ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Siebensprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Genießerzimmer, „Gipfelklaenge“ & Genusswandern im Mostviertel

Das niederösterreichische Mostviertel. Oft ist bekanntlich von „Geheimtipps“ die Rede, doch kaum eine Region hat diesen Titel so sehr verdient wie das milde, wilde MostviertelSchon bei meiner ersten Reise zum „Tag des Mostes“ im Frühjahr 2013 wurde ich gemeinsam mit meinen Reiseblogger-Kollegen Monika & Petar Fuchs vom Mostviertel verzaubert, welche gleichsam schwärmerisch berichtet haben.

Und nun? Tja, liebe Leser: Der Berg ruft! Erneut und pünktlich zu Sommerbeginn. Natur pur, Schlemmen auf „Mostviertlerisch“ und dazu tolle Konzerte mit nationalen und internationalen Musikern: Das bietet das Mostviertel rund um die Gipfelklaenge zur Auftaktveranstaltung des Bergsommer in Niederösterreich.Vor kurzem hat sich meine Freundin Julia gemeinsam mit einem Team engagierter Journalisten & Reiseblogger aufgemacht, darunter Andreas Susana von Travelwriticus sowie Laurel Robbins und ihrem Mann Jörg von Monkeys & Mountains, um die traumhafte Bergwelt des Mostviertel zu erkunden: Heute berichten wir Euch von unseren Erlebnissen und Erfahrungen rund um Genießerzimmer, „Gipfelklaenge“ & genussvolle Wandermöglichkeiten im Mostviertel.

Einfach mal die Seele baumeln lassen: Das Mostviertel lädt genau dazu ein, hier lässt es sich wunderbar im Rhythmus der Region entschleunigen.

Einfach mal die Seele baumeln lassen: Das Mostviertel lädt genau dazu ein, hier lässt es sich wunderbar im Rhythmus der Region entschleunigen.

Die "Gipfelklänge" sind eine der wichtigsten Veranstaltungen im niederösterreichischen Bergsommer, hier mit dem internationalen ...

Die „Gipfelklaenge“ sind eine der wichtigsten Veranstaltungen im niederösterreichischen Bergsommer, hier mit dem internationalen Trio Insingizi aus Zimbabwe sowie dem österreichischen Musiker Klaus Trabitsch.

Auf kulinarische Schmankerl darf bei diesen zauberhaften, musikalischen Wandermomenten selbstverständlich nicht verzichtet werden.

Auf kulinarische Schmankerl darf bei diesen zauberhaften, musikalischen Wandermomenten selbstverständlich nicht verzichtet werden.

Jung-Bloggerin Julia gefällt's: Heute berichtet sie Euch von ihren Lieblings-Momenten bei den "Gipfelklaengen" im Mostviertel.

Jung-Bloggerin Julia gefällt’s: Heute berichtet sie Euch von ihren Lieblings-Momenten bei den „Gipfelklaengen“ im Mostviertel.

Die „Gipfelklaenge“: Bergsommer pur in Niederösterreich

Die „Gipfelklaenge“, welche jedes Jahr zu Beginn des niederösterreichischen Bergsommers im Juni stattfinden, sind eine wunderbare Kombination aus Wandern und Konzerten inmitten der romantischen Berg- und Wiesenwelt des Mostviertels. Schon die Eröffnungsveranstaltung mit dem serbisch-kosovarischen Duo Catch-Pop String-Strong im Genießerzimmer-Hotel Fahrnberger hatte es musikalisch dermaßen in sich, dass Julia und alle rund 200 „Gipfelklang“-Teilnehmer sich so richtig auf die Wanderungen an den insgesamt zwei Wochenend-Tagen freuen konnten. Unglaublich energiegeladen und mit einem kraftvollen Auftritt zeigten die Damen, was sie können – von Balkan-Rhythmen über Klassik bis hin zu Eigenkompositionen. Echt atemberaubend!

Das serbisch-kosovarische Duo Catch-Pop String-Strong bei der Auftaktveranstaltung zu den Gipfelklaengen im Mostviertel.

Das serbisch-kosovarische Duo Catch-Pop String-Strong bei der Auftaktveranstaltung zu den Gipfelklaengen im Mostviertel.

Zu genießen gab's köstliche Ybbsbach-Forelle direkt aus der nahen Umgebung in den Mostviertler Bergen.

Zu genießen gab’s köstliche Ybbsbach-Forelle direkt aus der nahen Umgebung in den Mostviertler Bergen. Lecker schlemmen mit feinsten Speisen aus der Region: Was sonst?

 

Genussvoll nächtigen: Zu Gast in den Genießerzimmern von Niederösterreich

Was bitte schön ist ein „Genießerzimmer„? Bekomme ich dort besonders genussvolle Leckerbissen direkt am Zimmer? Kann ich dort besser genießen & entspannen als anderswo? Die Antwort darauf lautet all das & noch viel mehr. Seit kurzem bieten die Genießerzimmer-Betriebe Niederösterreichs gar eine eigene Wunschliste an, die man sich Zeit seines Aufenthalts vom Gastgeber aus der Region erfüllen lassen kann! Den somit besten Ausgangspunkt für das genussvolle Wandererlebnis der „Gipfelklaenge“ bot die Übernachtung im Mostviertler Hotel Mandl-Scheiblechner in Göstling an der Ybbs. Meine Freundin Julia war hier erstmals zu Gast und schwärmt: „Die Zimmer gewinnen mit regionalem Charme und Liebe zum Detail: Bilder von regionalen Künstlern, Obstkörbe und ein gewaltiges Himmelbett zieren das Zimmer. Ich habe meinen Aufenthalt hier wirklich sehr genossen! Chefin Irmi, die gute Fee des Hauses war besonders bemüht, uns die Philosophie der Genießer näherzubringen und ließ uns sogar eine Wunschliste zukommen, aus der wir uns 3 Wünsche erfüllen lassen durften! Nicht nur in den Zimmern, sondern im ganzen Hotel wird das Motto „Genuss und Regionalität“ gelebt; die hausgemachte Waldbeer-Marmelade schmeckte wirklich vorzüglich.

Die Nächtigung in den Genießerzimmern Niederösterreichs lockt mit Liebe zum Detail & dem gewissen (regionalen) Etwas, was sich in vielen Mostviertler Kleinigkeiten äußert.

Die Nächtigung in den Genießerzimmern Niederösterreichs lockt mit viel Liebe zum Detail & dem gewissen (regionalen) Etwas, was sich in vielen Mostviertler Kleinigkeiten äußert.

Obst & ein regionaler Schnaps warten hier auf die Genießerzimmer-Gäste.

Obst & ein regionaler „Gruß aus Göstling“ – Zirbenschnaps! – warten hier auf die Genießerzimmer-Gäste.

Die eigene Wunschliste macht den Aufenthalt zu etwas Besonderem: Aus dieser Liste werden gut & gerne drei Wünsche vom Genießerzimmer-Gastgeber erfüllt!

Die eigene Wunschliste macht den Aufenthalt für Genießerzimmer-Gäste zu etwas Besonderem: Aus dieser Liste werden gut & gerne drei Wünsche mit Bezug zum regionalen Erlebnis im Mostviertel erfüllt!

 

„Gipfelklaenge“ & Augenweiden im Mostviertel: Highlights der musikalischen Wanderungen im Bergsommer Niederösterreichs

Auch bei der Anreise in das Mostviertel ging es laut Julia bereits heiß her. Einen Teil des Weges legte die Gruppe nämlich am Mostviertler Schienenradl zurück: „Ich machte so etwas zum ersten Mal und war wirklich ein wenig skeptisch, doch die Befürchtungen blieben unbegründet: 11 Kilometer von Ruprechtshofen bis Wieselburg waren wir auf den Schmalspurgleisen der früheren Eisenstraße unterwegs und fuhren durch malerische Sumpf- und Wiesenlandschaften. Bevor wir für eine Jause auf der Mittelstation in der Mostviertler Schienenrast in Reisenhof einkehren durften, mussten wir jedoch rund 50 Höhenmeter überwinden. Klingt einfach, erfordert jedoch ein wenig Beinmuskulatur! Hilfe aber war zur Stelle und das ließen wir uns natürlich nicht entgehen: Toni Hackl, der uns auch vorher eingewiesen hatte, kam mit einem Quad-Schienenrad und schob uns an. Huiii – bei so vielen PS ging es dann gleich um einiges schneller voran! Nach all der Aufregung waren wir natürlich besonders hungrig und da kam ein Besuch im von Charme verzauberten Ablasshof in Hochreit sehr gelegen. In dem 300 Jahre alten Bauernhaus mit idyllischem Panorama wurden uns herrliche regionale Schmankerl serviert: Der  Schweinsbraten war vorzüglich und ich habe alles aufgegessen. 😀 Die perfekte Einkehr – nicht nur für uns Wanderer!“

Köstlicher Schweinsbraten als zünftige Wanderjause ...

Köstlicher Schweinsbraten als zünftige Wanderjause …

... nach so vielen Kilometern hat man sich das aber auch wirklich verdient! Was meint Ihr?

… nach so vielen Kilometern hat man sich das aber auch wirklich verdient! Oder?

Noch mehr "Gipfelklaenge": Regionale & internationale Musiker beim Staraufgebot im Mostviertel.

Noch mehr „Gipfelklaenge“: Regionale & internationale Musiker beim Staraufgebot im Mostviertel.

 

Am Samstag, den 8. Juni 2013 begann beim Gasthof Jagersberger in Hollenstein die „Wanderung auf den Königsberg“, der erste Teil der Mostviertler „Gipfelklaenge“. Das Wetter war ausgezeichnet und man konnte die Neugierde in den Blicken der Teilnehmer sehen, als „Esel Maxi“ auftauchte um von Station zu Station zu führen. Die Wanderung blieb dabei mittelmäßig anspruchsvoll und der Reihe nach wurden die ersehnten Stopps eingelegt: Bei jedem Halt wurden nicht nur regionale Köstlichkeiten, sondern auch richtige „Ohrenschmäuse“ geboten! So unterhielten die vier Saxophonisten von der Band Saxofour mit jazzigen Klängen auf den ersten Stationen: Ein stilvolles Quartett, das richtig Stimmung aufkommen lässt und deren Melodien perfekt mit der Landschaft harmonieren!

Julia berichtet weiters begeistert: „Kurz darauf lernten wir die A-Capella-Band Insingizi aus Simbabwe kennen, die gemeinsam mit dem österreichischen Künstler Klaus Trabitsch  auf der Hollensteiner Bergrettungshütte auftrat. Die afrikanischen Rhythmen kreierten eine wunderschöne Stimmung und die Kombination mit dem Wiener Schmäh fand ich besonders eindrucksvoll! Nach dieser Live-Performance begannen wir den Abstieg zurück zum Ausgangspunkt mit einem Halt bei einer Labestation im „Kräutergarten“, bei der uns das Bergwetter leider einen kurzen Streich spielte und das Konzert auf die letzte Station „unter Dach“ verlegt wurde. Im Gasthof Jagersberger machten schließlich die Florianer Tanzlgeiga den musikalischen Tagesabschluss und luden mit rasanter Polka und elegantem Walzer zum Tanzen ein. Ein sehr gelungener Tag mit landschaftlichen, kulinarischen und musikalischen Highlights!“

Spaß mit der Band Insingizi aus Simbabwe hatten sowohl Einheimische als auch die über 200 Besucher der "Gipfelklaenge" an diesem Wochenende im Juni!

Spaß mit der Band Insingizi aus Simbabwe hatten sowohl Einheimische als auch die über 200 Besucher der „Gipfelklaenge“ an diesem Wochenende im Juni!

Der "Esel Maxi" führt Besucher gerne mal "an der Nase herum"!

Der „Esel Maxi“ führt Besucher gerne mal „an der Nase herum“!

Selbstverständlich darf das kulinarische Hocherlebnis nie fehlen: Köstliche Knödel unterwegs im Mostviertel.

Selbstverständlich darf das kulinarische Hocherlebnis nie fehlen: Köstliche Knödel unterwegs im Mostviertel.

Was für eine Stimmung ... Bergsommer in Niederösterreich mit Musik & Genuss.

Was für eine Stimmung … Bergsommer in Niederösterreich mit Musik & Genuss.

Hier fügen sich die Musiker direkt in das Landschaftsbild ein ... auch visuell ein einmaliges Erlebnis.

Hier fügen sich die Musiker direkt in das Landschaftsbild ein … auch visuell ein einmaliges Erlebnis.

Die Wandergruppe aus Reisebloggern & Journalisten frohen Mutes am ersten Tag der musikalischen Wanderungen zu den "Gipfelklängen".

Die Wandergruppe aus Reisebloggern & Journalisten frohen Mutes am ersten Tag der musikalischen Wanderungen zu den „Gipfelklaengen“.

 

Auch am Sonntag, den 9. Juni 2013 folgte bei den „Gipfelklaengen“ ein Highlight dem nächsten. Die Szenerie war eine gänzlich andere als am Vortag: In der Erlebniswelt Mendlingtal wurde die frühere Arbeit der Holzknechte, Schmiede, Köhler und Hämmer erlebbar gemacht, quasi eine Kombination aus Musik, Lernen und Wandern.

„Am Eingang der Erlebniswelt begrüßte uns der Musikverein St. Georgen am Reith mit traditionell-österreichischen Tönen. Hier kann man ein Museum, eine venezianische Brettersäge, ein funktionierendes, wasserbetriebenes Mühlrad und vieles mehr besichtigen. Bei der darauffolgenden Wanderung über die schmalen Holzbrücken entlang des Flusses sieht man die letzten bestehenden Holztriftanlagen Mitteleuropas. Wir konnten sogar ein paar „Holzknechte“ bei der Holztrift beobachten, was sicherlich keine einfache Arbeit gewesen sein muß. Wer weiß, ob es damals schon so praktische Fischerstiefel gab wie heute, die einem vor dem Wasser schützen?“ 😉

Am Ende des zirka 3 Kilometer langen Weges beschloss die Wiener Sängerin Tini Kainrath die „Gipfelklaenge“ gebührend gemeinsam mit ihrer Band. Das Konzert war erwartungsgemäß stimmgewaltig und ihre Interpretationen von Jazz, Soul und Pop ein echtes Erlebnis, das sofort einen erneuten Besuch lohnt!

Julia genießt es und saugt das Erlebnis der einzigartigen "Gipfelklaenge" in sich auf!

Julia genießt es und saugt das Erlebnis der einzigartigen „Gipfelklaenge“ in sich auf!

Die Erlebniswelt Mendlingtal bietet eine der letzten Holztriftanlagen Mitteleuropas ...

Die Erlebniswelt Mendlingtal bietet eine der letzten Holztriftanlagen Mitteleuropas …

... bevor Tini Kainrath mit ihrer Band den Besuchern ordentlich zum Abschluss der Gipfelklaenge einheizt!

… bevor Tini Kainrath mit ihrer Band den Besuchern ordentlich zum Abschluss der Gipfelklaenge einheizt!

Was für ein Erlebnis: Schlemmen, Genießen, Wandern & Musik - und dabei alles vom Feinsten. Julia schwärmt ...

Was für ein Erlebnis: Schlemmen, Genießen, Wandern & Musik – und dabei alles vom Feinsten. Julia schwärmt …

„Die Gipfelklänge waren zwar das Highlight dieser Reise in das Mostviertel, aber auch die sehr persönliche Betreuung in den „Genießerzimmern„, eine Fahrt mit dem Mostviertler Schienenradl und der Besuch des 300 Jahre alten „Ablasshofes“ in Hochreit haben diese Reise unvergesslich gemacht. Ein absoluter Tipp für aktive Genießer!“

 

Weitere Eindrücke findet Ihr bei unserem Flickr-Fotoalbum zu den „Gipfelklaengen“ im Mostviertel.

 

Hinweis: Wir wurden von der Region Mostviertel eingeladen, zu den „Gipfelklaengen“ & Genießerzimmern des Mostviertels im Bergsommer Niederösterreich zu reisen. Alle Meinungen sind meine eigenen.

Spread the love

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Bier-Workshop im Obertrumer BierKulturHaus: "Kreativ-Brauen" in Salzburg!
Malen, Kochen, Filzen: Unser Kreativurlaub im Wohlfühlhotel Tannenhof

1 Comment

  1. Schätze des Waldviertel: Genießerzimmer & Natur-Genuss im hohen Norden Österreichs » Creativelena | Reise-Blog, Sprachen, Übersetzungen, Tourismus-Beratung, PR & Social Media | Elena Paschinger

    […] im Wienerwald. Unterwegs am Wiener Alpenbogen. Wachau Gourmet Genuss. Tafeln im Weinviertel. Genießerzimmer, Gipfelklaenge & Genusswandern im Mostviertel. Und jetzt das: Genießerzimmer & Natur-Genuss im hohen Norden […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar


Folgt mir auf meinen Reisen: