ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Siebensprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Tango Tanzen in Buenos Aires …

Also. Darauf habt Ihr wohl alle gewartet. Zumindest hoffen wir das. Nach all der Mühe, die wir uns gegeben haben 😀 dürfen Markus und ich Euch jetzt ganz offiziell unser Tango-Tanz-Video präsentieren, das wir im Rahmen einer privaten Tango-Tour durch die sogenannten „Milongas“ (Tango-Bars) in Buenos Aires aufgenommen haben.

Das Dream-Team des heutigen Abends: Unsere beiden Tanzlehrer (außen links und rechts) sowie wir wagemutigen Tänzer begeben uns auf das Parket ... eine sehr spannende Erfahrung für jeden Besuch in Buenos Aires!

Das Dream-Team des heutigen Abends: Unsere beiden Tanzlehrer (außen links und rechts) sowie wir wagemutigen Tänzer begeben uns auf das Parket … eine sehr spannende Erfahrung für jeden Besuch in Buenos Aires!

„Manchmal ist es besser, wenn man einander beim Tango NICHT kennt“, spricht unsere Tango-Expertin Mariana, denn: „die totale Hingabe funktioniert dann einfach besser.“ Sie muss es wissen … seht selbst!

Aller Anfang ist schwer: Gemeinsam mit Mariana unserer Führerin & Tanzlehrerin, üben wir die ersten Schritte bevor wir uns in die Milongas zum richtigen Tanz unter erfahrenen Tango-Tänzern wagen.

Aller Anfang ist schwer: Gemeinsam mit Mariana unserer Führerin & Tanzlehrerin, üben wir die ersten Schritte bevor wir uns in die Milongas zum richtigen Tanz unter erfahrenen Tango-Tänzern wagen.

"Die presst sich wirklich stark an mich!" flüstert mir Markus noch zu, sehr süß und unschuldig, bevor er auch schon in der hohen Kunst des Tango-Tanzens von Expertin Mariana unterrichtet wird. Ein wunderbarer Augenblick!

„Die presst sich wirklich stark an mich!“ flüstert mir Markus noch zu, sehr süß und unschuldig, bevor er auch schon in der hohen Kunst des Tango-Tanzens von Expertin Mariana unterrichtet wird. Ein wunderbarer Augenblick!

Wenig später schaffen es auch wir beide, glücklich über das Parkett "zu schweben" und tanzen tatsächlich den Tango. :D

Wenig später schaffen es auch wir beide, glücklich über das Parkett „zu schweben“ und tanzen tatsächlich den Tango. 😀

 

Was Buenos Aires an diesem Tag darüber hinaus für uns bereithält, lest Ihr hier.

„Cualquier Verdura“ & „Street Art Graffiti“

Es folgen zwei weitere, tolle Insider-Tipps aus unserer langen Reihe an Aktivitäten in Buenos Aires wie der „nachhaltige“ Besuch von La Boca, das Restaurant des Museum Evita Perón, der Kochkurs mit Teresita sowie eine Stadtführung der etwas anderen Art – mit Greeter Joaquín.

Der großartige Sammelsurium bzw. „Was-Auch-Immer“-Laden Cualquier Verdura bietet für jeden Geschmack etwas, egal ob alte Tango-Schallplatten, moderne Taschen oder Badezimmerzubehör. Hier gibt es schlicht und ergreifend: Alles. Violeta, die charmante Inhaberin, führt mehr als 1000 Artikel in ihrer „casa-tienda“ (Hausladen) in San Telmo, ganz in der Nähe unseres kunstvollen Art Factory Hostel. Immer einen Abstecher wert!

"Cualquier Verdura" lädt zum ausgedehnten First & Second-Hand-Shopping in Buenos Aires ein: Irgendwie bleibe ich hier länger als erwartet hängen ... :D

„Cualquier Verdura“ lädt zum ausgedehnten First & Second-Hand-Shopping in Buenos Aires ein: Irgendwie bleibe ich hier länger als erwartet hängen … 😀

Passend zu den modernen Graffiti- & Wandmalereien unserer Unterkunft nehmen wir am selben Tag ebenfalls an einer Street Art Graffiti Tour mit der Organisation Graffitimundo teil. Diese haben es sich zum Ziel gemacht, Graffiti-Künstler in ihrer Arbeit zu unterstützen, Fundraising & Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben und interessierte Besucher wie uns durch die Stadtviertel mit den meisten und interessantesten Graffiti zu führen – echte Kunstwerke sehen wir hier, die wir nie und nimmer vermutet hätten!

2011 fand das erste große Graffiti Street Art Festival in Buenos Aires, in dessen Zuge diese beiden Wände eines Wohnhauses bemalt wurden. Urbane Kunst in geballter Vielfalt!

2011 fand das erste große Graffiti Street Art Festival in Buenos Aires, in dessen Zuge diese beiden Wände eines Wohnhauses bemalt wurden. Urbane Kunst in geballter Vielfalt!

Im Anschluss an die Führung durch die Straßen von Palermo (Buenos Aires) besichtigen wir noch das Atelier der Graffiti-Künstler: Ein wirklich exklusiver Blick hinter die Kulissen.

Im Anschluss an die Führung durch die Straßen von Palermo (Buenos Aires) besichtigen wir noch das Atelier der Graffiti-Künstler: Ein wirklich exklusiver Blick hinter die Kulissen.

Eigentlich ist Graffiti wie in vielen anderen Städten auch illegal, jedoch gibt es viele "Grauzonen" die uns großartige Kunstwerke bescheren. Mehr dazu gibt es auf www.graffitimundo.com !

Eigentlich ist Graffiti wie in vielen anderen Städten auch illegal, jedoch gibt es viele „Grauzonen“ die uns im Rahmen unserer Stadtbesichtigung großartige Kunstwerke bescheren. Mehr dazu gibt es auf www.graffitimundo.com !

 

Bei Interesse empfehle ich Euch ebenfalls das Video der Kampagne Street Art in Buenos Aires: Sehenswert!

Spread the love

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Einfach. Buenos Aires.
Kochen in Argentinien: Empanadas mit "Teresita La Bella"

5 Comments

  1. Hermann Paschinger

    Tange tanzen muss phantastisch sein – und dazu die Musik von Astor Piazzola … Wie war diese Stimmung in den Tango Clubs? LG, Hermann Paschinger

    Antworten
  2. Elena

    Die Stimmung war einfach sagenhaft. Ein Erlebnis, das ich unbedingt wiederholen möchte – am besten bei einem mehrwöchigen Aufenthalt in Buenos Aires samt längerem Tango-Kurs !! Sehr empfehlenswert das Ganze. 😀

    Antworten
  3. 13 Reisetipps & Kuriositäten vom Ende der Welt » Creativelena | Reise-Blog, Sprachen, Übersetzungen, Tourismus-Beratung, PR & Social Media | Elena Paschinger

    […] / Lokal / Hotel bietet inzwischen kostenfrei drahtloses Internet an. Nur für den Upload meines Tango-Tanz-Videos muss ich noch einen Breitbandanbieter finden […]

    Antworten
  4. Marion Minarik

    …bin sehr begeistert von diesem Blog (und als passionierte Tango-Tänzerin und Buenos Aires-Fan natürlich speziell von diesem Beitrag!)..naja, jetzt gehts erst mal auf ins Mostviertel.

    Alles Liebe, Marion

    Antworten
  5. Elena

    Liebe Marion Minarik,

    Vielen lieben Dank für diesen Kommentar! Weitere Beiträge über Buenos Aires sowie Argentinien findest Du hier: http://www.creativelena.com/reiseblog/argentinien

    Ich freue mich mit Dir, Tango Tanzen in Buenos Aires war einfach super. Ein echtes HIGHLIGHT !! 😀

    Antworten

Schreibe einen Kommentar


Folgt mir auf meinen Reisen: