ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Siebensprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Europäische Kulturtourismus-Konferenz in Vicenza: Meine Rede zu „The Power of Community Building through Social Media“.

„Liebe Elena. Im Rahmen unserer nächsten Kulturtourismus-Tagung in Vicenza hätte ich gerne, dass Du über die Vorzüge & Notwendigkeiten professioneller Blogger-Relations & Social Media sprichst. Warum? Das Thema ist sehr wichtig für uns – auch und gerade im Zusammenhang des religiösen Kulturerbes in Europa.

Ich meine, selbst Vertreter des Vatikans werden da sein ..“

Meine liebe Freundin & EuropeTour Netzwerk-Partnerin Lilian Grootswagers, von der belgischen Organisation „FRH – Future For Religious Heritage“, vertraut mir. Seit wir uns im Rahmen des EuropeTour Kick-Off Meetings vor gut einem Jahr getroffen haben, verbindet Lilian und mich ein Gefühl der Vertrautheit, der gegenseitigen Akzeptanz und des Respekt. Ich liebe es, mit ihr sowie natürlich allen weiteren Team-Mitgliedern, insbesondere Karin Dada-Kühn aus Deutschland, eng zusammen zu arbeiten und kreative Gedanken weiter zu entwickeln.

Gefördert aus Mitteln des Erasmus+ Programmes der Europäischen Union treffen meine Kollegen aus Italien, Spanien, Österreich, Bulgarien, Rumänien, Polen, Deutschland und Belgien mehrmals im Jahr zusammen, um über die Entwicklung von Social Media Leitfäden sowie Trainings-Module für Mitarbeiter im Kulturtourismus in Europa zu sprechen. Für mich persönlich ist es eine große Ehre (und Aufgabe), sowohl bei EuropeTour als auch bei dieser hochkarätigen Kulturtourismus-Konferenz aktiv dabei zu sein: Die „FRH Biennial Conference trägt den klingenden Namen „Tourists, Travellers & Pilgrims“.

„Eine tolle Gelegenheit, liebe Elena. Sowohl für Dich als auch für die Teilnehmer, welche aus traditionellen Milieus in Sachen Kulturtourismus, Netzwerke und Kirchenverbände in ganz Europa kommen.“

 

So denn also: Auf zur geglückten Vortragsreihe darüber, wie man im klassischen Feld des Kultur-, Welterbe- und Kirchentourismus die modernen Prinzipien des Social Media Marketing übersetzt!

Ich habe hart an dieser Präsentation gearbeitet. Habe sie mit meinen Freunden in Kanada geteilt und besprochen, da ich mich zum Zeitpunkt der Vorbereitung noch auf Reise in Kanada befand. Habe Videomaterial eines meiner größten Vorbilder in dem Bereich, Caspar Diederik & sein Team von StoryTravelers zur „Hymn to Jordan“, mit einbezogen. Den Kern meiner Aussage bilden im Wesentlichen bekannte Statements wie die, dass „Social Media längst von sprachlich & bildlich talentierten Virtuosen in einer globalen Gemeinschaft gelebt und geprägt wird. Den Schlüssel zum Erfolg hat, wer auf langfristige Kooperationen setzt, sich innovativen Gedanken widmet und Kooperationen mit Bloggern als Geschäftsmodell für eine Win-Win-Situation sieht. All das steht im Kontext des sogenannten Paradigmenwechsels hin zu mehr aktivem Kultur- und Kreativtourismus: Wer über den Tellerrand sieht, muss sich fragen, wann er zuletzt etwas zum ersten Mal gemacht hat? Und es dann auch machen! Denn gemeinsam mit den Netzwerken, Meinungsführern und Influencern kann man es heute wahrlich weit bringen …“

Nun lehnt Euch zurück und macht Euch bereit für die „Reise nach Jordanien„! Was für ein faszinierend schönes, inspirierendes Video, lieber Caspar Diderik, das neue Standards im Bereich des digitalen Videomarketing setzt:

 

„Wenn wir uns der Zukunft widmen, müssen wir uns auch der Vergangenheit bewusst sein. Ein großer Teil des Kulturerbes Europas ist religiöses Kulturerbe: Es liegt in unserer Verantwortung, dieses im Interesse der Allgemeinheit zu bewahren und seine Zukunft zu sichern.“

Viele spannende Präsentationen gehen im Rahmen der zweitägigen FRH Biennial Conference in Vicenza über die Bühne. So auch oben angeführtes Zitat des Präsidenten der Vereinigung FRH – Future For Religious Heritage, Olivier de Rohan Chabot, der eine bewegende Eröffnungsrede hält.

Des Weiteren war es mir ein außerordentliches Vergnügen, dem Leiter der Abteilung „Kulturpolitik & Interkultureller Dialog“ der Europäischen Kommission, Herrn Walter Zampieri in seinen Worten zu lauschen, dass es „eine große Herausforderung ist, mit der Öffentlichkeit in Kontakt zu treten. Ich meine, bei 28 Mitgliedsstaaten .. Da brauchen wir einfach ganz viele weitere, europäische Initiativen und Organisationen wie FRH, um uns dabei zu helfen. Im Jahr 2018 werden neue Mitgliedsstaaten dazu kommen und wir das Gedenkjahr zum Ende des Ersten Weltkrieges feiern. Dabei ist es unser erklärtes Ziel, noch mehr Kulturdenkmäler für die immer breiter werdende, interessierte Öffentlichkeit zugänglich machen können.“

European heritage in the context of the digital age : Threat or opportunity ..?

Europäisches Kulturerbe im Wandel des digitalen Zeitalters: Bedrohung oder Chance für den Kulturtourismus ..?

 

My personal belief is that wherever people come together ...

Ich persönlich glaube ja, dass wo überall Menschen – kreative Köpfe – zusammen kommen …

 

... leading a way forward (this picture, by the way, shows beautiful Vicenza, near the cities of Padua & Venice at night) ...

… es einen Weg nach vorne gibt (hier übrigens am Bild der Altstadt von Vicenza) …

 

... there are opportunities for success, as the very interesting presentation by Christin Prange shows.

… und ein weiteres, spannendes Beispiel dazu liefert die Präsentation von Christin Prange über die „Transromanica“.

 

Christin und ich verstehen einander sofort. Ihrer Präsentation habe ich es zu verdanken, dass mein Thema, „The Power of Community Building through Social Media“ in einem ganz und gar eingebetteten Kontext auftaucht: Sie wird nicht müde zu betonen, wie viel ihr und ihrem Netzwerk die Zusammenarbeit mit digitalen Meinungsmachern bei der Vermarktung der Transromanica-Kulturtourismus-Route in Südosteuropa geholfen hat; ein Projekt, an dem einige meiner internationalen KollegInnen stark und aktiv mitgearbeitet haben.

Christin betont in ihrer Rede auch, dass „religiöse Gemeinschaften schon seit vielen Jahrhunderten den europäischen Kontinent maßgeblich mitgeprägt haben. Das Pilgern zählt zu einer der ältesten Reiseformen überhaupt! So denn ist es auch dem Europäischen Rat ein großes Anliegen, über die ‚Europäischen Kulturwege‘ ein Bewusstsein für diese Korridore der Kultur zu schaffen, entlang derer sich Kunstschätze, Kirchen und Denkmäler von unschätzbarem Wert befinden. Dank unserer internationalen Website, interaktiven Audio Guides, Publikationen in Magazinen aber auch der seit einigen Jahren bestehenden Zusammenarbeit mit Reisebloggern, Social Media Marketing-Experten & Videoproduzenten, schaffen wir es, die Brücke zur Moderne zu schlagen.“

Hier könnt Ihr Euch übrigens das erst kürzlich veröffentlichte Video „Cultural Routes – Blogging Europe“ ansehen, welches von meinem Kollegen Emiliano Bechi Gabrielli in Zusammenarbeit mit iAmbassador produziert wurde:

Thank you for a great presentation, dear Christin, and thank you everybody for listening and joining in!

Vielen Dank für Deine großartige Präsentation, liebe Christin, und danke allen Konferenz-Teilnehmern für die Teilnahme an der Diskussion!

 

What a reward to close the conference with a day trip to perennially beautiful, charming Venice ...

Wunderschön, dass wir alle zum Ausklang einen Tagesausflug nach Venedig unternehmen …

 

... where we learn that "every European has two countries: Their own, and Italy." Plus of course, what it means to be "Venetian" - a proud feeling in its very own (historical) right.

… die Stadt, in der wir erleben und (wieder einmal) spüren, was es heißt, Venezianer zu sein.

 

I cannot fail to be moved by the love of this old couple for the precious books at the Verona library here ...

Unglaublich auch der Besuch dieser alten Stadtbibliothek in Verona, wo mich dieses reizende Paar rührt, deren Lebensaufgabe sich um den Erhalt und die Pflege der bis zum 500 Jahre alten Bücher dreht …

 

... where my own, by comparison, is such a young, "one-year-old baby": Thank you, Jono Hart, for your enthusiasm and sharing about marrying the European Church Heritage with Music, and your innovative cooperation with the Church of England and Dave Steward Entertainment (Eurythmics). Exciting times ahead for European Cultural Heritage I'm sure !!

… dagegen nimmt sich mein erst ein Jahr altes Buch, „The Creative Traveler’s Handbook“, ja wirklich wie ein Baby aus: Vielen Dank auch Dir, lieber Jono Hart, für all Deinen Enthusiasmus und Dein Engagement zum Thema „Musik & Kirchen“, wie die Kooperation zwischen dem Churches Conservation Trust und Dave Steward Entertainment (Eurythmics) eindrucksvoll beweist. Wir prognostizieren spannende Zeiten für das Europäische Kulturerbe !!

 

Thank you, Karin ...

Vielen Dank auch Dir, liebe Karin Drda-Kühn …

 

... thank you, my EuropeTour family, for making it all possible: Here is to celebrating many more successes and innovative movements now and in the future of Europe!

… sowie der gesamten EuropeTour Familie, mit der die Zusammenarbeit einfach eine Freude bedeutet!

 

Wenn Ihr noch mehr über die Hintergründe und Details zur FRH Future For Religious Heritage Konferenz erfahren wollt, so könnt Ihr dies hier über deren Website tun: http://www.frh-europe.org.

All meine Konferenz- und Reisefotos, inklusive unserer Tagesausflüge nach Vicenza, Venedig & Verona, findet Ihr hier veröffentlicht:

 

Spread the love

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
#WTM2016 in London: Reiseblogger Berichterstattung & ein Update zu Kreativ Reisen International
ReiseSalon 2016: Zwischen #Umweltzeichen, Kanada-Fieber und #Reiseglück

0 Comments

Schreibe einen Kommentar


Folgt mir auf meinen Reisen: