ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Siebensprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Unterwegs mit „meiner“ Maori-Familie: Einzigartige Natur- & Kulturerfahrungen in Taupo, Neuseeland!

Ko te Reo kia tika ..
Ko te Reo kia rere ..
Ko te Reo kia Māori.

„Uns als Maori ist es wichtig, unser Kulturerbe zu erhalten sowie Mittel & Wege zu finden, selbiges Kulturerbe fortzuführen und weiter zu entwickeln. Wir bemühen uns daher, unsere Sprache & Kultur schon vom Kindergartenalter an zu unterrichten. Denn nur wenn dies im Herzen der Familie geschieht, kann unser Kulturgut und unsere sprachliche Vielfalt erhalten bleiben und weiter leben …“ Worte einer liebenswerten 82-jährigen Dame, genannt „Whaia Olga„, die mich dank ihrer Verwandtschaft mit meiner Freundin Ngahuia Tahau wie selbstverständlich und auf das Herzlichste bei sich zu Hause aufnimmt und für ein paar Tage hier in Taupo im Herzen von Neuseelands Nordinsel zu „meiner Maori-Familie“ wird. Was für Ehre, und einzigartige Gelegenheit für mich als internationale Besucherin, den Worten dieser lieben „Maori Whanau“ Familie zu lauschen. Ich, die ich ohnehin stets am kulturellen Austausch & der Entwicklung des kreativen Gedankengutes interessiert bin.

 

Mit meinem vergleichsweise „eng gesteckten“ Familienverständnis verblüfft mich die Selbstverständlichkeit der Familienzugehörigkeit unter den Maori allemal. Hier nennt jeder jeden „Familie“, egal welchen Grades: Hunderte Menschen sind hier eine Familie!

„Es wird immer jemanden aus meiner ‚whanau‘ Familie geben, der hinter mir & zu mir steht. Ich könnte zum Beispiel eine Zeitlang hier leben …“, sagt Ngahuia und deutet vergnügt auf ein paar Häuser bzw. Wohnungen rund um Taupo, „sie alle gehören insgesamt meiner ‚whanau‘ (Maori-Familienclan). Wir achten stets aufeinander. Und erst recht unsere liebe Whaia Olga, die nach wie vor wie ein Ältesten-Rat geachtet und geschätzt wird. In Wahrheit sind unsere kulturellen Strukturen dieselben wie vor Hunderten Jahren.“ Whaia Olga, oder „Mutter Olga“ selbst hat einen irischen Vorfahren, welcher in ihren Maori-Stamm eingeheiratet hat – daher ihr Mädchenname Olga O’Keefe! Seit ihrer Heirat lebt sie in Taupo mit ihren zahlreichen Kindern & Enkelkindern. Ihr Selbstverständnis ist das eines offenen Familienhauses, in dem jeder kommt & geht – so auch ich! Obwohl der Altersunterschied zwischen uns gut 50 Jahre beträgt und wir von entgegengesetzten Enden der Welt sind, sind wir vom selben Schlag und interessieren uns für denselben, überaus regen Gedankenaustausch über „Gott & die Welt“! Sie inspiriert mich dazu, in ihrem Alter genau wie sie sein zu wollen: Herzlich, weltoffen, stets auf Austausch & Respekt für ihre Mitmenschen und ihre Umwelt bedacht! Als Kreativ-Reisende ist es mein Vergnügen, ihr umgekehrt ein typisch österreichisches Kaiserschmarren-Mahl vorzusetzen und als Dankeschön zu lehren. Herrlich. Seht Euch das mal an.

Starting my "Maori visit of New Zealand" is being welcomed into the beautiful home of Maori Elder Whaia Olga ...

Mein „Maori-Kulturbesuch“ hier in Neuseeland beginnt damit, im Hause von Whaia Olga willkommen geheißen zu werden …

 

... whose beautiful cultural expressions I have really come to treasure: Have a look at this intricate harakeke flax weaving work, as seen at the local Marae meeting house ...

… ein Kulturbesuch wie ich ihn liebe & schätze: Seht Euch beispielsweise mal die Kunstfertigkeit dieser Harakeke Webkunst an, gesehen im Taupo Marae der Maori von Taupo …

 

... the meeting house, or "Kurapoto Marae" that I have been gladly welcomed by Whaia Olga's son Moana together with Ngahuia: What an honour for me as an overseas visitor. Thank you so much, my dear Maori family !!!

… das Versammlungshaus der hier ansässigen Maori, genannt „Kurapoto Marae“, in welches ich von Whaia Olga’s Sohn Moana und meiner Freundin Ngahuia großzügig aufgenommen & willkommen geheißen worden bin: Vielen Dank für diese einzigartige Kulturerfahrung, meine liebe Maori-Familie !!!

 

But the magic does not stop there. A little later, Ngahuia "casually" prepares delicious, juicy cockles shellfish for me, a true feast once again for a foodie visitor like myself!

Doch es geht noch weiter. Nur wenig später beginnt Ngahuia damit, mir mir nichts dir nichts sogenannte „Cockles“, neuseeländische Muscheln vorzusetzen die frisch absolut himmlisch schmecken.

 

So I, in return, get to teach her our very own, simple signature dish from Austria called "Kaiserschmarren"!

Umgekehrt gibt es von mir unseren berühmten „Kaiserschmarren“ nach Mamas Rezept aus Österreich!

 

KIA ORA - Thank you is written all over my face, for celebrating magic moments such as this one. From left to right: Bubbles, Whaia Olga's daughter, Ngahuia & I as well as Whaia Olga herself.

KIA ORA – Danke steht mir wahrlich ins Gesicht geschrieben, als wir uns zu Tisch begeben: Von links nach rechts seht Ihr hier Bubbles, Whaia Olga’s Tochter, Ngahuia & und mich sowie Whaia Olga selbst.

 

Mein Spaziergang durch Taupo lehrt mich, Euch solch coole Reisetipps wie die hier ansässigen „Crafts Breweries“ sowie die tolle Street Art Graffiti zu vermitteln!

„Die Weinwelt muss sich auf einiges gefasst machen, wenn man sich den Erfolg der sogenannten Crafts Breweries in Bezug auf Marketing & Innovation im Geschäftsbetrieb ansieht!“ Das Fazit von der jüngsten #DWCC14 Digital Wine Communications Conference im letzten Jahr klingt in meinen Ohren, als ich an zwei verschiedenen Bierverkostungen lokaler Brauspezialitäten hier in Neuseeland teilnehme. KÖSTLICH! Als internationale #winelover Weinreisende wechsele ich für ein paar Stunden lang „die Seiten“ und genieße das köstliche, frisch gebraute Bier hier am See von Taupo. Eines der Brauhäuser hat gar österreichische Wurzeln vorzuweisen: Wenn das mal kein gutes Omen ist! Qualität steht für Erfolg. 🙂

Starting my #beerlover visit of Lake Taupo with a stop at the Lakehouse Café at Taupo Waterfront ...

Wir genießen unsere erste Bierverkostung hier im Lakehouse Café der Taupo Waterfront …

 

... it is a good idea to pair those craft beers with this delightful bruschetta selection, complete with melt-in-your-mouth blue cheese & flavoursome spices on top!

… komplett mit diesen köstlichen Bruschetta, welche durch würzigen Blauschimmelkäse & frische Gewürze einfach himmlisch munden!

 

Ngahuia and I love ordering one of those "craft beer tastings" for me, as seen at the BIER KAFE around town!

Ngahuia und ich lieben, es „mehr Bier“ zu bestellen – wie hier bei der nächsten Verkostungsrunde im BIER KAFE Crafts Trout mit österreichischen Wurzeln!

 

And the creative visit continues with a taste of some of the city's best street art graffiti around town ...

Und die Kreativ-Reise geht weiter: Auf der Suche nach einzigartigen Street Art Graffiti in & und um Taupo …

 

... or take these: Beautiful Aphrodite coming to visit Central North Island New Zealand ...

… entdecken wir unter anderem den Besuch der griechischen Göttin Aphrodite hier am anderen Ende der Welt …

 

... and don't you just love the intricate artwork on those Kea native parrots here? Apparently, we are told they were painted in just one day! True art I believe.

… oder wie wäre es mit einem Abbild der berühmten „Kea“, Neuseelands heimischen Bergpapageien die von diesem Künstler angeblich an nur einem einzigen Tag gemalt worden sind?! Beeindruckend.

 

Doch es geht NOCH weiter. Rund um Taupo kann ich Euch den sogenannten „Nature Culture Forest Walk“ mit Ngahuia sowie die Wairakei Terraces samt ihren heißen Quellen & dem Spa-Wellnessbereich empfehlen!

Einfach herrlich. Nachdem Ngahuia und ich bereits das einzigartige Tongariro Crossing gemeistert haben, lautet mein nächster Reisetipp, sich einer ihrer Maori-Natur-Kultur-Wanderungen anzuschließen, die sie als ausgebildete Maori Fremdenführerin und ihrem Reise-Unternehmen „Haerenga Tuhura“ anbietet. Dabei lernen wir die zauberhafte Naturlandschaft Neuseelands rund um Taupo entlang des Lake Rotopounamu auf eine viel vergnüglichere Art und Weise kennen, als dies bei einer simplen Wanderung der Fall ist. „Auf Maori“ ist einfach alles interessanter!

Out & about with Ngahuia, we start our day at beautiful Lake Rotopounamu ...

Unterwegs mit Ngahuia, lautet unser Ziel an diesem Tag Lake Rotopounamu …

 

... where first of all, we get to cut some Harakeke New Zealand flax for a later weaving activity!

… wo wir zunächst Harakeke neuseeländischen Flachs ernten, um daraus später kleine Armbänder zu weben!

 

Off we go starting our two-hour walk ...

Los geht’s mit unserer ca. zweistündigen Wanderung …

 

... with Ngahuia teaching us in an interactive way, all there is to know about the local flora / fauna we watch ...

… auf der uns Ngahuia auf heitere Art und Weise alles beibringt, was es über die lokale Flora & Fauna zu wissen gibt …

 

... and did you know that "Korus", New Zealand fernshoots such as this one, can be eaten - also known as the "New Zealand Asparagus" for their juicy, fleshy taste? Love them !!!

… wie beispielsweise die Tatsache, dass wir die schönen „Korus“ hier, welche direkt aus dem Farnbaum sprießen, essen können und diese ähnlich köstlich wie frischer Spargel munden? LECKER !!!

 

For all needs, there is "New Zealand toilet paper" ...

Für alle Fälle, gibt es hier robustes & reißfestes „neuseeländisches Toilettenpapier“ …

 

... or an "Ice cream, You scream" ... pepper plant experience!

… oder eine „Ice cream, You scream“ … Erfahrung mit der heimischen Pfefferpflanze!

 

The tallest native tree, we learn, grows up to 60 metres tall reaching way out above the forest canopy ...

Der größte heimische Baum, wie Ngahuia hier eindrucksvoll demonstriert, wächst bis zu 60 Meter hoch über alle anderen Baumwipfel …

 

... while my eyes focus on the intricate art work that nature offers us on this eco-cultural forest walk ...

… während ich mich auf das Kunstwerk, welches uns die Natur hier liefert, konzentriere …

 

Or how about hugging one of the oldest trees in the forest, well over 1.000 years old?!

Und wie steht’s mit einer Umarmung des ältesten Baumes des Waldes, gut 1.000 Jahre alt?!

 

Lunch is ready for us as we reach Lake Rotopounamu!

Mittagessen hier am Lake Rotopounamu!

 

Ready with some fresh forces, Ngahuia teaches us the ancient craft of her people weaving with Harakeke New Zealand flax ...

Nachdem wir uns daran machen, von Ngahuia unterrichtet kleine Armbänder aus dem mitgebrachten Harakeke Flachs zu weben, ganz wie es die Tradition der Maori vorgibt …

 

... in no time, the girls are ready complete with new bracelets to show off !!!

… sehr cool, was wir in kürzester Zeit aus der Natur so alles fertigen können !!!

 

Mother Nature, who continues to enchant us offering us the large Pohutukawa flowers on this tree for instance ...

Die Natur, die uns mit diesen strahlend schönen Blüten des Pohutukawa-Baumes einmal mehr begeistert …

 

... as spotted at the Wairakei Terraces just north of Lake Taupo & Taupo City!

… wie ich sie direkt neben den heißen Quellen der Wairakei Terraces etwas nördlich der Stadt Taupo vorfinde!

 

Not only are the hot mineral pools worth their visit: The entire site offers a Maori culture experience complete with Hangi & Maori village, too.

HIer gibt es zusätzlich die Möglichkeit, eine Hangi traditionelle Dinner Show sowie weitere Kulturdemonstrationen im angrenzenden Maori-Dorf zu erleben.

 

Thank you so much, my dear Ngahuia, for introducing me to YOUR world of Maori wisdom, beauty & culture here in Taupo !!! I really hope to be back soon again.!

Ngahuia führt mich ein in ihre Welt der Maori: VIELEN DANK, liebe Ngahuia, für diese einzigartigen Perspektiven !!! Ich merke schon, ich muss bald wiederkommen .!

 

Mehr Bilder rund um die einzigartigen Naturlandschaften des Tongariro Nationalpark findet Ihr hier:

Hinweis: Vielen Dank, liebe Ngahuia, für die Einladung zur geführten Wanderung entlang des “Lake Rotopounamu”. Alle Meinungen sind meine eigenen.

Spread the love

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Das "Tongariro Crossing": Neuseeland’s beliebteste Tageswanderung ... in Maori!
"Big Foody", "Vineyard Hopper", "Wild On Waiheke" & Mehr: Köstliches zur Kulinarik in Auckland, Neuseeland

8 Comments

  1. Lifetravellerz

    Hallo Elena,

    Neuseeland muss einfach fantastisch sein, das steht auch irgendwann bei uns auf der Wunschliste. Wie lange warst du dort? Wie bist du herumgereist – mit einem Camper/Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln?

    Liebe Grüße

    Melanie & Jürgen

    Antworten
    • Elena

      Liebe Melanie, lieber Jürgen!

      Vielen herzlichen Dank für Euren Kommentar und Euer positives Feedback! Zu Neuseeland kann ich Euch nur raten, da ich dort über ein Jahr gelebt und mittlerweile drei Mal zurück zu Besuch war. 😉 Hier findet Ihr zahlreiche weitere hilfreiche Reisetipps & inspirierende Fotos / Berichte zu Neuseeland: http://www.creativelena.com/tag/tiki-touring-neuseeland/

      Zu Eurer Frage: Als ich länger in Neuseeland gelebt habe, habe ich mir (sehr günstig, um umgerechnet ca. € 400,-) ein Auto gekauft; auch das Mieten / Kaufen eines Campervans ist eine sehr beliebte Alternative unter Neuseeland-Reisenden. Öffentliche Verkehrsmittel, wie die Überland-Busse von einer Stadt zur nächsten, sind ebenfalls bequem zu buchen und verkehren an allen Tagen im Jahr. Wenn Ihr mir einen Zeitraum für Eure Reise nennt, kann ich Euch gerne ganz gezielt beraten und Euch Tips geben, auch was Reiseziele, Entfernungen, Möglichkeiten etc. angeht.

      Ich freue mich auf Euer Feedback und stehe Euch sehr gerne zur Verfügung!

      Mit lieben Grüßen,

      Elena 🙂

      Antworten
  2. Thomas Rößler

    Hallo Elena,

    Wunderschöne Eindrücke aus einem wunderschönen Teil der Welt. Nach diesen Bildern kann ich es gar nicht mehr erwarten, selbst nach Neuseeland zu kommen. Bis dahin werde ich wohl noch öfters auf deiner Seite vorbeikommen! 🙂

    LG,
    Tom

    Antworten
  3. Toby

    Schöner Bericht und schöne Fotos! Wir bereisen auch Neuseeland, und haben einige schöne Videos von dieser einzigartigen Natur. Schau doch mal vorbei auf http://www.AroundWorld.de und abonniere den YouTube Kanal: a href=“https://www.youtube.com/user/AroundWorldDE?sub_confirmation=1″>AroundWorld
    Wir freuen uns 🙂

    Antworten
    • Elena

      Danke, lieber Toby !!

      Viel Spaß auf Eurer nächsten Reise und danke für den Tipp zu Euren Videos 🙂

      Liebe Grüße,

      Elena

      Antworten
  4. Victoria Schreiber

    Kia ora!
    Meine Mum hat mir gerade dein Buch mitgebracht und ich hab mich meeeega gefreut! Besonders über die Widmung- Danke! Kann es gar nicht erwarten zu lesen und meine nächsten Reisen zu planen. Dank deinen Bildern bekomm ich glatt Lust in den nächsten Flieger zu steigen und zurück nach Neuseeland zu fliegen 😀 
    Ganz liebe Grüße und Danke nochmals!
    Vicky 

    Antworten
    • Elena

      Liebe Vicky,

      Das Gefühl kenne ich nur zu gut 😉 Schon alleine deshalb bin ich nach wie vor begeisterte Reisebloggerin und kann mich eigentlich gar nicht satt sehen an der Welt !!

      Wenn Du möchtest, können wir uns gerne mal treffen und gemeinsam über Neuseeland schwelgen, bzw. kann ich Dir ein paar Tips und Ideen für Dein Tourismus-Studium in Krems geben? 🙂

      Es freut mich sehr, dass Du viel Freude mit meinem Buch hast und ich es Dir persönlich gewidmet durch Deine Mama übergeben konnte. Wie schön 😀

      Dir erst mal alles Liebe und Gute,

      Deine Elena!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar


Folgt mir auf meinen Reisen: