Skibau Workshop mit SpurART: Kreativ Reisen in Innsbruck, Tirol!

„Wie .. Du kannst Deine eigenen Ski selber machen?! Und wie geht das?“, fragt mich garantiert ein jeder, dem ich von meinem jüngsten Skibau-Workshop in Tirol erzähle. Tatsächlich ist es möglich, in weniger als 48 Stunden seine eigenen Ski, bzw. sein eigenes Snowboard, zu designen, zu schneiden, zu schleifen, zu schichten, zu harzen und zu sägen! Möglich machen dies die Jungs von „SpurART„, einer umfassend ausgestatteten Skibau-Werkstatt in Innsbruck, die es sich zum Ziel gemacht hat, auch „Uneingeweihte“ wie mich auf dem Weg zu ihren eigenen Skiern zu begleiten. Uneingeweihte? Nun, ich hatte vor meinem „Wochenende der etwas anderen Art“ so gar keine Ahnung, was eine Stichsäge ist bzw. wie man selbige benutzt. Epoxi? Klingt irgendwie exotisch, ist aber ein mächtiger Klebstoff. Glasfaser? War mir bislang nur als Begriff geläufig, um riesige Datenmengen durch das Internet zu jagen. Dass selbige als „Matten“ in mehreren Schichten in Skis eingelegt werden, um sie zusammen mit dem Holzkern so richtig schön elastisch zu machen, war mir ebensowenig bewusst. Aber wie lautet schon mein Lieblingsspruch bei all den Vorträgen und Reden, die ich in jüngster Zeit halten durfte ..?

 

“ … Wann habt Ihr das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht … ?“

Und so kam es, wie es kommen musste. Ich traf auf Gerhard, Chris & Simon. Coole Jungs, die wie selbstverständlich mit sämtlichem Werkzeug in der, Zitat meine Mama, „keine null-acht-fünfzehn-Werkstatt“ umgehen können. Und ich, frech grinsend, Fragen stellend, fotografierend, wenig bis keine Erfahrung. Schon gar nicht im Skibauen. Aber das macht überhaupt nichts! Denn ich muss den Männern absolut zugute halten, dass sie mich äußerst geduldig und liebevoll unter ihre Fittiche genommen haben; das Kompliment von Gerhard, als der letzte meiner Stichsägen-Schnitte gemacht waren, war glaube ich wirklich ehrlich. Oooh, the life …!

Hochkonzentriert: Beim allerersten Hantieren mit der Stichsäge meines Lebens, ist es mir tatsächlich einwandfrei gelungen, meine Ski "auszuschneiden" ...!

Hochkonzentriert: Beim allerersten Stichsägen meines Lebens, ist es mir tatsächlich einwandfrei gelungen, meine Ski „nach dem Backofen auszuschneiden“ …! Mehr dazu seht Ihr im Video am Ende dieses Berichtes.

 

So rate ich Euch allen, ab und an etwas ganz und gar Verrücktes, Außergewöhnliches und wirklich Besonderes für Euch zu machen.

Seit mehr als 30 Jahren fahre ich nun Ski. Nach dem Gehen kam das Skifahren. Als Zweieinhalbjährige, wie mir meine Eltern, selbst begeisterte Skifahrer, berichten. Mit fünfzehn zum Snowboarden gewechselt, habe ich erst vor kurzem wieder zu meiner „alten Liebe“, dem Skifahren gefunden. Bin positiv überrascht worden, was sich da in der Zwischenzeit am Material getan hat (mehr dazu erfahrt Ihr in meinem Schneebericht aus Zell am See / Kitzsteinhorn).

Inzwischen bin ich dazu weit über die Grenzen meines eigenen Landes hinaus bekannt als „die Kreativreisende„, immer auf der Suche nach möglichst einzigartigen, interaktiven Kulturerfahrungen. Was liegt also näher, als diese großen Leidenschaften meines Lebens miteinander zu verbinden?

Apropos Material: Wusstet Ihr, dass der Skibau-Workshop mit dem Verkleben von Belag & Kanten beginnt ..?

Apropos Material: Wusstet Ihr, dass der Skibau-Workshop mit dem Verkleben von Belag & Kanten beginnt ..?

 

Über Nacht werden die Ski in sämtlichen, zuvor angelegten Schichten dann im Ofen "gebacken" ...

Über Nacht werden die Ski vom Belag bis zur absolut eleganten Holzfurnier in sämtlichen, zuvor angelegten Schichten „im Ofen gebacken“ und so perfekt miteinander verbunden …

 

... bevor es zu guter Letzt daran geht, den eigenen Ski den wirklich letzten Schliff zu verpassen!

… bevor es zu guter Letzt daran geht, den eigenen Skis den wirklich letzten Schliff zu verpassen!

 

Von der Pike auf, erzählt Euch dieses Video in einer anschaulichen „Step-by-Step“ Demo, wie das mit Skibau nun tatsächlich so ist. Wahnsinn. Nicht einmal zwei ganze Tage (und eine Nacht im „Ski-Ofen“) haben wir dafür gebraucht:

 

Mehr erfahrt Ihr auf der Website von SpurARThttp://spurart.at. Definitiv einzigartig, das kann ich Euch versichern!

Nun warte ich nur noch auf Bindung, eigenes Design mit Laser eingraviert und darauf, Euch die ersten Schwünge mit den frischen Brettern vorführen zu können ..!

Nun warte ich nur noch auf Bindung, eigenes Design mit Laser eingraviert und darauf, Euch die ersten Schwünge mit den frischen Brettern vorführen zu können ..!

 

Und Ihr so, würdet Ihr eines Tages Eure eigenen Ski / Euer eigenes Snowboard machen?

Das könnte dir auch gefallen

8 Kommentare

Hermann Paschinger 18. Dezember 2017 - 16:50

Elena, ich bin fassungslos! Bei Dir klingt das so einfach … Wie wird die Lebensdauer Deiner selbst angefertigten Skier sein? Ohne Deinem Video ist das ja fast nicht zu glauben!

Antworte
Elena 18. Dezember 2017 - 16:55

Das ist eine gute Frage! 😀

Aber ich nehme mal an, so gewissenhaft und sorgfältig wie wir gearbeitet haben, können die Ski nur von laaanger Lebensdauer sein ! Werd’s wohl herausfinden- am besten auf den Pisten Tirol’s ..!

Antworte
Janett 20. Dezember 2017 - 08:33

Wie cool! Ich bin ja echt neidisch. Auch wenn ich ja immer noch nicht Skifahren kann #Ascheaufmeinhaupt!

Antworte
Elena 20. Dezember 2017 - 11:20

Tja, liebe Janett … Zeit wird’s 😀 (für’s Skifahren, sowie auch für den nächsten Kreativ-Workshop, würd‘ ich sagen ..!)

Ganz liebe Grüße & frohe Weihnachtsfeiertage Dir !!

Antworte
Tanja 22. Dezember 2017 - 10:33

Oh… wie cool…

Auch wenn ich schon ewig nicht mehr auf Skiern unterwegs war, so hört sich das total toll an. Seine eigenen Ski… mit deinem Logo. Für eine Austria-Braut wie dich wohl ein echtes „Must Have“. 😉

Bin gespannt auf die ersten Fotos in Action.

Liebe Grüße, Tanja

Antworte
Elena 22. Dezember 2017 - 10:45

Nun liebe Tanja,

Vielleicht gilt ja auch für Dich, dass die Zeit mit so einem einzigartigen Erlebnis wieder gekommen ist, Ski zu fahren ..? 😉

Haha, in der Tat passt es zum Ruf der Alpenrepublik, dass ein „gestandener Ski-Österreicher“ einmal im Leben seine eigenen Ski baut .. oder so. *grins*

Ja, ich freu‘ mich auch schon auf die ersten Schwünge mit den Brettl’n darauf kannst Du wetten ! Will keep you posted 😉

Antworte
Meli 8. Januar 2018 - 18:49

Wow, ich bin so beeindruckt! Das gefällt mir total. Jetzt hab i mir grad neue Ski gekauft! Des wär voll mein Ding. Viel Spaß auf deinen neuen Brettern 🙂 Lg, Meli

Antworte
Elena 9. Januar 2018 - 11:30

Liebe Meli,

Danke Dir für Deine Worte !! Auch ich kann es kaum erwarten, die „neuen Brettln“ auszuprobieren 😀 und werde natürlich erneut ausgiebig davon berichten ! Beim nächsten Mal musst Du einfach mitmachen, solche Skibau-Workshops gibt’s bei SPURart ja am laufenden Band ..!

Herzliche Grüße und schönen Winter wünsch‘ ich Dir !

Antworte

Diskutiere mit

Meine Webseite verwendet Cookies, um Deinen Besuch effizienter zu machen und Dir mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten. Mit der Nutzung meiner Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Einverstanden Mehr in der Datenschutzerklärung

Cookies