Augustusburg & Falkenlust: Die Schlösser von Brühl im Welterbe Rheinland

Christiane Winkler kam, sah und siegte. Als begeisterte und überaus gut informierte (Kunst)Historikerin hat sie mich einfach mal so in ihren Bann genommen. An diesem heißen Sommertag im Reisemonat Juli gibt es in der Tat kein besseres Vorhaben, als gemeinsam mit dem „Schlossmädchen für alles“ (Christiane ist Ausstellungsplanerin, Historikerin & Marketing-Fachfrau) die idyllischen Schlossgärten und mächtigen Rokokobauten der vormaligen Erzbischöfe des Rheinlandes zu besichtigen. Noch dazu, wenn man im Anschluss an die persönliche Einzelführung im ganz eigenen, privaten Schlossgarten der „Schlossherrin“ abhängen darf! Hier werden zwar keine Kekse aus der Barock- und Rokoko-Epoche serviert; die Stimmung jedoch ist wie bei einer Zeitreise: „Wie wäre es wohl, mit den Kurfürsten und Erzbischöfen auf Falkenjagd zu gehen?“ lacht Christiane. „Falkenjagd?!„, denke ich entsetzt und stelle mir blutrünstige Tierkämpfe vor, die so gar nicht zum friedvollen Ambiente der wundervoll restaurierten Schlossanlagen passen wollen. „Bei der Falkenjagd ging es darum, den Falken vorzugaukeln sie seien hinter Tauben her wenngleich es eigentlich Fischreiher waren die sie jagen sollten. Sobald die Menschen bewiesen hatten, dass sie Falken dazu bringen konnten, etwas Widernatürliches zu tun – nämlich die wesentlich größeren Fischreiher zu jagen – wurden die Vögel wieder voneinander getrennt und das Spiel konnte von vorne beginnen.

Alles klar?! Der Mensch, (schon immer) ein seltsames Wesen … widmen wir uns lieber mal Schloss & Gärten bei einem aktuellen, sommerlichen Spaziergang in Brühl bei Köln. 🙂

 

Schloss Augustusburg & Schloss Falkenlust in Brühl: UNESCO Welterbe der ganz besonderen Art

Die vormalige erzbischöfliche Residenz des Clemens Augustus birgt ein für die Kunstgeschichte einzigartiges Bauwerk in der Geschichte: Nämlich eines, das aufgrund seiner langen, fast vierzigjährigen Bauzeit sowohl Barock- als auch Rokoko-Elemente aufweist.“ Christiane wirbelt mich begeistert durch sämtliche Ausstellungsräumlichkeiten der Schlösser von Brühl und überträgt dabei mühelos ihre Faszination für Details und Geschichten aus der Vergangenheit auf mich. Und nicht nur das: Ihr Schlüsselbund, größer als der sämtlicher Mitarbeiter, sperrt fast alle Türen – Dachterrassen & Kunstschatzkammern inklusive. Wie intim und wunderschön ein Blick hinter die Kulissen dieser faszinierenden Anlage sein kann, wenn schon der Blick auf die Kulissen atemberaubend ist, das stelle ich Euch nun hier vor.

Zu Besuch im Schloss Augustusburg: Friedvoll und wunderschön liegt dieses imposante Schloss nur ca. eine halbe Stunde vom Stadtzentrum der Metropole Köln entfernt.

Zu Besuch im Schloss Augustusburg: Friedvoll und wunderschön liegt dieses imposante Schloss nur ca. eine halbe Stunde vom Stadtzentrum der Metropole Köln entfernt.

 

Gleich zu Beginn betreten wir die prunkvolle Haupttreppe und Empfangshalle des ehemaligen Erzbischofs Clemens Augustus, welcher das Schloss erbauen ließ.

Gleich zu Beginn betreten wir die prunkvolle Haupttreppe und Empfangshalle des ehemaligen Erzbischofs Clemens Augustus, welcher das Schloss erbauen ließ.

 

So viel Prunk und - ein "Laptop" der Vergangenheit: Mobiler Reisetisch im Schloss.

So viel Prunk und – ein „Laptop“ der Vergangenheit: Mobiler Reisetisch im Schloss.

 

Der Blick auf das Schloss von den Palastgärten, welcher der französischen Gartenkunst nachempfunden sind, ist einfach wunderschön.

Der Blick auf das Schloss von den Palastgärten, welcher der französischen Gartenkunst nachempfunden sind, ist gerade heute an diesem Sommertag einfach wunderschön.

 

Von einem Schloss zum nächsten: Im Lustschloss Falkenlust zog sich der Erzbischof zur Privataudienz zurück und wurde die Falknerei betrieben.

Von einem Schloss zum nächsten: Im Lustschloss Falkenlust zog sich der Erzbischof zur Privataudienz zurück und wurde die Falknerei betrieben.

 

Der Erzbischof "ganz privat", in legerem Umhang auf seinem Deckengemälde. Hochglanz-Fotos gab's ja vor rund 300 Jahren noch keine ...

Der Erzbischof „ganz privat“, in legerem Umhang auf seinem Deckengemälde. Hochglanz-Porträts gab’s ja vor rund 300 Jahren noch keine … dann schon lieber mal eine ganze Wandtapete!

 

Danke, liebe Christiane, für diesen exklusiven Blick hinter bzw. auf den Kulissen: Das Dach des Lustschlösschens ist nur "besonderen Gästen" vorbehalten! :D

Danke, liebe Christiane, für diesen exklusiven Blick hinter bzw. auf den Kulissen: Das Dach des Lustschlösschens ist nur „besonderen Gästen“ vorbehalten! 😀

 

Die traumhafte Allee mit ihren riesenhaften Parkbäumen lädt zum Träumen und (im Sommer kühlen) Flanieren ein ...

Die traumhafte Allee mit ihren riesenhaften Parkbäumen lädt zum Träumen und (im Sommer kühlen) Flanieren ein …

 

Hier hat sich wohl der Osterhase verirrt? Völlig scheulose Häschen kreuzen unseren Weg hier ...

Hier hat sich wohl der Osterhase verirrt? Völlig scheulose Häschen kreuzen unseren Weg hier …

 

Wenn auch Ihr Lust auf einen faszinierenden, romantischen & wunderschönen Einblick in die Geschichte habt, so solltet Ihr diese Welterbe-Stätte keinesfalls verpassen. Ein Traum ... und unbedingt nach Christiane Winkler fragen. Sie kennt sich wirklich überall aus und hilft gerne!

Wenn auch Ihr Lust auf einen faszinierenden, romantischen & wunderschönen Einblick in die Geschichte habt, so solltet Ihr diese Welterbe-Stätte keinesfalls verpassen. Ein Traum … und unbedingt nach Christiane Winkler und ihrem Team fragen. Sie kennt sich wirklich überall aus und hilft gerne!

 

Hinweis: Ich bin von der Deutschen Zentrale für Tourismus eingeladen, zum Thema Welterbe in Deutschland zu reisen. Alle Meinungen sind meine eigenen.

Das könnte dir auch gefallen

Diskutiere mit

Meine Webseite verwendet Cookies, um Deinen Besuch effizienter zu machen und Dir mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten. Mit der Nutzung meiner Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Einverstanden Mehr in der Datenschutzerklärung

Cookies