ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Siebensprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Schöner wohnen, intensivERleben: Warum Wandern bei den Walsern wirklich lohnt.

Das Kleinwalsertal. Als „schönste Sackgasse der Welt“ hat es ein lieber Freund von mir einmal bezeichnet. Und tatsächlich hat es etwas vom „schönsten Ende der Welt“, hier im Tal, das nur von Deutschland aus zugänglich ist und das schon die Schweizer besiedelt hatten, als es noch gar kein Österreich gab.

Wie jetzt?!

„Ob Regionalgenuss, Wandererlebnis oder Wohnkomfort: Hier im Kleinwalsertal werdet Ihr stets auf originelle Art und Weise fündig werden“, schmunzeln Elmar & Caro, unsere liebenswerten Gastgeber im Tal.

„Wahnsinn! Was habt Ihr Euch dabei nur gedacht?!“ rufe ich aus und werfe Susi einen vielsagenden Blick zu. Susi lächelt, auch sie ist sichtlich zufrieden. Denn zu Beginn unserer Reise befinden wir uns …

 

… in einer der wohl größten und schönsten Ferienwohnungen, die ich je gesehen habe. 260 Quadratmeter Raum. Stilvoll, modern und dennoch voller gemütlicher Details. Mit bestechenden Blicken auf die ringsum liegende Bergwelt. Eine „Homebase“ wie aus dem Bilderbuch …!

Willkommen im Kleinwalsertal! Das Berghaus Anna Lisa ist unsere erste Wahl ...

Willkommen im Kleinwalsertal! Das Berghaus Anna Lisa ist unsere erste Wahl …

 

... bei der Entscheidung, eine Unterkunft mit richtig viel Klasse zu wählen. 4 Schlafzimmer, 4 Bäder, ein großer, offener Wohnbereich mitsamt Terrasse & Garten: Herz, was willst Du mehr?!

… bei der Entscheidung, eine Unterkunft mit richtig viel Klasse zu wählen. 4 Schlafzimmer, 4 individuelle Bäder, eine Sauna & Infrarot-Kabinen, ein großer, offener Wohnbereich mitsamt Terrasse & Garten: Herz, was willst Du mehr?!

 

Hier kann man übrigens köstliche Walser "Chääs-Chnöpfle" kochen! Mahlzeit mit all den guten "Walser Originalen"!

Hier können wir übrigens köstliche Walser „Chääs-Chnöpfle“ kochen, die Küche ist wirklich bis ins Letzte komplett eingerichtet ! Mahlzeit mit all den guten „Walser Originalen“!

 

Wir lieben sie, unsere kuschelig-neue Ferienwohnung! Mehr Infos rund um Ausstattung & Buchungsmöglichkeiten findet Ihr hier.

Wir lieben sie, unsere kuschelig-neue Ferienwohnung! Mehr Infos rund um Ausstattung & Buchungsmöglichkeiten findet Ihr hier.

 

Doch wo genau liegt es überhaupt, das sagenumwobene Kleinwalsertal?

Die „schönste Sackgasse der Welt“ will schließlich auch gefunden werden. Dass dies im Grunde ganz einfach ist, beweist Euch der Blick auf folgende Karte: Nur gut zwei Stunden Fahrtzeit beträgt die Anreise beispielsweise aus München; auch zum Bodensee ist es von hier aus nicht weit.

 

Unmittelbar nach Ankunft empfehle ich Euch, einen der hiesigen Genusswirte aufzusuchen und etwas von der Genuss-Philosophie der Landwirte & Küchenchefs im Tal zu verkosten. Diese nämlich haben sich der „Genussregion Kleinwalsertaler Wild & Rind“ verschrieben und meinen damit einen Fokus auf besonders hochwertige, regionale Produkte im Jahreskreislauf der Saisonen. Dies schmecken wir – egal ob beim Genusswirt Jürgen Denk (Top Genusswirt des Jahres 2015!) im Wirtshaus Hoheneck oder bei Peter & Sandra vom Gasthaus Waldstube in Riezlern. Seht Euch das mal an.

Ankunft im Wirtshaus Hoheneck der Familie Denk, jüngst zum "Genusswirt des Jahres" geadelt ...

Ankunft im Wirtshaus Hoheneck der Familie Denk, jüngst zum „Genusswirt des Jahres“ geadelt …

 

... finden wir hier geschmacklich all das vor, was das Feinschmecker-Herz begehrt.

… finden wir hier geschmacklich all das vor, was das Feinschmecker-Herz begehrt.

 

Auch der Besuch im Waldhaus bietet Liebe zum Detail ...

Auch der Besuch im Waldhaus bietet viel Liebe zum Detail …

 

... und regionale Köstlichkeiten vom Feinsten: Die Kürbissuppe samt Kürbiskernöl ist hier besonders fein & gut gelungen!

… und regionale Köstlichkeiten vom Feinsten: Die Kürbissuppe samt Kürbiskernöl ist hier besonders fein & gut gelungen!

 

Zur selben Zeit bieten die genussvoll-kulinarischen Eroberungen auch die Möglichkeit, "Walser Originale" - Gastgeber mit Herz & Hirn! - kennen zu lernen. Über sie berichte ich Euch in einem eigenen Artikel.

Hier bei den genussvoll-kulinarischen Eroberungen könnt Ihr sie übrigens auch gut kennen lernen, die „Walser Originale“ – Gastgeber mit Herz & Hirn! Mehr über sie berichte ich Euch in einem eigenen Artikel.

 

Erlebnischarakter hat das Kleinwalsertal allemal. Bei der Barfusswanderung mit dem gefühlvoll-achtsamen Florian Geis etwa, der Bewusstsein predigt und Besonnenheit lebt.

„Florian ist ein guter Mann“, schmunzelt Elmar vor dem Walserhaus, der zentralen Anlaufstelle für die Organisation sämtlicher „SommerErlebnissen On Top„, wie die Auswahl vieler Glücksgriffe rund um genussvolles Wandern sowie der Begegnung mit Walser Originalen genannt wird. „Die Barfusswanderungen mit ihm sind ganz schön beliebt.“

Ich bin ja ein echtes Naturkind. Am Land groß geworden, erinnere ich mich noch lebhaft an die frühen Freuden des Barfuss-Laufens. Meine Augen leuchten, wenn es beispielsweise heißt „Schuhe ausziehen!“ – noch ein kleines bisschen Sommer genießen, Mitte September in den Bergen denke ich. Doch ich habe nicht mit der „Attacke“ des 10°C „warmen“ Gebirgsbaches gerechnet, zu dem Florian uns gleich mal zur Einstimmung führt. Er ist ja wunderschön, doch schon nach wenigen Sekunden muss ich feststellen …

... dass selbiger auch eiskalt sein kann! Guten Morgen vom Gebirgsbach im Kleinwalsertal ...

… dass selbiger auch eiskalt sein kann! Guten Morgen vom Gebirgsbach im Kleinwalsertal …

 

... spätestens jetzt sind meine Füße jedenfalls richtig munter!

… spätestens jetzt sind meine Füße jedenfalls richtig munter!

 

Und bald schon sind Bilder wie diese (abgestellter Rucksack samt achtlos am Wegrand erscheinenden Bergschuhen ...)

Und bald schon sind Bilder wie diese (abgestellter Rucksack samt achtlos am Wegrand erscheinenden Bergschuhen) …

 

... und beleben mich & meine Freunde ...

… keine Seltenheit mehr: Richtig belebt fühlen wir uns …

 

... in weiterer Folge die Wanderung ...

… bei der Wanderung …

 

... über Stock & Stein zu versuchen!

… über Stock & Stein im Kleinwalsertal!

 

Wirklich spannend, das Kleinwalsertal auf diese Art und Weise zu erfühlen! Ich empfehle jedem, sich auf dieses Erlebnis einzulassen ...

Einfach spannend, auf diese Art und Weise „mit den Füßen sehen zu lernen“! Ich empfehle jedem, sich auf dieses Erlebnis einzulassen …

 

... und auch bei der Erkundung der ringsum liegenden Bergwelt, einfach mal im wahrsten Sinne des Wortes Füße & Seele baumeln lassen!

… und auch bei der Erkundung der ringsum liegenden Bergwelt, einfach mal im wahrsten Sinne des Wortes Füße & Seele baumeln lassen!

 

Auch hierzu in meinem nächsten Artikel mehr: Florian der Barfusswanderer macht uns einmal mehr bewusst, wie schön sich Gras, Wasser, Holz & Steine anfühlen können.

Danke, lieber Florian, für die Bewusstmachung all der Besonderheiten unter unseren Füßen!

 

Auch der Streifzug durch die Genussregion hat es in sich: Wandern mit Genusspicknick an sich wäre ja schon etwas Besonderes, wenn da nicht noch Wanderführer Herbert’s wahnwitzige Persönlichkeit wäre …

… „a weng’l a Spass muss sei, odr?“ lacht er. Der Schelm blitzt ihm aus den Augen, seine Hündin Lorca sowie sämtliche Wanderfreunde rings um mich nehmen’s gelassen. Durch Zufall entdecken wir, dass Herbert ein begeisterter Freund meiner heimatlichen Weinregion in Niederösterreich ist: Ab da gibt es kein Halten mehr, wir besiegeln unsere neue Freundschaft mit der Verkostung seines einzigartigen Walser Bergheu-Senf sowie den knackigen Würstchen mit Alpenkräutern obendrauf. Parallel dazu erzählt uns Herbert viel über die Zusammenhängen von Landwirtschaft, Gastronomie & Tourismus im Kleinwalsertal, und dass letzterer erst vor kurzem so richtig Einzug gehalten hat im Tal. „Wenn man sich die Besiedlungsgeschichte des Kleinwalsertal ansieht, so stellen wir fest, dass die Menschen hier seit jeher hart gearbeitet, aber auch ganz bewusste Kulturräume für die Viehzucht und Landwirtschaft geschaffen haben. Das Tal wie Ihr es heute so lieblich und schön seht, ist das Ergebnis vieler Jahrhunderte landwirtschaftlicher Tradition. Und diese möchten wir auch heute fortsetzen und bewusst an die junge Generation weitergeben: Genuss veredelt aus dem Reichtum und Schätzen der Natur als Basis für die Herausforderungen von morgen.“

Was für ein Morgengruß zum Start unserer Wanderung "Streifzug durch die Genussregion" ...

Was für ein Morgengruß zum Start unserer Wanderung „Streifzug durch die Genussregion“ …

 

... die den Fokus "Kleinwalsertaler Wild & Rind" trägt und Begegnungen mit sämtlichen Bewohnern der Region möglich macht.

… die den Fokus „Kleinwalsertaler Wild & Rind“ trägt und Begegnungen mit sämtlichen Bewohnern dieser Genussregion möglich macht.

 

Reiseblogger auf den Spuren vieler Details ...

Reiseblogger auf den Spuren liebevoller Details aus dem Kleinwalsertal …

 

... dem genussvollen Innehalten beim Wanderpicknick ...

… dem genussvollen Innehalten beim Wanderpicknick mit einem Reigen an Produkten aus der Genussregion „Kleinwalsertaler Wild & Rind“ …

 

... sowie der Möglichkeit, "selbst Hand anzulegen": Beim Sensenmähkurs hilft Herbert schon mal gerne aus!

… sowie der Möglichkeit, „selbst Hand anzulegen“: Beim Sensenmähkurs hilft Herbert schon mal gerne mit!

 

Nach meinen Erlebnissen in Österreichs 1. Sensenmähschule im Vorjahr stelle ich mich gar nicht mal so ungeschickt an ... Oder was meint Ihr?

Nach meinen Erlebnissen in Österreichs 1. Sensenmähschule im Vorjahr stelle ich mich gar nicht mal so ungeschickt an … Oder was meint Ihr?

 

... nur um ganz zuletzt alle Frauenherzen zu erobern: Vielen Dank für den amüsanten und wirklich schmackhaften "Streifzug durch die Genussregion" hier im Kleinwalsertal, lieber Herbert!

… und bedanke mich beim lieben Herbert für den amüsanten und wirklich schmackhaften „Streifzug durch die Genussregion“ hier im Kleinwalsertal!

 

Zu guter Letzt sei Euch die liebe Lydia ans Herz gelegt. Lydia ist einfach ein Phänomen – ein Kräuterphänomen nämlich. Was die alles weiß: Sagenhaft!

Noch heute möchte ich Lydia einfach anrufen und sie durchs Telefon drücken. Ihr DANKE sagen. Danke für all die großartigen Kräuter-Erlebnisse mit ihr und dank ihr, hier auf gut 1.400 Metern Seehöhe, wo die Kraft der Kräuter auf die Widrigkeiten launischer Wetterkapriolen treffen. „Ihr glaubt ja gar nicht, was hier so alles wächst“, ist Lydia stolz zu betonen. Gemeinsam mit ihr sind wir unterwegs, Kräuter für unser Kräutersalz-Peeling, für unseren Wundbalsam und unseren Kräuterwein zu sammeln.

Und wusstet Ihr, dass so ein frischer Brennessel-Smoothie ganz hervorragend mundet?!

Die Welt der Kräuter: Unterwegs mit Lydia Fritz, der "Kräuterfrau" aus dem Kleinwalsertal ...

Die Welt der Kräuter: Unterwegs mit Lydia Fritz, der „Kräuterfrau“ aus dem Kleinwalsertal …

 

... lernen wir vieles über Heilkraft und Vorkommen der hiesigen Wald- & Wiesenkräuter, wie beispielsweise den Frauenmantel ...

… lernen wir vieles über Heilkraft und Vorkommen der hiesigen Wald- & Wiesenkräuter, wie beispielsweise den Frauenmantel …

 

... oder die Brennessel mit ihrem vielen Vitamin C und Mineralstoffen, die uns gemixt mit Buttermilch als Smoothie mundet!

… oder die Brennessel mit ihrem vielen Vitamin C und Mineralstoffen, die uns gemixt mit Buttermilch als Kräuter-Smoothie wohl bekommt!

 

So ein Kräuterhexen-Nachmittag hat einfach was: Vom gemeinschaftlichen Erleben bis hin zu individuellen Aha-Erlebnissen ...

So ein Kräuterhexen-Nachmittag hat einfach was: Vom gemeinschaftlichen Erleben bis hin zu individuellen Aha-Erlebnissen …

 

... reicht die Palette an Gefühlsregungen: Hier passen wir auf, dass die Temperatur für unseren Kräuterwein 60°C nicht übersteigt ...

… reicht die Palette an Gefühlsregungen: Hier passen wir auf, dass die Temperatur für unseren Kräuterwein 60°C nicht übersteigt …

 

... und auch der richtige Griff zu jedem Kräutlein will gelernt sein: Meisterwurz für mein Kräutersalz-Peeling!

… und auch der richtige Griff zu jedem Kräutlein will gelernt sein: Meisterwurz für mein Kräutersalz-Kokosöl-Peeling!

 

So macht Tüfteln Spaß: Kreativ-Reisen mit echt wunderbaren Kräuter-Souvenirs aus dem Kleinwalsertal ...

So macht Tüfteln Spaß: Kreativ-Reisen mit echt wunderbaren Kräuter-Souvenirs aus dem Kleinwalsertal …

 

... DANKE Dir, liebe Lydia, für diesen zauberhaften Kräuternachmittag gemeinsam !!

… DANKE Dir, liebe Lydia, für diesen zauberhaften Kräuternachmittag gemeinsam !!

 

Noch mehr bildreiche Eindrücke zur gesamten Reise ins Kleinwalsertal findet Ihr hier sowie auf den Reiseblogs meiner KollegInnen aus Österreich & Deutschland:

Und zu guter Letzt gibt’s zu all der bildreichen Inspiration noch ein hübsches Reisevideo für Euch … Vorsicht, Reisefieber.!

Hinweis: Wir wurden von der Destination Kleinwalsertal zur Reise ins Kleinwalsertal eingeladen. Alle Meinungen sind meine eigenen.

Spread the love

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Genussreisetipps zum Wanderherbst: Walser Originale. Wer sie sind & wie sie leben.
Hinter den Kulissen der Stadt Salzburg: BottleShop, Bierkulinarium & Backe, Backe Kuchen!

0 Comments

Schreibe einen Kommentar


Folgt mir auf meinen Reisen: