ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Siebensprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Kulinarisch, zu Fuß oder mit dem Rad durch Barcelona? Am besten alles, bitte!

„Liebe Elena! Hier ist Lauren von Devour Spain: Wir führen sogennante „Food Tours in Madrid, Barcelona & Seville durch & möchten Dich gerne einladen, an unserem kulinarischen Stadtspaziergang durch Barcelona teilnehmen. Hast Du Zeit & Lust?“

Und wie! Worte wie diese lassen mir schon im Vorfeld das Wasser im Munde zusammen laufen. Dazu zählt auch der Gedanke, mit der Tour eine meiner befreundeten Reisebloggerinnen Lauren Aloise von SpanishSabores.com zu unterstützen: Lauren nämlich hat ihr Unternehmen erst vor kurzem gegründet und sich ihren Ruf mit „Devour Barcelona Food Tour“ hart (und sehr schmackhaft!) erarbeitet! Als ich so durch die kleinen Gassen des Bezirkes Barcelona schlendere und ihr meine Teilnahme an der Tour bestätige, breitet sich ein glückliches Lächeln auf meinem Gesicht aus: Das Leben ist schön. Was will man eigentlich mehr?

 

Manchmal ist alles was man braucht Zeit. Zeit zum Genießen. Zeit zur Ruhe. Zeit, sich ganz dem Gefühl des Glücklich-Seins hinzugeben. All das & Mee(h)r gibt es in Barceloneta Beach …

… ein Stadtteil von Barcelona den ich besonders gerne mag, nicht zuletzt aufgrund seiner ganz eigenen Mischung aus echtem Stadtambiente genüsslicher Strandatmosphäre. Heute ist Barceloneta ja längst nicht mehr das Fischerdorf, was es einst war – und versprüht dennoch, oder gerade deswegen, so ein besonderes Flair. Hier wechseln Sonne & Strand, internationale Studenten & Touristen sich mit Einheimischen ab, flanieren hübsche Surfboys genauso wie coole Hipster aus aller Herren Länder. Hier gefällt es mir wahrlich, und hier miete ich auch meine Wohnung für die paar Tage die ich in Barcelona weile – nur fünf Minuten vom Strand entfernt. Herz, was willst Du mehr (vor allem in Strandnähe als binnenlandgeprüfte Österreicherin)? Seht Euch das mal an …

Starting my impromptu "walking tour" of Barceloneta Beach, this is the view you get coming out of the streets of this charming little "village quarter" of Barcelona city ...

Mein Fußmarsch entlang des Barcelona Beach beginnt mit diesem Ausblick …

 

... a place I just love for views (and feelings) like ... THIS.

… ein Ort, der mich einfach wieder & wieder zum Schwärmen bringt.

 

Saying "I love you" underneath the Barcelona sun!

Hier sagen sogar die Palmen „Ich liebe Dich!“ zueinander!

 

Hipsters mingle with tourists & travellers such as myself ...

Und coole Hipster mischen sich unter das Reisevolk …

 

... and sometimes, it's all but this kind of atmosphere you need.

… welches wie ich zig Möglichkeiten findet, um einfach nur abzuschalten & zu genießen.

 

Or a look at the local boys ...

Ein Blick auf die Beach Boys verrät …

 

... beach life ...

… die Surfers‘ (und Tapas!) Kultur ist nicht weit …

 

... and a feel for the local atmosphere, like sitting in a chair right by the sea taking in the view over the former Olympic village of Barcelona city.

… ebenso wenig der Blick auf das ehemalige olympische Dorf, welches Barcelona seit Mitte der 90er Jahre schlagartig zu Weltruhm verhilft.

 

Barceloneta, I love you !!! When I have grown up, I might end up buying a house here ... if I ever do.!

Barceloneta, ich mag Dich !!! Wenn ich mal groß bin, kaufe ich mir hier ein Haus … Wirklich!

 

Um (noch) mehr von der Stadt Barcelona zu „erfahren“, schwingt Euch ganz einfach in den Fahrradsattel! „Steel Donkey Bike Tours“ mischen typische Touren mit echten Geheimtipps, wie sie nur von den Einheimischen selbst kommen können.

Edu weiß ganz genau, was er tut. Und das bedeutet nicht nur, in seiner kessen Sonnenbrille gut auszusehen. Er liebt es, Besucher wie uns durch Barcelona zu führen: „Seit ich bei ‚Steel Donkey Bike Tours‚ arbeite, hat sich mein Blick auf meine Heimatstadt verändert“, erzählt er uns stolz. „Zum Beispiel hier, wo wir jetzt stehen: Könnt Ihr erraten, wofür der in Stein gehauene Frauenkopf hier an der Wand steht?“

Schweigen. Schwierig zu sagen: Ein Denkmal, einer berühmten Frau gewidmet? Ein Bildhauer, der hier einen Hinweis auf sein Geschäft errichtet hat? „Nun, das Motiv ist im Grunde viel profaner“, lacht Edu. „Es handelt sich hier um die Anzeige eines ehemaligen Bordells …“. Unterwegs mit Edu durch die Straßen Barcelonas lernen wir nicht nur so einiges über die „Geschichte mit Geschichten“, sondern bestaunen auch wahre Kunstwerke aus Street Art Graffiti, entdecken lokale Naschmärkte (Mahlzeit zu Mittag!) & biegen mehr als nur einmal in versteckte Hinterhöfe oder süße kleine Seitenstraßen ab. Insgesamt dauert die „Steel Donkey Bike Tour“ rund vier Stunden inklusive des halbstündigen Mittagsstops am Delikatessenmarkt Concepció. Hier findet Ihr eine Auswahl aller angebotenen Radtouren sowie den Bezug zum namensgebenden „Drahtesel“ – dem Wappentier Kataloniens!

On yer' bike: City exploration with Green Bikes Barcelona ...

Rauf in den Sattel: Unterwegs zur Erkundung Barcelonas mit Steel Donkey Bike Tours …

 

... starts with the interesting juxtaposition of former "signs" indicating brothels ...

… bei der wir dem interessanten Gegensatz zwischen „Bordell-Schildern“ …

 

... as well as a visit to one of the city's local churches, surprisingly simple in its Gothic style.

… und majestätischen, gotischen Kirchen (gleich nebenan gelegen) betrachten.

 

... whose tradition to roast nuts spans many centuries already.

Immer wieder gelangen wir dabei auch in die kleinen, feinen Läden der Stadt …

 

... whose tradition to roast nuts spans many centuries already.

… deren Tradition schon viele Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte lang währt.

 

Our guide Edu ...

Unser Edu …

 

... knows how to lead the way (and where to turn to see something beyond the immediate tourist gaze!) ...

… weiß, wo’s langgeht – und führt uns auch abseits der üblichen Touristenpfade …

 

... thank you so much for this interesting bike tour that after all merits the calorie intake at the local market we are enjoying lunch at. Bon appetite!

… vielen Dank Euch allen für die schöne Radtour mit Energiepause an einem der lokalen Märkte von Barcelona. Bon appetite!

 

Wenn wir schon beim Essen sind: Ich rate Euch unbedingt zu einer kulinarischen Tour mit dem klingenden Namen „Verschling Barcelona“. Denn „Devour Barcelona Food Tours“ zeigen uns den Stadtteil Gràcia, wie wir ihn noch nie zuvor erlebt haben!

„Ich liebe die gute Küche, die Geschichte, die Kunst & Kultur. Als ich mir zum ersten Mal so überlegt habe, diese Touren zu machen, da dachte ich … diese Tour bin ich in Wahrheit selbst! Alles, was ich liebe.! Umso mehr freue ich mich nun darauf, Euch in das kulinarische Herz des Bezirkes Gràcia zu entführen, ein Stadtteil Barcelonas der nur so vor Charme und echter, katalanischer Küche sprüht. Ihr werdet sehen, was ich meine …!“

Das Wasser läuft mir im Mund zusammen, als ich unserer kulinarischen Erlebnisführerin Rene so zuhöre. Rene selbst kommt ursprünglich aus den Vereinigten Staaten und hat nun in Barcelona ihre neue Heimat gefunden – Hafen der Kulinarik sowie ihr ganz persönliches Liebesglück inklusive. Wie ich spricht sie gleich mehrere Sprachen fließend und ist einfach entzückend: Man merkt ihr an, wie sehr sie ihren „Job“ liebt. Ich lächle und muss an meine allererste Erfahrung mit Taste Porto Food Tours vor einem Jahr in der Stadt Porto zurückdenken, die erste in einer langen Reihe an „Food Tours Weltweit„, in denen ich Euch viele Reisetips und Erfahrungswerte aus dieser schmackhaften Art & Weise, die Welt zu sehen, berichtet habe.

„Das heutige Menü umfasst neun verschiedene Verkostungsstationen: Cava, katalanischer Käse, Kroketten, alles was den Katalanen lieb & teuer ist. Los geht’s!“

Dear Rene, our local "Devour Barcelona" Food Tour guide, takes us out ...

Die gute Rene, unser „Devour Barcelona“ Food Tour guide, nimmt uns mit auf den Weg …

 

... starting "Devouring Barcelona" ...

… zum Start der kulinarischen Entdeckungsreise „Devouring Barcelona“ …

 

... with this yummy sandwich that perfectly substitutes a late breakfast: Grilled botifarra sandwich served with cava sparkling wine. Cheers!

… bei der wir gleich zum ersten ein genüssliches Sandwich mit Fleischpastete & Cava-Sekt gereicht bekommen: Mahlzeit, ihr Lieben!

 

Next thing I know, we find ourselves at the local market "Mercat de l'Abaceria Central" ...

Weiter geht’s mit dem lokalen Markt, genannt „Mercat de l’Abaceria Central“ …

 

... where these olive & salt cod skewers ...

… auf dem wir diesen Oliven mit würzigen Fischfilets …

 

... as well as the selection of Spanish & Catalan cheeses we are handed simply serve to delight us.

… sowie der Selektion katalanischer Käsespezialitäten „hoffnungslos“ verfallen. …

 

Love the atmosphere of markets ... You?

Ich liebe die Stimmung auf echten (Fisch)märkten … Ihr?

 

After our tasting of organic Spanish extra virgin olive oils ...

Nachdem wir gelernt haben, echtes spanisches Olivenöl zu verkosten …

 

... Rene teaches us about the "Human Castellers", or towers that people around Cataluña build for festivities ...

… erklärt uns Rene, wie die Katalanen ihren berühmten „Castellers“ – Türme aus Menschen! – anlässlich verschiedener Festivitäten im Jahreskalender „bauen“. Hier geht’s zu meinem Artikel darüber!

 

The pub l'Anxoveta not only serves us potato & ground beef croquettes, but also invites us to make our own "pa amb tomàquet" tomato bread - creative food tourism par excellence!

Das gemütliche Lokal l’Anxoveta serviert uns nicht nur köstliche Kroketten gefüllt mit würzigem Rindfleisch & Kartoffeln, sondern lehrt uns auch, unser eigenes Tomaten-Fladenbrot als Pausensnack zuzubereiten!

 

Handmade sweet delights ...

Wer hier nicht schwach wird …

 

... genuine local people ...

… der wird es vielleicht beim Charme der einheimischen Bevölkerung …

 

... (some of which even break into an impromptu song) ...

… (die schon gut & gerne mal in spontane Ständchen ausbricht) …

 

... plus all the food we taste, such as these homemade meatballs in a tasty bean & pea gravy ...

… noch dazu all das gute Essen, wie hier die genüsslichen Fleischbällchen in einer echt leckeren Erbsen-Bohnen-Sauce …

 

... simply have me say YES to DEVOUR Barcelona !! What a delicious food tour!

… da muss man einfach JA sagen. JA zu DEVOUR Barcelona !! Was für ein köstliches, kulinarisches Erlebnis!

 

Die Einheimischen wissen’s einfach immer am besten. Und genau deswegen möchte ich am liebsten gleich noch mehr über Gràcia erfahren: Schließlich war diese Art von Stadtspaziergang doch lediglich ein „Appetithäppchen“ für weitere Geschichten. Am besten, Ihr überlegt Euch wie ich, Euch beim nächsten Barcelona-Besuch dort einzuquartieren: Die Märkte & Bars versprechen jede Menge kulinarischer Highlights! Sowie auch meine Fotos dazu … Bon appetite!

 

Hinweis: Wir wurden von Steel Donkey Bike Tours & Devour Barcelona Food Tours zur kulinarischen Entdeckungsreise durch die Stadt Barcelona eingeladen. Alle Meinungen sind meine eigenen.

Spread the love

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Mode, Menüs & Mehr: Kreativ Reisen in Barcelona
#TBEX Travel Bloggers Exchange Konferenz in Lloret de Mar #InCostaBrava

8 Comments

  1. Isa

    Hey Elena,

    Ich war letzten Sommer auch für eine Woche in Barcelona. Deshalb kann ich deinen Traum, ein Haus in Barceloneta kaufen zu wollen nur zu gut nachvollziehen… 🙂
    Die katalanische Hauptstadt überzeugt eindeutig mit dem sündländischen, impulsiven Flair – deshalb werde ich diesen Sommer gleich noch mal einen Trip in diese südlichen Regionen starten!
    Ich hab deinen Genussreisetip schon in meine Lesezeichenleiste gespeichert, mal schauen wie viel mein Studentenreisebudget heuer so her gibt. 😉
    Aber so ein Mix aus Kulinarik, Kultur und Kunst wär schon was, dass lasse ich mir nur ungern entgehen.
    Ich habe gelesen, dass du jetzt wieder zurück im schönen Österreich bist und fleißig Vorträge hältst….in diesem Sinne „Welcome back“ und einen angenehmen Start in die nächste Woche! 🙂
    Liebe Grüße, Isa

    Antworten
    • Elena

      Liebe Isa,

      Vielen herzlichen Dank für Deinen ausführlichen Kommentar hier auf meinem Reiseblog! Es freut mich sehr, dass Dich Deine Reise & meine Berichte hier gleich noch zu weiteren Abenteuern in den südlichen Regionen inspiriert haben !!! Zur „Devour Barcelona Food Tour“ rate ich Dir wirklich sehr … Du isst auf dieser Tour nahezu für einen ganzen Tag und erfährst einfach sooo viel Wissenswertes, Unterhaltsames & Spannendes über die Stadt Barcelona, triffst richtig coole „locals“ und flanierst durch Straßen & Vierteln, die Du so einfach noch gar nicht kennst … echt lässig!

      Wieder zurück im schönen Österreich, aber schon bald wieder unterwegs … um mir Zeit zu nehmen, mein erstes Reisebuch zu schreiben- in Frankreich nämlich !! Hier ist schon mal ein kurzer Vorgeschmack dazu: http://www.creativelena.com/projektwerkstatt/creativelenartw-darf-ich-vorstellen-the-creative-travelers-handbook/

      Vielen Dank nochmals für Dein Interesse!

      Alles Liebe auf Deinen weiteren Reisen und auch Dir einen schönen Wochenstart,

      Elena

      Antworten
      • Isa

        Hey Elena,

        Essen ohne Ende klingt schon mal sehr gut, vor allem in der unterhaltsamen Gesellschaft von Spaniern! 😀

        Wow, dein Reisebuch möchte ich auf jeden Fall lesen – gib mir bitte Bescheid, sobald es im Handel erhältlich ist!
        Dann möchte ich dich mal nicht vom Schreiben abhalten, freue mich schon auf deine Tipps und Inspirationen. 🙂

        Alles Liebe, Isa

        Antworten
        • Elena

          Liebe Isa,

          Liebe Kommentare wie Deine halten mich niemals vom Schreiben auf; im Gegenteil sie befeuern mich das Beste für meine Leser wie Dich zu tun !!! Ich werde Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten; folge mir ganz einfach via Facebook http://www.facebook.com/Creativelena und Du wirst auf jeden Fall benachrichtigt werden!

          Ganz liebe Grüße aus dem „Writer’s Retreat“ in Frankreich,

          Elena 🙂

          Antworten
  2. Amina

    Liebe Elena,

    Ich habe dir auch auf Facebook eine Nachricht hinterlassen und erst dann diesen Post entdeckt.
    Meinst du es gibt eine Möglichkeit eine vegane Food-Tour zu machen?
    ^^

    LG
    Amina

    Antworten
    • Elena

      Liebe Amina,

      Vielen Dank für Deine zahlreichen Nachrichten! Setz Dich doch am besten direkt mit den Verantwortlichen von „Devour Barcelona Food Tours“ in Verbindung: info@devourbarcelonafoodtours.com! Die liebe Lauren Aloise kann Dir bestimmt weiterhelfen. 🙂

      Ganz liebe Grüße,

      Elena!

      Antworten
  3. Larissa Kinnett

    It is a good idea to share views on a blog about people’s travel experience and holiday ideas.

    Antworten
    • Elena

      Dear Larissa,

      I couldn’t agree more. Thanks for swinging by here and I hope you find more inspirational tales and ideas for your upcoming (creative? foodie?) holidays!

      Cheers,

      Elena

      Antworten

Schreibe einen Kommentar


Folgt mir auf meinen Reisen: