ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Siebensprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Reisen mit dem #Umweltzeichen: Naturhotel Bauernhofer im Steirischen Almenland.


Genuss & Kulinarik, Reisen mit Einheimischen, Europa, Familienreisen, Reiseblog, Österreich , 0

Inhaltsverzeichnis

Sommerfrische ist (wieder) in. Gerade jetzt, im Sommer 2020, da die (Reise)Welt nach wie vor Kopf steht und sich viele Menschen einfach nur nach Natur, Erholung, Genuss & Sicherheit beim Reisen sehnen. „Wir haben auf das und vieles mehr eine Antwort“, schmunzelt Simon Bauernhofer, seines Zeichens Wirt und Gastgeber im Naturhotel Bauernhofer, welches vor der Corona-Krise über 90% Ganzjahresauslastung zählte. Zu Gast in seinem Hotel in Brandlucken in der Steiermark, einem Ort mit knapp 60 Einwohnern und zwei Bürgermeistern inmitten des Naturpark Steirisches Almenland, erzählt er uns von seinen Bemühungen um Umweltschutz und Regionalität, von solch kreativen Ausreißern wie der „Knutscherei“ und dem „Huabn-Wirtshaus“, vor dessen altehrwürdiger Fassade jetzt eine hochmoderne Bühne mit 600 Sitzplätzen für bis zu 14.000 Theatergäste im Jahr thront. Wie das alles zusammengeht, und wie man sich auch als Familie mit (Klein)Kind hier sehr wohlfühlen kann – mein Mann Georg und unser kleiner Sohn Liam waren über vier Tage lang mit von der Partie – verrate ich Euch heute.

Willkommen im Steirischen Almenland ("Wow, Mama, Kühe, so etwas habe ich ja noch nie gesehen ...!") ...

Willkommen im Steirischen Almenland („Wow, Kühe, so etwas habe ich ja noch nie gesehen …!“) …

 

... und dem Naturhotel Bauernhofer, das seinem Namen alle Ehre macht und auch noch umweltschonend gebaut wurde und betrieben wird ...

… und dem Naturhotel Bauernhofer, das seinem Namen alle Ehre macht und stark auf Nachhaltigkeit in sämtlichen Bereichen setzt …

 

... hier

… hier finden wir eine Region vor, die sich perfekt zum gemütlich-Urlaub-Machen eignet und noch dazu so einiges in Sachen Nachhaltigkeit und Regionalität bietet.

 

Stichwort Regionalität:

Unser Gastgeber Simon Bauernhofer empfiehlt uns den Besuch zahlreicher regionaler Produzenten, beispielsweise der Edelbrennerei Graf.

Nach Sankt Kathrein am Offenegg ist es vom Naturhotel Bauernhofer nur ein (kurvenreicher) Katzensprung, und die waldreiche Landschaft des oststeirischen Hügel- und Almenlandes könnt Ihr dabei vollends genießen. Die Familie Graf produziert aus erlesenen (Bio)Zutaten wie Hirschbirne und Vogelbeere geschmackvolle Edelbrände und Liköre. In ihrem Qualitätssegment benötigt man für einen Liter Schnaps ca. 35-40kg Beeren! Was sie selbst nicht ernten, kaufen sie aus einem Radius von maximal 20 Kilometern zu und haben sich noch dazu strenge Slowfood-Richtlinien in der Produktion auferlegt. Durch den hauseigenen Obstgarten in Form von Dutzenden Kirschbäumen dürfen wir im Anschluss an die Führung selbst spazieren und uns einiger saftiger Kirschen bedienen. Die schmecken auch Liam mit seinen 13 Monaten, wir Erwachsene freuen uns über die Verkostung der edlen Brände.

Empfehlenswert: Besuch der Edelbrennerei Graf im Steirischen Almenland ...

Empfehlenswert: Besuch der Edelbrennerei Graf im Steirischen Almenland …

 

... bei der Führung durch den Betrieb sowie der anschließenden Verkostung lernen wir die edlen Destillate umso mehr zu schätzen ...

… bei der Führung durch den Betrieb sowie der anschließenden Verkostung lernen wir die edlen Destillate schätzen …

 

... vielen Dank auch für das Naschen reifer Kirschen aus dem hauseigenen Obstgarten!

… vielen Dank auch für das Naschen reifer Kirschen aus dem hauseigenen Obstgarten!

 

Ich weiß ja nicht, wie es Euch geht, aber die Landschaft ist echt ein Traum hier finde ich ...

Ich weiß ja nicht, wie es Euch geht, aber die (Kultur)Landschaft ist echt ein Traum hier finde ich …

 

... in unmittelbarer Nähe zur Edelbrennerei Graf (rund 200 Meter Spaziergang entfernt) ...

… in unmittelbarer Nähe zur Edelbrennerei Graf (rund 200 Meter Spaziergang entfernt) …

 

... erwartet uns das Landhotel Spreitzhofer mit ausgezeichneter regionaler Küche ...

… erwartet uns das Landhotel Spreitzhofer mit ausgezeichneter regionaler Küche, auch für Liam wurde eigens ein herrliches kleines Gemüsegericht gekocht …

 

... und vom flüssigen Schokokuchen als Nachtisch träumen Georg und ich immer noch ..!

… und vom flüssigen Schokokuchen als Nachtisch träumen Georg und ich immer noch ..!

 

Tipp: Die vielen Brände und Liköre der Familie Graf finden sich auch in der Greisslerei, einem überaus gut bestückten Bauernladen des Naturhotel Bauernhofer wieder.

Tipp: Die vielen Brände und Liköre der Familie Graf finden sich auch in der Greisslerei, einem überaus gut bestückten Bauernladen des Naturhotel Bauernhofer wieder.

 

Das Steirische Almenland erkunden wir in Form einer kurzen Wanderung auf der Teichalm inklusive Moorlehrpfad.

Ohne unseren kleinen Liam hätten Georg und ich uns wohl zu einer der vielen mehrstündigen Wandermöglichkeiten im Almenland hinreißen lassen. Stattdessen sind wir mit unserem kleinen Sonnenschein ganz einfach zur Teichalm gefahren und haben dort den (kinderwagentauglichen) Moorlehrpfad erkundet, welcher schön abseits vom Trubel und durch eine faszinierende Hochmoorlandschaft führt. Als kulinarischen Reisetipp können wir Euch die „Stoakoglhütte“ nahe der Sommeralm empfehlen, welche ebenfalls die Möglichkeit bietet, ca. 30 Minuten zum Gipfel des nahe gelegenen Plankogels aufzusteigen.

Willkommen auf der Teichalm ...

Willkommen auf der Teichalm, einem klassischen Sommerfrische-Ort inmitten des oststeirischen Hügellandes …

 

... hier treffen wir auf die größte "Holzschindel-Kuh", die wir je gesehen haben ...

… hier treffen wir auf die größte „Holzschindel-Kuh“, die wir je gesehen haben (Liam und der Papa staunen nicht schlecht) …

 

... kurze Zeit später spazieren wird durch das nahe gelegene Wald- und Wiesen-Moor ...

… kurze Zeit später spazieren wir auf sicheren Pfaden durch das nahe gelegene Wald- und Wiesen-Moor …

 

... und genießen die vielen kleinen und großen Entdeckungen entlang des Weges!

… und genießen die vielen kleinen und großen Entdeckungen entlang des Weges!

 

Auf der Stoakoglhütte später darf Liam von meinem Teller mitnaschen ...

Auf der Stoakoglhütte darf Liam von meinem Teller mitnaschen …

 

... und wem all das zu gediegen bzw. zu wenig actionreich erscheint, dem sei der Besuch der Sommerrodelbahn sowie des Motorikparks in Koglhof ans Herz gelegt! Mit den GenussCards

… und wem all das zu gediegen bzw. zu wenig actionreich erscheint, dem sei der Besuch der Sommerrodelbahn sowie des Motorikparks in Koglhof ans Herz gelegt! Mit den steirischen GenussCards die wir als Hotelgäste bekommen, sind drei Fahrten gratis.

 

Umwelt, Regionalität, Team & Theater: Warum Ihr auch einfach nur ein paar Tage Urlaub im Naturhotel Bauernhofer verbringen könnt!

Angefangen, so erzählt uns Simon Bauernhofer in einer gemütlichen Runde nach dem Frühstück, hat alles mit dem Aufkommen der Sommerfrische. Aus Graz und Wien strömten die ersten Besucher schon Ende der 70er Jahre zu Tausenden in das Steirische Almenland, aus dem ehemaligen „Gasthaus plus Landwirtschaft“ ist seit dem letzten Zubau 2014 ein stattlicher Niedrigenergie-Hotelbetrieb mit 58 Zimmern geworden, den eine eigens gebaute, nachhaltig produzierende Hackschnitzelanlage heizt. Als Gäste bemerken wir Pärchen allen Alters genauso wie (junge) Familien, Wander- und Genussfreunde. „Wir bedienen uns vier Säulen“, erklärt unser Gastgeber seine Philosophie und auch die erst kürzlich erfolgte Auszeichnung mit dem Österreichischen Umweltzeichen. „Zum einen ist da der Umweltschutz in Form von Mehrwegflaschen, Umweltpapier für Drucksorten, Hackschnitzelheizung, Sammeltaxis, E-Bikes, etc., zum anderen die Regionalität mit regionalen Produzenten und der hauseigenen Greisslerei als Direktvermarktungsbetrieb. Dann wäre da noch die Mitarbeiterförderung, welche mir besonders am Herzen liegt, sowie die Kultur. Das alte ‚Huab’n‘ Wirtshaus welches Ihr gegenüber vom Hotel seht dient heute als Kulisse für eine Vielzahl an Theater-Aufführungen, und unser Theaterverein ist mittlerweile auch eine stolze Ausbildungsstätte für junge Menschen aus der ganzen Region geworden.“ Simon Bauernhofer, das merken wir, könnte ewig weiter erzählen. Lassen wir noch ein paar Bilder und unsere eigenen Eindrücke sprechen!

Einmal wohlfühlen, bitte! Unser Junior ist hier im Spielzimmer des Hotels bestens aufgehoben.

Einmal wohlfühlen, bitte! Unser Junior ist hier im großzügigen Spielzimmer des Hotels bestens aufgehoben.

 

"Coole" Details gibt es hier nahezu überall.

Auch „coole“ Details wie diesen Eiswagen direkt neben der Rezeption gibt es hier überall.

 

Einmal "Knutscherei" gefällig?

Einmal „Knutscherei“ gefällig? 😀 Hierbei handelt es sich um einen nahe gelegenen Hochsitz im Wald, der kurzerhand in ein kleines Liebesnest umfunktioniert wurde.

 

Daneben wartet die sogenannte "Huab'n To Go", ein kleines Holzhäuschen in dem um den "ehrlichen Euro" Getränke und Eis erworben werden können.

Neben dem Hotel wartet die sogenannte „Huab’n To Go“, ein kleines Holzhäuschen auf Euch, in dem Ihr um den „ehrlichen Euro“ kleine Erfrischungsgetränke sowie Bio-Eis erwerben könnt.

 

In der Greisslerei selbst kaufen wir liebevoll Selbstgemachtes, zum Beispiel "Bianca's Hauben", welche Simon's Frau selbst herstellt.

In der Greisslerei selbst kaufen wir liebevoll Selbstgemachtes, zum Beispiel „Bianca’s Hauben“, welche Simon’s Frau Bianca selbst herstellt.

 

Im Wellnessbereich des Hauses genießen Vater und Sohn gleichermaßen ...

Im Wellnessbereich des Hauses genießen Vater und Sohn gleichermaßen, während sich die Mama (endlich mal wieder) eine Massage gönnt …

 

... beim Frühstück erwartet uns die ideale Stärkung für den Tag: Köstliche, regionale und frische Produkte.

… beim Frühstück erwartet uns die ideale Stärkung für den Tag.

 

Beim Brot ist es übrigens so, dass wir gar einen Laib zum Mit-Nach-Haus-Nehmen reservieren konnten!

Vom frischen Brot können wir gar einen Laib reservieren und am Tag der Abreise mit nach Hause nehmen.

 

Danke, lieber Simon Bauernhofer, für die guten Gespräche und die schöne Zeit, die wir hier verbringen durften!

Danke, lieber Simon, für die guten Gespräche und die schöne Zeit, die wir hier verbringen durften!

 

Zu guter Letzt sei noch der Besuch des "Huab'n-Theaters" ans Herz gelegt: Wir durften bei einer Theaterprobe live dabei sein !!

Zu guter Letzt sei Euch noch der Besuch des „Huab’n-Theaters“ ans Herz gelegt: Wir durften bei einer sommerlichen Theaterprobe live dabei sein !!

 

Sämtliche Bilder unseres Aufenthalts seht Ihr hier:

 

Meine KollegInnen haben wie folgt über ihre Eindrücke aus dem Naturhotel Bauernhofer und dem Naturpark Steirisches Almenland berichtet:

 

Hinweis: Wir wurden vom Naturhotel Bauernhofer in Kooperation mit dem Österreichischen #Umweltzeichen zu dieser Reise in das Steirische Almenland eingeladen. Alle Meinungen sind meine eigenen.

Spread the love

Geschrieben von Elena

Elena schreibt über kreative Ziele, teilt ihre persönlichen Reisegeschichten mit und bringt inspirierende Fotos und interessante Neuigkeiten mit nach Hause. Ihre Mission lautet: "Lassen Sie sich immer wieder von dieser Welt begeistern, einem kreativen Reiseerlebnis nach dem anderen."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Unterwegs im "Klösterreich": Stift Rein & Wallfahrtskirche Maria Straßengel nahe Graz, Steiermark.
Fotofestival #LaGacilly in Baden bei Wien: 2020 gibt es "Im Osten viel Neues".

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar


Folgt mir auf meinen Reisen: