeit, und geschichtlich gesehen gibt es sowieso jede Menge Gemeinsamkeiten. Eigentlich ein Wunder, dass wir nicht schon längst da waren. Wir, das sind mein Mann Georg und mittlerweile auch unser kleiner Sohnemann Liam, den wir für ein paar Tage Prag „einfach eingepackt haben“ (mehr über die Reise nach Prag mit einem vier Monate alten Baby lest Ihr hier).

In diesem Beitrag habe ich 10 Reisetipps für Euch, die abseits der großen Sehenswürdigkeiten führen. Einmal ums Eck, einmal über die Straße, einmal ein Viertel weiter, (ein bisschen) ins Unbekannte. In der Hoffnung, dass auch Ihr „Prag auf den zweiten Blick“ so genießt, wie wir es entdeckt haben. Da kann es mitunter auch praktisch sein, dass Baby Liam uns zu mehr Achtsamkeit und Langsamkeit beim Entdecken angeleitet hat. Doch seht selbst.

 

1. Plötzlich war sie da … DIE tschechische Tür in Prag!

Gesucht, gefunden:

Gesucht, gefunden: 10 Schritte von den „Royal Gardens of Prague“ entfernt, neben dem Café Písecká Brána, liegt diese schöne Eingangstür an der Ecke zu einem kleinen Park und Spielplatz. Wohin sie wohl führen mag?

 

2. Unaussprechlich gut: Trdelník.

„Kommen eigentlich aus Ungarn“, meint der Verkäufer nahe des Hauptplatzes von Prag achselzuckend, und grinst dabei. Als er Liam erblickt, erzählt er uns von der bevorstehenden Geburt seiner Zwillingsbabies, und gerät dabei ins Schwärmen … fast schon hätte er mir die Cappuccinos zu den Trdelník umsonst gegeben! Für Euch gilt: Das süße Hefegebäck wird, in Zucker und Zimt gerollt, eigentlich überall in Prag verkauft und schmeckt dampfend heiß am besten!

Trdelník vom Feinsten!

Trdelník vom Feinsten- im Nu verspeist mitten in Prag, gibt Energie für weitere Erkundungen!

 

3. Must-Sip: Köstliche Drinks im Hotel Hoffmeister.

Vielleicht habe ich an diese Limonade solch eine gute Erinnerung, weil sie hier gar fotogen erscheint ..! Das Hotel Hoffmeister samt Restaurant & Bar am Fuß der Festung von Prag ist aber tatsächlich einen Boxenstopp wert- wir haben hier zudem genächtigt und waren mit Zimmer, Service und Qualität der Speisen wirklich sehr zufrieden.

Vielleicht habe ich an diese Limonade solch eine gute Erinnerung, weil sie mir auf diesem Foto so gelungen ist einzufangen ..!

 

4. Must-Savour: Salt’n’Pepa Kitchen.

Es geht doch nichts über wertvolle (Kulinarik)Tipps der Einheimischen. Danke an Simona und ihre Freunde, welche ich 2017 auf dem „Camino del Norte“, einem Teil des Spanischen Jakobsweges getroffen habe. Sie haben uns die Empfehlung zum köstlichen Burger-Restaurant Salt’n’Pepa Kitchen geschickt. Rund 10 Minuten Gehzeit hinter dem „Letenská Plan“ und in der Nähe des Technischen Museums von Prag, findet Ihr überaus schmackhafte, hausgemachte Burger, Saucen und Beilagen. Der leichte Umweg vom Zentrum dorthin: Schlemmer-wert!

Mahlzeit in Prag: "Salt'n'Pepa Kitchen" als unser Favorit!

Mahlzeit in Prag: „Salt’n’Pepa Kitchen“ als unser Favorit!

 

5. Letná Park über der Stadt.

Von hier aus gibt es tolle Ausblicke über die gesamte Altstadt diesseits und jenseits der Moldau.

Von hier aus gibt es tolle Ausblicke über die gesamte Altstadt diesseits und jenseits der Moldau!

 

6. „Prazsky Hrad Park“ über der Festung.

Auch rund um die Festung von Prag ...

Auch rund um die Festung von Prag gibt es tolle Aussichtspunkte, wie diesen hier am Ende der „Royal Gardens of Prague“ …

 

 

7. Unter der Karlsbrücke: Street Art vom Feinsten.

Nachdem die weltberühmte Karlsbrücke leider dem Massentourismus zum Opfer gefallen scheint (stets befinden sich Heerscharen an Menschen auf ihr), habe ich mich in ihrer Nähe ein wenig umgesehen – Baby bei Papa im Hotelzimmer gelassen, und schon war ich wendig unterwegs wie eh und je auf meinen Reisen. 😉 Dazu gehört auch mein Faible für StreetArt : Erspäht habe ich dieses „Gemälde“ unter einem der Brückenpfeiler der Karlsbrücke. Während über mir die Massen liefen und untenrum nur ganz wenige Passanten waren. Fein!

 

8. Wenn denn Karlsbrücke, dann zur rechten Zeit.

Wir haben die frühen Abendstunden für unsere Begehung der Karlsbrücke auserkoren. Eine Zeit, in der die allermeisten Prag-Besucher beim Abendessen sitzen und die sich auch für Baby Liam noch gut anfühlte. Haben ihn einfach in die Trage gesetzt, und schon waren wir einigermaßen mobil, bei gleichzeitig deutlich geringerem Besucheraufkommen auf der schönen, altehrwürdigen Brücke.

Dieses Bild von Prag ist ca. um halb acht Uhr abends entstanden (mit Blick Richtung Innenstadt), und es ist betont "wenig" los um diese Zeit ..!

Dieses Bild von Prag ist ca. um halb acht Uhr abends entstanden (mit Blick Richtung Innenstadt), und es ist betont „wenig“ los ..!

 

9. Uferbummel gegenüber der Altstadt von Prag.

Ein paar Schritte nach dem Franz-Kafka-Museum gelangt Ihr zu einem schönen Fotospot für die Karlsbrücke, Uferpromenade und die Altstadt von Prag.

Fein herausgeputzt hat sich dieses asiatische Hochzeitspaar für

Fein herausgeputzt für den/ die Fotografen hat sich dieses asiatische Hochzeitspaar.

 

10. Lokal? Lokal!

Ihr sucht nach einem „Lokal“? Wir können Euch das „Lokal“ empfehlen, ein sehr gemütliches Restaurant im Herzen von Mala Strana, das uns gleich doppelt empfohlen wurde. Und tatsächlich: Wir können es ebenso guten Herzens weiterempfehlen!

 

Welche HotSpots oder „Secret Spots“ habt Ihr in Prag so entdeckt?

 

Spread the love

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Erster Kurztrip ins Ausland mit Baby: 6 Tipps zu Vorbereitung & Reise

0 Comments

Schreibe einen Kommentar


Folgt mir auf meinen Reisen: