ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Siebensprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Fotofestival #LaGacilly in Baden bei Wien: 2020 gibt es „Im Osten viel Neues“.


Genuss & Kulinarik, Reisen mit Einheimischen, Städtereisen, Europa, Reiseblog, Österreich , 0

Inhaltsverzeichnis

Alle Jahre wieder. Bereits zum dritten Mal in Folge jährt sich die Veranstaltung „Festival La Gacilly – Baden Photo“ unter dem viel versprechenden Titel „All Eyes East – Im Osten viel Neues“. Die Stadt Baden bei Wien mitsamt ihren Innenstadtflächen sowie den Parkanlagen ist seit 14. Juli 2020 Austragungsort des größten Fotofestivals Europas. Wie schon in den Jahren 2018 und 2019 zeigen mehr als 30 Fotografen von weltweitem Renommee in Open-Air-Galerien von insgesamt sieben Kilometern Länge mit Nachdruck, Emotion und Bildgewandtheit geopolitische Zusammenhänge, Umweltschutz und -zerstörung, menschliche Schicksale aller Art, sowie vielfältige Reise- und Lebenswelten rund um den Globus. Noch bis 26. Oktober 2020 könnt Ihr das „Fotofestival La Gacilly“ in Baden besuchen.

Fotogalerie im Rosarium des Doblhoff-Parks in Baden.

Fotogalerie vor der Barocken Orangerie im Rosarium des Doblhoff-Parks in Baden.

 

Das Fotofestival in Baden bei Wien bietet heuer gleich zwei unschlagbare Vorzüge: Es ist „social-distancing“-tauglich und komplett kostenfrei!

Nach einem kurzen Schauer duften die Tausenden von Rosen im berühmten Badener Doblhoffpark gleich doppelt so gut. Mitten drin im „rosigen Grün“ tauchen auf dezenten Stelen montiert Dutzende Bilder auf, die zum Anhalten und Nachdenken anregen. Die Gesamtkomposition „klassisch-schöne Parklandschaft“ mit atemberaubenden Fotografien aus vorrangig Zentral- und Osteuropa ist schon etwas Einzigartiges, das man gesehen haben muss. Auch inmitten der Altstadt des kleinen Städtchens Baden setzen sich die Fotografien in Überlebensgröße auf Hauswänden montiert fort, ein echter Hingucker inmitten des kaiserlichen Altstadt-Flairs. Und das Beste: Die gesamte Ausstellung ist vollkommen frei zugänglich! Seht Euch das mal an.

Wir beginnen unseren Rundgang entlang faszinierender Fotografien in Baden bei Wien am Brusattiplatz vor dem Leopoldsbad

Wir beginnen unseren Rundgang entlang faszinierender Fotografien in Baden bei Wien am Brusattiplatz vor dem Leopoldsbad …

 

Hier setzt sich die junge Künstlerin Maia Flore aus Frankreich mit dem Thema Umwelt

… hier setzt sich die junge Künstlerin Maia Flore aus Frankreich mit dem Thema Umwelt spielerisch-kunstvoll auseinander.

 

Im Gutenbrunner Park

Im Gutenbrunner Park erwarten bzw. verstören uns die vielen Aufnahmen aus der sibirischen Kleinstadt Norilsk, die den Alltag der dort lebenden Menschen porträtieren, die mit extremen Umweltbedingungen auskommen müssen.

 

Etwas weiter, direkt über der Konditorei Ullmann, finden sich beeindruckende Unterwasser-Aufnahmen von sogenannten Apnoe-Tauchern, die mit einem einzigen Luftzug schwindelerregende Tiefen erreichen können.

Etwas weiter, direkt über der Konditorei Ullmann, finden sich beeindruckende Unterwasser-Aufnahmen von sogenannten Apnoe-Tauchern, die mit einem einzigen Luftzug schwindelerregende Tiefen erreichen können.

 

Gekonnt führt uns auch dieses Jahr Christine Triebnig-Löffler von den offiziellen Stadtführern Badens durch die Fotoausstellung ...

Gekonnt führt uns auch dieses Jahr Christine Triebnig-Löffler von den offiziellen Stadtführern Badens durch die Fotoausstellung …

 

... die vielen Details der jeweiligen Fotografien sind es wert, sich viel Zeit für die Ausstellung und die Geschichte der porträtierten Menschen und Lebenswelten zu nehmen.

… die vielen Details der jeweiligen Fotografien sind es wert, sich viel Zeit für Ausstellung und Geschichte der hier porträtierten Menschen und Lebenswelten zu nehmen.

 

...

Einfach ein Kuss, oder? Eine Serie von Bildern zeigt Grenzen auf, wie diese zwischen den Niederlanden und Belgien, wo scheinbar keine sind … oder?

 

Wie kommt so ein Fotofestival überhaupt nach Baden bei Wien?

„La Gacilly“, Ihr ahnt es vielleicht schon, hat seinen Ursprung in Frankreich, genauer gesagt einem kleinen, gleichnamigen Städtchen mit einem herausragenden Bürgermeister: Yves Rocher. Er hatte vor 16 Jahren die Idee, einige der besten Fotografen der Welt nach La Gacilly zu holen, um auf die Problematik und Schönheit der Erde aufmerksam zu machen. Lois Lammerhuber, nunmehr Festivaldirektor in Baden und großer Fan der französischen Fotoausstellungen, überzeugte schließlich die Klimagemeinde Baden, ein solches Festival auch in Baden bei Wien „Stadt finden“ zu lassen. Die Fotofestivals finden demnach für fünf Jahre zunächst in Frankreich, dann in Österreich statt: 2018 lautete das Thema „Afrika“, 2019 hieß es „Hymne an die Erde“, und aktuell eben „Im Osten viel Neues“. 2021 steht dann „Südamerika“ auf dem Programm, welches aktuell bereits in La Gacilly gastiert. Ich bin gespannt und freue mich jetzt schon darauf!

 

Rund um das Fotofestival: Badener Hauervinothek, Kaiserschmarren-Show, Arnulf Rainer-Museum, Mondscheinpicknick …

… you name it, Baden has it. So kommt es uns zumindest vor. Die Themen Genuss, Kultur und Lebensfreude werden in Baden bei Wien schließlich nicht umsonst schon seit Generationen gepflegt und hochgehalten. Begonnen hat hier alles mit der Entdeckung des Schwefel-Thermal-Wassers, welches schon die Römer zu nutzen wussten und das Ihr auch heute noch in Form des Thermalstrandbades oder der Römertherme Baden erleben könnt.

Immer wieder sehenswert: Das Thermalstrandbad Baden mit gleich zwei heißen Becken aus dem lokalen Thermalwasser, ist zudem ganz zauberhaft im Jugendstil gehalten.

Immer wieder sehenswert: Das Thermalstrandbad Baden mit gleich zwei heißen Becken aus dem lokalen Thermalwasser, ist zudem ganz zauberhaft im Jugendstil gehalten.

 

Überall begegnet man in Baden dem Thema "Wasser", oder seiner Feier in Form dieses Undine-Brunnens im Kurpark Baden.

Überall begegnet man in Baden dem Thema „Wasser“, oder seiner Feier in Form dieses Undinen-Brunnens im Kurpark Baden.

 

Machen wir einen Sprung in die jüngere Zeitgeschichte, zur Kaiserlichen Sommerfrische und dem Zeitalter der großen Musiker wie Beethoven oder Strauß. Noch heute könnt Ihr viele Spuren eben jener illustren Persönlichkeiten finden, die Baden seit jeher geprägt haben und nach wie vor prägen. Über das Beethoven-Haus in Baden haben ich bereits hier berichtet; heute möchte ich Eure Aufmerksamkeit auf das einzigartige Arnulf-Rainer-Museum lenken. Hier verschmelzen ein vormaliges, überaus gut restauriertes Badehaus und moderne Kunst auf eine für mich noch nie zuvor gesehene Art und Weise:

Moderne Bilder und der Gegensatz des alten Badehauses schaffen eine ganz besondere Stimmungswelt im Arnulf-Rainer-Museum von Baden.

Moderne Bildwelten inmitten des Gegensatzes eines alten Badehauses schaffen eine ganz besondere Stimmungswelt im Arnulf-Rainer-Museum von Baden.

 

Mindestens ebenso Euren Besuch wert: Das Beethoven-Haus in Baden, eine Hommage an einen der größten Musiker aller Zeiten.

Mindestens ebenso Euren Besuch wert: Das Beethoven-Haus in Baden, eine Hommage an einen der größten Musiker aller Zeiten.

 

In den letzten Jahrzehnten hat die Stadt Baden zudem viele neue Impulse gesetzt, die Klassik und Moderne besonders in Form von Veranstaltungen zu kombinieren weiß. Dazu zählt ein gemütliches Mondschein-Picknick im Doblhoff-Park genauso wie die schmackhafte „Kaiserschmarren-Show“ bei Herwig Gasser in der Innenstadt von Baden – komplett mit original kaiserlicher Hofbackstube. Wir staunen nicht schlecht, als vor unseren Augen ein richtig köstlicher Kaiserschmarren in einer gewaltigen Gusseisen-Pfanne Gestalt annimmt. Wie dies genau geht, will gut gelernt sein: In der „Kaiserschmarren-Show“ könnt bzw. dürft Ihr das.

Voller Einsatz bei Herwig Gasser: Der Meister höchstpersönlich führt uns vor, wie ein richtiger Kaiserschmarren zubereitet werden muss - nach original Rezept zu Zeiten des Kaisers!

Voller Einsatz bei Herwig Gasser: Der Meister höchstpersönlich führt uns vor, wie ein richtiger Kaiserschmarren zubereitet werden muss – nach original Rezept wie zu Zeiten des Kaisers.

 

Das Ergebnis kann sich auf alle Fälle sehen lassen!

Das Ergebnis kann sich auf alle Fälle sehen und schmecken lassen!

 

Mein Tipp für Euch: Wenn Ihr den Innenhof durchquert, gelangt Ihr zu einem der größten Fotos im Rahmen des Fotofestivals in Baden.

Tipp: Wenn Ihr den Innenhof der Konditorei Herwig Gasser durchquert, gelangt Ihr zu einem der größten montierten Fotos im Rahmen des Fotofestivals in Baden.

 

Auch das Mondschein-Picknick im Doblhoff-Park von Baden ist "der Rede wert" ...

Auch das Mondschein-Picknick im Doblhoff-Park von Baden ist absolut „der Rede wert“ …

 

... die überall duftenden Rosen sowieso!

… die ringsum duftenden Rosen sowieso!

 

Last but not least kann ich Euch den Besuch der Badener Hauervinothek empfehlen ...

Last but not least kann ich Euch den Besuch der Badener Hauervinothek mit Verkostung der für die Region so typischen Sortenweine wie Rotgipfler und Zierfandler empfehlen ( #Winelover ! ) …

 

... auch dem Casino Baden ...

… auch dem Casino Baden …

 

... durften wir in Form eines "Dinner & Casino" wieder einen Besuch abstatten!

… durften wir in Form eines gelungenen „Dinner & Casino“ wieder einen Besuch abstatten.

 

Als Nächtigungstipp empfehle ich Euch einen Aufenthalt im Hotel At The Park, das wie der Name schon sagt direkt am Kurpark Baden liegt. Diesen atemberaubenden Blick zum Beispiel gibt es von meinem Fenster im zweiten Stock aus!

Als Nächtigungstipp empfehle ich Euch einen Aufenthalt im Hotel At The Park, das wie der Name schon sagt direkt am Kurpark Baden liegt. Diesen atemberaubenden Blick zum Beispiel gibt es von meinem Fenster im zweiten Stock aus!

 

Gemütlichen frühstücken wir auf der Terrasse, nachdem wir am Sonntag Morgen gar eine kleine Yoga-Einheit im direkt angrenzenden Park genossen haben.

Gemütlichen frühstücken wir auf der Terrasse, nachdem wir am Sonntag Morgen gar eine kleine Yoga-Einheit im direkt angrenzenden Park genossen haben. Hier in Baden ist wohl wirklich alles möglich, schließen sich Moderne und Tradition nicht aus, sondern ein.

 

Weitere Reisefotos, Tipps & Ideen für Euren nächsten Besuch der Stadt Baden bei Wien findet Ihr hier:

 

Meine KollegInnen haben ebenfalls wie folgt über ihren Aufenthalt in Baden berichtet:

 

Im Laufe der letzten Jahre habe ich übrigens schon einige hilfreiche und inspirierende Reiseberichte über die Stadt Baden und ihre Umgebung in der Thermenregion-Wienerwald verfasst:

 

Hinweis: Wir wurden der Stadt Baden bei Wien zu dieser Reise eingeladen. Alle Meinungen sind meine eigenen.

Spread the love

Geschrieben von Elena

Elena schreibt über kreative Ziele, teilt ihre persönlichen Reisegeschichten mit und bringt inspirierende Fotos und interessante Neuigkeiten mit nach Hause. Ihre Mission lautet: "Lassen Sie sich immer wieder von dieser Welt begeistern, einem kreativen Reiseerlebnis nach dem anderen."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Reisen mit dem #Umweltzeichen: Naturhotel Bauernhofer im Steirischen Almenland.
Unterwegs mit Kleinkind im Tiroler Pitztal: Naturerlebnis, ZirbenPark & Familienabenteuer.

1 Comment

  1. Das große Schauen: Fotofestival La Gacilly in Baden bei Wien

    […] Creativelena über das Fotofestival […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar


Folgt mir auf meinen Reisen: