ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Sechssprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

#Genussreisetipps aus dem Gasteinertal: Reiseblogger Treffen Österreich

Die Luft ist klar und kühl, die Gespräche sprudeln wie die Gebirgsbäche rings um uns. Ich sehe mich um und erahne die Bergspitzen der Hohen Tauern, welche im dichten Nebel über der Naßfeldalm liegen. Erst vor kurzem hat Martin “die Sau rausgelassen”: Tatsächlich hat er uns nach dem köstlichen Almfrühstück auf der Pottinger Hütte all seine Tiere vorgestellt. Ziegen gibt es da, Kühe und Schweine. Sowie natürlich die obligatorischen Katzen und den Hüt(t)ehund. Ob Coffee das gefällt?

Reisebloggerin Angelika Mandler hat, im Rahmen unseres alljährlichen Treffens der österreichischen Reiseblogger, ihren Mann Andreas sowie ihren Hund Coffee nach Bad Gastein mitgebracht. #Coffee2Go, quasi. Wie gut, dass selbiger nichts von unseren Scherzen über ihn bemerkt. Ihn interessiert nur: Sein feuerrotes Frisbee, von Angelika & Andreas auch liebevoll “Fressbee” genannt. Die Ziegen im Nachbarstall – oder noch besser, die Hasen im Gehege. Und die vielen, vielen grünen Almwiesen, auf denen es sich so schön laufen lässt, die Bergseen, die man perfekt durchschwimmen kann. Auch und gerade als Hund. Und davon gibt es hier im Gasteinertal genug (Bergseen jetzt, und Almwiesen.)

Und ganz ehrlich: Würdet Ihr nicht auch gerade gerne hier wandern gehen ..?

Island-Stimmung pur in den Bergen der Naßfeldalm, knapp zweitausend Meter über dem Meer am Beginn des Nationalparks Hohe Tauern …

 

… bis auf die österreichischen Berghütten im Hinter- & Karin’s knallgelben Schirm im Vordergrund.

 

Da lieb' ich mir Kultur & Gastfreundschaft unserer Heimat ...

Da lob’ ich mir die Kultur & Gastfreundschaft unserer Heimat, besonders beim Einkehren auf der Almhütte …

 

... wer kann bei diesem Almfrühstück schon widerstehen?

… wer kann bei solch einem Almfrühstück auf der Pottinger Hütte schon widerstehen?

 

Wir nicht. Grins. (Der Zirbenlikör ist aber auch wirklich verdammt gut).

Wir nicht. Grins. (Der Zirbenlikör, den uns Gastgeber & Hüttenwirt Martin serviert, ist aber auch wirklich zu gut).

 

Danke für die gemütliche Stimmung bei Dir Martin : Bei Dir möchte man sofort wieder einkehren!

Danke für die gemütliche Stimmung Martin : Bei Dir möchte man sofort wieder einkehren!

 

Genauso gemütlich ist es auf der Wengeralm in Dorfgastein. Am zweiten Tag unserer “Bergwertungen” spazieren wir gemütlich über den Barfussweg am Spiegelsee …

… zur Wengeralm-Hütte. Bergab. Kalorien verbraucht man dabei bestimmt auch genug, kichern wir bei der Auffahrt mit der Seilbahn. Und Coffee hält uns (und die Kühe) schließlich auch noch auf Trab, denn …

... er bestimmt irgendwie das Tempo: So wie hier einfach rumstehen, ist doch total langweilig.

… er bestimmt das Tempo: So wie hier einfach fürs Gruppenfoto rumstehen, ist doch total langweilig.

 

Besser ist es da, mit Herrchen durch den Spiegelsee zu laufen ...

Besser ist es da, mit Herrchen Andreas durch den Spiegelsee zu laufen …

 

... selbiger übrigens gerade von der Bergstation besonders schön ersichtlich.

… selbiger übrigens gerade von der Bergstation besonders schön ersichtlich.

 

Persönlicher Favorit "am Wegesrand": Der Barfussweg, den ich mit meinen Kolleginnen & Freundinnen erkunde.

Persönlicher Favorit “am Wegesrand”: Der Barfussweg rund um den Spiegelsee, den ich mit meinen Kolleginnen & Freundinnen erkunde.

 

Mit selbigen ist es wirklich immer gut lachen ...

Mit selbigen ist es wirklich immer gut lachen …

 

Und wenngleich es die (echten) Wanderer vormachen, die bergauf voranschreiten ...

Und wenngleich es uns die (echten) Wanderer vormachen, die bergauf voranschreiten …

 

... finden wir stets ganz zielstrebig den Weg in die Hütte.

… finden wir stets ganz zielstrebig den Weg in die Hütte.

 

Wengeralm here we go: Deinen hausgemachten Kaiserschmarren mit Preiselbeeren & Buttermilch werde ich so schnell nicht vergessen ..!

Wengeralm here we go: Den hausgemachten Kaiserschmarren mit Preiselbeeren & Buttermilch werde ich so schnell nicht vergessen ..!

 

Danach hilft nur noch ... ein Nickerchen in der Hängematte, nicht wahr, liebe Karin?

Danach hilft nur noch … ein Nickerchen in der Hängematte, nicht wahr, liebe Karin?

 

Weitere #Genussreisetipps aus erster Hand: Der Thermalsee in der Alpentherme Gastein. Das Weitmoser Schlössl in Bad Hofgastein. Sowie die herrlichen Pfannengerichte im Schmaranz-Gut …

… denn dort ist es wirklich total urig speisen; bereitet der Wirt doch sämtliche Gänge direkt über offenem Feuer in der Pfanne zu. Gemütlich nehmen wir an den großen Holztischen in der warmen Stube Platz. Im Weitmoser Schlössl dinieren wir dem Namen gemäß gehobener, und genießen die Unterschiede, die sich uns hier in Stil und Ambiente inmitten des Gasteinertals bieten. Seht Euch das mal an.

Der Wirt im ... hat gut lachen ...

Der Wirt im Schmaranz-Gut hat gut lachen …

 

... bei solch leckeren Pfannengerichten können wir ihm da nur zustimmen.

… bei solch leckeren Pfannengerichten können wir ihm da nur zustimmen.

 

Nicht vergessen: Ab in die Alpentherme Gastein mit ihrem warmen Thermalsee ...

Nicht vergessen: Ab in die Alpentherme Gastein mit ihrem warmen Thermalsee. Beim Blick auf die umliegenden Berge ist es hier besonders schön, und wohltemperiert schwimmen …

 

... einen kleinen aber feinen Wellnessbereich bietet zudem unsere Unterkunft, das Hotel ... in

… einen kleinen aber feinen Wellnessbereich bietet zudem unsere Unterkunft, das Hotel zum Stern in Bad Hofgastein …

 

... ideal zum Erfrischen und Aufwärmen, wenn das Wetter mal nicht so mitspielt (wir sind

… ideal zum Erfrischen und Aufwärmen, wenn das Wetter mal nicht so mitspielt (wir sind dennoch mit dem Flying Fox über Bad Gastein “geflogen” ..!) …

 

... und beim Wasserfall, der mitten durch den Ort donnert ...

… und beim Wasserfall, der mitten durch den Ort donnert …

 

... bietet das ehemalige Kraftwerk mittlerweile ein originelles Café

… bietet das ehemalige Kraftwerk für einen der historischsten Kurorte der Alpen mittlerweile ein originelles, modernes Café im ehemaligen Industriewerk, das mich an meinen Besuch der Zeche Zollverein vor Jahren erinnert …

 

... in das es sich nach jeder Wanderung, ob kurz oder lang, einzukehren lohnt.

… ein Café, in das es sich nach jeder Wanderung, ob kurz oder lang, einzukehren lohnt.

 

Wir sagen Danke für solch ein schönes Treffen in Bad Gastein !!!

Wir sagen Danke für solch ein schönes Treffen in Bad Gastein !!! Von links nach rechts: Florian Figl (TravelPins), meine Wenigkeit, Christina Strasser (ChristinasReise), Karin Spiegl (LemonsAndVolcanoes), Lisa Stelzel (ImprintMyTravel), Franziska Philipp (1000TravelStories), Maria Kapeller (Kofferpacken), Franz Roitner & Gudrun Krinzinger (Reisebloggerin), Corinna Donnerer (TravelPins), Angelika Mandler samt Andreas & Coffee (Wiederunterwegs), sowie Stefanie Gschwandtner vom Gasteinertal Tourismus.

 

Mehr Bilder unserer Reise findet Ihr hier:

<a href="https://flic.kr/s/aHskZEPgDV" target="_blank">Click to View</a>

 

Das haben meine KollegInnen & Kollegen bereits berichtet:

 

Hinweis: Wir wurden vom Tourismusverband Bad Gastein in Kooperation mit der ÖBB bei dieser Reise unterstützt. Alle Meinungen sind meine eigenen.

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Die #JungeDonau in Baden-Württemberg: Reisetipps zu Ulm, Blautopf, Donauversickerung & Co.
Privat zu Gast in Niederösterreich: Das Gartenparadies der Familie Schabel-Zehetner im Mostviertel.

2 Kommentare

  1. Gudrun

    Wo wir wohl beim nächsten Reisebloggertreffen landen werden?

    Reply
    • Elena

      Liebe Gudrun,

      Das ist eine gute Frage, da noch viele Regionen in Österreich darauf warten, entdeckt zu werden … Vorarlberg hatten wir glaub’ ich für unsere Reisebloggertreffen noch nicht, oder das Burgenland / Niederösterreich …? 😉

      Ich bin gespannt und freue mich, dabei zu sein !!

      Reply

Leave a Reply


Folgt mir auf meinen Reisen: