ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Siebensprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Travel Bloggers Unite Konferenz in Rotterdam

Die Aufregung ist deutlich spürbar. Der Hoteldirektor des Mainport Hotel in Rotterdam erzählt uns, dass das ultramoderne 5-Stern-Hotel erst vier Tage vor „unserer“ Reiseblogger-Konferenz eröffnet hat: Wir hoffen, dass das WiFi für die über 100 Konferenzteilnehmer nicht gleich wieder zusammenbricht. Und dann taucht jemand auf, leise still und heimlich und ohne großen Firlefanz (ja nicht einmal eine Präsentation hat er dabei) und spricht zu uns über „die gute Kunst“ („making good art„). Schweigen im Saal, die Aufmerksamkeit ist total: Mark Richards, auch bekannt als „Best Dad I Can Be„, ist nicht nur ein großartiger Geschichtenerzähler sondern auch ein wunderbarer Komödiant mit echtem britischen Humor, soweit ich das als Österreicherin beurteilen kann.
Ich liebe es, wie er seine Botschaften mit intelligentem Spaß würzt und daher umso eindringlich zu uns spricht: „Heutzutage kann jeder einen Film drehen oder ein Buch schreiben. Und jeder hat es auch gemacht.“ Punkt. Also, so sein Plädoyer: „Macht, was Ihr könnt, und macht es so gut Ihr es könnt.“ Und verschwendet keine Zeit dafür: „Do it now.“

We clearly enjoy doing what we can do: Meeting Monika & Petar Fuchs of Travel World Online at the Opening Party of Travel Bloggers Unite in Rotterdam.

Schön ist es, unter so vielen Gleichgesinnten Reisejournalisten ein paar inspirierende Tage in Rotterdam zu verbringen: Hier mit Monika & Petar Fuchs von Travel World Online angesichts der Eröffnungsparty der Reiseblogger-Konferenz.

Being welcomed to the Netherlands by the Netherlands Tourism Board as well as the City of Rotterdam Marketing, I can't help putting one of the clichés out there for you to enjoy. Lovely tulips great us on the day prior to the conference #TBURTM. :D

Als Gäste des niederländischen Tourismusbüros sowie der Stadt Rotterdam Marketing muss ich natürlich auch ein klischeehaftes, passendes Bild veröffentlichen: Unsere erste Stadtführung „Highlights of Rotterdam“ führt uns vorbei an diesen wunderschön blühenden Tulpen. #TBURTM. 😀

 

Von der „guten Kunst zu schreiben“: Mark Richards ist der „Best Dad I Can Be“

Einen der besten und vielleicht offensichtlichsten Tipps, die Mark Richards uns Reisebloggern in seiner Eröffnungsrede auf der TBURTM (Travel Bloggers Unite Rotterdam) gegeben hat, ist dieser: „Ich kenne meine Leser. Ich weiß wer sie sind, uns was sie wollen.“ Der nächste Schritt ist, seinen Lesern genau zu liefern was diese hören wollen. Eh klar, werdet Ihr sagen. Und dennoch tut es gut, sich dies immer wieder in Erinnerung zu rufen, in einer (Reise)Welt in der sich Leser, Märkte und auch man selbst als Autor konstant neu erfinden. Als solcher nennt sich Mark „best Dad I can be„. Und hat damit für sich & seine Leser den Nagel auf den Kopf getroffen.

Mark Richards entertains us to his (dry) British humor coupled with excellent, and very amusing, storytelling. Wonderful!

Mark Richards unterhält uns mit seiner wunderbaren Lebensgeschichte als „bester Vater, der er sein kann“ und liefert zahlreiche, interessante Anekdoten als Autor.

In the fast-paced world of (travel) blogging, experiences, travel tips or indeed food ;) get shared easily and rapidly. Well done Sarah for spotting !

In der schnell-lebigen Welt der Reiseblogger werden (Restaurant)Tipps wie diese gerne und schnell geteilt: Sarah Lee und die spanischen Tapas in Rotterdam.

Travel Bloggers Unite Conference opens on 16 May, 2013 with a great welcoming event including dance & music performances, abundant delicious food and a great venue at Rotterdam's Maritiem Museum.

Travel Bloggers Unite Conference hat am 16. Mai 2013 mit der offiziellen Opening Party im Maritiem Museum begonnen.

Prior to the start of the conference, we enjoy a video workshop working on & honing our skills with the five angle shot technique. Video coming up soon guys!!

Vor dem Start der Konferenz nehmen wir an einem inspirierenden und unterhaltsamen Video-Workshop teil.

 

Reiseberichterstattung für Reisende

Im Anschluss an Mark Richards treffen wir bei der diesjährigen Reiseblogger-Konferenz in Rotterdam auf Gary Bembridge (Tips For Travellers) der basierend auf einer Umfrage unter 280 Reisenden und 180 Reisebloggern zu folgendem Schluss gelangt ist: Gebt den Leuten / Lesern, was sie (hören) wollen. Zweitens: Macht es besser als die anderen. Das klingt nun wirklich sehr business-like, und schafft auch den nötigen Übergang vom „Reisebloggen“ hin zur professionellen Berichterstattung in Online-Medien. Drittens, meint Gary, sei es wichtig, „Reiseberichte zu verfassen die sich an Reisende, nicht an Bloggerkollegen richten.“ Für Reisende sind die wichtigsten Gründe für das Lesen einer Reisewebsite Tipps zum Geldsparen zu erhalten, Ideen & Erfahrungsberichte zu Unterkünften zu lesen und allgemein nützliche Tipps / „gewusst-wie“ Berichte zu erfahren. Inhalte sollten stets in einer „benutzerfreundlichen Umgebung“ wiedergegeben werden.

Creating content among ourselves: Lunch-time talks with fellow travel bloggers at Travel Bloggers Unite Conference in Rotterdam.

Austausch beim Mittagessen auf der Reiseblogger-Konferenz in Rotterdam.

Gary Bembridge and his survey results: "Travellers versus Bloggers" needs in creating content on their websites.

Gary Bembridge und seine Studienergebnisse: Über die Bedürfnisse und Erwartungen von „Reisenden“ versus an deren „Bloggern“ bei der Erstellung von Reiseberichten im Internet.

 

Was sind die Hauptgründe für das Lesen eines (Reise)Blogs?

  1. Externe Meinungen
  2. Unvoreingenommene und ehrliche (authentische) Berichterstattung
  3. Aktualität

Ich glaube ebenfalls, dass Authentizität & Persönlichkeit in einem Blog mitunter das Wichtigste sind, quasi so etwas wie das „persönliche Markenzeichen“ einer Seite. Persönlich liebe ich es, auf meinem Blog je nach Thema und Art des Artikels zwischen Poesie & praktischer Berichterstattung zu wählen und dies auch noch mit Reisefotografie & Social Media zu verknüpfen: Reiseblogger zeichnet ein unglaublich gewaltiges Skill-Set aus, vom „perfekten storyteller“ bis hin zum SEO-Experten und Reiseratgeber.

Ein weiterer interessanter Punkt, den Gary Bembridge in seinem Vortrag erwähnte, war der „dass Reisende eigentlich nicht sehr viel reisen.“ Zumindest nicht wie wir Reiseblogger – oft weniger als sechs Wochen im Jahr. Die Hälfte der Reisenden verreist überhaupt nur ein oder zwei Mal im Jahr. Daher sei es beim Verfassen von Reiseberichten im Internet umso wichtiger, sich den Standpunkt der „Hilfestellung für Reisende bewusst zu machen: Sei wie ein guter Freund, der zur rechten Zeit genau die hilfreichen Tipps gibt, die Leser suchen.

Gary Bembridge runs his own website & podcast training sessions through www.tipsfortravellers.com . Go check it out!

Gary Bembridge gibt auf seiner Website www.tipsfortravellers.com eigene Podcast- & „How-To-Sessions“ mit vielen hilfreichen „Tipps for Travellers“. Seht Euch das mal an!

Spread the love

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Blogger-Greet: Zu Besuch bei Elke Weiler von MEERBLOG
Travel Bloggers Unite: Storytelling, Strategien & Skills für Reiseblogger

2 Comments

  1. Kreativtouristische Angebotsentwicklung in den Ardennen: Belgien, Frankreich & Luxemburg » Creativelena | Reise-Blog, Sprachen, Übersetzungen, Tourismus-Beratung, PR & Social Media | Elena Paschinger

    […] aus den Ardennen kennen lernen. Begeistert erzähle ich von meinen jüngsten Erfahrungen von der Internationalen Reiseblogger-Konferenz „Travel Bloggers Unite“ in Rotterdam und kann dabei absolut für eine Kooperation mit Reisebloggern sprechen: Liebe KollegInnen, ich […]

    Antworten
  2. Reiseblogger & die Tourismuswirtschaft: (M)Ein Fazit von der #TBEX in Dublin 2013 » Creativelena | Reise-Blog, Sprachen, Übersetzungen, Tourismus-Beratung, PR & Social Media | Elena Paschinger

    […] gehört? Ach ja, genau: Danke Dir, lieber Mark Richards – “Best Dad I Can Be”, für Deine interessante und amüsante Eröffnungsrede im Rahmen der Travel Bloggers Unite in Rotterd…! “Die Qualität Eurer Artikel ist und bleibt das Um & Auf im globalen Wettstreit um […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar


Folgt mir auf meinen Reisen: