6 gute Gründe für eine Familienreise nach Valencia im Herbst

„Ruhiger“ als Madrid oder Barcelona, und dazu ein Eldorado für Genussreisende. Egal ob mit Baby oder ohne: Valencia, die drittgrößte Stadt Spaniens, ist einfach ein Traum. Leicht zu bereisen, genussvoll zu entdecken und dazu viele Kilometer Stadtstrand an der Mündung des Flusses Turia machen die Metropole gerade für uns als Familie attraktiv.

Dazu kommt, dass eine liebe Freundin erst vor kurzem mit ihrem chilenischen Mann nach Valencia übersiedelt ist. Die beiden sind es, die letztendlich den Ausschlag zu dieser Reise geben – und uns eintauchen lassen in ein Meer voller schöner Erlebnisse und lustiger Abenteuer mit unseren zwei kleinen Kindern.

Hola, Valencia: Unterwegs mit unseren Freunden Michi & Alejandro (erster und dritte von links); die Kids schlafen dankenswerterweise Siesta in ihren Reisekinderwägen.

Hola, Valencia: Unterwegs mit unseren Freunden Michi & Alejandro (erster und dritte von links); die Kids schlafen dankenswerterweise Siesta in ihren Reisekinderwägen.

 

Überhaupt ist die Reise mit Unterstützung durch unsere Freunde vor Ort

Überhaupt ist die Reise mit Unterstützung durch unsere Freunde vor Ort sehr angenehm; naturgemäß haben die beiden viele praktische Tipps für uns.

 

Flugreise mit Kids „made easy“: Die wichtigsten Tipps für entspannte Eltern (und Kinder).

Doch wie geht man es als Eltern an, von Anfang an für Entspannung zu sorgen und die An- und Abreisetage mit (gerade noch sehr kleinen) Kindern möglichst stressfrei zu gestalten? Ein wichtiger Tipp lautet natürlich gute Vorbereitung: Haben alle einen gültigen Pass dabei? Auch Babys und Kleinkinder benötigen auf Reisen einen eigenen Pass; Co-Bloggerin Jenny hat dazu für das Land Österreich einen eigenen Artikel geschrieben. Wer nimmt welches Gepäck (und Kind) wie mit – Trage, Kinderwagen, Windeln, Babybrei, Spielsachen – Kleidung?! Was kommt in unsere Taschen, egal ob Hand- oder Aufgabegepäck? Seht Euch nachstehende Fotos an und erfahrt, wie wir’s gemacht haben!

Hier sind darüber hinaus noch ein paar nützliche Links für Euch:

 

Vorbereitung auf die einwöchige Flugreise nach Valencia: Mein Mann und ich sind Freunde unserer großen Reiserucksäcke, in denen wir uns auch jeweils die Kleidung für die Kinder aufteilen - so bleiben uns beim "Navigieren" mit den beiden die Hände frei.

Vorbereitung auf die einwöchige Flugreise nach Valencia: Mein Mann und ich sind Freunde unserer großen Reiserucksäcke, in denen wir uns auch jeweils die Kleidung für die Kinder aufteilen – so bleiben uns beim „Navigieren“ mit den beiden die Hände frei.

 

Im Flugzeug selbst bekommt das Baby einen eigenen, kleinen Gurt und wird so am Gurt eines Elternteils "angehängt". Ich empfehle - aus zweifacher, persönlicher Erfahrung - während des Steig- und Sinkfluges zu stillen, um so Ohrenschmerzen vorzubeugen.

Im Flugzeug selbst bekommt das Baby einen eigenen, kleinen Gurt und wird so am Gurt eines Elternteils „angehängt“. Ich empfehle – aus zweifacher, persönlicher Erfahrung – während des Steig- und Sinkfluges zu stillen (oder Fläschchen zu geben), um so möglichen Ohrenschmerzen beim Baby vorzubeugen.

 

Vor Ort hat sich dann bewährt, einen zweiten Reisekinderwagen auszuborgen (den ersten, rechts erkennbaren) haben wir selbst mitgebracht und im Flugzeug als Handgepäck mitnehmen können. So können beide Kinder

Vor Ort hat sich dann bewährt, einen zweiten Reisekinderwagen für unseren Dreijährigen auszuborgen. Der rechts ist unser eigener, extra für die Aufgabe als Handgepäck im Flugzeug gekauft.

 

Noch ein guter Vorbereitungstipp für die Reise mit (kleinen) Kindern:

Noch ein guter Tipp für die Reise mit (kleinen) Kindern: Ein familienfreundliches AirBnB buchen, das wie unseres hier sogar Spielsachen, Babywanne, Hochstuhl etc. zu bieten hat. Macht vor Ort alles viiieeel einfacher für die Eltern 🙂

 

Valencia Reisetipp #1 : Strand, Strand, Strand – bei milden Herbsttemperaturen.

Kinder, was soll ich sagen. Wir haben unsere AirBnB Unterkunft nicht nur auf die Familienfreundlichkeit hin gebucht, sondern auch auf die Nähe zum Stadtstrand von Valencia, El Cabanyal bzw. Malvarosa. Erschien uns mit Kindern einfach die beste Wahl: Im Sand sind Spiel und Spaß ohne großen Aufwand vorprogrammiert. Einmal war ich auch mit meinem Älteren alleine am Strand, während der Papa und Baby Levin sich ausgeruht haben: Rumgefetzt, im Sand gewälzt, sogar ins Meer gewagt hat sich der Große, das trotz der Jahreszeit (Ende Oktober) überraschend milde Wassertemperaturen zu bieten hatte.

Seht Euch das mal an.

Blick auf den Strand von Valencia Richtung Norden.

Blick auf den Strand von Valencia Richtung Norden. Am Samstag Morgen sind die Fischer da!

 

Liam und ich sind derweil beschäftigt ...

Liam und ich sind derweil anderweitig beschäftigt (alle Spielsachen, die Ihr hier seht, sind praktischerweise auch aus dem AirBnB, wir mussten nichts von zu Hause mitnehmen!) …

 

... auch unsere Freundin Michi war mit am Strand ...

… auch unsere Freundin Michi war einmal mit am Strand …

 

... für Levin war es nach Malta sein zweites Mal mit Füsschen im Sand ...

… für Levin war es nach Malta im Frühjahr sein zweites Mal im Leben mit Füsschen im Sand …

 

... große Empfehlung für den Strand von Valencia, egal für einen (halben) Tag oder nur eine Stunde!

… große Empfehlung für den Strand von Valencia, egal ob für einen ganzen (halben?) Tag oder nur eine Stunde.

 

Valencia Reisetipp #2 : Eine absolut coole Unterwasserwelt besuchen.

Dieser Tipp kam schon früh von unseren Freunden Michi & Alejandro vor Ort, sowie aus einer Eltern-Reise-Community auf Facebook. Eine Mama gab zu bedenken, dass die Haltung der (großen) Tiere dort nicht unbedingt artgerecht sei; uns hat es – auch aufgrund der vielen anderen Empfehlungen – dennoch hingezogen.

Was soll ich sagen: Die Delfin-Show haben wir tatsächlich ausgelassen, alles andere hat uns restlos begeistert. Die Anlage der Aquarien, die Qualität der Speisen vor Ort, die Besucherführung über das vielfältige und abwechslungsreiche Gelände: Am Schluss sind uns die € 33,- Tageseintritt pro Erwachsenem (Kinder unter vier Jahren sind frei) doch gerechtfertigt erschienen.

Blick auf das "Oceanogràfic" in Valencia ...

Blick auf das „Oceanogràfic“ in Valencia …

 

... das "Fischehaus", wie Liam es liebevoll nennt. Und tatsächlich waren beide Buben wieder einmal restlos fasziniert ...

… das „Fischehaus“, wie Liam es liebevoll nennt. Und tatsächlich waren beide Buben wieder einmal restlos fasziniert …

 

... von der Unterwasserwelt ...

… von der Unterwasserwelt …

 

... vor ihren Augen.

… vor ihren Augen. Die langen Aquarien-Tunnel im Oceanogràfic waren auch wirklich sehr eindrucksvoll.

 

Liam mit Blick auf eine Schar Flamingos im Außengelände des Oceanogràfic in Valencia.

Liam mit Blick auf eine Schar Flamingos im Außengelände des Oceanogràfic in Valencia.

 

Valencia Reisetipp #3 : In der Heimat der Paella selbst eine zubereiten lernen!

Einmal im Leben eine echte, spanische Paella essen – und zwar dort, wo sie ursprünglich herkommt! Das war schon lange ein erklärtes Gourmet-Ziel von mir, koche ich doch schon seit Jahren (nach dem Rezept einer Freundin aus Madrid) auch in Österreich für meine Familie Paella.

Nun ist es so, dass Michi und ich uns kurzerhand entschieden haben, gleich einen Workshop zur Zubereitung einer Paella aus Valencia zu buchen! Miguel von Horta Viva lieferte dazu das passende Angebot: Etwas außerhalb der Stadt kochen wir hier bei ihm zuhause zusammen mit einer Gruppe aus den Niederlanden eine Paella für zwölf Personen – inklusive frisch aus dem Garten geernteten Gemüse.

Von Miguel habe ich gelernt, dass das wahre Geheimnis „unter den tausend verschiedenen Paella-Rezepten“ das ist, zuerst den Geschmack von Fleisch und Gemüse über den Sud in den Reis zu bekommen– so, dass dieser gar nicht mehr gewürzt werden muss. Auch handelt es sich hier nicht um irgendeinen Reis, sondern den original Rundkornreis, der in und rund um Valencia angebaut wird.

Kostet mit uns mit!

Unsere Genussreise zur spanischen Paella startet mit ... dem Abreiben einer speziellen "Birnentomatensorte" (Foto (c) Michaela Valle) ...

Unsere Genussreise zur spanischen Paella startet mit … dem Abreiben einer speziellen „Birnentomatensorte“ um passierte Tomaten für die Paella zu bekommen (Foto (c) Michaela Valle) …

 

... Miguel hat natürlich auch schon ein bisschen was vorbereitet, so

… Miguel hat natürlich auch schon ein bisschen was vorbereitet, so zum Beispiel Fleisch, Gemüse (bunte Bohnen und knackige Fisolen, natürlich aus eigener Ernte) und Olivenöl …

 

... während Michaela und ich rühren ...

… während Michi und ich rühren …

 

... darf Liam den Salat aus der Schüssel hier an die Hühner hinter den Gemüsebeeten verfüttern.

… darf Liam den Salat aus der Schüssel hier an die Hühner hinter den Gemüsebeeten verfüttern.

 

Danke für das schöne Familienfoto, liebe Michi! (Foto (c) Michaela Valle).

Danke für das schöne Familienfoto, liebe Michi! (Foto (c) Michaela Valle).

 

Nach über einer Stunde Magie ist die Paella für zwölf Personen fertig!

Nach über einer Stunde Magie ist die Paella für zwölf Personen fertig!

 

Mahlzeit aus dem "Horta Viva" - ein Paella-Erlebnis, das wir nur empfehlen können!

Mahlzeit aus dem „Horta Viva“ – ein Paella-Erlebnis, das wir nur empfehlen können! Auch Liam schmeckt es.

 

Valencia Reisetipp #4 : Spanisches Altstadtflair genießen.

Die Altstadt von Valencia ist ebenfalls einen Besuch wert. Michi und Alejandro erzählen uns ein wenig zur Geschichte der Stadt, ansonsten muss das längere Sightseeing warten, bis unsere zwei Babys ein wenig größer sind ..! Aber auch so, einfach nur lustwandeln (in unserem Fall: Kinderwagen-Schieben) ist sehr sehr schön in Valencia.

"The Walking Dad" ...

„The Walking Dad“ …

 

... auf durch eines der beiden mittelalterlichen Stadttore in Valencia.

… auf durch eines der beiden mittelalterlichen Stadttore in Valencia.

 

Die Innenstadt gefällt uns wahnsinnig gut ...

Die Innenstadt gefällt uns wahnsinnig gut …

 

... die schmalen Altstadtgässchen haben was ...

… die schmalen Altstadtgässchen …

 

... die historischen Bauten ...

… die historischen Bauten …

 

... und, da beide Babys im Kinderwagen schlafen, ein wenig Zeit nur für die Eltern.

… und, da beide Babys im Kinderwagen schlafen, ein wenig Zeit nur für die Eltern.

 

Tipp: In unmittelbarer Nähe zur Altstadt schlängelt sich das ausgetrocknete (weil umgeleitete) Flussbett des Flusses Turia,

Tipp: In unmittelbarer Nähe zur Altstadt schlängelt sich das ausgetrocknete (weil umgeleitete) Flussbett des Flusses Turia, das heute als knapp 10 Kilometer langes Naherholungszentrum inmitten von Valencia beliebt ist. Beim nächsten Besuch möchten wir hier mit Rädern entlangradeln! (Foto (c) Michaela Valle).

 

Valencia Reisetipp #5 : Die moderne Seite von Valencia entdecken.

Kein Besuch in Valencia, ohne der „Ciutat de les Arts i Sciències“ (wörtlich: Stadt der Künste und Wissenschaften) einen Besuch abzustatten. 2022 trägt Valencia zudem den Titel „World Capital of Design“ – verdient, wie wir finden!

Obligatorischer Fotostopp in Valencia (Foto (c) Michaela Valle).

Obligatorischer Fotostopp in Valencia (Foto (c) Michaela Valle).

 

Nur einen Katzensprung vom "Oceanogràfic" ...

Nur einen Katzensprung vom „Oceanogràfic“ …

 

... entdecken wir hier extrem spannende Bauten, wie das moderne Opernhaus von Valencia, das von einem riesigen "Blatt" überspannt wird - eine architektonische und bautechnische Meisterleistung!

… entdecken wir hier extrem spannende Bauten, wie das moderne Opernhaus von Valencia, das von einem riesigen „Blatt“ überspannt wird – eine architektonische und bautechnische Meisterleistung!

 

Auch dieses Gelände ein absolutes Muss für die Erkundung, wenn Ihr in Valencia seid! Tipp: Horchata (typisches, regionales Erfrischungsgetränk) nicht vergessen.

Auch dieses Gelände ein absolutes Muss für die Erkundung, wenn Ihr in Valencia seid! Tipp: Horchata (typisches, regionales Erfrischungsgetränk) nicht vergessen. Erfrischt nach langen Spaziergängen doppelt. (Foto (c) Michaela Valle).

 

Valencia Reisetipp #6 : Tapas, Tapas, Tapas!!!

Was wäre eine Reise nach Spanien, ohne Tapas zu probieren? Wir haben uns durchgekostet, das eine oder andere extra Kilo von der Reise nicht geschmäht und können Euch nachstehende Versuchungen nur empfehlen …

Easy beginnings: Überall gibt es Oliven ("aceitunas"), die auch meinem dreijährigen Liam gut schmecken ..!

Easy beginnings: Überall gibt es als Aperitif köstliche, saftige Oliven („aceitunas“), die auch meinem dreijährigen Liam gut schmecken ..!

 

... Tapas-Abendessen im Restaurant "Pintxo i Trago" in der Altstadt von Valencia, auf der Plaça Redonda ...

… Tapas-Abendessen im Restaurant „Pintxo i Trago“ in der Altstadt von Valencia, auf der Plaça Redonda …

 

... dieses Gericht, genannt Fideua, kenne ich schon von meinen Besuchen an der katalanischen Costa Brava etwas weiter nördlich von hier ...

… dieses Gericht, genannt Fideua, kenne ich schon von meinen Besuchen an der katalanischen Costa Brava …

 

... und natürlich gilt: Alles und überall in Spanien ist extrem kinderfreundlich, auch und gerade beim Essen.

… und natürlich gilt: Alles und überall in Spanien ist extrem kinderfreundlich, auch und gerade beim Essen.

 

Lust auf Valencia? Wenn noch Fragen offen geblieben sind, könnt Ihr gerne auf Michi’s Blog „Ein Freigeist auf Reisen“ vorbeischauen: Als New Local hat stets viele aktuelle Tipps zu Aktivitäten in der Stadt. Klickt hier für ihren schmackhaften Reisebericht zu unserem gemeinsamen Paella-Workshop.

Viel Freude bei der nächsten Reise nach Spanien!

Das könnte dir auch gefallen

Diskutiere mit

Meine Webseite verwendet Cookies, um Deinen Besuch effizienter zu machen und Dir mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten. Mit der Nutzung meiner Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Einverstanden Mehr in der Datenschutzerklärung

Cookies