ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Siebensprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

#SeeTorontoNow: Tipps für Eure Unterkunft & Aktivitäten beim ersten Besuch in Toronto.

Toronto. Meine Ankunft in der Großstadt war keine leichte. Nach den vielen Wochen „über Land“ in West-Kanada und meiner wundersamen #VIARail Zugreise durch die Rocky Mountains sowie über die Prärien hatte ich kaum Zeit, mich an den Gedanken einer neuerlichen Städtereise zu gewöhnen. Zumal die Zugreise ja auch so schön langsam und graduierlich verläuft – ein Abenteuer, über das ich Euch hier mehr erzähle. Um nach Toronto zu gelangen, habe ich mich für einen Flug von Winnipeg bis Toronto entschieden; nicht zuletzt um bei der Trans-Kanada-Reise und den gewaltigen Distanzen des zweitgrößten Landes der Erde doch zumindest ein wenig Zeit zu sparen.

 

Und dann: Toronto! Alles hier ist anfangs einfach nur laut, riesig, schnell. Eine Großstadt eben. Und doch hat gerade Toronto einen bezaubernden Weg gefunden, sich mir zu öffnen …

… und wie immer brauchte es einfach ein wenig Zeit. Und Freundlichkeit. Denn dieselbe Freundlichkeit, die ich bislang in Kanada erfahren habe, habe ich erneut im Chelsea Hotel Toronto erfahren … Doch Halt. Das Chelsea Hotel, war das nicht das Hotel mit den 1600 Zimmern, mit Platz für über 3000 Gäste, ja gar eines der größten im ganzen Commonwealth?

Nun. Ja. Und trotz seiner Größe, ist mir das persönliche Bemühen und die Aufmerksamkeit sämtlicher Mitarbeiter im Chelsea Hotel Toronto stark in Erinnerung geblieben. Unglaublich eigentlich, dass ein derart großes Hotel so freundlich und persönlich sein kann. Seht Euch das mal an.

Arriving at the Chelsea Hotel Toronto and its convenient location ...

Unsere Ankunft im Chelsea Hotel Toronto, nahe Toronto’s berühmter Waterfront …

 

... located in the midst of other towering sky-scraper buildings ...

… ist geprägt von unmittelbar aufragenden Wolkenkratzern, hinter denen sich dann auch schon der berühmte CN Tower versteckt …

 

... makes for a convenient choice if, like us, you only have a few days to spare inside the city.

… das Hotel selbst überzeugt durch seine Lage, Ausstattung und Aufmerksamkeit sämtlicher Mitarbeiter, die sich sehr um unser Wohlergehen bemühen.

 

The meals at the local restaurant(s) are offered almost around the clock and vary in style and choice ...

Mehrere Restaurants bieten hier zudem verschiedene Frühstücks-, Mittag- und Abendessens-Optionen an …

 

... but what we found to be the same all throughout our stay, was the genuine friendliness of the great team at Chelsea Hotel Toronto: Thank you, Iris Ibarra & Josef Ebner, for making our stay such a pleasurable one.

… vielen Dank an das Team, liebe Iris Ibarra, lieber Josef Ebner (der übrigens ursprünglich selbst aus Österreich stammt!), dass Ihr mitgeholfen habt, unseren Aufenthalt hier in Toronto so angenehm und freundlich zu gestalten!

 

Wer sich in Downtown Toronto aufhält, muss einfach auf den berühmten CN Tower rauf. Und ihn vom Boot aus bewundern … die Hafenrundfahrt um die Toronto Islands lohnt sich.

Wer Augen und Ohren offen hält, wird auch entlang der klassischen Touristenrouten „fündig“. Sieht und hört, was vielen Gästen rund um den Besuch des CN Tower bzw. beim Ausflug mit dem Boot an Toronto’s Waterfront entgeht. Das kleine, gemütliche Sushi-Restaurant um die Ecke welches ein überaus üppiges, köstliches „Dinner for Two“ anbietet. Das „trompe l’œil“ Street Art Graffiti Gemälde, welches eine ganze Hauswand überspannt. Die unerwartete Ruhe, die plötzlich einkehrt, wenn man dem Straßenlärm der Häuserschluchten an der Toronto Waterfront entkommt. Die Aussicht auf den gewaltigen Lake Ontario, auf die Toronto Islands im Süden und die Weite, die dem Blick mit einem Mal gewährt ist. #SeeTorontoNow ist der Slogan der Stadt, und schön langsam wird er spürbar ..!

... peace during our stroll on the Waterfront ...

… zum Beispiel beim ersten, gemütlichen Bier mit Blick auf die schöne Waterfront der Stadt …

 

... beautiful Street Art Graffiti ...

… dem riesigen Street Art Graffiti Gemälde „ums Eck“, welches von der Stadt Toronto und seinen Bewohnern offensichtlich nicht nur geduldet, sondern beauftragt wurde …

 

... as well as a celebration for the arts, and especially writers: The

… der volle Veranstaltungskalender einer der spannendsten Städte Nordamerikas: „The Write Stuff“ wäre ein guter Anlass für eine Autorin wie mich, wieder nach Toronto zurückzukehren …

 

... for someone like me, having just presented her own book at the local Toronto Runnymede Library (thank you, Ana, Tracey & Janice!) ...

… vor allem, da ich gerade selbst mein eigenes Buch, „The Creative Traveler’s Handbook“, in der Toronto Runnymede Library vorgestellt habe (vielen Dank, liebe Ana, Tracey & Janice, für Eure fortwährende Unterstützung sowie den herzlichen Empfang in Eurer Heimatstadt!) …

 

... but so is the allure of Toronto in itself ...

… und so erliege ich nach und nach dem Charme von Toronto …

 

... a city I can only recommend you to go and experience from the water, on this cruise with Harbour Cruise leaving right off Toronto Waterfront ...

… eine Stadt, die man am besten auch vom Wasser aus erlebt – zum Beispiel bei der Bootsfahrt mit „Toronto Harbour Cruises“ …

 

... because water, yep, is what the city has plenty of overlooking majestic Ontario Lake, our vantage point from the CN Tower ...

… denn Wasser ist es, was die Stadt umgibt und auszeichnet: Hier der eindrucksvolle Blick vom berühmten CN Tower über den Lake Ontario, der vielen zu Recht als ein „Meer“ gilt …

 

... some 350 metres above sea level (at 550 metres all the way to the top, the building was the largest in the world all the way until 2007!) ...

… gut 350 Meter über dem Meer befinden wir uns dann hier auch, und bei einer Gesamtgröße von gut 550 Metern galt Toronto’s CN Tower gar bis ins Jahr 2007 als das höchste Gebäude der Welt! Schon eindrucksvoll …

 

... try the glass roof if you dare be brave, a popular among "the tourists" ... :D

… den Touristen, die hier über dem Panzerglas in schwindelerregender Höhe posieren, gefällt’s … 😀

 

... Toronto, day or night ...

Toronto, ganz gleich ob bei Tag …

 

... or night is therefore really worth your while!

… oder bei Nacht: Ein Besuch in Kanada’s größter Stadt zahlt sich einfach aus!

 

Hab‘ ich schon erwähnt, dass Austrian Airlines bzw. Air Canada mehrmals die Woche direkt von Wien nach Toronto fliegen? Dass die Stadt zu den spannendsten und freundlichsten Multi-Kulti-Städten der Welt zählt? (Das, wiederum, muss zu einem guten Teil an den Kanadiern selbst liegen – meine Theorie dazu lest Ihr hier).

Dass gerade das kulinarische Toronto keine Wünsche offen lässt? Mehr über das Thema „Kulinarik“ findet Ihr in meinem eigenen Reiseartikel #Genussreisetipps aus Toronto.

 

Mehr Reisefotos & Empfehlungen für den Blick rund um die Stadt findet Ihr hier:

 

Dazu habe ich nachfolgendes Reisevideo produziert, welches Euch mit auf meine Reiseabenteuer durch West-Kanada nimmt und Euch die Augen öffnet für die Schönheiten von Vancouver bis weit über die Rocky Mountains hinaus. Ton & Lächeln nicht vergessen! 🙂

 

Hinweis: Ich wurde von Tourism Toronto sowie allen beteiligten Partnern auf meiner Reise in Toronto unterstützt. Alle Meinungen sind meine eigenen.

Spread the love

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Toronto Kulinarisch Erleben: St. Lawrence Market, #KensingtonKrawl & Evergreen Brickworks
#DiscoverON: Der perfekte Wochenend-Trip zur typisch-kanadischen "Cottage Experience".

2 Comments

  1. #VisitPEC: Wie aus 24 Stunden im Prince Edward County lebenslange Erinnerungen werden. - Elena Paschinger Creativelena | Reise-Blog, Sprachen, Übersetzungen, Tourismus-Beratung, PR & Social Media | Elena Paschinger

    […] Zeit, die sie braucht um für Marc & mich eines der beliebtesten Wochenend-Reiseziele ab Toronto zu checken. Prince Edward County (nicht zu verwechseln mit “Prince Edward Island” an […]

    Antworten
  2. Mit dem Zug durch Ost-Kanada: #VIARAil #Genussreisetipps von Toronto bis Montréal. - Elena Paschinger Creativelena | Reise-Blog, Sprachen, Übersetzungen, Tourismus-Beratung, PR & Social Media | Elena Paschinger

    […] Reisende wie mich, die Flexibilität und mehrere Abfahrtszeiten pro Tag auf der Strecke von Toronto nach Ottawa, Montreal und darüber hinaus zu nutzen. In meinem Fall haben wir uns gar für einen […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar


Folgt mir auf meinen Reisen: