ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Sechssprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Reisen mit dem #Umweltzeichen : Sanfter Tourismus im Vorarlberger Ländle

“Vorarlberg ist ‘das urbanste Dorf Österreichs'”, erzählt uns Hans-Peter Metzler, sein warmes Lächeln verrät den Stolz in der Stimme. “Die Kombination aus gelebter, ländlicher Tradition sowie der Förderung von Innovation, Architektur, Kunst & Kultur auf hohem Niveau ist österreichweit einzigartig. Und gerade hier, im Bregenzerwald, haben wir denke ich rechtzeitig die richtigen Schritte getan. Die Jungen kommen wieder – und sie haben so einiges an Ideen im Gepäck”, schmunzelt er zufrieden. An einem schönen Junitag stehen wir gemeinsam mit ihm und unserem Gastgeber, Richard Zünd von dem mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichneten Sternenhotel Wolfurt im Bregenzerwald, genießen und philosophieren über das (Er)Leben im “Ländle”.

 

Vorarlberg, ganz im Westen Österreichs gelegen, hat mich schon immer fasziniert. Die größte Seebühne der Welt. Das landesweit einzige Büro für Zukunftsfragen. Und Antworten? Finden wir viele, hier im “Ländle” …

… wie die Region jenseits des Arlbergs liebevoll genannt wird. Antworten vor allem darauf, wie es eine durch & durch von Traditionen geprägte Region geschafft hat, so gekonnt den Spagat zwischen Neuzeit und Bewährtem, zwischen Veränderung und Beständigkeit zu schaffen. Ein paar dieser Beispiele (und allesamt Gründe für Eure nächste Genussreise nach Vorarlberg) möchte ich Euch heute hier vorstellen.

Wir beginnen unsere Reise in der entzückenden Kleinstadt Dornbirn ...

Wir beginnen unsere Reise mit dem Besuch der entzückenden Kleinstadt Dornbirn …

 

... gleich mit dem ersten Kontrasterlebnis: Der neu eröffnete Kunstraum "inatura" im gleichnamigen Museum ...

… wo bereits das erste Kontrasterlebnis auf uns wartet: Der neu eröffnete Kunstraum “inatura” im gleichnamigen Museum …

 

... ist ein Erlebnis zum Anfassen für die ganze Familie ...

… ein Erlebnis zum Anfassen für die ganze Familie …

 

... viel Natur, und Ruhe, findet Ihr auch in der angrenzenden Rappottenschlucht ...

… viel Natur und schön gestaltete Wanderwege findet Ihr auch in der angrenzenden Rappottenschlucht …

 

... wir begeben uns zudem hoch hinaus, und genießen den Ausblick über Dornbirn sowie das gesamte Rheintal und den Bodensee, vom "Dornbirner Karren" aus.

… weiters begeben wir uns hoch hinaus und genießen den Ausblick über Dornbirn sowie das gesamte Rheintal und den Bodensee vom “Dornbirner Karren” aus. Herrlich, und absolut empfehlenswert, die Fahrt mit der Seilbahn hier hinauf.

 

Der beste Ausgangspunkt für Eure Reise ins Rheintal: Das Sternenhotel Wolfurt. “Sternenförmig” (und besonders nachhaltig) könnt Ihr von hier ausschwärmen …

… und zudem den wirklich herzlichen Gastgeber Richard Zünd und sein Team kennenlernen, die Euch in sämtlichen Belangen weiterhelfen werden. Wir haben uns hier mal umgehört, und ein weiteres Beispiel für den unvergleichlichen Charme Vorarlbergs zwischen Tradition & Moderne gefunden: Das gesamte Hotel ist von traditionellen Holzschindeln “überzogen” und rühmt sich dennoch einer Solaranlage zur Energieversorgung am Dach. Seht Euch das mal an.

Ankommen und sich sofort wohlfühlen ...

Ankommen und sich in den gemütlichen, neuen Hotelzimmern sofort wohlfühlen …

 

 

... dafür steht das Sternenhotel in der Kleinstadt Wolfurt, nur rund 10 Minuten von Bregenz bzw. 20 Minuten von Dornbirn und dem Bregenzerwald entfernt und damit wirklich perfekt gelegen.

… dafür steht das Sternenhotel in der Kleinstadt Wolfurt, nur rund 10 Minuten von Bregenz bzw. 20 Minuten von Dornbirn und dem Bregenzerwald entfernt und damit wirklich perfekt als (ruhiger) Ausgangspunkt für Entdeckungen gelegen.

 

Die "StarCard", so erfahren wir von Richard Zünd, zeichnet zudem besonders engagierte Mitarbeiter im "Ländle" aus und zeugt von einer weiteren Nachhaltigkeitsinitiative in der Sozialpolitik des Landes ...

Die “StarCard”, so erfahren wir von Richard Zünd, zeichnet zudem besonders engagierte Mitarbeiter im “Ländle” aus und zeugt von einer weiteren Nachhaltigkeitsinitiative in der Sozialpolitik des Landes …

 

... beim Empfang erwartet uns frisches Quellwasser mit angenehmen Minzaromen am Zimmer ...

… beim Empfang erwartet uns frisches Quellwasser mit angenehmen Minzaromen am Zimmer …

 

... mit den Holzschindeln rund um das Hotel, sowie deren jahrhundertealte Verarbeitung und Tradition in Vorarlberg, "begreifen" wir zudem ein Stück Geschichte ...

… mit den Holzschindeln rund um das Hotel, sowie deren jahrhundertealte Verarbeitung und Tradition in Vorarlberg, “begreifen” wir zudem ein Stück Geschichte …

 

... und Moderne gleichzeitig, wie hier beim Blick auf die Solarpaneelen am Dach des Sternenhotel Wolfurt.

… kombiniert mit Moderne, wie hier beim Blick auf die Solarpaneelen am Dach des Sternenhotel Wolfurt.

 

Danke für den wirklich herzlichen und überaus angenehmen Aufenthalt bei Euch, lieber Richard Zünd & Team!

Danke für den wirklich herzlichen und überaus angenehmen Empfang bei Euch, lieber Richard Zünd & Team!

 

Ganz spannend wird es noch beim Tagesausflug in den Bregenzerwald. Bei der “GenussTour” entlang der Käsestraße sowie dem stimmungsvollen Abendessen im Romantikhotel “Das Schiff” in Hittisau bleiben keine Wünsche offen …

… einzig und allein jener, schon (sehr) bald wiederkehren zu wollen. In meinem Herzen (sowie am Konto 😉 ) formuliere ich bereits ein (Zeit)Budget, um hier mindestens einmal eine ganze Woche zu verbringen. Privat. Am besten zu zweit – oder aber auch mit der Familie & Freunden, denn viele davon wären sofort begeistert vom schönen Bregenzerwald. Wieder & wieder erzähle ich im eigenen Freundeskreis zuhause in Niederösterreich: Aus der Heimat der Wein, aus Vorarlberg der berühmte “Wälder Käse”, denn: “Einen Weinkeller kann schließlich jeder haben”, schmunzelt auch Gastgeber Hans-Peter Metzler, und zwinkert uns freundlich zu: “Aber einen echten, feinen Käsekeller im Hotel für unsere Familie und unsere Gäste zu haben, das ist schon etwas Besonderes.”

... hinein in den Bregenzerwald ...

Hinein in den Bregenzerwald …

 

... ist erwartungsgemäß vom "guten Käse gepflastert": 30.000 Laiber lagern hier im Genusszentrum Käsestraße Bregenzerwald ...

… ist die Reise erwartungsgemäß vom “guten Käse gepflastert”: 30.000 Laiber lagern alleine im Genusszentrum Käsestraße Bregenzerwald …

 

... innovativ auch der Blick in den "Werk.Raum", in dem junge Künstler, Kreative & Erfinder ihre Werke ausstellen ...

… innovativ auch der Blick in den “Werk.Raum”, in dem junge Künstler, Kreative & Erfinder ihre Werke ausstellen …

 

... schließlich landen wir im Käsekeller von Hans-Peter Metzler selbst ...

… schließlich landen wir im Käsekeller von Hans-Peter Metzler selbst …

 

... welcher uns anschließend als Gäste in seinem zauberhaften Romantikhotel "Das Schiff" samt angeschlossenen Restaurant begrüßt ...

… welcher uns anschließend in seinem zauberhaften Romantikhotel “Das Schiff” samt angeschlossenen Restaurant begrüßt …

 

... und nicht irgendein Restaurant: Gesellig, herzlich, genussvoll muss es sein, das Team an Köchen steht hier im steten Austausch mit den Gästen selbst und bereitet sämtliche (frischen) Gerichte auf Wunsch "von Hand gefertigt" zu ...

… und nicht irgendein Restaurant: Gesellig, herzlich, und genussvoll muss es sein, denn das Team an Köchen steht hier im steten Austausch mit den Gästen selbst und bereitet sämtliche Gerichte auf Wunsch “von Hand gefertigt” zu …

 

... ich liebe den Geschmack der uns hier gebotenen Speisen ...

… ich liebe den Geschmack der uns hier gebotenen Speisen …

 

... des "Wälder Vin", der ursprünglich ...

… sowie die feine Note des “Wälder Vin”, der ursprünglich aus Ostösterreich stammt …

 

... danke für den tollen Besuch bei Euch im Bregenzerwald!

… danke für den tollen Besuch hier bei Euch im Bregenzerwald, liebes Team des Romantikhotel “Das Schiff”!

 

Ganz besonders nachhaltig: Das Festspielhaus Bregenz. Sowie der Blick vom Bregenzer Hausberg, dem “Pfänder”: Spätestens bei diesen Ausblicken wollt Ihr “nachhaltig wiederkehren” ..!

Die Seebühne Bregenz empfängt heuer die berühmten Festspiele rund um die Oper Carmen ...

Die Seebühne Bregenz empfängt heuer die berühmten Festspiele rund um Carmen …

 

... und hat sich beim Thema "KongressKulturBregenz" ganz der regionalen Nachhaltigkeit im Sinne der "Green Meetings" verschrieben ...

… und hat sich beim Thema “KongressKulturBregenz” ganz der regionalen Nachhaltigkeit im Sinne der “Green Meetings” verschrieben.

 

Cool, dass uns das Kunsthaus Bregenz da mit solarbetriebenen Ladegeräten für unterwegs versorgt ...

Cool auch, dass uns das Festspielhaus Bregenz mit solarbetriebenen Ladegeräten für unterwegs versorgt …

 

... Lade- und Genusspause im "Wirtshaus am See" direkt in Bregenz ...

… Lade- und Genusspause im “Wirtshaus am See” direkt in Bregenz …

 

... mit regionalen Köstlichkeiten wie den "fünf Fischen" aus dem Bodensee ...

… mit regionalen Köstlichkeiten wie den “fünf Fischen” aus dem direkt an das Gasthaus angrenzenden Bodensee …

 

... zum Abschluss noch der Blick über selbigen, tiefblau und schier endlos, wie ein Meer in den Bergen ...

… zum Abschluss noch der Blick über selbigen, tiefblau und schier endlos, wie ein Meer in den Bergen …

 

... und nach Osten hin, die Öffnung Richtung Bregenzerwald: Der Pfänder, sowie das gesamte Land Vorarlberg, sind schon eine echte Reise wert.

… und nach Osten hin, die Öffnung Richtung Bregenzerwald: Der Pfänder, sowie das gesamte Land Vorarlberg, sind schon eine echte Reise wert.

 

Danke, liebe Monique, lieber André, für die schöne Zeit zusammen im "grünen Vorarlberg"!

Danke, liebe Monique, lieber André, für die schöne Zeit zusammen im “grünen Vorarlberg”!

 

Dazu passend, könnt Ihr hier sämtliche (Sonnen)Fotos Revue passieren lassen und Euch schon auf die nächste Reise ins Vorarlberger “Ländle” sowie den Bregenzerwald einstimmen:

<a href="https://flic.kr/s/aHskXAEQ8t" target="_blank">Click to View</a>

 

Wie es meinen lieben KollegInnen so gefallen hat, lest Ihr hier:

 

Bis bald im schönen Vorarlberg!

 

Hinweis: Wir wurden vom Sternenhotel Wolfurt in Kooperation mit dem Österreichischen Umweltzeichen zu dieser Reise nach Vorarlberg eingeladen. Alle Meinungen sind meine eigenen.

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Das "Klösterreich" rund um Linz : Stift Sankt Florian & Stift Kremsmünster ganz persönlich.
Pilgern am Jakobsweg: Ein paar Tage am "Camino del Norte" in Kantabrien, Nordspanien.

0 Kommentare

Leave a Reply


Folgt mir auf meinen Reisen: