ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Siebensprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Genuss-Tipps rund um Weihnachten & Neujahr

Ihr Lieben: Wie verbringt Ihr eigentlich Weihnachten und Silvester? Entspannt, gemütlich oder doch lieber aufregend? Rund um die schönste Zeit des Jahres bin ich mit meinem Fotoapparat auf Jagd gegangen: Nach humorvollen Geschichten, köstlichen Gerichten & der einen oder anderen Idee, wie Ihr dem Weihnachts-Blues wohl am besten begegnen könnt – solltet Ihr ob Kalorien, Kälte & Co. in wehmütige Stimmungen verfallen. Diesmal (fast ganz) ohne dabei großartig zu verreisen: Von den „Schätzen vor der Haustür“, geschmackvollen Gaumenfreuden und der Wertschätzung der „kleinen Dinge des Lebens“ erzählt dieser Artikel in Form von 8 guten Tipps für den Alltag. Ich sage nur so viel: Lasst es Euch schmecken!

1. Für die richtige Stimmung sorgen.

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt (oder zwei, oder drei, oder vier): Wenn am letzten Sonntag vor Weihnachten im ganzen Haus Kerzen duften und die Dekoration das Sagen hat, ist es Zeit die Augen zu schließen und vielleicht mit dem einen oder anderen Gläschen die Jahreszeit zu begießen.

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt (oder zwei, oder drei, oder vier): Wenn am letzten Sonntag vor Weihnachten im ganzen Haus Kerzen duften und die Dekoration das Sagen hat, ist es Zeit die Augen zu schließen und vielleicht mit dem einen oder anderen Gläschen die Jahreszeit zu begießen.

 

2. Den Zauber seiner Umgebung wahrnehmen: Mistelzweige laden zum Küssen ein.

Für die Romantiker unter Euch empfehle ich die Suche nach dem Mistelzweig: Ob ich hier noch ein Küsschen stehlen kann?

Für die Romantiker unter Euch empfehle ich die Suche nach dem Mistelzweig: Ob wir hier bei Schnee & Eis noch Küsschen stehlen können?

 

3. Kalorien zur Weihnachtszeit hin oder her: Man kann zwischen dem Essen ja auch Schifahren oder Spazieren gehen.

Schließlich widme ich dieses Festmahl allen Naschkatzen unter Euch: Exzellentes Weihnachtsessen serviert das Restaurant Mörwald im Kremser Kloster Und in Niederösterreich. Unbedingt mal ausprobieren - die Preise lohnen sich.

Dieses Festmahl widme ich allen Naschkatzen unter Euch: Exzellentes Weihnachtsessen serviert das Restaurant Mörwald im Kremser Kloster Und in Niederösterreich. Unbedingt mal ausprobieren – die Preise lohnen sich.

 

4. In Mamas Weihnachts-Deko-Kiste stöbern. Und sagenhafte Engelchen finden, die eigentlich aus Teigwaren bestehen. Wer hat’s erfunden? Die Burgenländer! 😉

Könnt auch Ihr die drei Weihnachts-Engelchen, deren Flügel aus Ravioli und Körper aus Cannelloni sind, das Haar geziert von Suppen-Nudelsternen ... ? Kein Witz: Gesehen hier im Mittelburgenland im Osten Österreichs.

Könnt auch Ihr die drei Weihnachts-Engelchen ausmachen, deren Flügel aus Ravioli und Körper aus Cannelloni sind, das Haar geziert von Suppen-Nudelsternen … ? Kein Witz: Gesehen hier im Mittelburgenland im Osten Österreichs.

 

5. Als „Trost“ in eine neue Vinothek gehen, Freunde treffen und die (erst)besten Tropfen des neuen Jahrgangs verkosten. So vergeht garantiert jeglicher „Winter-Time-Blues“.

Weingenuss schenken: Meiner lieben Freundin Anna sein Dank, welche vor kurzem die Rotwein-Vinothek im mittelburgenländischen Horitschon neu eröffnet hat: www.vinothek-horitschon.at

„Weingenuss verschenken“: Anna Zell sei Dank, welche vor kurzem die Rotwein-Vinothek im mittelburgenländischen Horitschon neu eröffnet hat: Hier müsst Ihr vorbeischauen. www.vinothek-horitschon.at

 

6. Lesen, Lesen & nochmals Lesen.

Lesen, lesen und nochmals lesen. Diese Jahreszeit gilt nicht zuletzt als die ruhigste von allen: Sich aufs Sofa schmeissen, gemütlich machen und dabei zum Beispiel in der jüngsten Ausgabe der Zeitschrift FÜR SIE blättern, in der von alternativen Winterfreuden die Rede ist: Kreativ Reisen im Winter zum Beispiel. Hier darf sogar ich kurz berichten!

Die Weihnachtszeit gilt nicht zuletzt als die ruhigste von allen: Sich gemütlich aufs Sofa schmeissen und dabei zum Beispiel in der jüngsten Ausgabe der Zeitschrift FÜR SIE blättern, in der von alternativen Winterfreuden die Rede ist: Kreativ Reisen im Winter zum Beispiel. Ganz nebenbei informiert Ihr Euch so über die neuesten Trends!

 

7. (Viel Gutes) Essen. Habe ich das schon erwähnt?

Passend dazu wiederum: Echtes Brot genießen. Nirgendwo sonst könnt Ihr das so gut wie hierzulande in unserem guten alten Österreich, behaupte ich jetzt einfach mal. Und weil mir alle Landsleute mit einem lauten "Oh jaa!" zustimmen werden, beschließe ich jetzt diese Behauptung auch voller Stolz hier zu veröffentlichen! Köstliches Brot aus der Heimat haben wir schließlich schon selbst backen dürfen: Beim großartigen Brotbackkurs mit Roswitha Huber auf der Kalchkendlalm in Rauris.

Echtes Brot genießen. Nirgendwo sonst könnt Ihr das so gut wie hierzulande in unserem guten alten Österreich, behaupte ich jetzt einfach mal. Und weil mir alle Landsleute mit einem lauten „Oh jaa!“ zustimmen werden, beschließe ich diese Behauptung auch noch voller Stolz zu veröffentlichen. Köstliches Brot aus der Heimat haben wir schließlich erst vor kurzem zusammen mit Reiseblogger-Kollegen gebacken: Beim sagenhaften Brotbackkurs mit Roswitha Huber auf der Kalchkendlalm in Rauris.

 

8. Zu guter Letzt: Den Zauber in den kleinen Dingen des Lebens wiederfinden. Ein Lächeln schenken. Ruhig strahlen!

Zu guter Letzt

Was für eine meditative Wirkung das (gemeinsame) Christbaum-Schmücken hat, durfte ich wieder mal am lebendigen Leib erfahren. Dabei fanden wir auch so süße Dinge wie diesen kleinen Engel hier vor: Mit viel Liebe gemacht, lebt / lacht / träumt es sich einfach besser.

 

Und welche Genuss-Tipps & Erfahrungen habt Ihr rund um Weihnachten & Neujahr?

Spread the love

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Weltreise: "Wunder Welt"
Alternative Winterfreuden zu Skifahren in Schladming

0 Comments

Schreibe einen Kommentar


Folgt mir auf meinen Reisen: