Reise nach Buenos Aires: Notlandungen, Nebel & Co.

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er bekanntlich was erleben. Als Vielfliegerin und Vielreisende schreckt mich persönlich weder die Tatsache, um vier Uhr morgens aufzustehen noch 24 Stunden in & und um Flugzeuge zu verbringen. Als der Kapitän jedoch kurz vor Madrid, nach 30-minütigem, erfolglosen Kreisen eine Notlandung in Zaragoza ankündigt, wird mir doch etwas mulmig. Ich schnelle aus meinem Sitz in der letzten Reihe hoch und formuliere mit den Lippen die vergeblichen Worte: „Aber wir müssen doch nach Buenos Aires …“

Während ich noch die Winterlandschaft Spaniens fotografiere, verheißt hartnäckiger Nebel über der Stadt Madrid nichts Gutes.

Während ich noch die Winterlandschaft Spaniens fotografiere, verheißt hartnäckiger Nebel über der Stadt Madrid nichts Gutes.

 

Im Flugzeug von Wien nach Madrid erledige ich noch die letzten Agenden meiner Übersetzungstätigkeit bevor ...

Im Flugzeug von Wien nach Madrid erledige ich noch die letzten Agenden meiner Übersetzungstätigkeit bevor …

 

... der Urlaub so beginnt: Der Flieger nach Buenos Aires ist weg, das Warten (auf bessere Zeiten? Klarheit? Anything??) beginnt.

… der Urlaub so beginnt: Der Flieger nach Buenos Aires ist weg, das Warten (auf bessere Zeiten? Klarheit? Anything??) beginnt.

 

Verpasste Anschlussflüge von Panama bis Mexiko, von Los Angeles bis Chicago, vierstündiges Warteschlangen-Chaos in Madrid und kurz mit den Tränen gekämpft: Was „ein bisschen“ Bodennebel im Zentrum der iberischen Halbinsel so alles anrichten kann, wird uns erst im Gespräch mit Dutzenden weiteren, gestrandeten Passagieren bewusst.

Zum Glück wiederum hat sich daraus für meinen Freund und mich eine wunderbare Freundschaft mit einer argentinischen Familie aus Córdoba entwickelt. Die Mama stammt ursprünglich aus Wolkersdorf bei Wien, komplett mit zweischnäbeligen argentinisch-österreichischen Kindern und Einladung unsererseits „en casa de Córdoba“! Das Gute im Schlechten, das Schlechte im Guten: Letzteres war wohl die Einladung auf Kosten der Fluglinie Iberia zur notgedrungenen Übernachtung in einem „Vier-Sterne“-Flughafen-Hotel, dessen Essen leider über ein Zwei-Sterne-Niveau nicht hinausreichte. Eine merkwürdige Situation für uns alle: Sollten wir / hatten wir das Recht, uns darüber noch zu beschweren, oder doch lieber froh zu sein, dass für uns gesorgt wurde … ?

Wie dem auch sei. Ich bin lieber für Positiv-Psychologie. Sich über „Ositos de pro“ – Gummibärchen im spanischen Duty-Free freuen, während Markus der „Teacher’s Whisky“ anlächelt (er wird Volksschullehrer und paukt tatsächlich gerade neben mir „Philosophie & Ethik“ … 😉 ). Ob ihn Whisky oder Skripten mehr lehren, sei dahingestellt … Hauptsache, wir sitzen wieder im (nächsten) Flugzeug nach Buenos Aires 😀

„Teacher’s Whisky“ aus Schottland: Ein guter Reisegefährte bei 24-stündiger Flugverspätung ...

„Teacher’s Whisky“ aus Schottland: Ein guter Reisegefährte bei 24-stündiger Flugverspätung …

 

Pünktlicher Abflug aus Madrid am 2. Februar 2013, genau einen Tag später als geplant ... Wir machen das Beste daraus und sagen Dankschön für eine neue, wunderbare Freundschaft!

Pünktlicher Abflug aus Madrid am 2. Februar 2013, genau einen Tag später als geplant … Wir machen das Beste daraus und sagen Dankschön für eine neue, wunderbare Freundschaft!

 

Ositos De Oro: A Girl’s Best Friend bei langer Reise ☺

Ositos De Oro: A Girl’s Best Friend bei langer Reise ☺

5 Kommentare

Janett 4. Februar 2013 - 00:32

Gut das ihr es endlich geschafft habt. Zwar etwas später aber jedes unvorhergesehene Ereignis hat auch seine guten Seiten…. Tolle Fotos. Werd mir die Kamera wohl auch bestellen. Nächste Woche 😀

Antworte
Elena 4. Februar 2013 - 00:52

Lieber Janett,

Danke sehr fürs „Mitfiebern“! Wir haben’s geschafft und sind gut in einer wunderschönen, spannenden & sommerlichen Stadt Buenos Aires gelandet 😀

Mehr Bilder gibt es gleich hier: http://www.flickr.com/photos/Creativelena

PS: Ich LIEBE meine Kamera, eine Olympus EPL3 😀

Antworte
Elena 4. Februar 2013 - 00:54

… solltest Du unbedingt auch bestellen. Freue mich auf Deine Fotos!!

Antworte
Caro 4. Februar 2013 - 11:51

waaahhh, das klingt ja nach aufregung! gute weiterreise!

Antworte
Elena 4. Februar 2013 - 15:05

Danke, liebe Caro!

Dein Blog „Wunschdenken“ gefällt mir ebenfalls sehr gut, sobald ich mehr Zeit habe, schaue ich gerne mal länger hinein. Danke, dass Du mir hier folgst 🙂

Alles Liebe!

Antworte

Diskutiere mit

Meine Webseite verwendet Cookies, um Deinen Besuch effizienter zu machen und Dir mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten. Mit der Nutzung meiner Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Einverstanden Mehr in der Datenschutzerklärung

Cookies