ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Siebensprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

#EuropeTour goes Austria: 2. Europäisches Projekt-Treffen in Waidhofen, Mostviertel

Veni vidi vici. Ich kam, sah und siegte. Zwar nicht wie Cäsar, aber doch im Sinne der Eroberung neuer Wissensstände. Die Rede ist von der Entwicklung nachhaltiger Kulturtourismus-Konzepte in Europa, sowie sämtlichen Möglichkeiten der digitalen Angebotskommunikation, die damit verbunden sind. Ein spannendes Themengebiet, liebe Leser. Vor allem auf europäischer Ebene, die uns in solchen Projekten entgegen aktueller Nachrichten wieder zusammenbringt und eint.

Nachdem wir uns im Vorjahr mit meinen europäischen „EuropeTour“-Experten aus Spanien, Italien, Rumänien, Bulgarien, Belgien, Deutschland & Österreich bereits in der deutschen Stadt Bad Wimpfen getroffen haben, geht das Projekt zur Förderung von Kulturtourismus im ländlichen Raum nun in die Verlängerung.

 

Dieses Mal widmen wir uns der Frage, wie mit den Ergebnissen aus der kürzlich durchgeführten Kulturtourismus-Umfrage umzugehen ist – vor allem im Hinblick auf die gefragten Training-Module, die daraus entstehen sollen.

EuropeTour "Networking Power": Me & my team responsible for the networking output of this prestigious EU programme.

EuropeTour „Networking Power“: Mein Team und ich, die wir für den Netzwerk-Output dieses prestigeträchtigen Förderprojektes zuständig sind.

 

Das Hauptziel der Umfrage lautete auf die Bedarfserhebung der Akteure im Kulturtourismus quer durch Europa in punkto Weiterbildung & Geschäftsentwicklung. Sie zielt entgegen wissenschaftlicher Ansätze rein auf eine praktische Bestandserhebung ab, wonach Partnerunternehmen der jeweiligen Länder-Experten ihre Ziele für Kulturtourismus-Entwicklung im ländlichen Raum formulierten.

In ganz Europa wurde der Fragebogen an rund 2.900 Teilnehmer verschickt, mit einer Beteiligungsquote von ca. 12% (340 Antworten). Die Hauptergebnisse lauten:

 

 

(Somewhat) Hot debates ...

(Hitzige) Debatten …

 

... are a part of what makes up our regular EuropeTour ...

… gehören zu den EuropeTour-Treffen …

 

... project meetings, including many signs of kindness and gestures rewarding each other's efforts.

… genauso dazu wie schöne Belohnungsmomente innerhalb des Teams.

 

Breathing some fresh air: What an inspiring place for a rural cultural tourism meeting here in the city of Waidhofen!

Ankommen, durchatmen: Vielen Dank an Stadt und Umgebung Waidhofen, die uns hier so wunderbar empfangen haben!

 

Als nächstes richtete Clarissa Schmitz von der Destination Mostviertel Tourismus das Wort an uns: Mit einer überaus eindrucksvollen Präsentation über die Geschäftsfeldentwicklung im Mostviertler Kulturtourismus.

Als Niederösterreicherin habe ich schon früh begonnen, mich mit der Destinationsstrategie des Mostviertel auseinander zu setzen – nicht zuletzt im Rahmen meiner Abschlussprüfungen an der IMC FH Krems und meinen zahlreichen Reisen in das „milde & wilde“ Mostviertler Alpenvorland. Hier könnt Ihr noch mehr über meine jüngste Kreativ-Reise in das Mostviertel nachlesen!

Im Rahmen ihrer Präsentation für unser EuropeTour-Projektmeeting erzählt uns Clarissa Schmitz von den frühen Anfängen der Destination Mostviertel Tourismus im Jahr 2002 und erwähnt, dass das Budget selbiger im Laufe von 12 Jahren von 1.8 auf 6 Millionen Euro gestiegen sei. Rund 70% sei aus dem Ausflugsgeschäft zu erwirtschaften, ca. 30% bliebe Einkünften aus Nächtigungen vorbehalten.

Das touristische Angebot des Mostviertels gründet sich auf den Säulen Natur, Kultur & Geschichte. Rund 500.000 Obstbäume haben beispielsweise zur Errichtung & Vermarktung der sogenannten „Moststraße“ beigetragen, gestützt von 25 Mostbaronen, zu denen Hotels, Restaurants & Erzeuger gleichermaßen zählen. Sie alle haben sich der Qualitätsentwicklung des regionales Mostes verschrieben: Aus 300 Birnensorten werden nur etwa 30 für die Produktion des fruchtigen, genussvollen Birnenmostes herangezogen – ein leichter Obstwein mit einem geringen Anteil an Alkohol. Für die Vermarktung der Moststraße maßgeblich? Die starke Kooperation unter den Nächtigungsbetrieben, den „Mostbaronen“ selbst sowie der Destination Mostviertel Tourismus, was im Vorjahr dazu geführt hat dass das Projekt „Moststraße“ gar den begehrten EDEN Award für innovative Regionalentwicklung erhalten hat.

"We are Mostviertel": The brand message too focuses on strength through cooperation across industries and geographical boundaries.

„Wir sind Mostviertel“: Die Markenbotschaft zieht sich weit über Spartengrenzen sowie geografische Unterteilungen hinweg.

 

Als einen der großen Destinationstrends macht Clarissa Schmitz die steigende Anzahl der Nächtigungen auf Mostviertler Bauernhöfen im Jahr 2014 aus, was zusammen mit 120.000 Besucher beim sogenannten „Tag des Mostes“ im Jahr 2015 wirkliche Erfolge erzielt hat, geht man von nur 5.000 bei Beginn im Jahr 2000 aus. Mostviertel Tourismus ist es gelungen, die Geschäftsfeldentwicklung auf ca. 50% Sommer, 50% Wintertourismus zu erweitern – und das in einer ländlichen Gegend, die zur Erweiterung der Neben- und Sommersaisonen nach wie vor mit erheblichen, teils wetterbedingten Schwankungen rechnen muß. Wesentlich zum Erfolg beigetragen habe auch die vor kurzem neu errichtete Homepage www.mostviertel.at mit eigenen Buchungsmöglichkeiten für das Zielpublikum der an Nachhaltigkeit, Regionalität und Authentizität interessierten Besucher.

„Unsere zentrale Erfolgsbotschaft richtet sich an der guten Zusammenarbeit unter starken Partnern aus. Am Ende des Tages kommt es darauf an, wer bereit ist, den gesamten Weg mit Dir zu gehen.“ (Clarissa Schmitz, Mostviertel Tourismus).

 

Zu guter Letzt berief sich unser EuropeTour Projekt-Treffen auf eine ausgiebige Debatte über die Erstellung der multilingualen Trainings-Module für Akteure im Kulturtourismus – auf Basis der zuvor durchgeführten EuropeTour Umfrage. Deren Ziel ist es, aktive Kulturtourismus-Träger mit genau dem Wissen zu versorgen, welches sie für die Qualifizierung ihrer kulturtouristischen Angebote benötigen. Diese werden bei Veröffentlichung Ende 2016 in die Sprachen Deutsch, Englisch, Bulgarisch, Rumänisch, Spanish, Italienisch und Polnisch übersetzt. Mehr dazu beim nächsten Projekttreffen in Rumänien!

EuropeTour in Waidhofen: And the (fruitful) discussions go on ...

EuropeTour in Waidhofen: Und die (fruchtbare) Diskussion geht weiter …

 

... including a project dissemination seminar run for my team, featuring aspects such as blogs, the correct use of Social Media and many more.

… inklusive meines Beitrages zur Verwendung von Blogs & Social Media als integralen Bestandteil in der modernen Angebotsentwicklung und -kommunikation.

 

... thank you, Wolfgang Eisenreich, for your active engagement in leading the training module session !! ...

… vielen Dank, lieber Wolfgang Eisenreich, für Dein aktives Engagement in Sachen modularer Trainingseinheiten !! …

 

... as well the engagement provided by our team in general: Here in the interactive MostBirnHaus cider museum ...

… sowie dem gesamten EuropeTour-Team, hier beim „Kräftemessen“ im interaktiven MostBirnHaus Museum…

 

... learning all about local Birnenmost cider ...

… bei dem es ganz gezielt darum geht, (spielerisch) mehr über den Birnenmost zu lernen …

 

... the famous "Mostbarone" ...

… die Begegnung mit den berühmten „Mostbaronen“, wie hier Toni Distelberger …

 

... and how to impressively "dress" the Mostviertel cider!

… oder der Mostelleria in Öhling nach Amstetten!

 

(and blog, tweet, etc. about it) ...!

Sowie stets der Verwendung und dem Einsatz digitaler Kommunikationsmöglichkeiten …!

 

Thank you, Waidhofen, for such a warm welcome in the Mostviertel, here during our guided night watch tour ...

Vielen Dank, Waidhofen & Mostviertel, für den schönen Empfang hier mitsamt der uns angebotenen Nachtwächterführung in Waidhofen …

 

... as well as our lovely team in general: From left to right,

… sowie unserem freudvoll arbeitenden Team allgemein: Von links nach rechts, Pilar Bahamonde (Camino Lebaniego in der spanischen Region Kantabrien), Sandra aus Heilbronn, Vicenza von der italienischen Marke-Region, Lilian Grootswagers (FRH Future for Religious Heritage), Tanja Seegelke (Heilbronnerland Tourismus), Sandra Coumans (FRH Future for Religious Heritage), Stefan Baier & Izabela (Deutsch-Polnische Vereinigung Klosterland), Wolfgang Kniejski & Angela Ivanova (INI-Novation aus Bulgarien), Lacramioara Beilic (Bukowina-Region in Rumänien), Karin Drda-Kühn (Verein Kultur & Arbeit in Deutschland), sowie Wolfgang Eisenreich (E-C-C Projektbüro in Wien).

 

Mehr? Hier gibt es in gewohnter Form weitere EuropeTour Bilder aus dem Mostviertel für Euch zu sehen:

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
#StoriesOfMyReaders: Meinungen meiner Leser aus Amsterdam, Barcelona & Belo Horizonte
#indiegrean gehen: Musik in meinen Ohren. Von Ostern bis Pfingsten im Weinviertel!

0 Comments

Schreibe einen Kommentar


Folgt mir auf meinen Reisen: