ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Siebensprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

#Genussreisetipps ab Graz: Kreativ-Kulinarisch durch die Steiermark


Kreativ Reisen, Genussvoll Reisen, Reisen mit Einheimischen, Europa, Reiseblog, Österreich 0

Inhaltsverzeichnis

Liebe Leser. Ihr kennt den Weg in den Steiermark. Mittels der Südbahn bzw. der Südautobahn sind es nur zwei Stunden von der Bundeshauptstadt in die zweitgrößte Stadt Österreichs, Graz in der Steiermark, hinein in das grüne Herz Österreichs. Dorthin, wo es sich aufatmen lässt und trotz der „Alpenrepublik“ schon etwas vom Flair des Südens zu spüren ist.

Doch es gibt noch einen anderen Weg südwärts. Einen Weg über die grüne Lunge des Mürztales. Nur wenig länger, doch umso attraktiver, geht die Strecke größtenteils entlang von Waldgebieten, schnuckeligen Ortschaften und kulinarisch-kreativen Geheimtipps. Wie beispielsweise denjenigen, von denen ich Euch heute berichten möchte.

 

(Selber) Glasblasen, Genießen im Haubenlokal & Gesund-Wandern im „Wald der Sinne“ kann man schließlich nicht alle Tage. Aber locker an einem einzigen Tag. In Neuberg an der Mürz!

„Also, laut Navi müssen wir da jetzt noch mal ein Stück weiter entlang der Mürz fahren …“ rätseln meine liebe Freundin & Reiseblogger-Kollegin Gudrun Krinzinger (die „Reisebloggerin„!) und ich bei der Abzweigung in Mürzzuschlag. Vorbeiziehende Wolkenbänder haben sich über die saftig grünen Täler gelegt und verleihen der Luft eine spürbare Frische. Wir atmen tief durch: Neuberg an der Mürz sowie die dort ansässige Kaiserhof Glasmanufaktur mit der Möglichkeit, selber Glas blasen zu können, stehen auf dem Programm. Kreativ-Reisen bedeuten oft Abenteuer pur, wie ich in meinem jüngsten Werk zum Thema, dem Reisebuch „The Creative Traveler’s Handbook“ schreibe. Es bedeutet, sich auf neue Pfade zu begeben, wirklich ungewöhnliche Menschen mit oft ganz besonderen Eigenschaften kennen zu lernen und mitten im eigenen Land außerordentliche Entdeckungen zu machen.

Auf zu außergewöhnlichen Entdeckungen ...

Auf zu außergewöhnlichen Entdeckungen …

 

… schauen wir dem Glasbläser in der Glasmanufaktur Kaiserhof in Neuberg an der Mürz über die Schulter - bzw. auf die Finger.

… schauen wir dem Glasbläser in der Glasmanufaktur Kaiserhof in Neuberg an der Mürz über die Schulter – bzw. auf die Finger.

 

1.200°C heiß ist der Ofen, in dem konstant rund 200 Kilogramm flüssiges Glas "lagern" ...

1.200°C heiß ist der Ofen, in dem konstant rund 200 Kilogramm flüssiges Glas „lagern“ …

 

… und aus dessen "Schlund" solch wundersame Glaswerke wie diese hier entstehen!

… und aus dessen „Schlund“ solch wundersame Glaswerke wie diese Wasserspender hier entstehen!

 

Einen solchen lernen auch Besucher aus flüssigem Glas zu blasen ...

Einen solchen lernen auch Besucher aus flüssigem Glas zu blasen …

 

… sogar die ganz Kleinsten dürfen hier ran!

… sogar die ganz Kleinsten dürfen hier ran!

 

Wenig später ist das Werk fertig- und wir glücklich ob der gelungenen Wasserspender als kreatives Mitbringsel aus der Steiermark!

Wenig später ist das Werk fertig- und wir glücklich ob der gelungenen Wasserspender als kreatives Mitbringsel aus der Steiermark!

 

Im Anschluss bietet sich ein Besuch im Gasthof Huber Holzer an, in dem man wirklich ausgezeichnet speist und die Fülle regionaler Zutaten eins zu eins auf dem Teller weiß. Frisch gestärkt, machen Gudrun und ich uns auf den Weg in den „Wald der Sinne“ in dem wir gar die liebe Barbara Holzer treffen, der die Idee zu diesem Kreativ-Wäldchen geschuldet ist. Im Anschluss lädt uns selbige spontan zu frischen Buchteln & Kaffee nach Hause ein: Schwups sind wir gar nicht mehr als Gäste, sondern Freunde der Familie, als nach und nach Opa, Oma, Kinder & Cousins im Haus auftauchen. „Und Ihr seid’s Reise-Blogger?! Fantastisch!“ 😀

Barbara's "Wald der Sinne" ...

Barbara’s „Wald der Sinne“ …

 

… ist tatsächlich zu jeder Zeit eine Reise wert.

… ist tatsächlich zu jeder Zeit eine Reise wert.

 

Hier können wir Hand (und Ohr) anlegen ...

Hier können wir Hand (und Ohr) anlegen …

 

… eins sein mit Ruhe & Stille der Natur ...

… eins sein mit Ruhe & Stille der Natur …

 

… sowie einfach nur abschalten. "Chillen", wie das neuerdings ja heißt.!

… sowie einfach nur abschalten, inmitten der zauberhaften Berglandschaft entlang des steirischen Mürztales.

 

Zu guter Letzt rate ich Euch, mindestens einen halben Tag für das 1. Österreichische Freilichtmuseum Stübing einzuplanen. Mehr, wenn Ihr nochmals kreativ sein oder einfach weiter vom Zauber der Natur und Umgebung kosten wollt.

Das 1. Österreichische Freilichtmuseum Stübing bei Graz ist Heimat für eine ungemeine Vielfalt altehrwürdiger Bauernhäuser aus ganz Österreich. Das „Tal der Geschichten“ veranstaltet zusätzlich zum Erlebnisrundgang der Häuser vom Burgenland bis Vorarlberg eine Vielzahl an Handwerkskursen, die unter dem Kompetenzzentrum für traditionelles Handwerk zusammengefasst sind. Dazu zählen Erlebnisse wie Schindeldach-Decken, Weidenkörbe flechten, Holz hacken und vieles mehr: Was wir heute „Erlebnis“ nennen, war für viele Menschen früher harter Alltag. Beim Kreativ-Reisen tauchen wir ein in die bäuerliche Lebensweise früherer Jahrhunderte und spüren noch heute, worauf es den Menschen schon immer angekommen ist – gut und sicher im Kreise der Familie (über)leben. In der Alpenrepublik wie anderswo.

Das 1. Österreichische Freilichtmuseum Stübing liegt direkt am Waldrand ...

Das 1. Österreichische Freilichtmuseum Stübing liegt direkt am Waldrand nahe der Stadt Graz …

 

… und macht "begreiflich", was wir längst nicht mehr zum "Alltag" zählen.

… und macht „begreiflich“, was wir längst nicht mehr zum modernen „Alltag“ zählen.

 

Von alten Bauernhäusern wie beispielsweise hier aus dem Burgenland, die in liebevoller Kleinarbeit hier komplett neu errichtet und wieder aufgebaut wurden ...

Von alten Bauernhäusern wie beispielsweise hier aus dem Burgenland, die in liebevoller Kleinarbeit komplett neu errichtet und wieder aufgebaut wurden …

 

… bis hin zu "Häusern aus der Steiermark" und bis ganz nach Westen, Tirol & Vorarlberg, reicht die Palette der Begegnungen.

… bis hin zu „Häusern aus der Steiermark“ und ganz nach Westen, Tirol & Vorarlberg, reicht die Palette der Begegnungen und Bauweisen.

 

Hier schauen wir dem Schindeldachdecker gekonnt bei der Arbeit zu ...

Hier schauen wir dem Schindeldachdecker gekonnt bei der Arbeit zu …

 

… und lernen beim "Selber-Machen" mehr über Dimension und Anstrengung des alten Handwerkes.

… und lernen beim „Selber-Machen“ mehr über Dimension und Anstrengung des alten Handwerkes.

 

Entzückt bin ich vom ehemaligen Gemischtwarenladen ..!

Entzückt bin ich vom ehemaligen Gemischtwarenladen, welcher so manch einen Schatz birgt …

 

… und uns auf zu neuen Erkundungen schickt, wie hier die Schulgebäude aus dem frühen 19.-20. Jahrhundert ...

… und uns auf zu neuen Erkundungen schickt, wie hier die Schulgebäude aus dem frühen 19.-20. Jahrhundert …

 

… Freilichtmuseum Stübing, wir kommen wieder!

… Freilichtmuseum Stübing, wir kommen wieder!

 

Mehr kreative Entdeckungen findet Ihr in meiner Flickr-Fotogalerie zur Kreativ-Reise in die Steiermark:

Hinweis: Wir wurden von der Kaiserhof Glasmanufaktur Neuberg an der Mürz sowie vom Freilichtmuseum in Stübing bei Graz zur Kreativ-Reise in die Steiermark eingeladen. Alle Meinungen sind meine eigenen.

Spread the love

Geschrieben von Elena

Als siebensprachige Weltenbummlerin hängt mein Herz an der großen weiten Welt. Wie kreativ, genussvoll und inspirierend diese ist, verrate ich Euch in meinen zahlreichen Reisegeschichten hier am Blog. Dank meinem kleinen Sohn Liam entdecke ich die Welt nochmals neu.

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
"Katalonien ist nicht Spanien!" - Reisetipps zum Kultururlaub #InCostaBrava
3. Treffen Reiseblogger Österreich in der Stadt Graz | #VisitGraz !

1 Comment

Schreibe einen Kommentar


Folgt mir auf meinen Reisen: