ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Sechssprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Fünf gute Gründe, gerade jetzt (im November) nach Lissabon zu reisen.

Die Stadt Lissabon an der Mündung des Tejo-Fluss in den Atlantik hat dieses unglaublich milde, sonnenverwöhnte Klima. Seitdem ich mich dank Spracherwerb & Freundschaften selbst halb als Portugiesin fühle, zieht es mich wieder und wieder ins Licht dieser Stadt. Heute möchte ich Euch davon berichten, wie es ist, so richtig “zur Nebensaison” (Mitte November) in die Hauptstadt Portugals zu reisen.

 

1. Das Preisniveau ist einfach fantastisch: Gerade jetzt profitiert Ihr vom besten Preis-Leistungsverhältnis überhaupt.

Eines muss man den Portugiesen schon lassen: Sie wissen einen zu jeder Tages- und Nachtzeit kulinarische wie kulturell zu verwöhnen. Dass dies nicht unbedingt teuer sein muss, wie es in Hauptstädten bzw. Großstädten üblicherweise der Fall ist, beweist unser Blick in die Küchen, Cafés sowie in das gemütliche Hostel “The Poets Hostel Lisbon“.

Wiedersehen macht Freu(n)de: Ein Hoch auf die Reisetipps der Einheimischen ...

Wiedersehen macht Freu(n)de: Ein Hoch auf die Reisetipps der Einheimischen …

 

… welche uns beispielsweise hierher führen: Die "Taberna da Rua das Flores" bietet jeden Tag frische, köstlich gewürzte Menüfolgen mit den passenden Weinen, und das zu wirklich guten Preisen.

… welche uns beispielsweise hierher führen: Die “Taberna da Rua das Flores” bietet jeden Tag frische, köstlich gewürzte Menüfolgen mit den passenden Weinen, und das zu wirklich guten Preisen.

 

Die Aussicht (und Lage) des Lisbon Poets Hostel ist einfach fantastisch, mitten am Platz & U-Bahn-Station "Baixa-Chiado" im Zentrum von Lissabon gelegen.

Die Aussicht (und Lage) des Lisbon Poets Hostel ist einfach fantastisch, mitten am Platz & U-Bahn-Station “Baixa-Chiado” im Zentrum von Lissabon gelegen.

 

2. Jetzt ist Zeit (und Ruhe), um Lissabon sowie das berühmt-berüchtigte Gefühl der “Saudade” so richtig spüren und kennen zu lernen.

Die Portugiesen verstehen das Geschäft mit den Emotionen. Selbst dem Wettergott haben sie abgerungen, malerisch schöne Sonnenuntergänge bei milden Herbsttemperaturen walten zu lassen. Wo das Gefühl der Sehnsucht, “Saudade“, so richtig zu spüren ist …

… weiß man beim Blick auf den Tejo-Fluss ...

… weiß man beim Blick auf den Tejo-Fluss …

 

… sowie dem Tipp der Einheimischen folgend, einfach die Fähre über den Fluss zu nehmen und vom gegenüberliegenden Ufer auf die Stadt zu blicken. Ach, Lissabon ...

… sowie dem Tipp der Einheimischen folgend, einfach die Fähre über den Fluss zu nehmen und vom gegenüberliegenden Ufer auf die Stadt zu blicken. Ach, Lissabon …

 

… du Wunder-, Wunderschöne.

… du Wunder-, Wunderschöne.

 

3. Highlights stressfrei besuchen – ohne Besuchermassen in den Straßen von Lissabon.

Der Aufzug, welcher die Altstadt Lissabons direkt von der Rua Augusta hinauf nach Chiado verbindet, ist gut 100 Jahre alt und war bei der Eröffnung 1902 eine echte Sensation. Heute stehen Besucher Schlange, um eine Fahrt mit der ehrenvollen Kabine zu genießen – nicht so im November, wie wir finden.

Tipp: Am späten Nachmittag / Abend gibt es so gut wie keinen Besucherandrang für den wohl berühmtesten Aufzug Lissabons.

Tipp: Am späten Nachmittag / Abend gibt es so gut wie keinen Besucherandrang für den wohl berühmtesten Aufzug Lissabons.

 

4. Kulinarische Tipps genießen, wie sie im Bilderbuch (der Einheimischen) stehen.

Auch dies ist wiederum einem Tipp meiner einheimischen Freunde in der Stadt geschuldet: Der Besuch des traditionellen Café Gambrinus sowie dem Besuch einer gleich daneben liegenden Bar in einer der ältesten Straßen Lissabons, wo genüssliche “Ginjas” & “Eduardinos” (also “kleine Eduards” 😉 ) serviert werden. Herrlich. Seht Euch das mal an.

Gewusst wie: Unser Besuch des Café Gambrinus ...

Gewusst wie: Unser Besuch des Café Gambrinus …

 

… führt uns zur wahren Kaffee-Entdeckung überhaupt: Hier wird selbiger wie im "Chemie-Labor" zubereitet!

… führt uns zur wahren Kaffee-Entdeckung überhaupt: Hier wird selbiger wie im “Chemie-Labor” zubereitet! …

 

… und genussvoll serviert.

… und genussvoll serviert.

 

Vom genussvollen Servieren versteht auch dieser Herr ...

Vom genussvollen Servieren versteht auch dieser Herr …

 

… bei der Ausschank typisch-süßen "Ginjinha"-Likörs ...

… bei der Ausschank typisch-süßen “Ginja”-Likörs …

 

… und seinem süßen Nachbarn, "Eduardinho".

… und seinem süßen Nachbarn, “Eduardino”.

 

5. Freunde treffen und einzigartige Ideen genießen.

Im Vorfeld meiner Rede auf dem zweiten europäischen Kongress der Brasilianischen Blogger in der Stadt Porto genieße ich die Präsentation meines kürzlich erschienenen Buches, “The Creative Traveler’s Handbook in der Stadt. Dass dabei neue Ideen für weitere Besuche, Vorträge und dergleichen entstehen, hat beinah schon Traditionen gemessen an der Kreativität, Freundlichkeit und Offenheit der hier lebenden Einheimischen. Ach, Portugal … Hier muss man einfach wieder und wiederkehren.

Gemütlich-heiteres Zusammentreffen mit Freunden in Lissabon: Noch um Mitternacht kann es hier im November an die 18C Grad haben ..!

Gemütlich-heiteres Zusammentreffen mit Freunden in Lissabon: Noch um Mitternacht kann es hier auf der Straße im November an die 18C Grad haben ..!

 

Ideen rund um "The Creative Traveler's Handbook" ...

Ideen rund um “The Creative Traveler’s Handbook” …

 

… wie hier mit meiner lieben Freundin Patricia, von Taste Of Lisboa Food Tours: Schön, Dich wieder zu sehen liebe Filipa!

… wie hier mit meiner lieben Freundin Filipa, von Taste Of Lisboa Food Tours: Schön, Dich wieder zu sehen liebe Filipa!

 

Lust auf mehr? Auf diesem Reiseblog habe ich meiner Liebe zu Portugal bereits viele weitere, nützliche und unterhaltsame Beiträge gewidmet. Seht selbst! Até já em Portugal. 🙂

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Rund um Köln & Düsseldorf: Mettmann & die Bergische Kaffeetafel im Neanderland
Der zweite Kongress der Brasilianischen Blogger in der Stadt Porto & meine erste Rede auf Portugiesisch!

4 Kommentare

  1. Ela

    Ein toller Bericht! Da bekommt man gleich Lust nach Portugal zu fliegen 😉 Ich war schon ewig nicht mehr dort und hab große Lust, dem kalten Winter in Deutschland zu entkommen..
    liebe Grüße,
    Ela

    Reply
    • Elena

      Danke Dir für Deine Worte, liebe Ela!

      Ich bin mittlerweile gut nach Österreich zurückgekehrt und habe auch schon wieder Fernweh bekommen … beim Verfassen des Berichtes sowie dem Ansehen der Fotos eigentlich kein Wunder!

      😀

      Auf bald und viel Spaß in Portugal!

      Reply
  2. Corinna

    Die besten Tipps für eine unvergessliche Reise und erst recht, da wir Elena unverhofft beim Frühstück persönlich kennenlernen und befragen durften! Einfach toll! 

    Reply
    • Elena

      Liebe Corinna,

      Das freut auch mich besonders, einfach fantastisch Euch kennen zu lernen! Danke für Eure Treue und Euer Interesse an meinem Reiseblog. Auf viele weitere, “gemeinsame Abenteuer” 🙂

      Reply

Leave a Reply


Folgt mir auf meinen Reisen: