ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Sechssprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Zug-Reise-Gedanken: Per Interrail durch (halb) Europa

4 Wochen, 4.000 Kilometer & noch mal so viele Stunden: Wer hätte gedacht, dass Zugreisen so viel Spaß machen kann. Jetzt mal ganz im Ernst: Wie hätte ich mein Reise-Leben von der Nordsee nach Nordspanien während der letzten Wochen auch nur annähernd so entspannt & bequem verbringen können? Einfach einsteigen. Schlafen. Lesen. Entspannen. Musik hören. Arbeiten. Schreiben. Bloggen (offline, natürlich – bis zur nächsten WiFi-Internetverbindung 😉 ). Mein Ticket: Alles im Voraus bezahlt, einzig für Hochgeschwindigkeitszüge wie den Eurostar oder die TGVs in Frankreich musste ich Aufpreise bezahlen: € 393,- für 10 Reisetage innerhalb von 22 Tagen, gültig in 30 Ländern in ganz Europa. Egal ob man an einem Tag zwei oder zwölf Stunden unterwegs ist. Eigentlich ein Schnäppchen, verglichen mit dem Stress-, Zeit- oder Geldaufwand von 10 Flug- oder Autoreisetagen. Zudem reist man bequem von Stadtzentrum zu Stadtzentrum. Herrlich oder?

Mein Interrail-Ticket habe ich im Voraus über die Website interrail.net bestellt und musste für die Berechnung des Tarifes den gewünschten Reisezeitraum angeben.

Mein Interrail-Ticket habe ich im Voraus über die Website interrail.net bestellt und musste für die Berechnung des Tarifes den gewünschten Reisezeitraum angeben.

Zu aller Erst ging es jedoch erst mal mit dem Flugzeug nach Berlin, um die ersten 1.000 Kilometer etwas, nun ja, abzukürzen. OK, ich gebe es zu: Geschummelt habe ich beim Zugreisen hier & da auch: Ein paar Flug- sowie Autostrecken mit Freunden waren auch dabei. ;)

Zu aller Erst ging es jedoch erst mal mit dem Flugzeug nach Berlin, um die ersten 1.000 Kilometer etwas, nun ja, abzukürzen. OK, ich gebe es zu: Geschummelt habe ich beim Zugreisen hier & da auch: Ein paar Flug- sowie Autostrecken mit Freunden waren auch dabei. 😉

„With a little help from my friend“: Züge warten nicht. Meine Freundin Sophie schickt mir zur Sicherheit sämtliche S-Bahn-Verbindungen per iPhone-Screenshot aufs Handy. Damit ich auch ja überall sicher ankomme!

„With a little help from my friend“: Züge warten nicht. Meine Freundin Sophie schickt mir zur Sicherheit sämtliche S-Bahn-Verbindungen per iPhone-Screenshot aufs Handy. Damit ich auch ja überall sicher ankomme!

Auch beim Essen muss man unterwegs mancherorts Abstriche machen: Currywurst am Bahnhof von Osnabrück, auf der über sieben Stunden währenden Zugreise von der Nordsee zur Reiseblogger-Konferenz nach Rotterdam.

Auch beim Essen muss man unterwegs mancherorts Abstriche machen: Currywurst am Bahnhof von Osnabrück, auf der über sieben Stunden währenden Zugreise von der Nordsee zur Reiseblogger-Konferenz nach Rotterdam.

Ankunft in Rotterdam: Die moderne Bahnhofsarchitektur überall, wie hier in den Niederlanden, beeindruckt mich.

Ankunft in Rotterdam: Die moderne Bahnhofsarchitektur überall, wie hier in den Niederlanden, beeindruckt mich.

„Free WiFi“ in Londons U-Bahn-Stationen? Sieht man als Reisebloggerin gerne, wenn es denn funktionieren würde: Unterwegs von Rotterdam, nach Brüssel, nach London, nach Bournemouth. :D

„Free WiFi“ in Londons U-Bahn-Stationen? Sieht man als Reisebloggerin gerne, wenn es denn funktionieren würde: Unterwegs von Rotterdam, nach Brüssel, nach London, nach Bournemouth. 😀

Angekommen: So gut kann man auch nach über acht Stunden Zugreise, drei Mal umsteigen und zahlreichen Aufpreisen aussehen. Der Eurostar flitzte aber auch nach England. WOW!

Angekommen: So gut kann man auch nach über acht Stunden Zugreise, drei Mal umsteigen und zahlreichen Aufpreisen aussehen. Der Eurostar flitzte aber auch nach England. WOW!

 

Arbeiten & Reisen: Vom Leben auf (vielen) Rädern mit Interrail

„Also wie geht das jetzt: Du bist vier Wochen in Europa unterwegs und … die Arbeit?? Und: Ist das nicht teuer?“ Diese und ähnliche Kommentare höre ich nicht nur zuhause in Österreich. Viele Zugreisende, Freunde & Bekannte fragen mich immer wieder, oft recht ungläubig, wie denn auf Reisen alles zu vereinen sei. Doch eigentlich, liebe Leser, ist es ganz einfach. Wie so oft im Leben hängt alles von der eigenen (positiven) Einstellung ab. Zu Gast bin ich ganz oft bei Freunden und brauche mir zum Glück nur selten ein Hotel zu leisten. Das meiste (und liebste!) Geld gebe ich unterwegs mit lieben Freunden & Kollegen sowie beim Essen aus. Mit meinem nicht einmal ein Kilo schweren, extrem funktionalen MacBook Air habe ich meinen virtuellen Arbeitsplatz stets in meiner Handtasche, bearbeite Videos in Zügen oder Flugzeugen, schreibe offline (wie soeben 😉 ) an meinem nächsten Beitrag, beantworte meine Emails und versende / empfange diese ab der nächsten Internetverbindung. Ich LIEBE es! Stets mit guter Musik im Ohr, grandiosen Ausblicken und netten Mitreisenden. Dabei entdecke ich so ganz nebenbei unseren eigenen „Heimatkontinent“ Europa neu und bin von der Vielfalt, Kreativität und Diversität der hier lebenden Menschen und ihrer Regionen / Projekte begeistert. Kulturschock? Kommt wohl erst beim Heimkommen … 😉 World citizens we are !!

Die französischen TGV / ICE sind die stärksten Flitzer unter allen europäischen Zügen, die ich im Rahmen meiner Interrail-Reise erlebt habe.

Die französischen TGV / ICE sind die stärksten Flitzer unter allen europäischen Zügen, die ich im Rahmen meiner Interrail-Reise erlebt habe.

Virtueller Arbeitsplatz: „Creativelena“ von unterwegs.

Virtueller Arbeitsplatz: „Creativelena“ von unterwegs.

Essen im Zug muss gar nicht mal so schlecht sein ...

Essen im Zug muss gar nicht mal so schlecht sein …

... manchmal mischt sich ein Tag der „Obstdiät“ hinzu, wie hier bei der 12-stündigen Zugreise von San Sebastián, Baskenland nach Vigo, Galizien in Spanien ...

… manchmal mischt sich ein Tag der „Obstdiät“ hinzu, wie hier bei der 12-stündigen Zugreise von San Sebastián, Baskenland nach Vigo, Galizien in Spanien …

... zum Glück „retten“ einen am Ende des Tages die saftigen, spanischen Tortilla-Bocadillos ;)

… zum Glück „retten“ einen am Ende des Tages die saftigen, spanischen Tortilla-Bocadillos 😉

In Paris entdecke ich auf der Durchreise ein Quellwasser mit dem Namen „Elena“!

In Paris entdecke ich auf der Durchreise ein Quellwasser mit dem Namen „Elena“!

Gute Musik ist immer mit dabei ... „Big Man“ von der australischen Gruppe Boy & Bear aus Sydney: Check them out!

Gute Musik ist immer mit dabei … „Big Man“ von der australischen Gruppe Boy & Bear aus Sydney: Check them out!

Alles in allem kann ich Interrail nur empfehlen. Wenn Ihr noch mehr Tipps braucht oder praktische Erfahrungen hören möchtet, schreibt mir einfach hier: Ich freue mich immer, Euch weiterzuhelfen!

Alles in allem kann ich Interrail nur empfehlen. Wenn Ihr noch mehr Tipps braucht oder praktische Erfahrungen hören möchtet, schreibt mir einfach hier: Ich freue mich immer, Euch weiterzuhelfen!

 

Mehr über Interrail-Reisen findet Ihr außerdem auf dem Reiseblog meiner internationalen Kollegen “Nomad is Beautiful”: “Train Travel in Europe with Interrail“!

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
18 Stunden in San Sebastián: Reisetipps rund um “Pintxos y Vino”
(Kreativ)Tourismus zum Anfassen: “Gib dem Tourismus ein Gesicht” – in Galizien

22 Kommentare

  1. Maximo

    Enchochada

    Reply
  2. Elena

    Hahaha. 😀

    Pues, puedo pedirte una traducción al inglés / alemán, por favor? 😉 Muchos saludos!

    Reply
  3. Julia Auer

    Wenn ich deinen Blog so lese, bekomme ich richtig Lust aufs Urlaub machen. Spanien steht schon länger auf meiner Wunschliste, und ich glaube so ein Land per Interrail kennenzulernen ist die optimalste Reisemöglichkeit. Spanien besteht aus so vielen interessanten und faszinierenden Provinzen, und meiner Meinung nach findet man die wahre Schönheit Spaniens nicht bei Pauschalreisen in einer Hotelanlage. Ich hoffe nächsten Sommer auch in den Genuss einer solchen Erfahrung zu kommen.

    Reply
    • Elena

      Liebe Julia,

      Vielen Dank für Dein Feedback! Ich freue mich sehr, dass Dir mein Blog gefällt und Dich zum Reisen inspiriert! Spanien per Interrail ist ein Traum, Du lernst so viele Leute kennen und das wahre Land entdeckst Du nur abseits der Hotelanlagen (dort bin ich auch nie zu finden) 😉 . Melde Dich gerne wieder, wenn Du nächsten Sommer Deine Reise planst – ich bin Dir gerne behilflich!

      Schöne Grüße, Elena

      Reply
  4. Julia Auer

    Hallo Elena!

    Vielen Dank für dein Angebot, dass ist echt hilfsbereit und nett von dir. 🙂 Da ich noch nie per Interrail gereist bin wäre ich schon sehr dankbar wenn du mir ein paar Tipps und Anregungen geben könntest, denn so eine große Reise planen ist mit Sicherheit kein Kinderspiel und man muss halt immer mit allen Eventualitäten rechnen. Ist halt keine Standard-Pauschalreise wo vom Abflug bis zum Heimtransfer alles schon im vorhinein geregelt ist. Also falls ich mir meine Traumreise leisten kann, werde ich mich auf jeden Fall mit dir in Verbindung setzen. 😉
    Liebe Grüße, Julia

    Reply
    • Elena

      Liebe Julia,

      Du kannst Dich gerne und jederzeit melden. Ich freue mich, Dir hier so gut helfen zu können, und noch mehr natürlich, wenn Du Deinen Traum tatsächlich verwirklichen wirst 🙂 Du wirst sehen, es wird Dir bestimmt gefallen !!!

      Ganz lieben Gruß,

      Elena

      Reply
  5. Nadja

    Sehr schöner Bericht! Scheint als hättest du eine tolle Reise gehabt :). Ich plane momentan auch meine Interrail Tour und erfülle mir damit einen Herzenswunsch. Allein der Gedanke bald loszuziehen entfacht ein regelrechtes Feuer in mir :D. Wie waren denn so eine Erfahrungen was alleine Reisen angeht?? Ist alles problemlos verlaufen??
    Wenn du magst kannst du ja mal auf meinem Blog mal schauen wie ich mit meiner Planung weiterkomme 🙂

    Schöne Feiertage wünsche ich dir!

    Reply
    • Elena

      Liebe Nadja,

      Schön, dass Du Dich meldest und noch viel mehr freut mich, dass Dich mein Bericht inspiriert und Dir geholfen hat! Gerne schaue ich auf Deinem Blog vorbei und verfolge Deine Abenteuer; wer weiß vielleicht sehen wir uns bald irgendwo auf diesem schönen Kontinent? Wo führen Dich Deine Reiseziele hin?

      Allein reisen ist europaweit überhaupt kein Problem, zumindest nicht in den Destinationen die ich bislang so bereist habe (siehe http://www.creativelena.com/reiseblog/europa). Gerne kannst Du Dich bezüglich genauerer Fragen auch per Email an mich wenden, ich helfe Dir gerne bei Deiner Reiseplanung: schreibmir@creativelena.com !

      Wunderschöne Weihnachtsfeiertage wünsche ich auch Dir!

      Lieben Gruß, Elena

      Reply
      • Nadja

        Wow, danke für die super schnelle Antwort!!!
        Ich plane momentan mit Hilfe einiger Interrailer aus dem Raildude Forum meine Route:
        Aktueller Stand: Düsseldorf-Paris-San Sebastian-Lissabon-Madrid-Barcelona-Nizza-Florenz-Rom-Venedig-Verona-Mailand-Paris-Düsseldorf oder nach Mailand per Flugzeug nach Hause.
        Ok dass du bis jetzt keine Probleme hattest, beruhigt mich, denn wie weiter ich mit meiner Planung bin, desto mehr sorgen mache ich mir :D. Aber das wird sich sicher legen.
        Sollte ich Fragen haben, komme ich gerne auf dich zurück!

        Nadja

        Reply
        • Elena

          Liebe Nadja,

          Das klingt ja fantastisch, wow! Gratuliere zu dieser tollen Reiseplanung. Wann wollt Ihr denn los? Paris & San Sebastián kann ich Dir sofort ein paar gute Tipps geben (habe hier am Blog auch schöne Artikel zu diesen Städten!) sowie auch Barcelona. In Madrid habe ich über ein halbes Jahr gelebt – und viele Tipps beisammen 🙂

          Mach Dir keine Sorgen & genieß’ es einfach !!!

          Frohe Weihnachten 🙂

          Reply
  6. BeEnvy

    ein schöner Beitrag. Vielen Dank. Vo rallem für jemanden wie mich der auf langen Reisen unterwegs ist. Ich war vor ein paar Jahren in Spanien. Und ich bin mit dem Zug gefahren und von dort auf unbefestigten Wegen weiter in die abgelegenen Dörfer zu Fuß. Und ja, es ist wunderschön und es gibt viele sehr freundliche Menschen dort. Es ist aber eine raue Landschaft. Also für jeden Tourristen ist es ein MUSS! Kann dazu noch diesen Artikel empfehlen: http://www.derneuemann.net/was-bei-zugreise-beachten/4099
    Nette Grüße

    Reply
    • Elena

      Danke Dir für Deinen Kommentar & gratuliere zum gelungenen Abenteuer in Spanien! Ich liebe es wie Du, beim Reisen (oft auch zu Fuß, wie Du schilderst!) netten & freundlichen Einheimischen zu begegnen. Alles Gute weiterhin & viel Spaß, Deinen Beitrag sehe ich mir an!

      Reply
  7. Sophia

    Hi Ellena!
    Dein blog is super toll und jetzt freu ich mich noch mehr für meine intterail reise diesen Sommer!! Ich habe nun eine frage uns zwar, muss man vor jeder strecke eine reservation machen und bezahlen oder kann man einfach ohne reservation reisen? Ich hate zwei freundinen aus USA die mit eurorail gereist haben und die mussten eine stunde vor abreise zum bahnhof um eine reservation zu machen und auch dafür bezahlen.
    Liebe Grüsse!!
    Sophia

    Reply
    • Elena

      Liebe Sophia,

      In der Tat ist es so, dass Du für die allermeisten Züge in jedem Fall eine (Sitzplatz)Reservierung vornehmen musst. Erkundige Dich am besten schon vorweg am Bahnhof, was die genaue Strecke bzw. das Land betrifft, welches Du bereisen möchtest.

      Danke Dir für Dein Feedback zu meinem Blog; ich hoffe dieser inspiriert Dich zu noch vielen weiteren Abenteuern und Reisen 🙂

      Alles Liebe, Elena!

      Reply
  8. Elisa

    Hi Elena, das klingt super. Sehr cool, wie du das alles managen kannst. Ich wünschte, ich könnte auch einfach den Laptop einpacken und reisen, solange ich möchte. Aber meine begrenzten Urlaubstage nutze ich natürlich richtig aus. In diesem Jahr habe ich einen Almurlaub gemacht, um neue Kraft zu tanken. Das hat echt gut getan. Vielleicht schaffe ich es bald wie du, unterwegs zu sein und gleichzeitig zu arbeiten 🙂 LG

    Reply
    • Elena

      Liebe Elisa,

      Vielen herzlichen Dank für Dein Feedback zu meinem Artikel und schön, dass Du Deinen Urlaub nutzen konntest um neue Kraft zu tanken. 🙂 Reisen und arbeiten kann mitunter auch ganz schön anstrengend (aber eben auch wunderschön und inspirierend!) sein, drum wähle einfach das Beste für DICH!

      Alles Gute und noch viel Spaß & Inspiration bei Creativelena.com,

      Elena!

      Reply
  9. Daniel

    Echt cooler Beitrag, wir waren auch auf einem Interrail Trip im Sommer und hatten jede Menge Spaß! Ich kann deinen Blog Beitrag gut nachvollziehen 😉

    Wenn du lust hast, ich habe auf Youtube ein Video darüber veröffentlicht und mein Blog Post geht am Mittwoch zu Mittag online .

    lg und weiter so!
    Daniel

    Reply
    • Elena

      Lieber Daniel,

      Herzlichen Dank für Dein Feedback; Interrail ist eine grandiose Möglichkeit zu reisen da stimme ich Dir vollkommen zu!

      Ich habe jüngst den Westen Kanada’s in einer Art “Interrail-Reise” erlebt und kann Dir selbige ebenfalls nur empfehlen, sieh’ mal hier: http://www.creativelena.com/reiseblog/mit-dem-zug-durch-west-kanada-viarail-genussreisetipps/

      Lieben Gruß,

      Elena

      Reply
  10. Luisa

    Hallo Elena, habe gerade deinen Blog entdeckt. Meine Freundinnen und ich möchten diese Sommerferien für 2 Wochen auch mit Interrail durch Europa reisen. Wir wollen uns dabei aber auf 3-4 Reiseziele beschränken, denn ich habe jetzt schon öfter gelesen, dass es ganz schön stressig wird, wenn man sich zu viel vornimmt. Welche Städte/Regionen kannst du uns besonders empfehlen? Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen. Liebe Grüße, Luisa (16)

    Reply
    • Elena

      Liebe Luisa,

      Schön, dass Du auf meinem Blog vorbeigesurft bist! Es kommt natürlich ganz darauf an, was Ihr Euch für Eure Reise vorgenommen habt: Wollt Ihr lieber in den sonnigen Süden, oder doch besser in den kühlen (und zugleich atemberaubenden) Norden? Je nachdem gibt es auch bei Interrail verschiedene Zeiträume, bzw. Reisetickets, die Euren Wünschen und Anforderungen am besten entsprechen. Unter http://www.creativelena.com/tag/skandinavien/ könnt Ihr Euch beispielsweise schon mal über bekannte (und weniger bekannte!) Reiseziele im hohen Norden Europas informieren!

      Viel Spaß auf Eurer nächsten Reise und alles Gute,

      Eure Elena!

      Reply
  11. Lisi

    Hi Elena 🙂

    Ich hab ganz spontan meinen gebuchten Urlaub absagen müssen – jetzt steh ich da mit 4 Wochen Zeit und hab überlegt wegen Interrail. Hab gehört, dass sich das Ticket nicht wirklich auszahlt, weil man sowieso so viel dann noch draufzahlen muss? Ich will nach Spanien/Portugal. Weißt du vielleicht, ob es besser ist, dort mit Interrail herumzureisen oder ob ich besser runterflieg und dort dann Möglichkeiten habe, irgendwie herumzukommen?
    Danke und liebe Grüße,
    Lisi

    Reply
    • Elena

      Liebe Lisi,

      gemäß meiner Erfahrung zahlt sich Interrail definitiv aus, und Du brauchst keine Sorgen zu haben, viel draufzahlen zu müssen. Einzig Nachtzüge, Schnellzüge & Bahnfahrten 1. Klasse sind mitunter wesentlich teurer, aber erkundige Dich auch da am besten, da dies jedes Land unterschiedlich handhabt. Portugal bzw. Spanien sind tolle Länder, hier hast Du viele viele Möglichkeiten ! Auf meinem Blog habe ich zudem schon viel über beide Länder berichtet, auch hier wirst Du mit zahlreichen Reisetipps fündig werden.

      Ich wünsche Dir viel Spaß und einen tollen Aufenthalt, genieß die Reisen mit dem Zug! 🙂

      Reply

Leave a Reply


Folgt mir auf meinen Reisen: