ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Siebensprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Einkehren bei Oma Rienesl: Mohnzelten & Wollwerkstatt beim Landurlaub im Waldviertel

„Im Sommer grillen wir zusammen, und dann kommen die Gäste und sagen, ‚Schau, Maria. Da oben, die Sterne. So viele und so klar! Es ist so schön bei Euch hier im Waldviertel. So eine gute Luft. Wir schlafen hier so entspannt, herrlich diese Stille.‘ Weißt Du, Elena, das wird immer mehr wert“, spricht Maria und sieht mir mit ihrem gütigen Blick tief in die Augen. Ein schelmisches Lächeln huscht über ihr Gesicht: „Aber jetzt kosten wir erst mal die frischen Mohnzelten, die ich heute Morgen gebacken habe. Für die Gäste mache ich das immer, und hab‘ so eine Freude wenn es ihnen dann auch schmeckt.“

Da bin ich nun gespannt, denn gute Mohnzelten kenne ich ja noch aus meiner Kindheit bzw. von der eigenen Oma, die selbst einen guten Teil ihres Lebens hier im oben im Waldviertel, und noch dazu ganz in der Nähe von Oma Rienesl, Freitzenschlag bei Groß Gerungs, verbracht hat.

 

Und dann kommt er, der Biss in die besten Mohnzelten meines Lebens! Ich bin sprachlos vor Genussglück. „Willst‘ Dir welche mit heim nehmen? Komm, ich pack‘ sie Dir ein“, lacht Maria da.

Sagenhafte 12 Stück der köstlichen, mit viel Liebe von Hand gemachten Mohnzelten packt sie mir ein – und lässt es sich nicht nehmen, die schöne Kuchenschachtel dazu auch noch mit einem echten Stück handgesponnener Wolle zuzubinden.

Mit Liebe von Hand gemacht: So lautet das Motto der fröhlichen Achtzigjährigen.

Zu Besuch in der Wollwerkstatt von Maria Rienesl ..

Zu Besuch in der Wollwerkstatt von Maria Rienesl …

 

... bestaune ich die waschechten Unikate ...

… bestaune ich die waschechten Strick-Unikate aus handgesponnener (Schaf)Wolle …

 

... die hier eines nach dem anderen an der Wand hängen: In die rote Strickweste verliebe ich mich übrigens auf den ersten Blick. Und kaufe sie Maria sogleich ab!

… die hier eines nach dem anderen an der Wand hängen: In die rote Strickweste verliebe ich mich übrigens auf den ersten Blick. Und kaufe sie Maria sogleich ab! So eine Freude habe ich heute noch damit, und denke jedes Mal beim Tragen an sie.

 

Maria Rienesl ist schon etwas Besonderes. Längst hat ihr Sohn das Tagesgeschäft ihrer Privatzimmervermietung im Waldviertel übernommen, und doch lässt es sich die wahrlich rüstige Oma (und Ur-Oma, wie sie stolz betont!) nicht nehmen, sich nach wie vor mit Dingen wie „dem Internet, Emails und meinem Computer“ zu beschäftigen ..! Voller Selbstverständlichkeit zeigt sie mir ihren Eintrag im Netz und betont, dass sämtliche Anfragen mittlerweile „über den Computer“ kommen: „Kaum jemand ruft heute noch an“, bedauert sie. „Aber wenn sie dann erst mal da sind, ach was haben wir jedes Mal für eine Freude zusammen“, sagt sie voller Freude über ihre Gäste. „Noch heute habe ich Leute, die mehrere Wochen bei uns buchen. Weil es so schön ist, und sie hier wirklich entspannen können. Und wir machen’s einfach, aber gut, das ist ihnen allen das Liebste“, sagt sie mit Stolz in der Stimme.

Wolle ...

Gute Wolle …

 

... zumeist noch von Hand gesponnen ("die spinnt schon wieder, haben's oft zu mir gesagt und gelacht, und nicht mal ich hab' jetzt genau gewusst, was sie meinen", lacht sie neben mir am Spinnrad ...

… zumeist noch von Hand gesponnen („die spinnt schon wieder, haben’s oft zu mir gesagt und gelacht, und nicht mal ich hab‘ genau gewusst, was sie meinen“, lacht sie neben mir am Spinnrad) …

 

... bedeutet Maria Rienesl einfach alles.

… bedeutet Maria Rienesl einfach alles.

 

Aus zunächst gekämmter, und später gesponnener Wolle ...

Aus zunächst gekämmter, und später gesponnener Wolle …

 

... fertigt Maria mitunter auch ganz bunte, praktische Dinge für den Haus- und Alltagsgebrauch

… fertigt Maria mitunter auch ganz bunte, praktische Dinge für den Haus- und Alltagsgebrauch: Diese schönen Gelenkswärmer nehme ich mit als Geschenk für eine liebe Freundin!

 

Überhaupt hat Maria Rienesl die buntesten Sachen zur Auswahl

Überhaupt hat Maria Rienesl in ihrer Wollwerkstatt die buntesten Sachen zur Auswahl.

 

Sogar diesen wahrlich wunderschönen Setzkasten entdecke ich noch bei ihr - eine schöne Kindheitserinnerung für mich, denn auch ich habe als kleines Mädchen so einen Schatz bessessen, und gehütet!

Sogar diesen wahrlich wunderschönen Setzkasten entdecke ich noch bei ihr – eine schöne Kindheitserinnerung für mich, denn auch ich habe als kleines Mädchen so einen Schatz bessessen, und gehütet!

 

In Maria Rienesl’s Küche schließlich ist es, wo Gäste wirklich ankommen und zu Freunden, ja zu Familie werden. Herrlich, die Offenheit der „lieben alten Dame“ von Welt!

Voller Rührung zeigt sie mir eine bunte Sammlung teils alter, teils neuer Fotos, Weihnachtskarten und Andenken ihrer vielen vielen Gäste, die über Jahrzehnte bei ihr ein und aus gegangen sind. Zu vielen hat sie noch Kontakt, und einige sind ihr bis heute treu geblieben: „Da schau, der erste Eintrag im Gästebuch … August 1983!“ – „Ein Monat vor meiner Geburt“, stoße ich überrascht aus und muss erneut lächeln. Rührung packt auch mich, als wir uns nach wenigen Stunden des Zusammenseins aufmachen, die Tradition der „lieben Gäste unseres Hauses“ fortzusetzen und ein Selfie aufnehmen, welches ich ihr verspreche zu entwickeln und zuzuschicken. Wie meiner eigenen Oma, eben.

Schau an, die vielen Gäste ...

Schau an, die vielen Gäste …

 

... die über all die Jahre ...

… die über all die Jahre …

 

... von Gästen zu Freunden der Familie wurden hier.

… von Gästen zu Freunden der Familie wurden.

 

Es muss wohl auch an den guten Mohnzelten liegen ...

Es muss wohl auch an den guten Mohnzelten liegen …

 

... wirklich mit die besten, die ich je im Leben gegessen habe! DANKE, liebe Maria.

… wirklich mit die besten, die ich je im Leben gegessen habe! DANKE, liebe Maria.

 

Was für ein freudvoller Tag bei Dir im schönen Waldviertel !!!

Was für ein freudvoller Tag bei Dir im schönen Waldviertel !!!

 

Auf der Website der Privatzimmervermieter sowie des Landesverband Urlaub am Bauernhof in Niederösterreich könnt Ihr Euch übrigens über alle Angebote des mit drei Sonnen ausgezeichneten „Erlebnishauses“ der Familie Rienesl informieren; auch online buchen ist möglich.

Meine Fotogalerie zur „echten Handwerksreise“ in das Waldviertel findet Ihr hier:

 

Hinweis: Ich wurde vom Landesverband Urlaub am Bauernhof bei dieser Reise in das niederösterreichische Waldviertel unterstützt. Alle Meinungen sind meine eigenen.

Spread the love

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Reisen rund um Athen, Griechenland: Die Wiege einer Kultur von Welt
Urlaub am Bauernhof im Waldviertel, Niederösterreich: Zu Gast bei Familie Besenbäck.

0 Comments

Schreibe einen Kommentar


Folgt mir auf meinen Reisen: