ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Siebensprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Einfach. Buenos Aires.


Städtereisen, Argentinien, Reiseblog , 0

Spät aufstehen. Zum Frühstück starken Kaffee trinken. Hinausgehen, sich treiben lassen. Buenos Aires die Stadt, sie ist laut, sie ist heiß, sie ist schmutzig und sie ist vor allem eines: Faszinierend. Voller „orgullo“ (Stolz) & „pasión„. Dabei haben wir noch nicht mal Tango getanzt … (M)ein Photo-Essay während eines wundersamen Tages voller ungeplanter Entdeckungen, der vielleicht gerade deshalb so entspannt gelungen ist.

Buenos Aires lädt ein, um umgerechnet ca. €7 für "ein Kilo" essen zu gehen: Für nicht mal €3 finde ich dieses Mittagessen in einem ideenreichen Imbiss-Shop wirklich ausgezeichnet.

Buenos Aires lädt ein, um umgerechnet ca. €7 für „ein Kilo“ essen zu gehen: Für nicht mal €3 finde ich dieses Mittagessen in einem ideenreichen Imbiss-Shop wirklich ausgezeichnet.

Elena bedeutet auch Fußball: Im La Boca Stadion informieren wir uns über die 1. Leidenschaft der Argentinier.

Elena bedeutet auch Fußball: Im La Boca Stadion informieren wir uns über die Leidenschaft Nr. 1 der Argentinier.

Das Stadion-Museum gibt die Atmosphäre nur indirekt über Aufzeichnungen wieder, die hier während der Spiele herrschen muss: Fußball in Argentinien ist mehr als eine Religion - er bedeutet einfach alles.

Das Stadion-Museum gibt die Atmosphäre nur indirekt wieder: Fußball in Argentinien ist mehr als eine Religion – dieser Sport bedeutet einfach alles. Zum nächsten Spiel kommen wir wieder!

Am 6. Februar bei 30.5°C eine Taxi-Fahrt durch das sommerliche Buenos Aires genießen ... für Nordhalbkugler ein wunderschöner Anblick. :D

Am 6. Februar bei 30.5°C eine Taxi-Fahrt durch das sommerliche Buenos Aires genießen … für Nordhalbkugler ein wunderschöner Gedanke. 😀

Das Museo Evita Perón besichtigen ... und abends im wirklich ausgezeichneten Restaurant mit selbigem Namen essen gehen. Der Tip stammt noch von Greeter-Stadtführer Joaquín ... Was für ein Glück, dass es Insider-Tipps gibt!

Das Museo Evita Perón besichtigen … und abends im wirklich ausgezeichneten Restaurant mit selbigem Namen essen gehen. Der Tip stammt noch von Greeter-Stadtführer Joaquín … Was für ein Glück, dass es Insider-Tipps gibt!

Der angrenzende Zoologische Garten lädt zu Rätselspielen ein: Wer oder was ist bitteschön dieses kleine, putzige Etwas?

Der angrenzende Zoologische Garten lädt zu Rätselspielen ein: Wer oder was ist bitteschön dieses kleine, putzige Etwas?

Eine der zahlreichen Avenidas der Stadt entlangspazieren, die mitunter über 20 Fahrspuren (!) zählen ...

Eine der zahlreichen Avenidas der Stadt entlangspazieren, die mitunter über 20 Fahrspuren (!) zählen …

Tja, das Verhältnis zu den "anderen" Amerikanern im Norden ist nicht immer ein wohlwollendes ...

Tja, das Verhältnis zu den „anderen“ Amerikanern im Norden ist nicht immer ein wohlwollendes … „Yankees raus aus Lateinamerika“ wird hier proklamiert.

Hier im Park sehen wir Familien, Kindern & Hunden beim Spielen zu. Ein sehr alltägliches Stadtbild, das sich weltweit wiederholt und irgendwie Ruhe bedeutet - "some things will never change".

Hier im Park sehen wir Familien, Kindern & Hunden beim Spielen zu. Ein sehr alltägliches Stadtbild, das sich weltweit wiederholt und uns irgendwo Ruhe vermittelt – frei nach dem Motto „some things will never change“.

Ok, bestimmt habt Ihr Euch schon gefragt, wo denn das (obligate) Essens-Foto in diesem Beitrag geblieben ist? ... Unser Faible für gute Speisen ist ungebrochen, in Argentinien isst man einfach sagenhaft gut - ob Fisch, Fleisch oder auch vegetarisch, wir haben bereits alles durch und sind glücklich und zufrieden. Mahlzeit :D

Unser Faible für gute Speisen ist ungebrochen, in Argentinien isst man einfach sagenhaft gut. Ob Fisch, Fleisch oder auch vegetarisch, wir haben bereits alles durch und können jedes Mal nur Empfehlungen aussprechen wie hier im Restaurant Museo Evita Perón. Mahlzeit 😀

Spread the love

Geschrieben von Elena

Elena schreibt über kreative Ziele, teilt ihre persönlichen Reisegeschichten mit und bringt inspirierende Fotos und interessante Neuigkeiten mit nach Hause. Ihre Mission lautet: "Lassen Sie sich immer wieder von dieser Welt begeistern, einem kreativen Reiseerlebnis nach dem anderen."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Buenos Aires: StadtRADfahrt & Besuch von La Boca
Tango Tanzen in Buenos Aires ...

7 Kommentare

  1. Nina

    Buenos Aires – my love! Ich bin beim googeln auf deinen Blog gestossen und sage danke für den schönen Foto-Post 🙂
    Viele Grüsse aus Buenos Aires – der perfekten Stadt für Neugierige, Hundefreunde, Kaffee-Fans :-))

    http://alongsunnymoon.blogspot.com.ar/

    Antworten
    • Elena

      Liebe Nina,

      Vielen herzlichen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich, dass Du meinen Blog über die Google-Suche gefunden hast, und noch mehr, dass wir beide eine gemeinsame Leidenschaft haben: Die Stadt Buenos Aires! Gerne möchte ich in meinem Leben wiederkehren und freue mich schon auf meinen nächsten Besuch in Argentinien.

      Lieben Gruß in den Süden,

      Elena

      Antworten

Schreibe einen Kommentar


Folgt mir auf meinen Reisen: