ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Siebensprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Hinter den Kulissen der Stadt Salzburg: Tipps für den optimalen Tagesausflug rund um Salzburg

Wisst Ihr, was früh am Morgen so richtig munter macht? Frische Luft. „Ja genau“, werdet Ihr jetzt denken, „ist doch eh klar, oder?“ Richtig. Aber frische Luft ist eben nicht gleich frische Luft. Vor allem, wenn man selbige Kraft einer spektakulären Seilbahn in nicht mal 15 Minuten ab dem Stadtzentrum von Salzburg tanken kann.

 

Die Rede ist von einer Fahrt auf Salzburg’s berühmtesten „Hausberg“, den gewaltigen Untersberg nämlich. Knapp 2.000 Meter erhebt sich dieser über der Kleinstadt mit Weltformat – spektakuläre Panoramablicke inklusive.

Ich bin begeistert – selbst als mir bei der vergleichsweise schnellen Fahrt auf den Berg die Ohren knacken. „Seht Ihr diesen Wanderweg?“, deutet uns Maria Reitinger, welche mich & meine Reiseblogger-Freunde an diesem Vormittag begleitet. „Ab dort könnt Ihr nur mehr klettern … Mit der Seilbahn sind wir in jedem Fall sicherer und schneller“, kichert sie. Der Anblick der einen oder anderen Berggämse bleibt uns leider erspart, doch der morgendliche Nebel schafft ein wahrhaft mystisches Bergpanorama. Ein Traum. Und dazu eben, die unsäglich frische, gute Luft. Warum ich jederzeit wieder auf den Untersberg fahren würde (die Fahrt ist übrigens in Eurer Salzburg-Card enthalten!), schildere ich Euch hier in Bildern.

Morgens in die Seilbahn auf den Untersberg ...

Morgens in die Seilbahn auf den Untersberg …

 

... schafft spektakuläre Aussichten auf die Stadt Salzburg wie diese ...

… schafft spektakuläre Aussichten auf die Stadt Salzburg & Umgebung wie diese …

 

... und macht uns zu Gipfelstürmern ...

… und macht uns zu Gipfelstürmern …

 

... mit Ambitionen zum Einkehrschwung schon am frühen Vormittag.!

… mit Ambitionen zum Einkehrschwung schon am frühen Vormittag.!

 

Ein Traum ist die frische, kühle Luft am Berg ...

Ein Traum ist die frische, kühle Luft am Berg …

 

... die mich gleich mal zu dem einen oder anderen Selbstporträt inklusive meines druckfrischen Buches, "The Creative Traveler's Handbook", veranlasst !!!

… die mich gleich mal zu dem einen oder anderen Selbstporträt inklusive meines druckfrischen Buches, „The Creative Traveler’s Handbook“, veranlasst !!! Mehr dazu in Kürze hier am Blog.

 

Quellwasser vom Untersberg & viele regionale Köstlichkeiten bietet der Einkehrschwung beim Gasthof Schorn in unmittelbarer Nähe zur Seilbahn auf den Untersberg in Grödig.

Kulinarisch fündig wird man in Salzburg ja in vielerlei Hinsicht. Da wäre die Neu-Entdeckung des „Bierkulinariums“ in der Trumerei beispielsweise. Der StieglKeller in der Innenstadt, Apfelstrudel-Backkurs inklusive. Die berühmten wie schmackhaften „Stinkerknödel“ im Weiserhof von Roland Essl, der Kaiserschmarren-Kochkurs beim Haubenkoch Richard Brunnauer, die schönen kulinarischen Stadtspaziergänge mit regionalen Verkostungs-Stationen in der Altstadt von Salzburg …

Doch auch das Salzburger Umland hat in diesem Sinne einiges zu bieten: Unvergesslich ist und bleibt mir zum Beispiel der Besuch bei Grüll, Österreichs erstem & einzigen Stör-Kaviar-Produzenten mit einer Palette an unglaublich guten Fischfilets und -spezialitäten. Oder aber eben der Gasthof Schorn, welcher mit der Herzlichkeit seiner Gastgeber sowie der guten Speisenauswahl punktet. Prost mit Tafelwasser vom Berg, heißt es da!

Familie Ziegler heißt uns herzlich willkommen: Frische Bergluft macht durstig!

Familie Ziegler heißt uns herzlich willkommen: Frische Bergluft macht durstig!

 

Gleich neben dem Gasthof Schorn ...

Gleich neben dem traditionsreichen Gasthof Schorn …

 

... finden wir übrigens auch ein "Kürbisparadies" vor, welches uns die Schönheiten der Jahreszeit Herbst in Erinnerung ruft.

… finden wir übrigens auch ein „Kürbisparadies“ vor, welches uns die Schönheiten der Jahreszeit Herbst in Erinnerung ruft.

 

Spontan beschließt Martina, uns für den Nachmittag sogenannte "Venusbrüstchen" zu organisieren ...

Spontan beschließt Martina, uns für den Nachmittag sogenannte „Venusbrüstchen“ zu organisieren …

 

... woher die wohl ihren Namen beziehen? :)

… woher die wohl ihren Namen beziehen? 🙂

 

Kommen wir nun zu den echten Geheimtipps im Salzburger Umland: Dem Ausflug sowie die Einladung ins „Knusperhäuschen“ der „Kräuterhexe“ von Grödig am Untersberg.

„Also, ich mache diese Kräuterführungen mehrmals im Jahr nach Anmeldung“, lächelt Renate beinahe schüchtern, dann erhellt sich ihr Gesicht. Liebevoll befühlt sie „ihre Kräuter“ und führt uns über einen schönen Spaziergang vorbei am Gut Glanegg im Park bis hinüber in die kleine Wohnsiedlung zu ihrem Haus, direkt am Fuße des Untersberg. Renate Prosser ist die „Kräuterdame“ von Grödig und als solche geübt im Erkennen der richtigen Kräuter für die Verarbeitung in Heim & Küche. Wie selbstverständlich öffnet sie uns Tür & Tor zu ihrem Haus, lädt uns in den idyllischen Garten mit Kuschelecke & Naturteich, während sie in der Küche an der Verarbeitung der selbst gepflückten Wiesenpflanzen & Küchenkräuter im Einsatz ist. Wer mag, hilft ihr dabei und lernt so einiges über deren Wirken & Geschmack. Begeistert erzähle ich ihr von unserem jüngsten Besuch der „Kräuterdame Lydia“ aus dem Kleinwalsertal, welche wir nur Tage zuvor besucht haben. Renate lauscht interessiert; sie liebt die Vernetzung mit weiteren Kräuterliebhabern. Mehr zu ihren Kräuterwanderungen und einem Besuch bei Ihr erfahrt Ihr übrigens über den Tourismusverband Grödig unter info@groedig.net.

Der Herbstbeginn ist eine wunderbare Jahreszeit ...

Der Herbstbeginn ist eine wunderbare Jahreszeit …

 

... um sich wie hier mit der lieben Renate auf die Suche nach den richtigen Kräutern zu machen ..

… um sich wie hier mit der lieben Renate auf die Suche nach den richtigen Kräutern zu machen …

 

... vorbei an kulturhistorischen Kleinoden wie dem Gut ...

… vorbei an kulturhistorischen Kleinoden wie dem Gut Glanegg …

 

... bis hinein in den privaten Garten von Renate Proffer, der "Kräuterdame" von Grödig.

… bis hinein in den privaten Garten von Renate Prosser, der „Kräuterdame“ von Grödig direkt am Fuße des Untersberg.

 

Hier kocht Renate mit viel Liebe zum Detail (und den Kräutern!) selbst ...

Hier kocht Renate mit viel Liebe zum Detail (und den Kräutern!) selbst …

 

... und lädt uns ein, beim Verarbeiten selbiger selbst Hand anzulegen!

… und lädt uns ein, beim Verarbeiten selbiger selbst Hand anzulegen!

 

Kreativ Reisen mit Begegnungsqualität: Privat zu Gast im Haus von Renate Proffer.

Kreativ Reisen mit Begegnungsqualität: Privat zu Gast im Haus von Renate Prosser.

 

Vom selbstgemachten Zucchini-Kuchen träume ich heute noch ...!

Vom selbstgemachten, überaus saftigen Zucchini-Kuchen träume ich heute noch …! VIELEN Dank, liebe Renate, für diese überaus herzliche Gastfreundschaft in Deinem Haus: Wie ein Teil der Familie haben wir uns hier gefühlt!

 

Zwischen Grödig & der Innenstadt von Salzburg liegt das zauberhaft Schloss Hellbrunn, das im Winter mit Weihnachtsmärkten sowie das restliche Jahr über mit heiteren Wasserspielen lockt – seit gut 400 Jahren schon!

Schloss Hellbrunn kenne ich nur von einem Kurzbesuch anlässlich eines der Weihnachtsmärkte rund um Salzburg. Idyllisch ist es da, doch ist mir wie ich nun weiß ein guter Teil der Attraktionen des Schlosses verborgen geblieben: Die ausgeklügelten Wasserspiele nämlich! Diese gehen auf den vormaligen Fürsten und Erzbischof der Stadt Salzburg, Marcus Sitticus zurück, welcher damit seine adeligen Gäste beeindruckt haben soll. Schließlich galt, dass selbige sich nur vom Tische erheben durfte, wenn er dies gestattete .. Was diese nicht wussten, war, dass unter ihren Sitzen Wasserspiele für eine feucht-fröhliche Überraschung sorgten. Schloss Hellbrunn – nicht nur zu heißen Hochsommerzeiten eine herrliche Angelegenheit. Seht Euch das mal an.

Friedlicher Blick in das heute noch gut erhaltene Schloss Hellbrunn mitsamt seiner weitläufigen Parkanlagen ...

Friedlicher Blick in das heute noch gut erhaltene Schloss Hellbrunn mitsamt seiner weitläufigen Parkanlagen …

 

... gleich jedoch wird's nass!

… gleich jedoch wird’s nass – nur Martina hat „auf dem Sessel des Erzbischofes“ gut lachen ..!

 

Schon früh übten sich die Meister hier in Wunderwerken der Spiegel- und Wasserkunst ...

Schon früh übten sich die Baumeister hier in Wunderwerken der Spiegel- und Wasserkunst …

 

... beim "Blick hinter die Kulissen" während der Führung durch Schloss & Gärten ...

… beim „Blick hinter die Kulissen“ während der Führung durch Schloss & Gärten …

 

... verstehen wir einmal mehr, was es mit den heiteren Wasserspielen auf sich hat!

… verstehen wir einmal mehr, was es mit den heiteren Wasserspielen auf sich hat!

 

Vielen Dank an die wundervollen Entdeckungen rund um Salzburg, liebe Martina, liebe Maria: Unser Dream-Team vor Ort!

Vielen Dank an die wundervollen Entdeckungen rund um Salzburg, liebe Martina, liebe Maria: Unser Dream-Team vor Ort in Grödig & Schloss Hellbrunn!

 

Lust auf mehr? In meinem letzten Beitrag rund um die Genussreisetipps in der Stadt Salzburg entführe ich Euch in den neu eröffneten „Bottle Shop“, zum spektakulären „Bierkulinarium“ in der Trumerei sowie zum genüsslichen Apfelstrudel-Backkurs im StieglKeller … bis bald in Salzburg!

Mehr Reisetipps „hinter den Kulissen der Stadt Salzburg“ findet Ihr zudem auf den Reiseblogs:

 

Hinweis: Wir wurden von der Stadt Salzburg eingeladen, „Hinter die Kulissen“ der Stadt Salzburg zu blicken. Alle Meinungen sind meine eigenen.

Spread the love

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Hinter den Kulissen der Stadt Salzburg: BottleShop, Bierkulinarium & Backe, Backe Kuchen!
"The Creative Traveler's Handbook": Happy Birthday & Buchpräsentation in London!

2 Comments

  1. Bernhard

    Als Salzburger schäme ich mich jetzt ein wenig… Ich war noch nie mit der Gondel auf unserem Hausberg. Nach deinem Beitrag habe ich jetzt so richtig Lust bekommen auf einen entspannten Gipfelsturm mit der Gondel. Vielen Dank also für die Inspiration und die Vorfreude auf einen hellen Fleck im Alltag.

    Antworten
    • Elena

      Lieber Bernhard,

      Da freue ich mich nun wirklich, Dir ein Stück weit „die Augen für die Schönheiten Deiner eigenen Heimat geöffnet zu haben“. 😀

      Alles Liebe & Viel Spaß bei der nächsten Fahrt auf den Untersberg!

      Elena!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar


Folgt mir auf meinen Reisen: