ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Siebensprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Das andere Portugal: Singulartrips, Serra da Estrela & süße Verführungen in Porto.

Portugal. „Wenn ich in Wien ins Flugzeug steige und drei Stunden später in Lissabon ankomme, dann fühle ich mich dort ebenso zu Hause“, höre ich mich selbst oft lächelnd sagen. Unwillkürlich muss ich dabei an meine zahlreichen Freunde in Portugal denken, erneut fließend Portugiesisch sprechen (hier könnt Ihr nachlesen, „wie & wieso das geht“ :D) und mich bei jeder Portugal-Reise einfach nur rundum wohlfühlen. Zu Hause, eben.

 

„Und Du, woher bist Du?“ – „Aus der Welt“, entgegne ich immer öfter mit einem Lächeln. Wie die vielseitig versierten, vielsprachig ausgerichteten Portugiesen eben auch.

Kein Wunder also eigentlich, dass sich eine sechssprachige Weltenbummlerin wie ich in einer alten Seefahrer-Nation zu Hause fühlt. Und da eine jede Reise bekanntlich vor der eigenen Haustür beginnt, habe ich mich genau dort einmal umgesehen: Vor den Haus- und Hintertüren Portugals. Hinein in Lissabons dynamischen (Foodie)Distrikt, den „Marvila“ zwischen Flughafen und Stadtzentrum. Hinauf in die gewaltige Serra da Estrela, eines der bestgehütetsten Geheimnisse für naturkundliche Entdeckungen Portugals. Hinab zu den kulinarischen Insidertipps der Einheimischen in Downtown Porto.

Portugal: Einfach immer wieder eine Reise wert.

Lissabon überraschend anders: Unterwegs mit Patrícia Canejo von Singulartrips.com.

Lissabon überraschend anders: Unterwegs mit Patrícia Canejo von Singulartrips.com.

 

Die Magie der atemberaubend schönen Serra da Estrela kennen lernen, zugleich Portugals höchste Bergregion mit knapp unter 2.000 Metern über dem Meer.

Die Magie der atemberaubend schönen Serra da Estrela kennen lernen, zugleich Portugals höchste Bergregion mit knapp 2.000 Metern über dem Meer.

 

Schließlich: Ankommen bei Freunden in Porto. "Nach Hause" reisen, eben.

Schließlich: Ankommen bei Freunden in Porto. „Nach Hause“ reisen können in Portugal, eben.

 

Beginnen wir mit Singulartrips.com. Schon der Name von Patrícias Reiseunternehmen erwecket Neugier: Hier findet Ihr es, das wirklich „andere Portugal“.

„Wir fokussieren ausschließlich auf Klein-Gruppen, deren Bedürfnisse wir möglichst persönlich abdecken“, erzählt mir Patrícia voller Freude ob der guten Entwicklung ihres Kreativ-Reisen-Unternehmens in Lissabon. „Kreativ Reisen, Kulinarisch Reisen, Reisen mit Einheimischen in & um Lissabon, genau das ist es, was wir mit Singulartrips über unser Netzwerk anbieten und organisieren möchten. Dein Buch hat mich wahrlich inspiriert, liebe Elena! Diesmal dürfen wir Dich & Deine Mama einladen, eine unserer ganz neuen Touren kennen zu lernen: Unsere ‚Historic Downtown Food Tour‚ durch Lissabon!“

Wer könnte hier schon widerstehen?

Patrícias Tour startet in der innovativen Start-up-Craft-Beer Brauerei "Dois Corvos", mitten im ... Stadtteil, der als einer der dynamischsten für die zukünftige Entwicklung der Stadt Lissabon gilt.

Das finden auch meine Mama sowie meine liebe Freundin & Co-Bloggerin Antonia Krauss: Patrícias Tour startet in der innovativen Start-up-Craft-Beer Brauerei „Dois Corvos“, mitten im Marvila-Stadtteil, der als einer der dynamischsten für die zukünftige Entwicklung der Stadt Lissabon gilt.

 

Wenig später besuchen wir die "Casa do Alentejo" im historischen Zentrum der Stadt ...

Wenig später besuchen wir die „Casa do Alentejo“ im historischen Zentrum der Stadt …

 

... verkosten dort typische, portugiesische Chouriço ...

… verkosten dort typische, portugiesische Chouriço …

 

... laben uns an Farben & Formen eines der ältesten Gemüse- & Obstläden der Stadt ...

… laben uns an Farben & Formen eines der ältesten Gemüse- & Obstläden der Stadt …

 

... schreiten schließlich zur "Ginja"-Likör-Verkostung ...

… schreiten schließlich zur „Ginja“-Likör-Verkostung …

 

... und beenden die Tour (wie könnte es anders sein) mit einem Gläschen Portwein, köstlich-würzigem Käse sowie einer saftigen Scheibe Quittengelee dazu. Herrlich, wie dieses Trio unter der Sommersonne Lissabon mundet & duftet !!

… und beenden die Tour (wie könnte es anders sein) mit einem Gläschen Portwein, köstlich-würzigem Käse sowie einer saftigen Scheibe Quittengelee dazu. Herrlich, wie dieses Trio unter der Sommersonne Lissabon mundet & duftet !!

 

Doch damit nicht genug. Wer das wahre, das echte, das urtümliche Portugal kennen lernen möchte, der sollte mindestens ein paar Tage Natur in der Serra da Estrela, Portugals höchster Bergregion einplanen.

Klar, auch das Hinterland im Alentejo lebt von und mit der Essenz dessen, was Portugal im Kern zusammenhält: Hart arbeitende, clevere und zugleich extrem offene und freundliche Menschen, die sich allesamt „etwas einfallen haben lassen“. Tolle Kork-, Käse- oder Schinkenprodukte, wie Euch meine Genussreisetipps über das Alentejo verraten. Die Serra da Estrela in der Region Centro de Portugal verblüfft uns parallel dazu mit einem weiteren Naturprodukt, das so banal wie allgegenwärtig scheint: Wolle. Genauer gesagt, qualitativ extrem hochwertige Schafswolle aus den höchsten Bergen des Landes.

Seht Euch das mal an.

Portugals Serra da Estrela ...

Portugals Serra da Estrela …

 

... ist eine der geologisch ältesten Regionen Europas, deren Granitblöcke bis zu 500 Millionen Jahre alt sein können (ganz ähnlich wie "unsere Wackelsteine" im niederösterreichen Waldviertel übrigens!).

… ist eine der geologisch ältesten Regionen Europas, deren Granitblöcke bis zu 500 Millionen Jahre alt sein können (ganz ähnlich wie „unsere Wackelsteine“ im niederösterreichen Waldviertel übrigens!).

 

Hier, auf knapp 2.000 Meter Seehöhe, finden wir neben eines für österreichische Verhältnisse doch eher, nun ja, bescheidenen Skigebietes ...

Hier, auf knapp 2.000 Meter Seehöhe, finden wir neben eines für österreichische Verhältnisse doch eher bescheidenen Skigebietes …

 

... auch ganz, ganz köstlichen Serra da Estrela-Schafskäse vor, den uns José hier bereitwillig aufschneidet.

… auch ganz, ganz köstlichen Serra da Estrela-Schafskäse vor, den uns José hier bereitwillig aufschneidet.

 

"Kreative Spinnereien" hat sich auch die Wollfabrik "Burel Factory" ausgedacht ...

„Kreative Spinnereien“ hat sich auch die Wollfabrik „Burel Factory“ ausgedacht …

 

... welche sich auf hochwertige Schafswollprodukte, zu wunderschönen Decken, Deko-Artikel und vieles mehr verarbeitet, spezialisiert haben.

… welche sich auf hochwertige Schafswollprodukte, zu wunderschönen Decken, Deko-Artikel und vieles mehr verarbeitet, spezialisiert haben.

 

Der Besuch der Schafswoll-Fabrik in der Kleinstadt Manteigas, im Herzen der Serra da Estrela ...

Der Besuch der Schafswoll-Fabrik in der Kleinstadt Manteigas, im Herzen der Serra da Estrela …

 

... ist so augenöffnend wie inspirierend: Inhaberin Isabela hat es sich zum Ziel gesetzt, ihr Management-Wissen aus vielen Jahren internationaler Karriere in Lissabon nun für das Wohlergehen einer alten Tradition aus den Bergen der Serra da Estrela einzusetzen.

… ist so augenöffnend wie inspirierend: Inhaberin Isabela hat es sich zum Ziel gesetzt, ihr Management-Wissen aus vielen Jahren internationaler Karriere in Lissabon nun für das Wohlergehen einer alten Tradition aus den Bergen der Serra da Estrela einzusetzen.

 

Faszinierend – und unbedingt empfehlenswert: Der Besuch der Burel Factory in Manteigas.

Faszinierend – und unbedingt empfehlenswert: Der Besuch der Burel Factory in Manteigas.

 

Wer Komfort, Kulinarik, Regionalität sowie ein bisschen Luxus schätzt, der kommt an einem Aufenthalt in der Casa das Penhas Douradas, der wohl schönsten Unterkunft der gesamten Serra da Estrela, nicht vorbei.

Dieses luxuriös anmutende (und im Kern doch recht einfache, gemütliche) Design & Spa-Hotel lebt vom Versprechen, als Gast hier komplett abschalten zu können. Wahrlich, meine Mama und ich haben auf knapp 1600 Metern Seehöhe ein Portugal vorgefunden, das wir (und wohl auch viele andere unter Euch) so nicht kennen. Frische, kühle Luft auch im Hochsommer, eine fast 100% Garantie für sonniges Badewetter in den kristallklaren Bergseen ringsum, exzellente Kulinarik in der Küche des Hauses, preiswerte Massagen & Behandlungen im kleinen aber feinen Spa, extrem bemühte Mitarbeiter vom Putzpersonal angefangen bis hin zum charismatischen Hotelchef João, der uns mit auf eine nächtliche Sternenwanderung nimmt: Ich komme aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus. Viel zu schnell sind die Tage hier vergangen, wenngleich Zeit in diesen luftigen Höhen sowieso keine Rolle zu spielen scheint.

Und Zeit solltet auch Ihr Euch nehmen. Seht, riecht, lest und staunt denn …

... das "andere Portugal" ruft: Hier beim Frühstückstisch in absolut märchenhafter Stille der ringsum liegenden Serra da Estrela-Berge.

… das „andere Portugal“ ruft: Hier beim Frühstückstisch in absolut märchenhafter Stille der ringsum liegenden Serra da Estrela.

 

Schon beim Frühstück offenbart sich die enge Verbindung zu Kultur & Kulinarik des Ortes: Wieder und wieder naschen wir vom köstlich-cremigen Serra da Estrela-Schafskäse ...

Schon beim Frühstück offenbart sich die enge Verbindung zu Kultur & Kulinarik des Ortes: Wieder und wieder naschen wir vom köstlich-cremigen Serra da Estrela-Schafskäse …

 

... und loben den Küchenchef (der jeden Abend seine Runden dreht und sich nach dem Wohlbefinden jedes einzelnen seiner Gäste erkundet) ...

… und loben den Küchenchef (der jeden Abend seine Runden dreht und sich nach dem Wohlbefinden jedes einzelnen seiner Gäste erkundet) …

 

... der herrliche Kreationen zaubert, wie dieses ungemein zarte Schweinssteak mit Gemüse & Röstkartoffeln.

… der herrliche Kreationen zaubert, wie dieses ungemein zarte Schweinssteak mit Gemüse & Röstkartoffeln.

 

Verhungern muss hier wahrlich niemand: Kulinarisch köstlich geht es auch bei der Nachmittags-Jause im (Ski?)Aufenthaltsraum der Casa das Penhas Douradas zu ...

Verhungern muss hier wahrlich niemand: Kulinarisch köstlich geht es auch bei der Nachmittags-Jause im (Ski?)Aufenthaltsraum der Casa das Penhas Douradas zu …

 

... wir sagen Dankeschön (A Nossa! Prost) ...

… wir sagen Dankeschön (A Nossa! Prost) …

 

... für so viel Gastfreundschaft in der Casa das Penhas Douradas ...

… für so viel Gastfreundschaft in der Casa das Penhas Douradas …

 

... hier im Herzen der Serra da Estrela ...

… hier im Herzen der Serra da Estrela …

 

... direkt über der Kleinstadt Manteigas mit ihren typisch weiß-roten Häusern gelegen.

… direkt über der Kleinstadt Manteigas mit ihren typisch weiß-roten Häusern gelegen.

 

 

Doch damit (noch immer) nicht genug. Das „andere Portugal“ offenbart sich naturgemäß auch dort, wo die Dynamik Portugals erst vor wenigen Jahren so richtig spürbar geworden ist: Porto, der zweitgrößten Stadt im Norden des Landes.

Wenn Ihr meinen Blog kennt, dann werdet Ihr um meine Liebe zu dieser Stadt und ihren Einwohnern wissen. Werdet mitverfolgt haben, wie sehr ich Land & Leute und ihren wahrlich süßen Verführungen erlegen bin.

Von der Weinreise ins Douro-Tal, über die vielen kreativen Kultur- & Kulinarik-Reisen in & um Porto, bis hin zur absoluten Krönung meiner bisherigen Karriere als internationale Buchautorin: Die renommierte Buchhandlung „Livraria Lello“ nämlich führt seit einigen Monaten mein Buch, „The Creative Traveler’s Handbook“ und hat dies binnen kürzester Zeit ausverkauft ..! Jetzt gilt es, für steten Nachschub zu sorgen. 😀

Meine größte Freude jedoch gilt der Tatsache, dass ich hier quasi „entdeckt“ worden bin, ohne dass der zuständige Verkaufsleiter vorher meine Geschichte oder mich kannte: „Elena, Dein Buch ist toll. Wir möchten es hier führen. Kannst Du uns die Konditionen nennen?“

Als ich das gehört habe, bin ich fast ausgeflippt. In einem Atemzug mit J.K.Rowling, die sich hier Inspiration geholt haben soll, und einer der schönsten, historischen Buchhandlungen der Welt genannt zu werden, ist immer noch ein bisschen unglaublich. Für mich. Porto, was für eine Ehre …!

Obrigada, Livraría Lello & Team ...

Obrigada, Livraría Lello & Team …

 

... mich hier einmal mehr zur internationalen Signier-Stunde eingeladen und mir diese Freude ermöglich zu haben. Schaut vorbei: In einer der schönsten Buchhandlungen des Landes! Mein Buch findet Ihr dort ebenso. :D

… mich hier einmal mehr zur internationalen Signier-Stunde eingeladen und mir diese Freude ermöglich zu haben. Schaut vorbei: In einer der schönsten Buchhandlungen des Landes! Mein Buch findet Ihr dort ebenso. 😀

 

Doch was wäre ein Besuch Portos, ohne dem führenden Food Tour-Unternehmen der Stadt, „Taste Porto Food Tours“, einen (neuerlichen) Besuch abgestattet zu haben?

Seit gut zwei Jahren kenne ich André von „Taste Porto“ und sein Netzwerk treuer Foodies & Weinliebhaber in Portugals zweitgrößter Stadt nun. Habe bereits zwei Mal an seiner überaus köstlichen „Food Tour“ teilgenommen und diese schon vielerorts empfohlen: Die ca. dreieinhalbstündige Tour könnt und solltet Ihr bei Eurem nächsten Besuch in Porto wahrlich nicht missen. Bei meinem nunmehr dritten Mal sind übrigens noch mehr neue Genussreisetipps, weitere Restaurant-Empfehlungen sowie der erneut bewährte Charme eines der größten kulinarischen Gastgebers Porto hinzugekommen. Porto (sowie auch André) bleiben eben nicht stehen ..!

Los geht's Porto: André bei den ersten kulinarischen Erläuterungen in der altbewährten "A Loja Dos Pastéis de Chaves"-Bäckerei just oberhalb des Bolhão-Marktes.

Los geht’s Porto: André von „Taste Porto Food Tours & Cooking Classes“ bei den ersten kulinarischen Erläuterungen in der altbewährten „A Loja Dos Pastéis de Chaves“-Bäckerei just oberhalb des Bolhão-Marktes.

 

Dort, am ältesten historischen Marktplatz der Stadt, finden wir nicht nur gewaltige, von den Einheimischen so genannte "Ochsentomaten" ...

Dort, am ältesten historischen Marktplatz der Stadt, finden wir nicht nur gewaltige, von den Einheimischen so genannte „Ochsentomaten“ …

 

... sondern auch das charmante Duo Hugo & Catarina vom Bolhão Wine House vor, die uns Sardinen, Brot, Olivenöl, kleine Törtchen sowie köstlichen Moscatel kredenzen.

… sondern auch das charmante Duo Hugo & Patricia vom Bolhão Wine House vor, die uns Sardinen, Brot, Olivenöl, kleine Törtchen sowie köstlichen Moscatel kredenzen.

 

Einer der nächsten Stopps ist das absolut köstliche Slow-Food-Restaurant der Stadt, "Flor dos Congregados" nämlich ...

Einer der nächsten Stopps ist das absolut köstliche Slow-Food-Restaurant der Stadt: „Flor dos Congregados“ …

 

... in dem alles, was wir sehen und essen, mindestens einen (halben) Tag lang geschmort, eingelegt oder langsam gegart wird. Herrlich. Diese Qualität und Aufwand schmecken wir auch.

… in dem alles, was wir sehen und essen, mindestens einen (halben) Tag lang geschmort, eingelegt oder langsam gegart wird. Herrlich. Diese Qualität und Aufwand schmecken wir auch.

 

Zusätzlich zu den insgesamt sechs herzhaften wie süßen "Tasting Stops" weiß André zahlreiche Restaurant- oder (Wein)Marktempfehlungen auszusprechen ...

Zusätzlich zu den insgesamt sechs herzhaften wie süßen „Tasting Stops“ weiß André zahlreiche Restaurant- oder (Wein)Marktempfehlungen auszusprechen …

 

... und führt uns erneut zu einem meiner Lieblings-Aussichtsplätze über die Stadt Porto: Den Miradouro da Vitória, dessen Aussicht mich übrigens schon einmal soweit inspiriert hat, die Stadtansicht Portos von hier aus zu malen. *seufz* ... Porto!

… und führt uns erneut zu einem meiner Lieblings-Aussichtsplätze über die Stadt Porto: Den Miradouro da Vitória, dessen Aussicht mich übrigens schon einmal soweit inspiriert hat, die Stadtansicht Portos von hier aus zu malen. *seufz* … Porto!

 

Als Nächtigungstipp kann ich Euch das traumhaft schöne Flores Village Hotel & Spa mitten in der Altstadt (A Rua Das Flores) nennen, das neben einem eigenen Spa & traumhaft schönen Zimmern auch diesen wundervollen Gartenzugang bietet.

Als Nächtigungstipp kann ich Euch das traumhaft schöne Flores Village Hotel & Spa mitten in der Altstadt (A Rua Das Flores) nennen, das neben einem eigenen Spa & traumhaft schönen Zimmern auch diesen wundervollen Gartenzugang bietet.

 

Hierher ziehen wir uns zurück, wenn wir quatschen, ein Gläschen Portwein trinken oder "einfach nur Snap-Chatten" wollen, wie meine liebe Freundin Rita Branco mir einmal mehr demonstriert: Obrigada, Rita querida, für die schöne Zeit mitsammen! Hier könnt Ihr mehr über unsere gemeinsame Reise auf dem Jakobsweg von Porto nach Santiago erfahren.

Hierher ziehen wir uns zurück, wenn wir quatschen, ein Gläschen Portwein trinken oder „einfach nur Snap-Chatten“ wollen, wie meine liebe Freundin Rita Branco mir einmal mehr demonstriert: Obrigada, Rita querida, für die schöne Zeit mitsammen! Hier könnt Ihr übrigens noch mehr über unsere gemeinsame Reise auf dem Jakobsweg von Porto nach Santiago erfahren.

 

Und solltet Ihr auch jetzt immer noch nicht genug haben – sämtliche Reisefotos aus meiner Zeit in Portugal findet Ihr hier:

 

Hinweis: Wir wurden von Singulartrips, Turismo do Centro de Portugal sowie Taste Porto Food Tours zu den verschiedenen Rundreisen in Portugal eingeladen. Alle Meinungen sind meine eigenen.

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Der Portugiesische Jakobsweg: Ein Weg der Frauen.
Kulinarisch-Kreativ-Reisen: Warum wir gerade jetzt alle #inCostaBrava sein sollten.

0 Comments

Schreibe einen Kommentar


Folgt mir auf meinen Reisen: