ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Siebensprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

„Living In Frames“: Glamping im Südburgenland (mit Baby)

„Glamping“ (glamorous camping), sprich beim Outdoor-Urlaub nicht auf gewohnten Komfort und Luxus zu verzichten, ist in aller Munde. Mit Blick in die Natur schlafen gehen und aufwachen, dabei aber im Federbett kuscheln? Sich den ganzen Tag im Garten aufhalten, für Dusche und Toilette aber dennoch ein modernes Bad benutzen? Auf gemütlichen Liegen faulenzen, dabei aber stets einen praktischen, mobilen Kühlschrank in Reichweite vorfinden?

Ich frage Euch: Wer hätte das nicht gerne?

Bernhard und Doris Haanl, unsere herzlichen Gastgeber im Südburgenland, haben sich genau darüber Gedanken gemacht. Von Beruf Landschaftsgärtner, haben sie ihren 10 Hektar großen Landschaftspark nahe Neusiedl bei Güssing in eine Oase der Stille sowie des Rückzugs in die Natur verwandelt – für Freizeit- wie Seminargäste gleichermaßen. Im Anschluss an unser aufregendes Taekwondo-Camp im nahe gelegenen Fürstenfeld haben wir uns hier noch ein bisschen Ruhe gegönnt, und ein wahres Paradies zum Ausspannen und Runterkommen vom Alltagstrubel vorgefunden.

 

„Living In Frames“, lautet das neuartige Nächtigungskonzept, welches wir hier erleben durften. Die modernen „Frames“ sind mitten in die Landschaft gebaut und extra komfortabel.

„Ich hab‘ mir das im Grunde selbst ausgedacht und dann mit einem Tischler umgesetzt“, erklärt Bernhard stolz und erzählt uns, dass neben den drei Frames, die derzeit gebaut sind, noch vier weitere geplant sind. „Derzeit haben wir Platz für rund 15 Gäste – in der Ferienwohnung, in unseren Schlafkojen im Seminarbereich sowie in den Frames im Landschaftsgarten.“ Jeder Frame entspricht einem Sternzeichen, ist aus unterschiedlichen Materialien gebaut und fügt sich optimal in die umgebende Naturlandschaft ein. Wir schlafen im Zeichen des Löwen: Außen Lärche, innen Zirbe, hat es mir dieser Frame von Anfang an besonders angetan. Vielleicht auch aufgrund der sonnengelben Rückwand, des duftenden Zirbenholzes, und weil auch Sohnemann Liam sich hier so wohlgefühlt hat?

Seht Euch das mal an.

Willkommen im "Frame": Selbiger ist auch für uns als Gäste mit Baby perfekt bezugsbereit.

Willkommen im „Frame“: Selbiger ist auch für uns als Gäste mit Baby perfekt bezugsbereit. Hinter den großen Schiebetüren sind Fliegengitter eingebaut, an der linken Seitenwand eine Dusche und ein Waschbecken mit (kaltem) Brunnenwasser – für Hartgesottene. Für unser Baby schieben wir einfach noch eine kleine Matratze ein …

 

Innen drin ist es ultra gemütlich: Mit diesem Blick in die Natur wachen wir, in die warmen Betten gekuschelt, auf ...

Innen drin ist es ultra gemütlich: Mit diesem Blick in die Natur wachen wir auf, in die warmen Betten gekuschelt …

 

... eine praktische Ablage findet sich auf jeder Seite der zwei Betten, auch Steckdosen sowie Lampen sind vorhanden ...

… eine praktische Ablage findet sich auf jeder Seite der zwei Betten, auch Steckdosen, Lampen sowie eine (Infrarot)Heizung sind vorhanden …

 

... Sohnemann Liam kuschelt mit uns, ein kleines Baby-Nest wie wir es ihm aus Decken und einer kleinen Matratze gebaut haben, passt auch gut rein ...

… Sohnemann Liam kuschelt mit uns, ein kleines Baby-Nest wie wir es ihm aus Decken und einer kleinen Matratze gebaut haben, passt auch gut rein, sodass wir den Frame problemlos zu dritt beziehen können …

 

... unser Frame im Licht der Morgensonne ...

… unser Frame im Licht der Morgensonne …

 

... ein weiterer Frame kommt ebenfalls sehr fesch daher ...

… ein weiterer Frame kommt ebenfalls sehr hübsch „verspiegelt“ daher …

 

... der dritte im Bunde ist überhaupt mitten in ein kleines Wäldchen gebaut. Wunderschön hier.

… der dritte im Bunde ist überhaupt mitten in ein kleines Wäldchen gebaut. Wunderschön hier.

 

Nach dem Frühstück in der liebevoll restaurierten Scheune verbringen wir den ganzen Tag im (grünen) Freien. Herrlich, die Ruhe hier.

„Ihr könnt Euch gerne weiter umsehen: Oben am Waldrand haben wir einen Zirkuswagen in eine luxuriöse, ‚frei stehende‘ Ferienwohnung umgebaut, ein kleines Waldcafé daneben, und auch ein paar interessante Skulpturen geschaffen …“, so die Gastgeber weiter. Praktischerweise sind sämtliche Wege, die über das große Grundstück führen, vom Rasentraktor ausgemäht, auch drei weitere Rasenroboter helfen mit, einen guten Teil der Wiesen für uns Gäste begehbar zu machen. In der ehemaligen Scheune warten übrigens weitere, sehr stilvoll eingerichtete Räume darauf, als Leseecken, kleine Räume für Gesprächsrunden, Seminare, oder einfach nur als Rückzugsorte entdeckt zu werden.

Nach dem Frühstück ...

Nach dem Frühstück …

 

... bei dem selbstgemachte und lokale Erzeugnisse, wie diese Uhudler-Marmelade oder die Eier vom Nachbarn auf den Tisch kommen ...

… bei dem selbstgemachte und lokale Erzeugnisse, wie diese Uhudler-Marmelade oder die Eier vom Nachbarn auf den Tisch kommen …

 

... geht es, vorbei am modernen Badezimmer im Haupthaus ...

… geht es, vorbei am modernen Badezimmer im Haupthaus …

 

... auf Entdeckungsreise: Gemütlich, die umgebaute Scheune ...

… auf Entdeckungsreise: Gemütlich, die umgebaute Scheune …

 

... mit Blick auf die Schlafkojen im oberen Bereich ...

… mit Blick auf die Schlafkojen im oberen Bereich …

 

... das Waldcafé ...

… das Waldcafé mutet fast südländisch an …

 

... das Innere des Zirkuswagen daneben ebenfalls sehr einladend ...

… das Innere des Zirkuswagen daneben ist ebenfalls sehr einladend …

 

... und auf dem 10 Hektar großen Grundstück ...

… und auf dem 10 Hektar großen Grundstück …

 

... entdecken wir auf den zahlreichen Wald- und Wiesenflächen auch immer wieder kleine Hingucker wie diese Sitzgelegenheit hier.

… entdecken wir auf den zahlreichen Wald- und Wiesenflächen auch immer wieder kleine Hingucker wie diese Sitzgelegenheit hier.

 

Der "Rote Platz" schließlich hat es uns (und auch den Gastgebern, hier im Hintergrund) besonders angetan: Hier ist ein idealer Platz für kleine Yoga-Gruppen oder ähnliches.

Der „Rote Platz“ schließlich hat es uns (und auch den Gastgebern, hier im Hintergrund) besonders angetan: Ein idealer Platz für kleine Yoga-Gruppen, spontanes Theater auf der Rasenfläche, oder einfach nur gemütliches Beisammensein.

 

Unser Fazit: Hier gehen wir so schnell nicht wieder weg …

… denn die Stimmung am zentral gelegenen, großen Schwimmteich, der gar zum Stand-Up-Paddeln einlädt (ein eigenes Board samt Ruder liegt dafür bereit), ist innerhalb der gemütlich überdachten Loge einfach zauberhaft. Für den kühlen Getränkenachschub sorgt Gastgeberin Doris höchstpersönlich, und auch unser Sohn Liam genießt es, gemäß seinem Alter von drei Monaten stundenlang auf einer der großen Liegen zu schlafen …

Lieblingsort:

Lieblingsort: Hier lässt es sich direkt am großen Schwimmteich perfekt „aushalten“ und den ganzen Tag verfaulenzen …

 

... entdecken wir den Zauber der Natur einmal mehr aufs Neue ...

… da entdecken wir den Zauber der Natur einmal mehr aufs Neue …

 

... findet auch Liam seine Ruhe und Unterhaltung ...

… findet auch Baby Liam Ruhe und Unterhaltung (im Hintergrund seht Ihr übrigens unseren Frame sowie das dahinterliegende Haupthaus der Familie Haanl) …

 

... während die Mama immer wieder mal Zeit findet, sich im SUP'n zu üben!

… und auch Mama findet immer wieder mal Zeit, sich im SUP’n zu üben! Für ein paar kräftige Züge reicht die Teichfläche aus …!

 

DANKE, liebe "Living In Frames" ...

DANKE, liebe Gastgeber der „Living In Frames“ …

 

... für das einzigartige Schlaferlebnis ...

… für das einzigartige Schlaferlebnis …

 

... die muntere Morgensonne beim Frischmachen an der frischen Luft ...

… die muntere Morgensonne beim Frischmachen an der frischen Luft …

 

... die Möglichkeit, den Frame auch zu erklimmen und hier nachts am Dach liegend in die Sterne zu schauen (gesagt, getan!) ...

… die Möglichkeit, den Frame an den seitlichen Stufen hier auch zu erklimmen und nachts am Dach liegend in die Sterne zu schauen (gesagt, getan!) …

 

... wir kommen sehr sehr gerne wieder, wenn auch Liam bereit ist, mehr herumzutollen und die Natur mit uns zu genießen!

… wir kommen sehr gerne wieder, wenn auch Liam bereit ist, mehr herumzutollen und die Natur mit uns zu genießen!

 

In der Galerie findet Ihr sämtliche Fotos unseres Aufenthaltes wieder:

 

Hinweis: Wir wurden von Familie Haanl eingeladen, die „Frames“ kennen zu lernen. Alle Meinungen sind meine eigenen.

Spread the love

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Selbstständigkeit, Schwangerschaft, Sozialversicherung & Karenz: Der Weg durch das Dickicht.
Historischer Park Varna in Bulgarien: Eine Entdeckungsreise.

0 Comments

Schreibe einen Kommentar


Folgt mir auf meinen Reisen: