Blogger Greet & Weihnachtsmärkte: Janett von Teilzeitreisender zu Besuch in Österreich!

Vorfreude ist doch die schönste Freude, sagt man. An diesem zweiten Adventwochenende galt sie jedoch nicht meiner Vorfreude auf das Christkind oder die bevorstehenden Weihnachtsferien, sondern einzig und allein … meiner Blogger-Kollegin & Freundin Janett Schindler von Teilzeitreisender.de. Extra für ein Wochenende hat sie den langen weiten Weg aus Düsseldorf nach Niederösterreich auf sich genommen, um mit mir im Sinne eines echten Blogger Greet über „Gott und die (Reise)Welt“ zu plaudern. Selbstverständlich durfte der eine oder andere Besuch auf einem typischen Weihnachtsmarkt, der eine oder andere VERsuch beim gemeinsamen Kochen & Genießen österreichischer Spezialitäten nicht fehlen! Janett, ich hoffe meine „Frittatensuppe“ hat Dir (dann doch) geschmeckt .. ? 😉

Zur Einstimmung gibt es jetzt aber gleich mal einen Genusstipp für Euch. Das Woracziczky bread & coffee hat seit über einem Jahr einen charmanten Platz mitten in der Kremser Altstadt gefunden. Dort MÜSST Ihr unbedingt mal vorbeischauen !! Genau so ein Café habe ich mir hier in meiner Stadt immer gewünscht – herzlich, echt URgemütlich, vorzügliche Qualität der Speisen (Stichwort „home-made“) und dann noch so ein gewitzter Gastgeber. Er ist das wahre Aushängeschild des Woracziczky: Lernt ihn kennen!

Altstadtbummel in Krems auf dem Weg zum Woracziczky bread & coffee.

Altstadtbummel in Krems auf dem Weg zum Woracziczky bread & coffee.

 

Gastgeber & Janett unterhalten sich beim netten Plaudern im Woracziczky bread & coffee über das Reisen nach Deutschland und die Inspiration von unterwegs.

Gastgeber & Janett unterhalten sich beim netten Plaudern im Woracziczky bread & coffee über das Reisen nach Deutschland und die Inspiration von unterwegs.

 

Frühstücksbuffet mit köstlichen, hausgemachten Spezialitäten im Woracziczky bread & coffee von Krems ... einfach festlich!

Frühstücksbuffet mit köstlichen, hausgemachten Spezialitäten im Woracziczky bread & coffee von Krems … einfach festlich!

 

Das Brot hat es mir angetan ... Genau so frisch und außen knusprig wünsche ich mir mein österreichisches Schwarzbrot :D

Das Brot hat es mir angetan … Genau so frisch und außen knusprig wünsche ich mir mein österreichisches Schwarzbrot 😀

 

Für Naschkatzen: Der Mohnkuchen mit Waldviertler Graumohn ist ein ebenso saftiges und vorzügliches Highlight ...

Für Naschkatzen: Der Mohnkuchen mit Waldviertler Graumohn ist ein ebenso saftiges und vorzügliches Highlight …

 

... Janett und ich am Genießen ...

… Janett und ich steht der Genuss förmlich ins Gesicht geschrieben. 😀

 

Weihnachtsmarkt Nr. 1 im Stift Göttweig: Kunsthandwerk in einzigartigem, historischen Ambiente nahe der Stadt Krems

Für Besucher der Stadt Krems ist es nur ein Katzensprung zum weithin sichtbaren Stift Göttweig, welches wie ein Palast über den Hügeln der Welterbe-Kulturlandschaft Wachau thront. Logisch, dass Janett und ich dort vorbei schauen „mussten“: Die Aussicht über das Donautal, der Besuch des Benediktinerstiftes, das Stöbern auf dem Weihnachtsmarkt sowie die zauberhafte Atmosphäre der historischen Gemäuer haben es uns angetan. Kein Ramsch, sondern echte KunstHANDwerke sind uns hier begegnet. Auch der Glühwein bzw. Apfel-Birnen-Punsch (für Autofahrer) ist den Mönchen, die selbst ausschenken, besonders gut gelungen. Sehenswert!

Weiter geht es mit typischen Köstlichkeiten auf dem Weihnachtsmarkt von Stift Göttweig.

Weiter geht es mit typischen Köstlichkeiten auf dem Weihnachtsmarkt von Stift Göttweig.

 

Das Benediktinerstift Göttweig beeindruckt uns beim Besuch mit faszinierenden Deckenfresken wie diesen hier im großen Stiegenhaus.

Das Benediktinerstift Göttweig beeindruckt uns beim Besuch mit faszinierenden Deckenfresken wie diesen hier im großen Stiegenhaus.

 

Janett genießt ihren Besuch am Weihnachtsmarkt im Brunnensaal des Stiftes sichtlich ...!

Janett genießt ihren Besuch am Weihnachtsmarkt im Brunnensaal des Stiftes sichtlich …!

 

Auch der Erfindungsreichtum der Aussteller beeindruckt uns: Hier gibt es kreative Weinflaschen überzogen von typischer Wachauer Tracht, Kork & Sonnenbrillen.!

Auch der Erfindungsreichtum der Aussteller beeindruckt uns: Hier gibt es kreative Weinflaschen überzogen von typischer Wachauer Tracht, Kork & Sonnenbrillen.!

 

Für echte Fans des guten Geschmack: Live vor Ort entstehen hier am Weihnachtsmarkt des Stift Göttweig echte Holzskulpturen.

Für echte Fans des guten Geschmack: Live vor Ort entstehen hier am Weihnachtsmarkt des Stift Göttweig großartige Holzskulpturen.

 

Unser Fazit: Der Besuch des Weihnachtsmarktes Stift Göttweig lohnt sich in jedem Fall!

Unser Fazit: Der Besuch des Weihnachtsmarktes Stift Göttweig lohnt sich in jedem Fall!

 

Weihnachtsmarkt Nr. 2 vor dem Schloss Schönbrunn: Die wohl mächtigste und schönste Kulisse für einen österreichischen Weihnachtsmarkt. Echt jetzt!

So schön. Und dann diese „blaue Stunde“ gegen 16.00 Uhr, wenn der Himmel unvergleichlich bezaubernde Pastell-, Violett- & Blautöne annimmt, bevor er sich schließlich ganz verdunkelt und die weitläufigen Gebäudetrakte des Schloss Schönbrunn umso stärker zum Ausdruck kommen. Immer wieder wenden wir uns, dem kalten Wind trotzend und unsere Fotoapparate in Händen, dem mächtigen Schloss zu. Auf dem Weihnachtsmarkt selbst kommt Janett nicht umhin, ein klassisches „Schönbrunner Schloss-Häferl“ mitgehen zu lassen 😉 und sich für ein den guten Schlaf förderndes Zirbenkissen zu entscheiden. Ach, und der flüssige Schokoladebrunnen sowie die Riesen-Brezen am Brezen-Stand waren da ja auch noch … lecker!

Bevor wir zum Schönbrunner Weihnachtsmarkt aufbrechen, genießen wir zuhause selbst gemachte, spanische Tortilla nach andalusischem Rezept ... Auch ein Weg, um die Sonne und den guten Geschmack ins Haus zu holen!

Bevor wir zum Schönbrunner Weihnachtsmarkt aufbrechen, genießen wir zuhause selbst gemachte, spanische Tortilla nach andalusischem Rezept … Auch ein Weg, um die Sonne und den guten Geschmack ins Haus zu holen!

 

Schönbrunn bietet im Sinne eines klassischen Weihnachtsmarktes einfach die schönste Kulisse.

Schönbrunn bietet im Sinne eines klassischen Weihnachtsmarktes einfach die schönste Kulisse.

 

Kurz vor 16.00 Uhr beginnt sich der Himmel zu verfärben und in allen möglichen Farb-Facetten aufzugehen ..

Kurz vor 16.00 Uhr beginnt sich der Himmel zu verfärben und in allen möglichen Farb-Facetten aufzugehen ..

 

.. hier der Blick auf die Gloriette vom Balkon des Schlosses: Zauberhaft, was?

.. hier der Blick auf die Gloriette vom Balkon des Schlosses: Zauberhaft, was?

 

Und schließlich das Schloss selbst: Die berühmte "blaue Stunde" ermöglicht diese wunderschöne Aufnahme, das Highlight meines gesamten Besuches!

Und schließlich das Schloss selbst: Die berühmte „blaue Stunde“ ermöglicht diese wunderschöne Aufnahme, das Highlight meines gesamten Besuches!

 

Janett ist, denke ich, überglücklich mit ihren warmen Schokofrüchten ... ;)

Janett ist, denke ich, überglücklich mit ihren warmen Schokofrüchten … 😉

 

Auch die Riesen-Brezeln haben es uns angetan ... !

Auch die Riesen-Brezeln haben es uns angetan. Ob wir von der ganz großen wohl mal abbeißen dürfen?

 

Das Schloss Schönbrunn ... Immer sowie gerade jetzt zur Weihnachtszeit, einen Besuch wert.

Das Schloss Schönbrunn … Immer sowie gerade jetzt zur Weihnachtszeit, einen Besuch wert.

 

Vielen Dank für Deinen schönen Besuch hier in Österreich, Janett! So hast Du auch mir ermöglicht, unsere eigenen Schönheiten direkt vor der Haustür (wieder) zu bereisen. Besucht Janett auch auf ihrem tollen Reiseblog von Teilzeitreisender.de: Ich sage erst mal bis bald auf der ITB Reisemesse in Berlin im März 2014! 😀

Das könnte dir auch gefallen

8 Kommentare

Janett 9. Dezember 2013 - 14:21

Dat war ein tolles Weihnachtswochenende und hat mir richtig viel Spaß gemacht. Ich bin sicher, ich habe eure Couch nicht das letzte mal in Anspruch genommen 😀 Aber jetzt seit erst mal ihr dran ! Freu mich auf Berlin !

Antworte
Elena 9. Dezember 2013 - 14:27

Vielen Dank Janett !!!

Ich freue mich heute schon auf ein Wiedersehen mit Dir. Juhu!

Die Weihnachtsmärkte waren aber auch der Hammer – ohne Dich hätte es gar nicht so viel Spaß gemacht, alles zu erkunden!

Lieben Gruß, Elena!

Antworte
Angelika Mandler 15. Februar 2014 - 09:26

Sehr schnuckelige homestory – Lust auf Kaffeehaus in Krems. CU soon!!!

Antworte
Elena 16. Februar 2014 - 12:14

Liebe Angelika,

Danke für Deine Worte! Ja, Krems ist immer eine Reise wert & gemütlich ist es auch 😉

Ich freue mich schon auf Deinen Besuch!

Lieben Gruß, Elena!

Antworte
Christina 3. Dezember 2014 - 23:05

xD Einfach nur genial und wäre auch die perfekte Tour für mich!
Liebe Grüße
Christina

Antworte
Elena 4. Dezember 2014 - 04:24

Liebe Christina,

Vielen Dank, dass Du auch in diesem Jahr hier vorbeigesurft bist! Auf jeden Fall musst Du das nächste Mal so eine Tour mit uns machen: Wir stehen Dir gerne bei der Organisation zur Verfügung. 🙂

Ganz liebe Grüße,

Elena

Antworte

Diskutiere mit

Meine Webseite verwendet Cookies, um Deinen Besuch effizienter zu machen und Dir mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten. Mit der Nutzung meiner Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Einverstanden Mehr in der Datenschutzerklärung

Cookies