ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Siebensprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

JETZT ist immer die beste Zeit. Raus an die frische Luft & ab auf die Pisten des Mostviertel!

Kennt Ihr das strahlende Gefühl übertroffener Erwartungen? Wir kennen es doch alle: Da hat man aufgrund von Beschreibungen, Bildern oder bloß vom Hörensagen so ein bestimmtes Bild im Kopf. Und findet sich dann dabei, dass es die eigene Vorstellungskraft noch mal sprengt. Vor allem – oder gerade – beim Reisen. Fantastisch, nicht wahr? Heute erzähle ich Euch davon, wo vor kurzem meine Erwartungen übertroffen wurden. Und zwar in den Schigebieten Ötscher & Hochkar im niederösterreichischen Mostviertel.

Ruhe vor dem Sturm: Blick auf das zauberhafte Bergland des Mostviertel am höchsten Punkt des Schigebiet Hochkar.

Blick auf das zauberhafte Bergland des Mostviertel am höchsten Punkt des Schigebiet Hochkar, eingefangen mit meinem iPhone 5 von unterwegs!

Auch so werden Erwartungen übertroffen: Was für eine nette, persönliche Botschaft in JoSchi's Sporthaus!

Auch so werden Erwartungen übertroffen: Was für eine nette, persönliche Botschaft in JoSchi’s Sporthaus!

Hm: Auch wenn es nicht danach aussieht, bin ich ob des frischen Schnees & stürmischen Wetters hier im Mostviertel einfach nur überglücklich - Erwartungen (erneut) übertroffen.

Ich, sowieso völlig „übertroffen“: Frischer Schnee & stürmisches Wetter hier am Hochkar. Yes, baby! Schihasen wie ich mögen so etwas. Hehe.

 

Denn: Alle unsere Hoffnungen auf ein „richtiges Winter-Wochenende“ schmolzen bei diesem unglaublich warmen Winter 2014 buchstäblich wie der letzte Schnee unter der kräftigen Frühjahrssonne dahin, nur um kurz vor Saisonende noch einmal so richtig aufzublühen: Coole Pisten zum Carven in Lackenhof am Ötscher. Komplett neue, sehr stilvoll eingerichtete Gästezimmer in JoSchi’s Sporthaus am Hochkar. Österreichs größte Zirbensauna im Ybbstaler Solebad in Göstling an der Ybbs. Und dann natürlich unser liebenswerter Franz, seines Zeichens Bürgermeister von Göstling, Spaßkanone, Radiomoderator & Schiführer in einem. Wie es zu all dem kam? Das verrate ich Euch hier.

Und das Beste ist: Am Wochenende geht’s wieder rauf aufs Hochkar! Mein brandneues Snowboard braucht Frischluft. Und ich erst.

Noch bis 6. April 2014 haben die Pisten des Hochkar in diesem Jahr geöffnet. Nichts wie los also! Ausreden gibt es keine. Vor allem bei solchen Hochgenüssen wie diesen!

Los geht's mit dem Winterspaß im Mostviertel: Hier in Lackenhof am Ötscher locken Aussichten bis nach Oberösterreich und zur tschechischen Grenze Schifahrer in die faszinierende Bergwelt Niederösterreichs.

Los geht’s mit dem Winterspaß im Mostviertel: Hier in Lackenhof am Ötscher locken Aussichten bis nach Oberösterreich und zur tschechischen Grenze Schifahrer in die faszinierende Bergwelt Niederösterreichs.

Wir werden hier gleich doppelt verwöhnt: Vom strahlenden Sonnenschein sowie den Schifahr-Künsten des Ex-Schirennläufers Andi Buder aus Lackenhof am Ötscher. 150 km/h Pistengeschwindigkeit sind für ihn "normal". Ganz so schnell sind wir dann doch nicht den Berg hinabgeflitzt ...

Wir werden hier gleich doppelt verwöhnt: Vom strahlenden Sonnenschein sowie den Schifahr-Künsten des Ex-Schirennläufers Andi Buder aus Lackenhof am Ötscher. 150 km/h Pistengeschwindigkeit sind für ihn „normal“. Ganz so schnell sind wir dann doch nicht den Berg hinabgeflitzt …

... schon gar nicht, wenn man wie Thomas auf seine GoPro und die Einstellung richtig guter Action-Videos achtet ;) ...

… schon gar nicht, wenn man wie Thomas auf seine GoPro und die Einstellung richtig guter Action-Videos achtet 😉 …

... dennoch: Die menschenleeren Pisten laden zum richtig coolen Carven ein - keine Menschenseele außer uns weit und breit!

… dennoch: Die menschenleeren Pisten laden zum richtig coolen Carven ein – keine Menschenseele außer uns weit und breit hier am Ötscher! I’m loving it. Ohne mindestens einmal Schifahren / Snowboarden zu gehen, geht bei mir im Winter gar nichts. Das Fahrgefühl, der Spaß im Schnee … Himmlisch!

Szenenwechsel: "Drüben" am Hochkar nächtigen wir quasi direkt auf der Piste ...

Szenenwechsel: Wenig später nächtigen wir „drüben“ am Hochkar im neu gestalteten JoSchi’s Sporthaus direkt an der Piste …

... in solch wunderschönen, komplett neu eingerichteten Zimmern ...

… in solch wunderschönen, komplett neu eingerichteten Zimmern …

... die Gemütlichkeit zieht sich durch alle neuen Teilbereiche des Hotels ...

… die Gemütlichkeit zieht sich durch alle neuen Teilbereiche des Hotels …

... und von der Qualität der Speisen sind wir nach diesem langen Schitag ebenfalls überzeugt.

… und von der Qualität der Speisen sind wir nach diesem langen Schitag ebenfalls überzeugt. Mahlzeit!

 

So ein Schitag im Mostviertel hat es ganz schön in sich. Wir frühstücken ausgiebig. Lassen keine Piste aus. Jauchzen im Schnee! Saunieren im Ybbstaler Solebad. Und sind bei Franz am Bauernhof zur privaten Mostverkostung eingeladen.

„Eigentlich bin ich ja nur hier, weil ich g’sagt hab‘ dass ich mir SEHR GERNE Zeit nehme um heute mit Euch Schi fahren zu gehen! Und natürlich schaut’s nachher bei mir auf’m Hof vorbei. Da kriegts‘ einen Most von meinen Apfelbäumen! I‘ muss nur mei‘ Frau fragen, ob’s eh zuhaus ist, dann können wir Euch auch was kochen!“ Franz zeigt uns sein strahlendstes Lächeln. Christina & Thomas, unsere lieben Tiroler Gäste aus dem Tannheimer Tal, und ich schauen uns an. Von uns dreien fange ich mich am schnellsten: „Aber … Du brauchst doch nicht extra kochen für uns ??!“ – „Na, eine Eierspeise würde ich Euch mindestens anbieten!“ Sagt’s und lacht immer noch – vermutlich über unsere zwischen Dankbarkeit und Überraschung schwankenden Gesichtsausdrücke. Vom herrlichen Frischkäseaufstrich auf dem frisch gebackenen Brot, den uns seine Frau schlussendlich serviert hat, träume ich heute immer noch … ! Was die Träume von Christina & Thomas angeht, haben die beiden dazu wunderbar hier geschrieben. 🙂

Franz ist einfach ein Original, und steht in seiner Gastfreundschaft dennoch für die Menschen aus dem Mostviertel, welche uns an diesem Wochenende allesamt begegnen. Egal ob in JoSchi’s Sporthaus, dem ebenfalls brandneu errichteten JUFA Gästehaus am Hochkar oder dem Ybbstaler Solebad in Göstling: Hier lohnt es sich einfach, mehr als nur ein oder zwei Tage zu verbringen. Als gebürtige Niederösterreicherin kenne ich das Hochkar vor allem als Tages-Schigebiet: Erst vor kurzem habe ich Euch hier, „eingepackt in Watte“, ja von meinen schneereichen Abenteuern im Mostviertel berichtet! Nun jedoch bin ich selber versucht, (viel) länger zu bleiben – so schön sind Unterkünfte & Angebote innerhalb der Region. Franz begegnet Ihr übrigens bestimmt auch – seine ansteckende Fröhlichkeit ist sagenhaft!

Gemütlichkeit auf Mostviertlerisch: Zu Besuch bei Franz Heigl, dem Bürgermeister, Landwirt & Gastgeber von Göstling an der Ybbs.

Gemütlichkeit auf Mostviertlerisch: Zu Besuch bei Franz Heigl, dem Bürgermeister, Landwirt & Gastgeber von Göstling an der Ybbs. Mit hausgemachtem Apfelmost in den Gläsern, versteht sich.

Gemütlich ist es eigentlich immer, wo wir unterwegs sind: Im neu renovierten JUFA Gästehaus werden uns Riesenkrapfen geboten ...

Gemütlich ist es eigentlich immer, wo wir unterwegs sind: Im neu renovierten JUFA Gästehaus werden uns Riesenkrapfen & Muffins geboten …

... sehr gemütlich, stellen wir fest, ist es auch in diesen Zimmern hier: Preiswerte Jugend- und Familienzimmer für 2-5 Personen bietet das JUFA am Hochkar.

… sehr gemütlich, stellen wir fest, ist es auch in diesen Zimmern hier: Preiswerte Jugend- und Familienzimmer für 2-5 Personen bietet das JUFA am Hochkar.

Inklusive großzügigem Ruhe- und Wellnessbereich - Herz, was willst Du mehr? Merke: Wir sind immer noch direkt an den Schipisten am Berg. Genial!

Inklusive großzügigem Ruhe- und Wellnessbereich – Herz, was willst Du mehr? Merke: Wir sind immer noch direkt an den Schipisten am Berg. Genial! Ich will hier gar nicht mehr weg.

Dafür sorgt natürlich auch das gute Essen ...

Dafür sorgt natürlich auch das gute Essen, wie hier auf der Karhütte …

Franz in seinem typischen, unwiderstehlichen Charme, schenkt Christina von seinem "Flachmann" ein. So lob' ich mir das Pistenleben!

… und natürlich Franz in seinem typischen, unwiderstehlichen Charme, welcher Christina von seinem „Flachmann“ einschenkt. So lob‘ ich mir das Pistenleben!

Traumhafte Pistenwelten am Hochkar: Ein einsamer Tourengeher kämpft sich den Berg hoch.

Traumhafte Pistenwelten am Hochkar: Ein einsamer Tourengeher kämpft sich das Große Kar hoch.

Christina und ich üben uns derweil in der "hohen Kunst der Unterhaltungs-Fotografie". ;)

Christina und ich üben uns derweil in der „hohen Kunst der Unterhaltungs-Fotografie“. Erkennt Ihr die Fotografin auf dem Bild? 😉

Zahlreiche Pisten sorgen auf dem Hochkar trotz guter Besuchslage für keine allzu langen Wartezeiten an den Liften.

Zahlreiche Pisten sorgen auf dem Hochkar trotz guter Besuchslage für keine allzu langen Wartezeiten an den Liften.

Und wenn wir mal warten, dann lieber freiwillig: Franz hat nämlich ein Radiointerview über "die Reiseblogger" auf Niederösterreichs Radiosender Arabella für uns gecheckt - Live vom Hochkar werden unsere Blogs in die Welt hinausgetragen!

Und wenn wir mal warten, dann lieber freiwillig: Franz hat nämlich ein Radiointerview über „die Reiseblogger“ auf Niederösterreichs Radiosender Arabella für uns gecheckt – Live vom Hochkar werden unsere Blogs in die Welt hinausgetragen. Toll!

 

So schön. Ich muss dringend raus und in dieser Saison noch mindestens einmal Snowboarden gehen. Jetzt wisst Ihr ja, wohin Ihr dazu fahren könnt. Vielleicht sehen wir uns ja? Ich bin diejenige, welche auf der Piste oder vom Sessellift mit ihrem iPhone Fotos macht. Diese danach mit einem Seufzer mit der Welt teilt. Und darüber mitunter weitere, schwärmerische Herzen erreicht. Vielen Dank, dass Ihr dabei seid! 😀

Noch mehr, liebe Leser? Mein Flickr-Fotoalbum nimmt Euch nochmals mit auf die Reise:

 

Hinweis: Wir wurden von Mostviertel Tourismus eingeladen in die Schigebiete Ötscher & Hochkar zu reisen. Alle Meinungen sind meine eigenen.

Spread the love

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
(M)Eine Gourmetreise nach Salzburg: Ein Haubenkoch zum Hauptmenü
APA-OTS Diskurs zur Blogosphäre in Österreich: Qualität, Tonalität & Professionalität machen die Musik.

4 Comments

  1. Jutta

    Wie cool! Wie gut, dass ihr (eigentlich) zum Skifahren dort wart … bei all den Naschereien : ) Sonnige Grüße nach Österreich,
    Jutta

    Antworten
    • Elena

      Liebe Jutta,

      Allerdings, genau das haben wir bei all den kulinarischen Leckerbissen auch gedacht. 😉 Das Mostviertel würde ich Dir auf jeden Fall mal empfehlen – egal ob unter dem Motto Regionalgenuss oder Skifahren, hier wird jedem etwas geboten.

      Schön, dass Du auf meinem Blog vorbeigesurft bist!

      Antworten
  2. Anita

    Das hört sich alles extrem toll an 🙂 schön hat es doch noch geklappt mit dem Schnee 😉

    Antworten
    • Elena

      Liebe Anita,

      So ist es, wir hatten eine zauberhafte Zeit – erst gestern war ich wieder am Hochkar Snowboarden und es war ein Traum, gerade jetzt in den ersten Strahlen der Frühlingssonne! Einfach super 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar


Folgt mir auf meinen Reisen: