ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Siebensprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Rodeln in Südtirol: Heiße Tipps für kühle Abenteurer!

„Super! Noch mal! So eine Gaudi !!!“

Beim Rodeln, und das bleibt unbestritten, werden Kindheitserinnerungen wach. Wie lustig ist es, über Frau Holle’s Flocken zu flitzen! Schon als Kinder haben wir für den kleinsten Steilhang unsere Rodel bemüht, haben in Vollmondnächten gar Taschenlampen an unsere Schlitten gebunden und sind damit den heimatlichen „Weinberg“ hinabgezischt. Der hatte gerade mal 100 Meter Höhendifferenz. Wenn’s hochkam. Angesichts der heute hier in Südtirol um uns aufragenden Zwei- und Dreitausender bleibt mir da nur ein müdes Lächeln. Sowie die jauchzende Erinnerung an glückliche Kindheitstage.

 

Auf geht’s! Wer sagt, dass man zwanzig Jahre später nicht ebenso viel Spaß haben kann!? „Die Rodelbahn von der Taistner Alm ist super“, lächeln Hildegard & Peter da.

„Ihr braucht ca. eineinhalb Stunden, bis Ihr oben seid. Gemütlich geht es immer leicht bergauf, die Ausblicke von unterwegs sind ein Traum“, schwärmt Gastgeberin Hildegard Sapelza vom Tiefentalhof, welchen wir im Rahmen unserer Kreativ-Reise mit dem Roten Hahn in Südtirol besuchen. Mich hat sie mit ihren Worten schon gewonnen, doch was meint Marc dazu? „Du weißt schon, dass ich eigentlich noch nie so richtig rodeln war!?“ – „Ach komm, das macht einfach Spaß! Den richtigen Dreh bekommst Du im wahrsten Sinne des Wortes beim Fahren heraus. Los geht’s!“ Machen sich Rodelanfänger & vermeintliche Expertin auf den Weg …

… zu einem Abenteuer ...

… zu einem Abenteuer …

 

… sondergleichen.

… sondergleichen.

 

Doch erst mal heißt es beim Bergauf-Marschieren "Hallo" sagen - und kurze Rast einlegen ...

Doch erst mal heißt es beim Bergauf-Marschieren „Hallo“ sagen – und kurze Rast einlegen …

 

Schließlich wollen auch die schönsten Ausblicke ringsum …

Schließlich wollen auch die schönsten Ausblicke ringsum …

 

… sowie unsere Rodelfreunde auf dem Weg begrüßt werden.

… sowie unsere Rodelfreunde auf dem Weg begrüßt werden.

 

Wie gut, dass wir uns auf der Taistner Alm direkt am Berg Rodeln ausborgen können!

Wie gut, dass wir uns auf der Taistner Alm direkt am Berg Rodeln ausborgen können!

 

Und bei köstlichen Mahlzeiten ...

Und bei köstlichen Mahlzeiten …

 

… die Stärkung für das bevorstehende Rodelabenteuer nutzen können.

… die Stärkung für das bevorstehende Rodelabenteuer nutzen können.

 

Los gehts!

Los gehts!

 

Und um nicht stecken zu bleiben ...

Und um im tief gefallenen Neuschnee nicht stecken zu bleiben …

 

… empfiehlt es sich exakt den Sonnenuntergang abzupassen, denn mit dem damit verbundenen Temperatursturz in den Bergen ...

… empfiehlt es sich exakt den Sonnenuntergang abzupassen, denn mit dem damit verbundenen Temperatursturz …

 

… "zieht" das Eis auf dem Schnee erst so richtig an und sorgt für den nötigen Speed!

… „zieht“ das Eis auf dem Schnee erst so richtig an und sorgt für den nötigen Rodel-Speed!

 

Rodeln von der Taistner Alm nahe Welsberg-Taisten im Südtiroler Pustertal ...

Rodeln von der Taistner Alm nahe Welsberg-Taisten im Südtiroler Pustertal …

 

… wir können's wie auch den Besuch auf dem Bergbauernhof der Familie Sapelza nur empfehlen!

… wir können’s wie auch den Besuch auf dem Bergbauernhof Tiefentalhof der Familie Sapelza nur empfehlen!

 

Doch damit nicht genug. „Jetzt bleibt Ihr eh noch ein wenig da, oder? Der Christian geht nämlich heut noch Rodeln mit Euch!“

Und noch einmal innerhalb von 24 Stunden bekommen wir Chance und Ehre, mittels Schlitten & Rodel das Landschaftserlebnis Südtiroler Berge unmittelbar zu genießen. Christian übrigens ist Agatha Walder’s Sohn, über deren sagenhaften „Mudlarella“ (kreatives Mozzarella-Machen auf der Mudleralm!) ich Euch bereits berichtet habe. Er lässt es sich nicht nehmen, trotz (oder gerade wegen?) der vielen Arbeit mit uns sowie weiteren Gästen seines Hofes Schlitten fahren zu gehen. Auch hier, am Talschluss des Gsieser Tal, geht der Weg erst einmal gut eine Stunde leicht und stetig bergauf, bevor wir zur Mittagspause bei der Kradorferhütte angelangt sind. Nach einer köstlichen Stärkung heißt es erneut: Auf sie (mit Gebrüll) – Schlitten wie unermüdlich fallende Schneeflocken!

Nach dem Mozzarella-Kurs am Vormittag hat Christian die Schlitten ausgepackt ...

Nach dem Mozzarella-Kurs am Vormittag hat Gastgeber Christian die Schlitten ausgepackt …

 

… und so machen wir uns auf zur ...

… und so machen wir uns auf zur Kradorferhütte …

 

… mit ulkigen Gästen entlang des Weges!

… mit ulkigen Gästen entlang des Weges!

 

Winter wonderland ...

Winter wonderland …

 

… wir lieben es !!!

… wir lieben es !!!

 

Schließlich und letztendlich taucht sie aus dem Schneegestöber auf ...

Schließlich und letztendlich taucht sie aus dem Schneegestöber auf …

 

… und wir genießen unsere wohlverdiente Rast ...

… und wir genießen unsere wohlverdiente Rast …

 

… beim Hüttenschmaus- eh klar.!

… beim Hüttenschmaus- eh klar.!

 

Frisch gewappnet geht's heiter voran!

Frisch gewappnet geht’s heiter voran!

 

… und wenn Ihr das Video zum Rodeln in Südtirol sehen wollt, einfach hier klicken!

… und wenn Ihr das Video zum Rodeln in Südtirol sehen wollt, einfach hier klicken!

 

Was für wunderbare Momente ...

Was für wunderbare Momente …

 

… Südtirol, wir kommen wieder !!!

… Südtirol, wir kommen wieder !!!

 

Noch mehr Tipps und Ideen für Euren Urlaub in Südtirol? Hier sind sie in den lebhaftesten Farben und Sinneseindrücken. Ich sage nur Vorsicht: Nachstehende Bildergalerie nicht hungrig ansehen ..! 🙂

Disclaimer: We have been invited by the „Roter Hahn – Gallo Rosso“ to discover and explore the (his)stories of local South Tyrol mountain farms. All opinions are my own.

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Kräuter, Käse, Schmuck oder Schnitzen: Von der Kunst des Selbermachens in Südtirol
Fatbike Fahren, Pisten Carven, Schnaps & Rodeln: Abenteuer pur in den #KitzAlps #LoveTirol!

4 Comments

  1. Melanie Hübner

    Da wären meine Kinder ja absolut Feuer und Flamme 🙂 Sieht unglaublich toll aus! So ein Urlaub in Südtirol bei der tollen Schneekulisse ist ja beeindruckend. Bis ich mir die folgenden Bilder anschauen kann, muss ich erstmal kochen, sonst wird das hier nicht gut enden.. Liebe Grüße von Melanie 🙂

    Antworten
    • Elena

      Liebe Melanie,

      Auch wir sind sofort wieder Feuer und Flamme, nach Südtirol zu reisen, so gut hat es uns gefallen !! Ich hoffe, Dein Gericht ist wunderbar gelungen und Du konntest Dir meine Reisefotos satt & gemütlich zu Gemüte führen .. 😉

      Ganz herzlichen Gruß,

      Elena

      Antworten
  2. Claudi

    Ach ja ein Urlaub in Schenna ist toll! Neulich war ich mit einigen Freunden da (www.schennerhof.com) und es war sooo lustig. Spaßfaktor ist sehr hoch, das lasst euch gesagt sein. Toller Beitrag! 

    Antworten
    • Elena

      Liebe Claudi,

      Das freut mich sehr! Südtirol ist in der Tat immer eine Reise wert; die Menschen dort habe ich nach wie vor sehr liebevoll und heiter, wie es auch Du beschreibst, in Erinnerung. 

      Herzlichen Gruß und schön, dass Du vorbeigesurft bist 😉

      Antworten

Schreibe einen Kommentar


Folgt mir auf meinen Reisen: