Unsere erste Reise zu viert: Flugbuchung mit einem noch ungeborenem Baby

Vergangenen Sommer schreiben mir Kim & Clint, ein liebes Traveller-Paar aus Malta, dass wir zu ihrer Hochzeit im Juni 2022 eingeladen seien. Die Freude ist groß, habe ich die beiden doch erst vor wenigen Jahren im Rahmen einer Wanderung bei den Meteora-Klöstern in Griechenland kennen gelernt (lest hier mehr über diese faszinierende Reisedestination). Parallel dazu stellen wir fest, dass wir im Winter 2022 noch einmal Nachwuchs erwarten!

Und irgendwann, kurz vor Weihnachten, regt sich in mir folgender Gedanke:

 

Kann man für ungeborene Babys eigentlich Flugtickets buchen?!

Denn: Warten, bis Liam’s Geschwisterchen Name und Reisepass für eine Buchung als Familie besitzt, würde uns relativ nahe an den gewünschten Reisezeitraum heranführen, sprich die geplanten Flüge unnötig verteuern. Was also tun?

Ich schreibe meiner lieben Reiseblogger-Kollegin Franziska von 1000 travelstories, selbst Mama eines kleinen Sohnes und Mitarbeiterin im Reisebüro Ruefa. Sie verweist mich direkt an eine erfahrene Kollegin, die mit dem „Problem“ bestens vertraut ist und mir auch gleich die richtigen Fragen stellt: Wünschen wir eine Pauschalreise, oder nur die Flüge? Denn je nachdem muss sie die entsprechende Anfrage bei einem Reiseveranstalter oder direkt bei der Airline selbst stellen.

... und ehrlicherweise war die Mama bisweilen schon ganz schön nervös ...

Babies bzw. Kleinkinder können bis zum 2. Geburtstag nahezu kostenfrei, sprich auf den Schoß eines Elternteils gebucht, fliegen (fällig wird hier nur ein geringer Steueranteil, kein direkter Flugpreis wie bei größeren Kindern oder Erwachsenen). Hier sind wir mit unserem ersten #BabyTraveller Liam unterwegs nach Lissabon – noch knapp vor der weltweiten Corona-Pandemie im Jänner 2020.

 

Die Antwort auf unsere Frage: Jein. Flüge für die restliche Familie können reserviert, das Baby später hinzugebucht werden.

Ich teile Franziska’s Kollegin also mit, dass wir diesmal nur die Flüge wünschen. Da unsere Freunde auf Malta uns mit ihren local tips zu Unterkünften, etc. bestens versorgen. Gesagt, getan: Wenig später erhalte ich ein Flugangebot für meinen Mann, mich und unseren kleinen Sohn Liam mit seinen dann gut drei Jahren. Tja, so sieht’s aus: Der kleine Mann zahlt hier bereits nahezu den vollen Preis wie wir als Erwachsene – ich nehme an, da eigener Sitzplatz, und überhaupt. „Kinder im Alter von zwei bis elf Jahren qualifizieren sich für einen ‚Kindertarif‘, dieser ist je nach Airline verschieden. Ab zwölf Jahren wird üblicherweise der volle Preis pro Flug fällig, auch für Kinder. Sie zahlen dann den gleichen Tarif wie Erwachsene“, weiß Melanie Zalto vom Reisebüro Ruefa. Na Prost! Das wird ein Spaß werden, wenn wir für vier Menschlein in die Tasche greifen dürfen …! 😉

Aber zurück zu unserer aktuellen Situation. Im Februar 2022 erwarten wir die Geburt von Liam’s Geschwisterchen. Die Flüge nach Malta und retour für meinen Mann, mich und Liam sind gebucht: Das Baby, versichert man uns, wird sobald Name + Reisepass vorhanden sind, einfach zur bestehenden Buchung „hinzugefügt“. Es ist also tatsächlich so easy, wie ich mir das erhofft habe. Vermutlich auch deswegen, da ja nur ein weiterer Schoßplatz für das Baby benötigt wird, sprich wir drei Sitze für vier Personen brauchen … aufregend ist es in jedem Fall!

Denn noch wissen wir nicht einmal, wer oder was uns genau erwartet: Wie schon bei #BabyTraveller Liam lassen wir uns auch diesmal vom Geschlecht des Kindes überraschen ..! Ihr dürft also gespannt bleiben … und uns allen die Daumen drücken, dass wir tatsächlich und sorgenfrei im Juni 2022 zum ersten Mal zu viert nach Malta reisen können!

... doch schon wenig später, hoch über den Wolken, ist Liam dann einfach im Tragetuch eingeschlafen und wir hatten noch dazu das Glück, das ein Sitzplatz zwischen Georg und mir frei war. Perfekt!

Nun aber her mit Euren Tipps: Wer von Euch war schon auf Malta – egal ob mit oder ohne Kids? Was könnt Ihr uns dort empfehlen? Ich freue mich und bin gespannt, von Euch zu hören 🙂

PS: Falls Ihr Tipps für die erste Flugreise mit Baby sucht, so kann ich Euch an einen von mir geschriebenen Gastbeitrag bei Kids Bohème mit 10 wirklich guten, praxisnahen Tipps verweisen. Auch Jenny von Nunu-Reist.at hat als DIE österreichische Expertin für das Reisen mit Baby & Kleinkind immer wieder Tipps und Ideen parat, wie sich das Reisen mit einem (oder mehreren) kleinen Weltenbummlern am besten gestalten lässt.

Das könnte dir auch gefallen

Diskutiere mit

Meine Webseite verwendet Cookies, um Deinen Besuch effizienter zu machen und Dir mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten. Mit der Nutzung meiner Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Einverstanden Mehr in der Datenschutzerklärung

Cookies