ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Siebensprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Italienisch lernen in Italien? Ci vediamo a Salerno!

Bella Italia.

Natürlich habe ich mich verliebt.

🙂

„Was hast Du denn gedacht?“, haben mich meine Freundinnen noch schmunzelnd vor der Abreise nach Salerno gefragt, als ich ihnen vom „reinen Vorhaben des Italienisch-Lernens“ erzählt habe (ohne Männer, ohne Aufregung diesmal ..!). Doch dann .. Oh Salerno. Pompei. Die (zu Recht weltberühmte) Amalfiküste. Längst sind diese Namen nicht mehr nur Punkte auf einer Landkarte, sondern fest mit meinen Emotionen, meiner neu entbrannten Liebe zu Land & Leuten in diesem wunderschönen, von zahlreichen Kontrasten geprägten Süden Italiens verschmolzen.

Blick-auf-die-historische-Altstadt-von-Salerno-vom-Zimmer-im-Haus-meiner-Gastfamilie

Blick auf die historische Altstadt von Salerno vom Zimmer im Haus meiner Gastfamilie.

 

Unterwegs mit meinen neuen KollegInnen von der Sprachschule "L'Accademia Italiana di Salerno" ...

Unterwegs mit meinen neuen KollegInnen von der Sprachschule „L’Accademia Italiana di Salerno“ …

 

... vom Dolce Far Diente lassen auch wir uns bald treiben bzw. anstecken, die Schule bietet viel Freizeit und spannende Ausflugsmöglichkeiten in die nähere Umgebung.

… vom „Dolce Far Niente“ lassen auch wir uns bald treiben bzw. anstecken, die Schule bietet viel Freizeit sowie auch spannende Ausflugsmöglichkeiten in die nähere Umgebung.

 

Nach Italien zum Sprach- & Kochkurs? Mir fällt keine bessere Idee für Eure (und meine) nächsten Osterferien ein.

Vor bereits über einem Jahr hat mich das Team des internationalen Sprachreiseveranstalter ESL mit der kongenialen Idee kontaktiert, eine ihrer vielen Sprach- und Kochschulen in ganz Europa als vielsprachige Reisebloggerin zu erleben. Mit „Creativelena“ habe ich da wirklich nicht lange überlegt: Italienisch als Ergänzung zu Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch & Katalanisch? Ma certo, eh! Und so kam es, wie es kommen musste: „Elena, Salerno bietet Dir neben einer reinen Sprachschule auch Kochkurse und zahlreiche weitere, kreative Aktivitäten & kulturelle Ausflüge an. Das wär‘ doch genau das Richtige für Dich, nicht wahr?“

Ein weiteres Plus der Sprachschule von Salerno: Die Klassenräume eröffnen jeden Tag erneut den Blick aufs Meer ...

In der Tat! Ein weiteres Plus der Sprachschule von Salerno: Die Klassenräume eröffnen jeden Tag erneut den Blick aufs Meer …

 

Mindestens einmal pro Woche finden verschiedene Koch- oder Backkurse traditioneller italienischer Spezialitäten statt ...

… mindestens einmal pro Woche finden verschiedene Koch- oder Backkurse traditioneller italienischer Spezialitäten statt …

 

... wie auch hier beim Backen typischer kleiner Osterkuchen im Ristorante Dedicato A Mio Padre im Herzen von Salerno. Herrlich.

… wie auch hier beim Backen typischer kleiner Osterkuchen im Ristorante „Dedicato A Mio Padre“ im Herzen von Salerno. Herrlich.

 

Sprachen lernt man ja bekanntlich am besten in dem Land, wo sie gesprochen werden. So viel zur Theorie. Meine Praxis jedoch lautet aufs Neue: Am besten ist es, sich nach Strich und Faden zu verlieben!

Damit meine ich (nicht immer ;)) die Liebe zu einem Mann bzw. einer Frau (però è certissimo che anch’aiuterà, sempre!), sondern ebenso die Liebe zum Klang der Menschen vor Ort, die Art & Weise, wie sie lachen, singen oder gestikulieren, ihren ganz besonderen, eigenen Humor, ihre Herzlichkeit, Erzählungen, Selbstverständlichkeiten und Absonderlichkeiten. Was auch immer es ist, es wird Euch emotional binden, neue Freundschaften eröffnen, wird Euch Menschen ins Herz schließen lassen. Und das ist meines Erachtens die beste Garantie für zweierlei Dinge: Die Sprache gerne (und schnell) lernen. Sich schwören, wiederzukehren, Kontakt zu halten, und die neu erlernte Sprache auch im eigenen Land weiter zu üben (Sprachcafés, italienische Restaurants, Hochschulkurse etc. sind nur einige der Möglichkeiten, die sich da bieten).

Kontakt halten leicht gemacht: Mit meiner "Mamma Italiana" Maria und ihrem Sohn Antonio, meinen lieben Gastgebern im Herzen von Salerno (auch meine eigenen Eltern haben sich den Besuch hier nicht nehmen lassen ..!)

Kontakt halten leicht gemacht: Mit meiner „Mamma Italiana“ Maria und ihrem Sohn Antonio, meinen lieben Gastgebern im Herzen von Salerno (auch meine eigenen Eltern haben sich den Besuch hier nicht nehmen lassen ..!).

 

In dieser herzlichen Runde mit neuen Freunden aus der Sprachschule sprechen wir beim Mittagessen jeden Tag Italienisch, Französisch, Deutsch oder auch Englisch zusammen. Super.

In dieser herzlichen Runde mit neuen Freunden aus der Sprachschule sprechen wir beim Mittagessen jeden Tag Italienisch, Französisch, Deutsch oder auch Englisch zusammen. Super.

 

Besonders Barbara hier, eine herzallerliebste Schweizerin, habe ich wirklich ins Herz geschlossen (und muss nun eine weitere Reise nach Sankt Gallen in die Schweiz planen ..!) ...

Besonders Barbara hier, eine herzallerliebste Schweizerin, habe ich wirklich ins Herz geschlossen (und muss nun auch eine weitere Reise in die Schweiz planen ..!) …

 

Gemeinsam sind Barbara und ich oft bei Giovanno, im Restaurant Angulo Masucchio gleich gegenüber von der Sprachschule zu Gast ...

Gemeinsam sind Barbara und ich zudem oft bei Giovanno, im Restaurant Angulo Masucchio gleich gegenüber von der Sprachschule zu Gast, zuletzt bekommen wir schon das Gläschen Limoncello geschenkt ..!

 

... und haben dort stets köstlich geschlemmt, nicht wahr liebe Barbara?

… und haben dort stets köstlich geschlemmt, nicht wahr liebe Barbara?

 

„Von null auf hundert“: Schritt für Schritt zum leichten Konversations-Level B1 beim Spracherwerb.

Ich sage „null“ unter Anführungszeichen, da mir meine zahlreichen weiteren romanischen Sprachen (und sechs Jahre Latein!) natürlich sehr beim Einstieg in das Italienische geholfen haben. Doch relativ rasch musste auch ich erkennen, dass es noch viel zu tun gab: Die Vorkenntnisse aus anderen Sprachen haben mich möglicherweise ein oder zwei Niveaustufen an Vokabular & Grammatik überspringen lassen. Sie haben mich jedoch nicht auf die vielen Feinheiten und Raffinessen des Italienischen vorbereitet, ganz im Gegenteil: Hier galt es, „endlich Spanisch abzulegen“, nicht „in Portugiesisch zu denken“, und „schon gar nicht Katalanisch zu reden“ – die meines Erachtens zusammen mit Spanisch dem Italienischen am ähnlichste, romanische Sprache.

Auch eine eigene Sprache, die es sich gerade in Salerno bzw. in Italien zu genießen lohnt: Gruß & Kuss aus der fantastischen Küche des Landes ...

Auch eine eigene Sprache, die es sich gerade in Salerno bzw. in Italien zu genießen lohnt: Gruß & Kuss aus der fantastischen Küche des Landes.

 

Selbst die Büffel werden hier mit klassischer Musik beschallt und massiert ...

Selbst die Büffel für den berühmten „Mozzarella di Bufala“ werden hier mit klassischer Musik beschallt und massiert!

 

Selbiger schmeckt ...

Selbiger schmeckt …

 

... dann auch wirklich einfach nur vorzüglich. Mmmh: Mozzarella auf einem ganz anderen, intensiven Geschmacksniveau!

… dann auch wirklich einfach nur vorzüglich. Mmmh: Mozzarella auf einem ganz anderen, intensiven Geschmacksniveau!

 

Kultur und Sprachgenuss bietet sich auch im "Giardino della Minerva" mitten im Herzen von Salerno's Altstadt an.

Kultur und Sprachgenuss bietet sich auch im „Giardino della Minerva“ mitten im Herzen von Salerno’s Altstadt an: Wusstet Ihr, dass Salerno die älteste medizinische Universität Europas (aus dem späten 13. Jahrhundert!) beherbergt? Dieser Garten ist einer ihrer Ursprünge und noch heute bestens erhalten. Faszinierend.

 

Italienisch ist in meinem Herz und Hirn nun ein kleines, zartes Pflänzchen, das gegossen und gepflegt werden will. Nach weiteren Sprachaufenthalten in Spanien, Katalonien oder Portugal habe ich noch mindestens eine weitere Reise nach Italien in diesem Jahr geplant.

Auch das eine gute Strategie: Sich gleich die nächste Reise, Sprachübung oder Idee zum fortwährenden Training zurechtlegen. Mittelfristig habe ich ebenso vor, viel mit meinen Freunden und Bekannten via Social Media in Italienisch zu kommunizieren, italienische Blogs und Beiträge zu lesen und zu kommentieren, regelmäßig meiner geliebten Gastfamilie sowie der Sprachschule „L’Accademia Italiana di Salerno“ zu schreiben, und ganz allgemein Kontakt zu halten. Die modernen Medien machen es einem da ja leicht.

Pina, professoressa carissima nostra! Già mi manchi troppo … Ho veramente adorato questo corso di italiano con te, e trovo che sei proprio una insegnante buonissima. Il tuo senso d’umorismo non solo ti ha salvato a te, ma egualmente ci ha permesso di sentire tutta l’emozione che portavamo sempre tra noi. Giuro tornare presto, anche si fosse solo per partecipare una volta di più alle tue lezioni. Ti voglio anche un sacco di bene! Grazie per tutto che hai fatto per noi, anche elevarmi in questo livello di italiano! Baci e a la prossima, bellissima!

Klassenzimmer in Salerno ...

Klassenzimmer in Salerno …

 

... sie hier, meine liebe Professorin Pina, werde ich wohl so schnell nicht vergessen, so sehr ist mir diese wirklich außerordentlich liebenswerte Frau ans Herz gewachsen.

… meine liebe Professorin Pina, werde ich wohl so schnell nicht vergessen, so sehr ist mir diese wirklich außerordentliche, humorvolle und liebenswerte Frau ans Herz gewachsen.

 

Und was ist nun in weiterer Folge mit der Liebe?

Nun. Selbige geht ja bekanntlich durch den Magen, drum teile ich hier noch ein paar „dufte“ Fotos unserer Kochkurse und Ausflüge mit Euch …! Ciao, bella Italia, ci vediamo in questa bellissima città di Salerno!

Ciao ciao bella Costiera Amalfitana, Pompei & Vesuvio .. Ci vediamo dopo a la prossima volta!

Ciao ciao bella Costiera Amalfitana, Pompei & Vesuvio .. Ci vediamo dopo a la prossima volta!

 

Und Ihr, wann kommt Ihr zum Sprachurlaub nach Italien?

 

Hinweis: Ich wurde von ESL Sprachreisen zu diesem Sprachaufenthalt in Salerno eingeladen. Alle Meinungen sind meine eigenen.

Spread the love

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
#WOWSouthAfrica : Reisen rund um Kapstadt, Stellenbosch & ans Kap der Guten Hoffnung
Wein, Firn, Genuss: Auf ins Pitztal zur höchsten Weinverkostung Österreichs!

4 Comments

  1. Wein, Firn, Genuss: Auf ins Pitztal zur höchsten Weinverkostung Österreichs! - Elena Paschinger

    […] 3.440, liegt in schwindelerregender Höhe knapp dreieinhalb Kilometer über dem Meeresspiegel. Wo ich ja gerade noch war (ciao, bella città di Salerno!). Und wo ich jetzt einer perlenden Weinflasche gegenüber stehe, die so eigentlich nicht perlen […]

    Antworten
  2. Fünf gute Gründe für den Besuch der Insel Capri an der Amalfiküste. - Elena Paschinger

    […] Ich selbst entscheide mich dann für diesen süßen “Limoncello”-Pullover: Prost wenige Tage später in Salerno, die Stadt meines wundersamen Italienisch-Kurses, über den Ihr hier mehr lesen könnt. […]

    Antworten
  3. Von Pompeii auf den Vesuv, mit Bus & Boot an die Amalfiküste: "La Dolce Vita" im Golf von Neapel. - Elena Paschinger

    […] muss schmunzeln. Noch heute klingen die Worte meiner lieben Italienisch-Professorin Pina vom Sprachkurs in Salerno wie wunderschöne Musik in meinen Ohren. Abgesehen von der zauberhaften Sprachmelodie, spricht sie […]

    Antworten
  4. Sprachreise mit EF: Italienisch-Intensivkurs in Rom - Elena Paschinger

    […] romanischen Sprachen” auf Vordermann zu bringen. Genau ein Jahr ist es her, da ich meinen ersten Italienisch-Sprachkurs in der zauberhaften Stadt Salerno südlich von Neapel belegt habe. Nur einmal war ich zwischenzeitlich zurück in Italien, und zwar […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar


Folgt mir auf meinen Reisen: