ende
ende
menu
ende

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Siebensprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

ReiseSalon 2013: Reiseblogger & Reisejournalisten zur Zukunft der Reiseberichterstattung

Der ReiseSalon 2013. Mein ursprüngliches Ansinnen ist es, die „Messe für exklusive Reisen“ im mächtig-imperialen Ambiente der Wiener Hofburg gemeinsam mit Ausstellern der Vereinsplattformen Genuss Reisen Österreich und Kreativ Reisen Österreich bestmöglich über die Bühne zu bringen. Dass ich dieses Jahr im Zuge dessen selbst „auf die Bühne muss“, damit habe ich nicht gerechnet. „Günter Exel von TravelLive meinte, als Vertreterin der Reiseblogger Österreichs sollten wir Dich unbedingt im Boot haben“, ruft mich der fröhliche Radio-Moderator Peter Agathakis vor rund zwei Wochen zum Thema des Salongespräch „Reisejournalismus & Reiseblogger“ an. Und spricht munter drauflos: „Ja, ich werde ein paar Fragen zum Werdegang als Reiseblogger stellen, aber gerne auch ganz kritisch fragen, so nach dem Motto: ‚In 10 Jahren ist Printjournalismus tot. Was sagen Sie dazu‘?“ Natürlich weckt so eine Einleitung meine Neugier – ich war gleich ganz gespannt. Und sag(t)e erst mal so viel: „Vielen Dank für die Einladung! Natürlich bin ich dabei!“

Die Messe ReiseSalon im prunkvollen Rahmen der WienerHofburg lockt auch heuer wieder zahlreiche interessierte Besucher in die Wiener Hofburg.

Die Messe ReiseSalon im prunkvollen Rahmen der Wiener Hofburg lockt auch heuer wieder zahlreiche interessierte Besucher zum Gespräch nach Wien.

Hier auf der Festbühne finden die sogenannten Salongespräche statt; heuer mit mir als Reisebloggerin zur "Zukunft der Reiseberichterstattung" - ein wirklich spannendes Thema!

Hier auf der Festbühne finden die sogenannten Salongespräche statt; heuer mit mir als Reisebloggerin zur „Zukunft der Reiseberichterstattung“ – ein wirklich spannendes Thema!

Peter Agathakis, unser "Showmaster", moderiert die Diskussion in Höchstform - und -konzentration.

Peter Agathakis, unser „Showmaster“, moderiert die Diskussion in Höchstform – und -konzentration.

Mein Dank gilt ebenso der engagierten wie professionellen Organisatorin des ReiseSalon und ihrem Team, Frau Neumeister-Böck von n.b.s. hotels & locations.

Mein Dank gilt ebenso der engagierten wie professionellen Organisatorin des ReiseSalon und ihrem Team, Frau Neumeister-Böck von n.b.s. hotels & locations.

Erstmalig gab es heuer übrigens auch die Erweiterung des ReiseSalon zum "GourmetSalon" mit der Verkostung typischer, regionaler Produkte aus Österreichs Genussregionen.

Erstmalig gab es heuer übrigens auch die Erweiterung des ReiseSalon zum „GourmetSalon“ mit der Verkostung typischer, regionaler Produkte aus Österreichs Genussregionen – wie hier Produkte der „Dirndl“ oder Kornellkirsche.

 

Der ReiseSalon 2013: Kreativ Reisen, Genuss Reisen – eine Messe für „besondere Reisen“. Motto trifft hier Geschmack!

Was genau macht die Messe ReiseSalon so besonders? Auch heuer hat sich für mich das einzigartige Ambiente der Wiener Hofburg, Österreichs schönste Event-Location, bestens bewährt. Zum Prunk aus Kaiserszeiten gesellt sich eine moderne „Wohnzimmer-Atmosphäre“, welche wir beispielsweise ganz besonders im Zeremoniensaal, der österreichischen Ausstellern vorbehalten war, feststellen konnten. Hier war es richtig gemütlich! Dies empfanden nicht nur unsere Aussteller der Vereinsplattformen Genuss Reisen Österreich und Kreativ Reisen Österreich, sondern auch sämtliche Besucher. Als Projektleiterin für den Verein Kreativ Reisen Österreich war ich mit in den Aufbau sowie in die gesamte Messeplanung involviert; als Reisebloggerin „Creativelena“ quasi in doppelter Mission unterwegs.

Der Aufgang zur Messe ReiseSalon führt über die Prunktreppe mit der Statue von Kaiser Franz Josef - ganz haben die Österreicher den Imperialismus eben doch nicht überwunden. ;)

Der Aufgang zur Messe ReiseSalon führt über die Prunktreppe mit der Statue von Kaiser Franz Josef – ganz haben die Österreicher den Imperialismus eben doch nicht überwunden, und rühmen sich gerne mal dafür. 😉

Gemütliche und zugleich feudale Stimmung herrschst am Gemeinschaftsstand von Kreativ Reisen Österreich im Zeremoniensaal der Wiener Hofburg.

Gemütliche und zugleich feudale Stimmung herrschst am Gemeinschaftsstand von Kreativ Reisen Österreich im Zeremoniensaal der Wiener Hofburg.

Zusätzlich zum ReiseSalon erweitern zahlreiche Aussteller mit dem GourmetSalon das Thema der heurigen Messe ...

Zusätzlich zum ReiseSalon erweitern zahlreiche Aussteller mit dem GourmetSalon das Thema der heurigen Messe …

... laden ein zu genussvollen Verkostungen ...

… laden ein zu genussvollen Verkostungen …

... und bringen gar liebe Reiseblogger-Kollegen aus München auf den Plan, extra im Rahmen der Messe nach Wien anzureisen: Im Bild rechts Monika Fuchs von TravelWorldOnline.

… und bringen gar liebe Reiseblogger-Kollegen aus München auf den Plan, extra im Rahmen der Messe nach Wien anzureisen: Im Bild rechts Monika Fuchs von TravelWorldOnline.

Zum Netzwerken und der Erschließung von Kundenkontakten bietet die Messe ReiseSalon zahlreiche Gelegenheiten.

Zum Netzwerken und der Erschließung von Kundenkontakten bietet die Messe ReiseSalon zahlreiche Gelegenheiten.

 

Radiomoderatoren fragen, Reisejournalisten antworten. Und Reiseblogger? Die twittern, filmen & fotografieren live mit. Am Blog wird naturgemäß auch sofort veröffentlicht …

… und geteilt, „geliked“, kommentiert und noch vieles mehr. Worin sich professionelle Reiseblogger von Printjournalisten unterscheiden ist beispielsweise, dass „wir alles können (müssen). Reiseblogger sind Redakteure sind Lektoren sind Designer sind Grafiker sind Fotografen sind Videoproduzenten sind Suchmaschinenoptimierer sind Netzwerker sind Social-Media-Experten, und noch vieles mehr“, gab ich im Rahmen meiner Vorstellung zum Thema Blogger an. Günter Exel von TravelLive bestätige dies und präsentierte eindrucksvoll seine „TravelLive-Kampagnen“ via der Aufnahme (und Verbreitung) eines Live-Videos zur Diskussion über den Kanal Vine.

Das Internet bietet heute jedem die Möglichkeit zur Publikation. Umso mehr ist QualitätProfessionalität und Vertrauenswürdigkeit gefragt – beim Leser wie beim Medium, für das man schreibt. Interessant ist eine Studie der Universität Hildesheim, welche der erfahrene Reisejournalist & Videopionier Claudius Rajchl zitiert: „Werden die gleichen oder ähnliche Inhalte vom Medium einer etablierten Zeitung oder von einem Blog veröffentlicht, so stuft man die Zeitung nach wie vor als vertrauenswürdiger ein.“ Diesem Grundgedanken stimme ich bedingt zu. Warum gilt eine etablierte Tageszeitung, ein etabliertes Magazin, als vertrauenswürdig? Weil es hart an seiner Qualität (Image, Design, Foto- oder Textredaktion) arbeitet. In gleichem Maße aber schlagen mittlerweile zahlreiche nennenswerte (Reise)Blogger in die gleiche Kerbe und stehen dem Qualitätsanspruch etablierter Reisemagazine oftmals um nichts nach. Zudem sind sie schnell, aktuell, finden über das Internet in Windeseile Verbreitung und werden, Stichwort Qualität, von ihren Lesern durch Feedback, Social Media und Kommentare als vertrauenswürdig eingestuft. Das hört und liest auch Google gerne. Und listet die Seite munter oben in Anfragen durch Suchmaschinen – „Google Authorship“ & Co. sei Dank!

Los geht's: Kurz vor Beginn der Diskussion erklärt mir Günter Exel von TravelLive nochmals, wie er gleich die Diskussion live via Twitter mitverbreiten wird!

Los geht’s: Kurz vor Beginn der Diskussion erklärt mir Günter Exel von TravelLive nochmals, wie er gleich die Diskussion live via Twitter mitverbreiten wird!

Reisejournalist Frido Hütter (links im Bild) sowie Robert Kropf (Insiderei.com) lauschen angeregt der Diskussion ...

Reisejournalist Frido Hütter (links im Bild) sowie Robert Kropf (Insiderei.com) lauschen angeregt der Diskussion, moderiert durch Peter Agathakis …

... spannend sind unter anderem die Ansätze, welche Diskussionsteilnehmer Claudius Rajchl aka KURIER-Reiseredakteur & Videopionier mit RajchlReist.tv verfolgt ...

… spannend sind unter anderem die Ansätze, welche Diskussionsteilnehmer Claudius Rajchl aka KURIER-Reiseredakteur & Videopionier mit RajchlReist.tv verfolgt …

... immer wieder ist Peter Agathakis gefordert, uns kritische Fragen zu stellen und die Diskussion munter voranzutreiben ...

… immer wieder ist Peter Agathakis gefordert, uns kritische Fragen zu stellen und die Diskussion munter voranzutreiben …

... ich finde es wie gesagt sehr spannend. Mut zum Wort ergibt Erfolg: Gleich mehrere Kontakte habe ich direkt im Anschluss an die Diskussion geknüpft, weitere Zusammenarbeiten stehen ins Haus - Reiseblogger, der Weg ist und bleibt spannend :D

… ich sage DANKE für die Einladung und die Möglichkeit, Bloggern hier ein Gesicht zu geben. Mut zum Wort ergibt Erfolg: Gleich mehrere Kontakte habe ich direkt im Anschluss an die Diskussion geknüpft, weitere Zusammenarbeiten stehen ins Haus, die Welt ist offen und neugierig mehr zu erfahren – Reiseblogger, der Weg für uns ist und bleibt spannend 😀

 

Vielen Dank an das tolle Moderations- und Diskussionsteam anlässlich der Salongespräche am ReiseSalon Wien, @rajchlreist, @insiderei, @guenterexel! Um es mit den Worten des Kaisers zu sagen, welcher uns beim Abschied an der Prunktreppe grüßt: „Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut.“

Ich freue mich auf Euer Feedback und dazu noch auf viele weitere, spannende Diskussionen rund um das Thema Qualität, Professionalisierung und Reiseblogger!

Spread the love

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Kapstadt: Ein Ort, an dem ein paar "Verrückte" in einer Seifenblase leben.
Reisevideos: Meine Stimme in Niederösterreich und Südspanien

5 Comments

  1. Monika @ TravelWorldOnline

    Das hätte ich mir so gern live angehört, Elena. Es war bestimmt eine spannende Diskussion. Liebe Grüße, Monika

    Antworten
    • Elena

      Liebe Monika,

      In Gedanken habe ich Dich mitgetragen, da ich stellenweise „uns alle“ als Reiseblogger genannt und vertreten habe. Die Diskussion war in der Tat spannend und zeugt von großer Neugierde und Offenheit auf beiden Seiten; ich glaube ja sowieso dass es langfristig nur ein gemeinsames Nach-Vorne-Gehen geben wird und sinnstiftende Kooperationen allen etwas nützen.

      In diesem Sinne … auf unser nächstes Wiedersehen 😀

      Antworten
  2. Roland Simmer

    Echt Interessant, und ich hab gesehen wie da die alte Welt „Printmedien“ und die Neue Welt „Internet 2.0“ aufeinand geprallt sind und die eine Seite „Internet“ ist offen und die andere hm….

    Hat mir neue Ideen gebracht und auch Spass gemacht 🙂
    glg Roland

    Antworten
    • Elena

      Lieber Roland,

      Vielen Dank, dass Du mich heute auch „virtuell“ besucht und hier zur Diskussion beigetragen hast! Ich denke, wie schon oben erwähnt, dass langfristig die Erfolg haben werden die Mut zur Veränderung haben und bereit sind, Kompromisse sowie sinnstiftende Kooperationen einzugehen … das ist für mich auf beiden Seiten, Reiseblogger wie Reisejournalisten gefragt. Wobei sich ja vieles mischt und die Differenzierung längst nicht mehr so klar zu führen ist – meiner Meinung nach ein Gewinn für beide Seiten, aber selbstverständlich auch eine Herausforderung, diesen Prozess so gut wie möglich zu führen.

      Schöne Grüße und wir sehen uns (bei Dir in Oberösterreich) zum Geschichten-Erzählen? 🙂

      Antworten
  3. Köstliches vom Kaiserwinkl: "Kössen ist das neue Kitzbühl!" - Elena Paschinger Creativelena | Reise-Blog, Sprachen, Übersetzungen, Tourismus-Beratung, PR & Social Media | Elena Paschinger

    […] Blick zu. Vor meinem Tandemflug in Tirol unterhalten wir uns wie selbstverständlich über die Möglichkeiten von Social Media, Blogs & Communities im Internet. “Kössen is’ a supa Ort fia’n Wintersport. Des muass unta […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar


Folgt mir auf meinen Reisen: