Familien-Urlaub im Gasteinertal im Winter

9 Erwachsene (davon 1 Schwangere), 1 Baby, 1 Kleinkind + 1 Hund. Wie (wo) bringt man das alles unter? 😀 Die Wahl meiner Familie fiel auf ein zentral gelegenes Haus mit vielen Ferienwohnungen, dem sogenannten Ferienhaus Schiwiese in Bad Hofgastein. Diese Unterkunft kann ich Euch schon deshalb empfehlen, weil mit der Buchung ein täglicher, freier Eintritt in die Alpentherme Gastein verbunden ist (auch an den An- und Abreisetagen; mit der Gästecard Gastein bekommt Ihr indes „nur“ den vergünstigten Eintritt in die Therme).

Übrigens: Nomen est omen, denn vom Ferienhaus Schiwiese könnt Ihr direkt über eine kurze Piste zur Talstation der Schlossalmbahn in Bad Hofgastein carven. Etwas neidisch blicke ich den Skifahrern in meiner Gruppe hinterher, während das Baby im Bauch heftig strampelt: Komm, wir unternehmen etwas anderes!

Blick aus dem Fenster unserer Ferienwohnung im Ferienhaus Schiwiese:

Blick ins Gasteinertal aus unserer Ferienwohnung im 3. Stock des Ferienhaus Schiwiese: Was für ein Panorama!

 

Auch schön: Gemütlicher Fußweg

Auch schön: Gemütlicher Fußweg durchs Winter Wonderland zum Waldgasthof Angertal nahe Bad Hofgestein.

 

Skizentrum Angertal: Nebst Skifahren auch mit Schlitten + Kleinkind eine gute Idee.

Der am nächsten Morgen einsetzende Schneefall veranlasst meine Mama dazu, meinen kleinen Liam und mich anstelle eines eigenen Skitages zu begleiten. So stapfen also wir drei Generationen vom Parkplatz des Skizentrum Angertal aus in Richtung Waldgasthof, der rund 300 Meter entfernt entlang eines netten Winterspazierweges liegt. Das klingt zwar nicht nach viel, ist aber ein „weiter Weg“ für staunende Kinderaugen – vor allem, wenn „wilde Skifahrer“, knatternde Schneefahrzeuge, Pistenraupen & Co. den Weg kreuzen (ein kurzer Teil des Weges ist gleichzeitig das Ende einer Skipiste).

Auch ich bin mit meinem Babybauch froh über das gemächliche Tempo ..!

Auch ich bin mit meinem Babybauch froh über das gemächliche Tempo, das der staunende Liam vorgibt ..!

 

"Bitte, Oma, was ist das?!" Hier gibt es so viel zu sehen für unseren kleinen Liam.

„Oma, was ist das?!“ Hier gibt es so viel zu sehen für unseren kleinen Liam. Die Pistenraupe beispielsweise musste sofort inspiziert werden.

 

Mittagsrast im Waldgasthof.

Mittagsrast im Waldgasthof (mit Glückskatze).

 

Sportgastein: Nebst Skifahren unbedingt Buchteln essen im Valeriehaus!

Hoch oben in Sportgastein, das sich auf rund 1600 Meter Seehöhe hinter zahlreichen Tunneln und Schluchten „versteckt“, findet Ihr wahrlich traumhafte Winterkulissen. Der Eingang zum Nationalpark Hohe Tauern gibt den Blick frei auf unberührt scheinende Berglandschaften. Vor ihnen heben sich die wenigen Loipen und Winterspazierwege, sowie der „Husky-Trail“ auf dem Hundeschlittenfahrten angeboten werden, deutlich ab. Umstandsbedingt sind Liam und ich auch diesmal ganz gemütlich unterwegs, und zwar in Begleitung des Opa!

Was für ein Alpenpanorama in Sportgestein:

Was für ein wildes Alpenpanorama in Sportgastein!

 

Wir bleiben rund ein Stunde an der frischen Luft: Wind und

Wir bleiben rund ein Stunde an der frischen Luft: Wind und sinkende Temperaturen weit unter 0°C treiben uns schließlich …

 

... zum Buchteen-Essen in das schöne Valeriehaus, das ich Euch

… zum Buchteln-Essen in das schöne Valeriehaus, das ich Euch mit seiner gelungenen Mischung aus rustikal-gemütlich und gleichzeitig modernem Stil wärmstens empfehlen kann.

 

Kötschachtal + Himmelwandhütte: Alpakas & Pferde grüßen auf dem Weg durchs Winter Wonderland nahe Bad Gastein.

Absolut traumhaft ist die kurze Wanderung (rund anderthalb Kilometer) vom Parkplatz an der Kötschachtaler Straße bis zur Himmelwandhütte im stillen Wald. Der Effekt verstärkt sich, als wir die letzten Häuser hinter uns lassen und in die Stille des leise rieselnden Schnees, der offenen Talsohle und des Waldes eintauchen. Ab und an begegnen uns andere Spaziergänger, darunter auch eine Herde lustiger Alpakas die unseren Liam faszinieren!

Tipp: Wenn Euch der Weg zur Himmelwandhütte zu kurz erscheint, dann könnt Ihr an ihr vorbei noch viel weiter ins Tal und durch den Wald hinein wandern. Kleinkind auf den Schlitten, Baby in die Trage, Hund an die Leine, und los geht’s!

Die Qual der Wahl im Kötschachtal!

Die Qual der Wahl im Kötschachtal!

 

Wunderschön: Blick ins Kötschachtal Richtung Himmelwandhütte. Der Name rührt von der gleichnamigen Felswand im Hintergrund, die vertikal Richtung Himmel zu führen scheint!

Wunderschön ist der Blick ins tief verschneite Tal in Richtung Himmelwandhütte (siehe gleichnamige Felswand im Hintergrund, die quasi vertikal Richtung Himmel aufragt).

 

Diese lustigen Alpakas versüßen uns den Anblick

Diese lustigen Alpakas versüßen nicht nur Liam die Wanderung durch den Schnee.

 

Ein wirklich schöner Familienausflug

Ein wirklich schöner Familienausflug für uns dreieinhalb!

 

Pferdeschlittenfahrt der Familie Berger durch Maierhofen, Dorfgastein & Luggau.

UNBEDINGT machen! Ich schreibe dies bewusst groß, da die Fahrt mit dem Pferdeschlitten so ein wunderschönes Highlight zum Abschluss unserer Familienreise war. Die Möglichkeit dazu ergibt sich gleich mehrmals im gesamten Gasteinertal; unsere Wahl fiel spontan auf die Familie Berger, die dafür € 15,- pro Person verlangen. Wir waren acht Erwachsene plus Baby + Kleinkind im großzügigen Schlitten mit Decken. Es war herrlich. Das Panorama, der viele Schneefall vom Vortag, die Mittagssonne und das weiße Gasteinertal … brauch‘ ich noch mehr sagen? 🙂

Große, kräftige Noriker ziehen unseren Schlitten:

Große, kräftige Noriker ziehen unseren Schlitten, welche vor der Ära der Landwirtschaftsmaschinen zur Arbeit herangezogen wurden. Hier begrüßen wir die beiden Damen Rosalie und Lorena!

 

Wenig später schon reißt die Wolkendecke auf und gibt den Blick frei auf das wunderschön verschneite Gasteinertal ...

Wenig später schon reißt die Wolkendecke auf und gibt den Blick frei auf das tief verschneite Gasteinertal …

 

... ein herrliches Alpenpanorama, wohin man schaut!

… ein herrliches Alpenpanorama, wohin man schaut!

 

Tipp: Falls Ihr auch sommerliche Reisetipps aus dem Gasteinertal sucht, so habe ich vor wenigen Jahren schon einmal berichtet: #Genussreisetipps aus dem Gasteinertal: Reiseblogger Treffen Österreich. Sehr lohnenswert, die Region im Salzburgerland!

 

Das könnte dir auch gefallen

Diskutiere mit

Meine Webseite verwendet Cookies, um Deinen Besuch effizienter zu machen und Dir mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten. Mit der Nutzung meiner Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Einverstanden Mehr in der Datenschutzerklärung

Cookies