ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Sechssprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Unterwegs im Sonnenland Mittelburgenland: Segway, Salzstangerl & süße Verführungen .. !

GRAMMELPOGATSCHERL sind im wahrsten Sinne des Wortes “unaussprechlich gut”. Die wechselhafte Geschichte der Ritterburg Lockenhaus unsäglich schaurig. Und die Burgenländer, welche wir hier im wunderschön klingenden Sonnenland Mittelburgenland antreffen? Unsagbar herzlich. Neugierig, interessiert und ehrlich. Unterwegs im mittleren Burgenland rund um die Weinorte Deutschkreutz & Horitschon, etwas südlich der ungarischen Stadt Sopron, lässt es sich wirklich gut leben. Vor allem dann, wenn man Ruhe und gutem Rotwein zugetan ist. Was wir über die Ruhe & den Rotweingenuss hinaus noch so alles erlebt haben, das verrate ich Euch jetzt. Denn schließlich wollt Ihr ja auch noch wissen, was bitte schön Grammelpogatscherl sind? Außer unaussprechlich gut, natürlich.

Blick von der Ritterburg Lockenhaus südlich der Stadt Oberpullendorf: Die erste Station unserer Reise führt uns zurück zur schaurig-schönen Geschichte dieser vormaligen Templer & Ritterburg.

Blick von der Ritterburg Lockenhaus südlich der Stadt Oberpullendorf: Die erste Station unserer Reise führt uns zurück zur schaurig-schönen Geschichte dieser vormaligen Templer & Ritterburg.

Nachts beim Ritteressen überrascht uns ein Troubadour mit seinem Minnegesang: Echt schräg, und sehr sehr lustig!

Nachts beim Ritteressen überrascht uns ein Troubadour mit seinem Minnegesang: Echt schräg, und sehr sehr lustig!

Küss die Fledermaus: Unter Naturschutz stehen die zahlreichen Fledermäuse, welche sich im Gebälk der Burg eingenistet und ein hier ein neues Zuhause gefunden haben. Die Burg beherbergt auch eine eigene, naturkundliche Ausstellung zu den Helden der Nacht.

Küss die Fledermaus: Unter Naturschutz stehen die zahlreichen Fledermäuse, welche sich im Gebälk der Burg eingenistet und ein hier ein neues Zuhause gefunden haben. Die Burg beherbergt auch eine eigene, naturkundliche Ausstellung sowie geführte Touren zu den Helden der Nacht.

Schon schaurig: Wo dieser Brunnen im Innenhof der Ritterburg Lockenhaus wohl hinführen mag ... ?

Schon schaurig: Wo dieser Brunnen im Innenhof der Ritterburg Lockenhaus wohl hinführen mag … ?

Im großen Festsaal finden laufend Kammermusik-Orchester, Theater-Aufführungen und vielerlei Konzerte sowie Veranstaltungen statt. Ein wunderschöner Rahmen für einen Festakt hier!

Im großen Festsaal finden laufend Kammermusik-Orchester, Theater-Aufführungen und vielerlei Konzerte sowie Veranstaltungen statt. Ein wunderschöner Rahmen für einen Festakt hier!

Ca. 20 Minuten nördlich der Ritterburg Lockenhaus erwartet uns ein spannender Besuch des Schloss Deutschkreutz unter der Führung des charmanten Tochter-Vater-Duos, Prof. Anton Lehmden und seine Tochter Barbara, die das Schloss mit viel Liebe, Kunst & Engagement verwalten und im Sommer auch zur berühmten Sommerakademie unter der Leitung von Prof. Lehmen einladen.

Ca. 20 Minuten nördlich der Ritterburg Lockenhaus erwartet uns ein spannender Besuch des Schloss Deutschkreutz unter der Führung des charmanten Tochter-Vater-Duos, Prof. Anton Lehmden und seine Tochter Barbara, die das Schloss mit viel Liebe, Kunst & Engagement verwalten und im Sommer auch zur berühmten Sommerakademie unter der Leitung von Prof. Lehmen einladen.

Humor muss sein: Liebe Leser, die burgenländische Speisekarte für FISCH ("aus dem Wasser heraus") :D .

Humor muss sein: Liebe Leser, die burgenländische Speisekarte für FISCH (“aus dem Wasser heraus”) 😀 .

(So sehen) Echte Helden aus!? Bitte entscheidet selbst: Unterwegs auf unseren Segways cruisen wir durch die Deutschkreutzer Weinberge - ein tolles Regionalerlebnis vor der obligatorischen Weinkost!

(So sehen) Echte Helden aus!? Bitte entscheidet selbst: Unterwegs auf unseren Segways cruisen wir durch die Deutschkreutzer Weinberge – ein tolles Regionalerlebnis vor der obligatorischen Weinkost!

... die dann so aussieht: "Zu tief ins Glas g'schaut!?" beim Top-Weingut Gager im berühmten Rotweinort Deutschkreutz.

… die dann so aussieht: “Zu tief ins Glas g’schaut!?” beim Top-Weingut Gager im berühmten Rotweinort Deutschkreutz.

Meine Freundin Anna ist ob der vielen guten Tropfen sichtlich angetan: Sie betreibt die Vinothek Horitschon im Nachbarort von Deutschkreutz und bloggt seit Neuestem auch über ihr Lieblingsthema, Wein & Reisen, unter www.triumvin.at ! Check it out :)

Meine Freundin Anna ist ob der vielen guten Tropfen sichtlich angetan: Sie betreibt die Vinothek Horitschon im Nachbarort von Deutschkreutz und bloggt seit Neuestem auch über ihr Lieblingsthema, Wein & Reisen, unter www.triumvin.at ! Check it out 🙂

Das Weingut Gager besticht durch den Einsatz modernster Technologie und schonender Traubenverarbeitung, deren Eleganz wir im Glas spüren ...

Das Weingut Gager besticht durch den Einsatz modernster Technologie und schonender Traubenverarbeitung, deren Eleganz und Geschmack wir im Glas spüren …

... und uns bei der Verkostung reichlich nachschenken lassen: Top-Weine aus der regionalen Winzerfamilie Gager.

… und uns bei der Verkostung reichlich nachschenken lassen: Top-Weine aus der regionalen Winzerfamilie Gager.

Bei der anschließenden Winzerjause in der Gebietsvinothek Deutschkreutz meinen es die lieben Burgenländer mal wieder zu gut und tischen uns (wirklich) reichlich auf: Regionale Köstlichkeiten als kräftige Brettljause!

Bei der anschließenden Winzerjause in der Gebietsvinothek Deutschkreutz meinen es die lieben Burgenländer mal wieder zu gut und tischen uns (wirklich) reichlich auf: Regionale Köstlichkeiten als kräftige Brettljause!

 

“Durchs Reden kommen die Leut’ zam.” Durch gutes Essen, ausgezeichneten Wein & gelebtes Brauchtum ebenfalls, wie wir hier im Mittelburgenland feststellen.

Eine Region zum Genießen & Entspannen, wie sie im Bilderbuche steht. Als wir auf dem Apfelhof der Familie Rohrer im Thermenort Lutzmannsburg ankommen, fühlen wir uns selbst “wie einem Bilderbuche entsprungen”. Überall im Haus finden sich Äpfel (und auch Birnen, Trauben und anderes Obst 😉 ) in liebevollen Deko-Details sowie natürlich zum Essen und zum Trinken, die Zimmer selbst sind kreativ-modern gestaltet und laden sofort zum Wohlfühlen und Entspannen ein. “Weil wir so gechillt sind, haben wir auch die Gäste danach”, lacht Jürgen Rohrer, der früher Marathons gelaufen ist und jetzt lieber den Blick auf Apfelbäume, Reitstall und zufriedene (Familien)Gäste genießt. Das mit dem Reitstall nehmen wir dann auch in Angriff und schwingen uns gleich nach unserem Ausflug zur berühmten burgenländischen Blaufärberei Koo aufs Pferd: Anna und ich entdecken wieder einmal, wie viel an dem Sprichwort, “Das Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde”, dran sein kann. Super! Und das mir nach meinem wilden (Pferde)Abenteuer in Argentinien !!!

Am Apfelhof Rohrer im sonnigen Thermenort Lutzmannsburg begrüßen & bezaubern uns die vielen genüsslichen Details im gemütlichen "Apfelhaus".

Am Apfelhof Rohrer im sonnigen Thermenort Lutzmannsburg begrüßen & bezaubern uns die vielen genüsslichen Details im gemütlichen “Apfelhaus”.

Wer schon zum Frühstück von solch guten Säften verwöhnt wird, hat für den Rest des Tages beinah ausgesorgt.

Wer schon zum Frühstück von solch guten Säften verwöhnt wird, hat für den Rest des Tages beinah ausgesorgt.

Wenig später machen wir BLAU und besuchen die Blaufärberei - Handwerkskunst der Familie Koo im nahe gelegenen Steinberg-Dörfl.

Wenig später machen wir BLAU und besuchen die Blaufärberei – Handwerkskunst der Familie Koo im nahe gelegenen Steinberg-Dörfl.

Die Kunst des Blaudrucks & Blaufärbens geht zurück auf viele Hunderte Jahre Tradition, heute praktizieren nur mehr sehr wenige alte Meister diese aufwändige Tradition bei der alles in Handarbeit geschieht.

Die Kunst des Blaudrucks & Blaufärbens geht zurück auf viele Hunderte Jahre Tradition, heute praktizieren nur mehr sehr wenige alte Meister diese aufwändige Tradition bei der alles in Handarbeit geschieht.

Josef Koo, der sympathische Besitzer der Blaufärberei Koo, ist zu Recht stolz auf die Auszeichnung seines Traditionsbetriebes zum Immateriellen Kulturerbe der UNESCO im März 2010: Wir gratulieren!

Josef Koo, der sympathische Besitzer der Blaufärberei Koo, ist zu Recht stolz auf die Auszeichnung seines Traditionsbetriebes zum Immateriellen Kulturerbe der UNESCO im März 2010: Wir gratulieren!

Hier zeigt er uns ein Bild vom Aufbau der heutigen Blaudruck-Werkstatt durch seinen Großvater im Jahr 1920: Geschichte zum Angreifen, wie wir hier begeistert feststellen. Die Stoffe und Drucke sind auch wirklich wunderschön und von außergewöhnlicher Dauer und Qualität.

Hier zeigt er uns ein Bild vom Aufbau der heutigen Blaudruck-Werkstatt durch seinen Großvater im Jahr 1920: Geschichte zum Angreifen, wie wir hier begeistert feststellen. Die Stoffe und Drucke sind auch wirklich wunderschön und von außergewöhnlicher Dauer und Qualität.

Wenig später folgen wir dieser jungen Dame (und ihrem Begleiter) bereitwillig: Anna & ich auf dem Weg zur Reitstunde auf der Family Ranch gleich neben dem Apfelhof.

Wenig später folgen wir dieser jungen Dame (und ihrem Begleiter) bereitwillig: Anna & ich auf dem Weg zur Reitstunde auf der Family Ranch gleich neben dem Apfelhof in Lutzmannsburg.

Hoch zu Ross: "Beim Galopp einfach mit dem Pferd mitgehen!" Macht Spaß, mein Muskelkater bleibt gar aus - ich muss öfter reiten gehen :D

Hoch zu Ross: “Beim Galopp einfach mit dem Pferd mitgehen!” Macht Spaß, mein Muskelkater bleibt gar aus – ich muss öfter reiten gehen 😀 Gemütlich ist es hier auf der Family Ranch.

 

Salzstangerl Backen mit Herta &  Rotwein-Lehrpfad mit Anna: Die burgenländischen Weinorte Neckenmarkt und Horitschon schließen Freundschaft – und uns mit ins Herz.

Das mit Neckenmarkt & Horitschon ist gar nicht so einfach: Lange wurde es als großes Übel angesehen, jemanden “aus dem Nachbardorf” zu ehelichen oder gar “auf der anderen Seite” ein Grundstück zu kaufen. Zum Glück sind die beiden Weinorte heute zu einer Art Rotweinmetropole zusammengewachsen und empfangen Besucher in ebensolcher Form: Freundlich, weltoffen und mit viel typischer, burgenländischer Herzlichkeit. Zu Besuch bei Herta Mittenbacher von der Pension Sunnseit’n erleben wir denn auch die typisch burgenländische Tradition des Salzstangerl oder Grammelpogatscherl-Backens. Da sind sie wieder, die unaussprechlich guten Dinge des Lebens! Beim Kreativ-Workshop direkt in Hertas Backküche sowie später auf dem 1. Burgenländischen Rotwein-Lehrpfad mit der Vinothekarin Anna Zell spüren wir es wieder: Das Gefühl unmittelbarer Herzlichkeit der Bewohner des Sonnenland Mittelburgenland. Schön. Schaut mit in die Küche & durch die Weingärten des Burgenland!

Die Spannung steigt: Der erfahrenen Bäckerin Herta über die Schulter geschaut, lernen wir hier in herzlicher Tradition echte burgenländische Salzstangerl zu backen.

Die Spannung steigt: Der erfahrenen Bäckerin Herta über die Schulter geschaut, lernen wir hier in herzlicher Tradition echte burgenländische Salzstangerl zu backen.

Fertig gerollt, wird der Germteig noch mit etwas Käse verfeinert bevor unsere Kreationen für ca. eine halbe Stunde kross gebacken werden.

Fertig gerollt, wird der Germteig noch mit etwas Käse verfeinert bevor unsere Kreationen für ca. eine halbe Stunde zart knusprig gebacken werden.

Mahlzeit zu Tisch: Das Ergebnis unserer Backkünste kann sich dann auch wirklich sehen (und schmecken!) lassen.

Mahlzeit zu Tisch: Das Ergebnis unserer Backkünste kann sich dann auch wirklich sehen (und schmecken!) lassen.

Aber jetzt: So sehen echt, köstliche, burgenländische "Grammelpogatscherl" aus. Hinter dem Namen verbirgt sich nichts anderes als ein einfaches, kleines Gebäck mit Schweinsgrammeln "verfeinert" - mmh!

Aber jetzt: So sehen echt, köstliche, burgenländische “Grammelpogatscherl” aus. Hinter dem Namen verbirgt sich nichts anderes als ein einfaches, kleines Gebäck mit Schweinsgrammeln “verfeinert” – mmh! Ab und an kann man sich das schon leisten, hehe.

Schließlich ist der nächste Spaziergang nicht weit: Unterwegs auf dem rund 2km langen, 1. Burgenländischen Rotweinlehrpfad lernen wir von Anna Zell von der Vinothek Horitschon viel über den Weinbau in der Gemeinde.

Schließlich ist der nächste Spaziergang nicht weit: Unterwegs auf dem rund 2km langen, 1. Burgenländischen Rotweinlehrpfad lernen wir von Anna Zell von der Vinothek Horitschon viel über den Weinbau in der Gemeinde.

Die Trauben sind fast reif zur Ernte, wie hier pralle Blaufränkisch-Trauben, typisch für das Mittelburgenland ...

Die Trauben sind fast reif zur Ernte, wie hier pralle Blaufränkisch-Trauben, typisch für das Mittelburgenland …

Unterwegs am Rotweinlehrpfad findet sich die eine oder andere gemütliche "Raststation" in Form dieser bunten, wetterfesten Sofas.

Unterwegs am Rotweinlehrpfad findet sich die eine oder andere gemütliche “Raststation” in Form dieser bunten, wetterfesten Sofas.

Vielen Dank für diese tolle Reise! Meine Reisekollegen & Freunde von links nach rechts: Petar & Monika Fuchs, Andreas Susana, Christian Kermer & Anna Zell - schön ist es mit Euch!

Vielen Dank für diese tolle Reise! Meine Reisekollegen, Freunde & selbst passionierte Reiseblogger von links nach rechts: Petar & Monika Fuchs, Andreas Susana, Christian Kermer & Anna Zell – schön ist es mit Euch!

 

Noch mehr Buntes & Erlebnisreiches aus der weinsamen & genussvollen Zeit im Sonnenland Mittelburgenland findet Ihr hier bei Flickr. Vielleicht sehen wir uns ja zum nächsten Rotweinfest in der Region? Aus dem Vorjahr habe ich ja bereits berichtet … Rotweinherbst im Blaufränkischland!

<a href="https://flic.kr/s/aHsjJ5HQSt" target="_blank">Click to View</a>
 
Hinweis: Wir wurden von Burgenland Tourismus & Sonnenland Mittelburgenland eingeladen, rund um Wein, Genuss & Kulinarik in das Mittelburgenland zu reisen. Alle Meinungen sind meine eigenen.

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Genussmeile & Geniesserzimmer: Geschmackvoller Kurzurlaub in der Thermenregion Wienerwald
CADIZ: Perle Südspaniens & älteste Stadt Europas!

1 Comment

  1. Travel Videos from Burgenland: Cool, creative & tasty travelling "on the sunny side of Austria" - Elena Paschinger Creativelena | Reise-Blog, Sprachen, Übersetzungen, Tourismus-Beratung, PR & Social Media | Elena Paschinger

    […] noch nicht genug? Nun denn, ich auch nicht. Das Sonnenland Mittelburgenland ließ ebensowenig auf sich warten und beeindruckte uns mit Details wie einer der letzten […]

    Reply

Leave a Reply


Folgt mir auf meinen Reisen: