ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Sechssprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

“Steirisch aufRETTERn” beim 6. BioSlowFoodFest im Hotel Retter : #Genussreisetipps vom Pöllauberg!

Das Seminarhotel & Biorestaurant Retter ist, in meinen Augen, ein wahres Phänomen. Selten zuvor auf meinen vielen Reisen durch die Welt, Österreich, bzw. auch durch West-, Ost- und Südsteiermark, habe ich einen Hotelbetrieb von solcher Größe erlebt, der mit so viel Persönlichkeit, Hingabe und Herzblut geführt und angenommen wird – von Mitarbeitern wie Gästen gleichermaßen. Da ist die Käsesommelière “von nebenan”, die eigentlich als Gast angereist, der Bio-Käserei Grabenhofer im Rahmen des 6. BioSlowFoodFest “steirisch aufRETTERn” einfach mal selbsternannt zur Seite steht. Frau Retter selbst, die keinen Augenblick verlegen ist, sämtliche Gäste zu umarmen, willkommen zu heißen, bei den lieben Strick-Omas nachzufragen, “ob eh alle schon etwas gegessen hätten ..?” Der großartige Treffpunkt-Charakter sämtlicher Bio- und Demeter-Betriebe Österreichs “beim Retter”, wo nicht selten beschlossen wird, den eigenen Betrieb bzw. die eigene Ernährung auf Bio umzustellen. Das Gästepaar aus Wien, das bereits zum sechsten Mal “steirisch aufRETTERn” kommt. Zahlreiche Gäste rund um uns, die wie eine große Familie einfach so locker untereinander plaudern, essen, lachen, und alle die wie wir neu ankommen, einfach flugs integrieren.

 

Wir reden von einem Fest mit knapp 700 Gästen, Dutzenden Mitarbeiter-Teams, zig Bio-Produzenten, einer nicht enden wollenden Genussvielfalt. Die Stimmung? Einfach. Sanft. Freundlich. Persönlich. Ein Phänomen, an deren Spitze Ulli Retter, die charmante Chefin des Hauses, selbst steht.

So ist es, beim Retter anzukommen ...

So ist es, beim Retter anzukommen …

 

... in unserem liebevoll ausgestatteten Turmzimmer ...

… in unserem liebevoll ausgestatteten Turmzimmer …

 

... mit Blick auf das übrige Hotel sowie die erwachende Frühlingsnatur vor unserem Balkonfenster ...

… mit Blick auf das übrige Hotel sowie die erwachende Frühlingsnatur vor unserem Balkonfenster …

 

... gleich mal geht es bei der Kräuterwanderung ...

… gleich mal geht es bei der Kräuterwanderung …

 

... auf zarte Tuchfühlung mit der Natur rund um den Pöllauer Berg ...

… auf zarte Tuchfühlung mit der Natur rund um den Pöllauer Berg …

 

... Stefan, unser Kräuterexperte, ein Mann der mit beiden Beinen am Kräuterboden steht ...

… Stefan, unser Kräuterexperte, ein Mann der mit beiden Beinen am Kräuterboden steht …

 

... und uns viel Wissenswertes über altbekannte und neu gesammelte Kräuter vermittelt.

… und uns viel Wissenswertes über altbekannte und neu gesammelte Kräuter vermittelt.

 

Zahlreiche „Kräuterhexen“ diskutieren dabei gleich eifrig mit ...

Zahlreiche “Kräuterhexen” diskutieren dabei gleich eifrig mit …

 

... während ich, mich noch im Ankommen begriffen, an der wunderschönen Naturlandschaft des Naturpark Pöllauer Tal rund um mich labe.

… während ich, mich noch im Ankommen begriffen, an der wunderschönen Naturlandschaft des Naturpark Pöllauer Tal rund um mich labe.

 

Den Rundweg rund um das Hotel Retter, den wir im Rahmen unserer Kräuterwanderung gehen, könnt Ihr übrigens auch ganz leicht selbst nachgehen: Liebevolle Beschriftungen führen Euch hier, wohin das Auge reicht.

Den Rundweg rund um das Hotel Retter, den wir im Rahmen unserer Kräuterwanderung gehen, könnt Ihr übrigens auch ganz leicht selbst nachgehen: Liebevolle Beschriftungen führen Euch hier, wohin das Auge reicht.

 

Und gleich am ersten Abend, bei der Weinverkostung im Keller des Hauses, treffen wir auf sie: Die nette, charmante und überaus bemühte Chefin des Hauses, Ulli Retter, die uns in ihre vielen faszinierenden Bio-Geschichten über Produzenten, Weine & Werdegang des Hauses sowie der gesamten (Bio)Region einweiht: “Wir können stolz sein auf unser Land”, betont sie ein ums andere Mal im internationalen Genussvergleich. Und lächelt. Die Österreich Werbung hätte eine Freude mit ihr.

Lucia Täubler & Ulli Retter beim angeregten Gespräch im Weinkeller des Seminarhotel & Biorestaurant Retter.

 

So viele Auszeichnungen hat das Seminarhotel Retter, dass ich in einem fort fasziniert den Hut ziehe: Green Globe. Grüne Haube. Das Österreichische Umweltzeichen. Bio Austria. Slow Food Styria.

Wieder einmal beweist mir, dass Auszeichnungen im Grunde “nur die Spitze eines Eisberges” an Arbeit sind, an Bemühen und Herzblut, das vom gesamten Team rund um den steirischen Familienbetrieb gelebt und getragen wird. Wie sonst ist zu erklären, dass im Rahmen des “steirisch aufRETTERn” BioSlowFoodFest bei knapp 700 Gästen an keiner Stelle Stress oder gar Chaos auftaucht?

“Ich kenne Gourmetveranstaltungen dieser Größenordnung eigentlich nur von der Langen Tafel der Genusshauptstadt Graz. Dort waren wir 2013 mit eben rund 700 weiteren Gästen eingeladen. Dies hat jedoch eine ganze Stadt organisiert; Ihr seid ein einzelner Hotelbetrieb”, sage ich anerkennend zu Ulli Retter. Blicke in die Gesichter all der Mitarbeiter und Produzenten rund um mich und weiß: Hier herrschen Einigkeit, Fairness und Zusammenhalt im Umgang miteinander. Nur so ist dieses Phänomen zu erklären, das wohl auch von der gesunden Lebenseinstellung all der Biobetriebe (und Gäste) rund um uns kommt. Entschleunigungs-Urlaub pur beim Retter. Seht Euch das mal an.

Den Tag beginnen mit dem Sonnengruß im Bett ...

Den Tag beginnen mit Sonnengruß …

 

... sowie beim Morgen-Yoga mit der lieben Christa ...

… sowie gleich danach beim “echten Sonnengruß” mit Morgen-Yoga bei der lieben Christa …

 

... das Frühstück schmeckt in dieser herrlichen Atmosphäre auf gleich doppelt so gut ...

… das Frühstück schmeckt in dieser herrlichen Atmosphäre gleich doppelt so gut …

 

... und zwischen dem #LifeOfATravelBlogger mit Laptop auf der Sonnenterrasse ...

… und zwischen dem #LifeOfATravelBlogger mit Laptop auf der Sonnenterrasse …

 

... Schaukelstunden in der Wiese ...

… Schaukelstunden in der Wiese …

 

... und genussvollen Kuschelstunden mit Sauna & Kräuterdampfbad im Spa-Bereich des Hauses ...

… und genussvollen Kuschelstunden mit Sauna & Kräuterdampfbad im Spa-Bereich des Hauses …

 

... vergeht die Zeit wie im Flug : Schon ist es Zeit für den Höhepunkt unseres Kurzurlaubes ...

… vergeht die Zeit wie im Flug : Schon ist es Zeit für den Höhepunkt unseres Kurzurlaubes …

 

... dem Fest „steirisch aufRETTERn“ nämlich !

… dem Fest “steirisch aufRETTERn” nämlich !

 

Das bedeutet einerseits lokaler Handwerksgenuss, wie dieser Dame hier beim traditionellen Klöppeln zusehen können ...

Das bedeutet einerseits lokaler Handwerksgenuss, wie dieser Dame hier beim traditionellen Klöppeln zusehen können …

 

... andererseits, Bio-Sorten-Vielfaltsgenuss ...

… andererseits, Bio-Sorten-Vielfaltsgenuss …

 

... Brotgenuss (ach, wie herrlich, unser wundersames, köstliches, frisches Brot in Österreich, bzw. der Steiermark doch schmeckt!) ...

… Brotgenuss (ach, wie herrlich, unser wundersames, köstliches, frisches Brot in Österreich, bzw. der Steiermark doch schmeckt!) …

 

... Ölgenuss (Erinnerungen an meinen jüngsten Besuch der Ölmühle Fandler mit StudentInnen der FH Joanneum werden wach!) ...

… Ölgenuss (Erinnerungen an meinen jüngsten Besuch der Ölmühle Fandler mit StudentInnen der FH Joanneum werden wach!) …

 

... Musikgenuss ...

… Musikgenuss …

 

... aktiver Genuss, wie hier sein eigenes Holz-Herzchen für zuhause fertigen können ...

… aktiver Genuss, wie hier sein eigenes Holz-Herzchen für zuhause fertigen können …

 

... Verkostungsgenuss mit steirischen Gewürzen ...

… Verkostungsgenuss mit steirischen Gewürzen …

 

... sowie dem passenden Gesprächsgenuss mit dem Team der Apfelschmiede Dreier ...

… Gesprächsgenuss mit dem Team der Apfelschmiede Dreier …

 

... Weingenuss, wie hier beim Demeter-Betrieb Ploder-Rosenberg, die eine Ausstrahlung an den Tag legen, die symbolisch für den Charakter des gesamten Festes steht ...

… Weingenuss, wie hier beim Demeter-Betrieb Ploder-Rosenberg, die eine Ausstrahlung an den Tag legen, die symbolisch für den Charakter des gesamten Festes steht …

 

... Fleischgenuss: Danke an die herzlichen Köche, deren Lammbraten mir gedanklich heute noch auf der Zunge zergeht ...

… Fleischgenuss: Danke an die herzlichen Köche, deren Lammbraten mir gedanklich heute noch auf der Zunge zergeht …

 

... Käsegenuss ...

… Käsegenuss …

 

... DANKE, Familie Retter ...

… DANKE, Familie Retter & Team …

 

... für diesen wunderbaren und sehr persönlichen Empfang bei Euch: Ein Fest dieser Herzlichkeit und Größenordnung muss erst noch erfunden werden. Wahrlich Weltklasse! Lucia und ich kommen bestimmt wieder !!

… für diesen wunderbaren und sehr persönlichen Empfang bei Euch: Ein Fest dieser Herzlichkeit und Größenordnung muss erst noch erfunden werden. Wahrlich Weltklasse! Lucia und ich kommen bestimmt wieder !!

 

Mehr Bilder unserer schönen Reise in den Naturpark Pöllauer Tal bzw. das Seminarhotel & Biorestaurant Retter findet Ihr hier:

<a href="https://flic.kr/s/aHskYZSw2H" target="_blank">Click to View</a>

 

Hinweis: Wir wurden vom Seminarhotel & Biorestaurant Retter in Kooperation mit dem Österreichischen Umweltzeichen zu dieser Reise in die Steiermark eingeladen. Alle Meinungen sind meine eigenen.

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Von Pompeii auf den Vesuv, mit Bus & Boot an die Amalfiküste: "La Dolce Vita" im Golf von Neapel.
10 Fragen an 10 Influencer: Das Interview. Heute mit: Gerhard Liebenberger & "Andersreisen"

3 Kommentare

  1. Hermann Paschinger

    Ein wirklich anregender Bericht! Und eine Verkostung mit Produkten der Ölmühle Fandler!

    Reply
  2. Lydia Ploder

    Liebe Elena, DAAANKE für den netten Bericht bzw das tolle Bild! Bin so frei und werd deinen Bericht auch auf unserer FB-Seite/Homepage teilen. Wenn ich heuer nicht dabei gewesen wäre, dann würde ich spätestens nach deinem/euren tollen Bericht beim “aufRettern 2018” dabei sein wollen. BTW die Einladung ein Demeter-Weingut mal näher anzusehen, steht noch Vll bei dieser kleinen, feinen Gelegenheit – https://www.facebook.com/events/132196147327537??ti=ia ?! 

    Liebe Grüße,
    Lydia

    Reply
    • Elena

      Liebe Lydia,

      Danke Dir vielmals für Deine herzlichen Worte hier !! Ich werde Euch auf jeden Fall besuchen kommen, sobald sich die Gelegenheit ergibt, und freue mich schon jetzt wenn wir uns wiedersehen werden. 😀

      Alles Liebe und Gute und bis bald , vielleicht ja wie Du schreibst spätestens beim nächsten “Steirisch AufRETTERn” ..? 😉

      Reply

Leave a Reply


Folgt mir auf meinen Reisen: