Auf Euren Wunsch: Woher stammt eigentlich das Logo von CreativElena und was zeigt es?

„Liebe Elena, welches Bild sehe ich hinter dem Schriftzug Deines Logos?“ – „I am not too sure what is said behind the words, CreativElena. Is it a mermaid? I’m sorry if it’s not …“ 😀

Gleich vorweg: Auf meinem Logo ist keine Meerjungfrau! Aber vielleicht ist es an der Zeit, mein Logo ein wenig mehr zu erklären. Dazu eine kleine Geschichte. Bereits kurz nach dem Relaunch meines Reiseblogs www.creativelena.com erhielt ich neugierige Fragen unter anderem zum (ebenfalls neu gestalteten) Logo. Was hat es nun mit dem Bild hinter dem Schriftzug von CreativElena auf sich?

Die Antwort auf diese Frage führt uns einmal rund um die Welt.

Nach Neuseeland, genauer gesagt. Dort habe ich, wie einige von Euch vielleicht wissen, über ein Jahr lang gelebt. Dank insgesamt drei Weltreisen in das „Land der Langen Weißen Wolke“ (Aotearoa, wie die Maori Ureinwohner Neuseelands ihr Heimatland nennen) habe ich aus Neuseeland schon sehr viel für Euch berichtet, auch und gerade zum Thema „Kreativ Reisen“. Was hat dies nun mit meinem Logo zu tun?

Wenig später begrüßt uns die Tasmanische See im Westen von Neuseelands Südinsel mit diesem atemberaubenden Panorama ...

Die Idee zu meinem Logo ist hier an der Westküste Neuseelands entstanden und hat tatsächlich etwas mit dem Meer zu tun. Allerdings nicht in Form einer Meerjungfrau, sondern …

 

Vielleicht auch, weil Neuseeland mir sowohl im Herzen als auch beruflich sehr viel bedeutet, habe ich dort nicht zuletzt meine Leidenschaft für das kreative Selbermachen im Austausch mit den Einheimischen auf Reisen kennen und lieben gelernt. Hier seht Ihr meinen Paua-Muschelanhänger aus Neuseelands Hokitika, geschnitzt in mein Markenzeichen von www.Creativelena.com!

… in Form einer hier gefundenen und selbst bearbeiteten Muschel, der sogenannten „New Zealand Paua Shell“, eine Art indigene Perlmutt-Muschel. Hier seht Ihr das Original dessen, was meinem Logo zugrunde liegt und was ich auf meinen „Kreativ Reisen“ geschaffen habe.

 

Es wäre nicht CreativElena, wenn das Logo zu meinem Blog nicht ebenfalls beim Kreativ Reisen entstanden wäre ..!

Tatsächlich haben Design des Kunstwerkes und Material der ursprünglichen Muschel einen hohen, ideellen Stellenwert für mich. Das kreative Design der Muschel hat folgende Bedeutung: Die S-Form, oder die Form einer 8, steht für den ewig währenden Fluss und die Energie des Lebens, der obere Teil für eine sanfte Verneigung in Demut dessen, was es noch zu lernen und zu erfahren gibt, die Walflosse unten für den Antrieb und die Stärke, sich wieder und wieder auf den Weg zu machen. Die Farbschattierungen der zauberhaften Paua-Muschel selbst haben es mir natürlich auch sehr angetan; mit Freude haben mein Grafiker und ich die Muster zur Abstraktion des Anhängers in ein professionelles Logo verwendet.

Die Idee, einen solchen Anhänger überhaupt zu schnitzen, kam mir während eines Aufenthalts in Hokitika an der Westküste Neuseelands, bei dem ich bereits 2008 (noch weit vor Gründung meines eigenen Unternehmens oder Reiseblogs) im Zuge meiner Kreativ Reisen durch Neuseeland auf Steve und sein „Bonz N Stonz“ Carving Studio gestoßen bin. Ich kann mich noch erinnern, als wir Paua-Muscheln am Strand von Hokitika gefunden, ausgesucht und für die Verarbeitung zu einem ganz persönlichen Anhänger vorbereitet haben. 2011, im Rahmen einer weiteren Reise in das „Land der Langen Weißen Wolke“, konnte ich selbigen Anhänger erneut polieren und verfeinern. Was für ein zauberhaftes Andenken an eine außergewöhnliche Reiseerfahrung!

Im Carving Studio von Steve aka "Bonz N Stonz" in Hokitika: Prüfend sehen wir die neuseeländischen Perlmutt-Muscheln durch und prüfen, welche für den Schnitt und die weitere Verarbeitung zu einem Anhänger besonders geeignet sind ...

Im Carving Studio „Bonz N Stonz“ in Hokitika: Prüfend sehen wir die neuseeländischen Perlmutt-Muscheln durch und entscheiden gemeinsam, welche für den Schnitt und die weitere Verarbeitung zu einem Anhänger geeignet sind …

 

... nach wenigen Stunden Arbeit ist das Meisterwerk vollbracht, halten ich diesen Anhänger in Händen! Na, wie seht Ihr mein Logo jetzt an?

… nach wenigen Stunden Arbeit ist das Meisterwerk in Form dieses Anhängers vollbracht! Na, wie seht Ihr mein Logo jetzt?

 

Jahre später, genau genommen im Frühjahr 2015, taucht mein Anhänger "wieder auf", als ich beschließe, aus seiner ursprünglichen Form ein Mosaik bei einem Kreativkurs in Barcelona zu legen ...

Jahre später, genau genommen im Frühjahr 2015, taucht mein Muschel-Anhänger wieder auf, als ich beschließe, aus seiner ursprünglichen Form ein Mosaik bei einem Kreativkurs in Barcelona zu legen …

 

... und auch für den Blog bzw. mein Geschäftslogo dient die ursprüngliche Kreation aus Neuseeland als Grundlage.

… und auch für den Blog bzw. mein Geschäftslogo dient die ursprüngliche Kreation aus Neuseeland als Grundlage.

 

Ich hoffe, ich konnte Euch ein kurzes Stück mit auf die Reise nehmen und Euch mehr über die Geschichte meines Logos verraten. Mehr zu Landschaft und Magie des Kreativ Reisens in Neuseeland findet Ihr hier:

Das könnte dir auch gefallen

Diskutiere mit

Meine Webseite verwendet Cookies, um Deinen Besuch effizienter zu machen und Dir mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten. Mit der Nutzung meiner Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Einverstanden Mehr in der Datenschutzerklärung

Cookies